Löhmannsröben: "Es war mir eine Ehre!"

In den letzten Tagen verdichteten sich die Anzeichen, dass der FCK die auslaufenden Verträge mit den beiden Mittelfeldakteuren Jan Löhmannsröben und Mads Albaek nicht verlängern wird (Auch Treffpunkt Betze berichtete gestern). Nun ist dies zumindest bei Jan Löhmannsröben offiziell.


Schon heute morgen meldete der kicker, dass die beiden Mittelfeldakteure definitiv keine neuen Verträge erhalten würden. Nun bestätigte Löhmannsröben dies persönlich auf seiner Instagram-Seite. "Heute gehe ich das letzte Mal im FCK-Dress laufen. Mein Vertrag wird nicht verlängert", sagt der 28-jährige aus Kassel stammende Spieler zu seinen Followern. Löhmannsröben weiter: "Dankeschön für ein geiles Jahr, ihr habt sehr viele geile Fans und ich wünsche Euch sehr viel Glück in der nächsten Saison". Der Mittelfeldmann wünscht dem FCK den Aufstieg und schließt schließlich mit den Worten ab: "Es war mir eine Ehre".


Löhmannsröben absolvierte insgesamt 26 Spiele für den FCK und erzielte dabei 2 Tore. In Erinnerung bleibt aber vor allem seine legendär gewordene Wutrede nach dem Ligaspiel in Zwickau, als er Schiedsrichter Markus Wollenweber nach einem zu unrecht gegebenen Elfmeter als "Eiermaler" bezeichnete, der lieber "Cornflakes zählen" gehen solle.


Quelle: Treffpunkt Betze