FCKFCI: Die Bilanz spricht für den FCK

Die Liga-Bilanz unter dem neuen Cheftrainer Jeff Saibene: Drei Spiele, drei Remis. Die Mannschaft ist also noch immer sieglos, aber gleichzeitig ungeschlagen. Ist das Glas nun halbleer oder halbvoll? Saibene selbst sieht die Mannschaft auf einem guten Weg, weiß aber auch, dass die Findungsphase noch nicht abgeschlossen ist. "Wir müssen die richtige Mischung und die richtige Taktik finden. Da ist jedes Spiel wichtig, um neue Erkenntnisse zu gewinnen", so der Cheftrainer im Gespräch mit dem SWR.


Im kommenden Heimspiel gegen den FC Ingolstadt soll nun endlich der langersehnte erste Saisonsieg her. Einfach wird dies gegen den ambinionierten Club aus Bayern gewiss nicht. Die Ingolstädter, die zum engeren Kreis der Aufstiegsanwärter gehören, sind mit drei Siegen und zwei Niederlagen zwar besser als der FCK in die Saison gestartet, jedoch längst nicht wie gewünscht. Auch das ist wieder ein Beleg für die Ausgeglichenheit der Liga. Besonders auffällig spielt in diesem Jahr der ehemalige Lautrer Linksverteidiger Marcel Gaus. In fünf Spielen sammelte Gaus bereits vier Scorerpunkte (zwei Tore, zwei Vorlagen).

Spieler kehren zurück

Mit Nicolas Sessa, Alexander Winkler und Hikmet Ciftci sind gestern gleich drei Spieler ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Während sich Ciftci nach nur einer kurzen Verletzungspause durchaus Hoffnungen auf einen Einsatz beim Heimspiel gegen Ingolstadt machen darf, werden Sessa und Winkler voraussichtlich noch einige Zeit fehlen, bevor sie ihr komplettes Leistungspensum abrufen können. Ebenfalls zurückgreifen kann Jeff Saibene auf Janik Bachmann, der zuletzt fehlte: Bachmann wurde am Wochenende Vater.


Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg macht zudem die Heimbilanz gegen den FC Ingolstadt. In den bisherigen sechs Partien auf dem Betzenberg ist der FCK ungeschlagen (drei Siege, drei Remis).


Quelle: Treffpunkt Betze