Verbandspokal Südwest: In der vierten Runde steigt der FCK ein

Hinter dem Südwestpokal verbirgt sich ein Fußballpokalwettbewerb für Amateurmannschaften des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV). Teilnehmer des Verbandspokals der Männer sind die zum SWFV gehörenden Mannschaften der 3. Liga, der Regionalliga Südwest, der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, der Verbandsliga Südwest, der Landesligen, der Bezirksligen sowie einer Anzahl Mannschaften, die sich in den Kreisen qualifizieren.

FCK: Verbandspokal bereits drei Mal geholt

In den Pokalvitrinen des 1. FC Kaiserslautern befinden sich gleich drei Siegespokale, welche in den Jahren 1979, 1997 und 2008 jeweils von der Zweiten Mannschaft gewonnen wurden.


Aufgrund des Abstiegs in die Dritte Liga nehmen die Roten Teufel nicht mehr automatisch am DFB-Pokalwettbewerb teil. Um sich für diesen zu qualifizieren müsste der FCK mindestens einen der ersten vier Plätze der Dritten Liga belegen. Für die andere Option steht der 1. FC Kaiserslautern deswegen auch im Teilnehmerfeld des Verbandspokal Südwest. Mit dem Gewinn des Verbandspokals würde sich der FCK unabhängig seiner Tabellenplatzierung in der Dritten für den DFB-Pokal 2019/2020 qualifizieren.


Erst in der 4. Runde steigen die Regionalligisten und Drittligisten in den Wettbewerb ein – also auch der FCK. Unter den verbliebenen 32 Teams wird dann ohne regionale Zuordnung gelost.


Neben dem FCK steigen folgende Mannschaften zu späteren Runden in den Wettbewerb ein:


SC Hauenstein, FC Hohl Idar Oberstein, TSV Schott Mainz, TuS Marienborn, SG RWO Alzey, SV Morlautern, SV Türkgücü Ippesheim, FC Speyer 09, SG Rieschweiler, FV Dudenhofen, SV Steinwenden, TSG Pfeddersheim, TSV Gau-Odernheim, FC Arminia Ludwigshafen, TuS Rüssingen, SV Gonsenheim, FK 03 Pirmasens, FSV Saulheim, TuS Frankweiler/Gleisw./Siebeld., VfR Wormatia Worms, ASV Fußgönheim, BFV Hassia Bingen, TB Jahn Zeiskam, SV Alem. Waldalgesheim, TuS Mechtersheim, SG Eintr. Bad Kreuznach, SC 07 Idar-Oberstein


Traumlos vs. große organisatorische Hürden


Amateurvereine, die ab der 4. Runde auf den 1. FC Kaiserslautern treffen, müssen sich auf einen enormen organisatorischen und wirtschaftlichen Aufwand vorbereiten. Grundsätzlich wird einerseits mit sehr hohen Zuschauerzahlen gerechnet, andererseits drohen mögliche Sicherheitsrisiken. „Keiner weiß, wie viele Fans der 1. FC Kaiserslautern bei einem Pokalspiel mobilisieren würde. In die Tausende könnte es allerdings gehen", schließt Spielleiter Franz-Josef Kolb nicht aus: „Wir müssen da in anderen Dimensionen denken, als in der Vergangenheit“. Ob Spiele dann auf den Heimplätzen der Amateurmannschaften ausgetragen werden können, ist indes unklar. Mögliche Ausweichstätten könnten das Bruchwegstadion in Mainz oder die EWR Arena in Worms sein.


Spielrunden & Termine


- 1. Runde: bis Samstag, 04. August 2018

- 2. Runde: bis Mittwoch, 22. August 2018

- 3. Runde: bis Mittwoch, 05. September 2018

- 4. Runde: bis Mittwoch, 19. September 2018

- Achtelfinale: bis Mittwoch, 03. Oktober 2018

- Viertelfinale: bis Donnerstag, 01. November 2018

- Halbfinale: 17. November 2018 / 12. Dezember 2018

- Finale: 25. Mai 2019


Eintrittspreise:


In den Runden 1-3 empfiehlt der SWFV Eintrittspreise in Höhe von 5,- Euro. Ab der 4. Runde wird empfohlen, dass beide spielenden Vereine die Eintrittspreise einvernehmlich und eigenverantwortlich zugleich festlegen. Sollte es zu keiner einvernehmlichen Festlegung kommen, wird die spielleitende Stelle die Eintrittspreise verbindlich festlegen. Im Finale werden die Eintrittspreise durch den Verbandsspielausschuss festgesetzt.


Die Auslosung der 4. Runde steht bevor


Folgende Vereine haben sich für die vierte Runde im Verbandspokal qualifiziert:


SG Eppenbrunn

SC Hauenstein

TSV Gau-Odernheim

SV Waldalgesheim

Basara Mainz

SG Meisenheim

FC Hohl Idar Oberstein / VfR Baumholder

SV Morlautern

SG Finkenbach

SG Oberarnbach

SV Steinwenden

SG Rieschweiler

SG Alzey

SV Herxheim

TuS Altleiningen

SV Rülzheim

SG Hüffelsheim

SG Alsenztal

SV Gonsenheim

FC Speyer 09

ASV Fußgönheim

TuS Marienborn

FV Dudenhofen / TB Jahn Zeiskam


Die Auslosung findet am Mittwoch, den 12.09. während der Halbzeitpause bei der Begegnung SV Dudenhofen gegen TB Jahn Zeiskam statt.



Quelle: Treffpunkt Betze

Antworten 12

  • Danke! Endlich Infos. Andere Verbände waren schon viel weiter.


    D.h., dass Spiele auch unter der Woche und gegen 17.00 angepfiffen werden könnten? So ist es im Verbandspokal in NRW in dem ich selbst Mal gespielt habe. Da ich davon ausgehe, dass viele von Euch im lokalen Verbandspokal gespielt haben, bitte ich im Infos und Meinungen. Danke!


    Ich plane die Spiele nach Möglichkeit zu sehen und könnte daher die Infos in meine Planungen einfließen lassen (Überstunden/Urlaubstage. etc.).

  • Bisher wurde oder wird die erste Runde an folgenden Tagen ausgetragen:


    Freitag, 18:30 Uhr

    Samstag, 15:30 Uhr

    Mittwoch, 18:30 Uhr oder 19:00


    Die weiteren Runden sind noch nicht konkreter terminiert worden.

  • Mitte September also unser erstes Spiel im Verbandspokal. Ich hoffe auf einen Gegner in der Südpfalz. :D

  • Wer sich für den südwestdeutschen Amateurfußball interessiert - die 2. Runde im Verbandspokal steht und wird zwischen dem 15.08. und 23.08. ausgetragen.


    Zu den Partien.

  • Der Pokal juckt mich nicht. Mit der Einstellung fliegen wir eh raus

  • Der Pokal ist gerade dann wichtig,wenn man nicht mindestens Platz 4 erreicht. Wir brauchen die 1.DfB-Pokalrunde finanziell,von daher ist der Verbandspokal weit von "egal" entfernt.

    Gefällt mir 3
  • Es sollte frühzeitig geklärt sein, mit welchen Spielern dieser Verbandspokal gespielt wird.

    Es qualifiziert sich eh nur der Verein-egal ob man diese Spiele mit der U21- dem Profikader oder einer gesunden Mischung aus beiden angeht.

    Das einzige was klar sein muss: Der Verbandspokal muss ERNSTgenommen werden.

    Gefällt mir 2
  • Wir müssen das Ding holen.

    Der Image Schaden wäre sehr groß wenn nicht.

    Und falls wir zb nur 5ter oder schlechter abschneiden, dann auch der finanzielle Verlust nächstes Jahr

    Gefällt mir 1
  • Es steht zumindest schon einmal ein Großteil der potentiellen Gegner fest.


    SG Eppenbrunn

    SC Hauenstein

    TSV Gau-Odernheim

    SV Waldalgesheim

    Basara Mainz

    SG Meisenheim

    FC Hohl Idar Oberstein / VfR Baumholder

    SV Morlautern

    SG Finkenbach

    SG Oberarnbach

    SV Steinwenden

    SG Rieschweiler

    SG Alzey

    SV Herxheim

    TuS Altleiningen

    SV Rülzheim

    SG Hüffelsheim

    SG Alsenztal

    SV Gonsenheim

    FC Speyer 09

    ASV Fußgönheim

    TuS Marienborn

    FV Dudenhofen / TB Jahn Zeiskam

    Gefällt mir 1
  • dafür dass die 4.Runde ja anscheinend bis Mitte September über die Bühne gegangen sein soll, weiß man bisher erstaunlich wenig. Das Spiel wäre ja quasi in weniger als zwei Wochen?!

    Gefällt mir 2
  • Diskutieren Sie mit! 2 weitere Antworten