#FCKSCP: "Auch morgen erwartet uns eine tolle Kulisse"

Erstmalig geht die 3. Liga in dieser Woche in eine englische Woche. Am Dienstag (19 Uhr) empfangen die Roten Teufel Preußen Münster auf dem heimischen Betzenberg. Bisher wurden 17.096 Karten verkauft. Erwartet werden bis zu 20.000 Zuschauer.


Michael Frontzeck über ...

  • das Auswärtsspiel in Großaspach: "Einerseits haben wir wenig zugelassen und hätten das Spiel auch durchaus gewinnen können. Andererseits war Großaspach auch immer in der Lage den ein oder anderen Nadelstich zu setzen. Im Nachhinein bin ich nicht unzufrieden mit dem Punkt".
  • den Kader und eine mögliche Spielerrotation: "Die Mannschaft hat die Hitzeschlacht in Großaspach gut wegsteckt. Wir haben bis auf die üblichen Prellungen keine angeschlagenen Spieler, es deutet also nichts darauf hin, dass jemand ausfallen wird. Uns und dem Gegner stehen wieder einmal unangenehme Bedingungen gegenüber, das kostet natürlich Substanz. Die Mannschaft ist allerdings zu 100% fit und macht insgesamt einen guten Eindruck. Ich habe also nicht den Eindruck, jetzt 4-5 Spieler raus nehmen zu müssen. Auch der 18-köpfige Kader wird sich im Heimspiel gegen Münster nicht verändern".
  • Lukas Spalvis und das zentrale offensive Mittelfeld: "Unterm Strich ist es natürlich wichtig sich Torchancen zu erarbeiten, das ist uns in beiden Spielen bisher gelungen. Lukas Spalvis ist ein Spieler den ich genau im Auge habe, er hat eine gewisse Verletzungshistorie, ist zugleich aber ein sehr wertvoller Spieler für uns. Demnach muss ich genau hinschauen, wie fit er wirklich ist, da werde ich kein Risiko eingehen".
  • den Gegner: "Sehr souveräner Sieg bei Fortuna Köln, sie verfügen über viel Tempo und ich bin sicher, da wird einiges auf uns zukommen. Münster gehört ebenfalls zu den Vereinen, die aus wenig Möglichkeiten das Optimale herausholen".
  • das Spiel: "Es ist wichtig, dass du zusammen mit den Zuschauern immer wieder an die 100% Leistungsstärke ran kommst. Diese Grundlage wollen wir morgen wieder auf den Platz bringen. Ich finde, uns erwartet mit ca. 20.000 Zuschauern eine tolle Kulisse für einen Dienstag Abend".
  • Esmels Ausfall und potentielle Neuzugänge: "Esmel ist stark genug und er wird wieder zurück kommen. Derzeit ist nicht geplant auf dem Transfermarkt nachzulegen. Dennoch muss man sich alle Optionen offen halten. Ich bin allerdings nicht auf der Suche. Wir verfügen über 20 Feldspieler und wir haben eine enge Verzahnung zur 2. Mannschaft. Dieser Weg ist mir letztlich lieber als einen aufgeblähten Kader zu haben".


Die Pressekonferenz als Video: