Die Aufstiegsfahrt der Hansa Kogge stoppen

Erst heute bricht die Mannschaft von Trainer Boris Schommers gen Norden auf, dafür allerdings mit dem Flugzeug. Auf dem selben Weg geht es dann noch heute Abend spät wieder Richtung Südwesten. Der Klub will dadurch Übernachtungskosten sparen, aber auch in Kaiserslautern die maximale Zeit zur Regeneration nutzen.

Heim - und Defensivstark: Hansa Kogge segelt um den Aufstieg

Mit dem FC Hansa Rostock erwartet die Lautrer ein Gegner, der schon vor der Corona-Pause in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen stand, diesen Eindruck nach dem Re-Start aber im Vergleich zu anderen Vereinen bestätigt hat. Mit 14 Punkten aus sieben Spielen holten die Ostdeutschen einen Zähler mehr als der FCK und stehen in der virtuellen Re-Start Tabelle auf Rang vier. Insgesamt rangiert Rostock auf dem fünften Tabellenplatz, mit 55 Punkten lediglich zwei Zähler hinter einem direkten Aufstiegsplatz.


Dabei zeichnet die Mannschaft von Jens Härtel insbesondere zwei Dinge aus: Die Rostocker sind heimstark, holten 33 ihrer 55 Punkte zu Hause. Nur die Zweitvertretung der Bayern punktet noch öfter im eigenen Stadion. Außerdem stellt Hansa mit nur 35 Gegentreffern die beste Defensive der Liga. Ganze elf Mal blieb Hansas Keeper Markus Kolke komplett ohne Gegentreffer.

Schommers wieder im 4-4-2? Mutiger sein als gegen Würzburg

Auf die Roten Teufel wartet also eine schwierige Auswärtsaufgabe. Der FCK konnte durch den überzeugenden 4:0 Heimerfolg gegen den KFC Uerdingen beweisen, dass er nicht nur Fußball spielen, sondern auch Tore schießen kann. Im letzten Auswärtsspiel allerdings mussten die Pfälzer ebenfalls bei einem Aufstiegskandidaten antreten, bei der 0:2 Niederlage in Würzburg machte der FCK aber vor allem offensiv keinen Stich.


Gut möglich also, dass Boris Schommers seine Mannschaft wieder - wie schon Mitte der ersten Halbzeit gegen Krefeld, in einem 4-4-2 auftreten lässt. Wahrscheinlich wird auch gegen Rostock wieder eine gewisse Rotation in der Startaufstellung der Pfälzer stattfinden, möglich dass Spieler wie Stürmer Andri Bjarnason eine Chance von Anfang an bekommen könnten und Dauerbrennern wie Kapitän Carlo Sickinger erst einmal eine kleine Verschnaufspause gegönnt wird.

Daten, Fakten, Statistiken

  • Insgesamt 31 Mal trafen der FCK und der FCH bisher aufeinander. Die Bilanz: 15 FCK-Siege, 12 Hansa Erfolge, 4 Remis
  • Das Torverhältnis steht dabei im wahrsten Sinne des Wortes bei 50/50: 50 FCK Toren stehen 50 Hansa-Treffer gegenüber
  • Das Hinspiel gewann der FCK zu Hause mit 2:0. Die Torschützen damals: Christian Kühlwetter und Florian Pick
  • 1991 standen beide Vereine Kopf: Der FCK wurde zum dritten Mal Deutscher Meister, der FC Hansa Rostock letzter DDR-Meister.


Die Partie im Rostocker Ostseestadion wird um 20:30 Uhr angepfiffen und von Schiedsrichter Robert Schröder und seinen Assistenten Viatcheslav Paltchikov und Simon Rott geleitet. Die Partie ist ausschließlich mit einem Abo bei Magenta Sport live und in voller Länge zu empfangen.


Quelle: Treffpunkt Betze