#SGAFCK: Auf dem Dorf den ersten Saisonsieg einfahren

Sie kennen den Gegner bestens. Sie wissen, wie er Fußball spielt. Und dennoch behält der 2. Spieltag auch für die ehemaligen Aspacher, Trainer Sascha Hildmann und Philipp Hercher, einige Überraschungen parat. Sei es der Zustand des Geläufs, auf dem am letzten Wochenende der Fußball „Schweigepflicht“ hatte und Andrea Berg ihr Heimspielkonzert gab. Oder die Temperaturen, die beide Mannschaften wie im letzten Jahr vor Herausforderungen stellen könnte. Ausreden dürfen das freilich nicht sein, so sieht es auch Sascha Hildmann.

Die Lage vor dem Spiel

Das 1:1 zum Auftakt gegen Unterhaching wurde allenthalben gemischt aufgenommen. Sicherlich kein Traumstart, aber eben auch kein Fehlstart. Ohnehin kann erst nach ein paar Wochen von Saisonstart gesprochen werden.


Großaspach dagegen musste direkt zum Start eine herbe Pleite wegstecken. 1:4 hieß es am Ende gegen Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg. Dabei sollten sich die Lautrer von dem Ergebnis nicht blenden lassen. Lange Zeit waren die Schwaben mit den Meiderichern auf Augenhöhe, hatten sogar Chancen zur Führung, ehe Duisburg sie dann binnen sechs Minuten auseinandernahm.

Unsere Roten Teufel

Sascha Hildmann kann gegen seinen Ex-Klub erstmals auf Innenverteidiger José Matuwila zurückgreifen, der gegen Unterhaching noch gesperrt war und bei Hildmann gesetzt ist. Zum Lazarett dazugesellt hat sich unglücklicherweise Theodor Bergmann, der mit einem Magen-Darm-Virus definitiv ausfällt. Simon Skarlatidis und Lukas Gottwalt benötigen noch Zeit, auch Janek Sternberg fehlt weiter verletzungsbedingt. Kandidaten für die erste Elf sind durchaus die Neuzugänge Manfred Starke und Andri Bjarnason, die nach ihrer Einwechslung gegen Unterhaching das Spiel merklich belebten.

Unser Gegner

Dass die Roten Teufel morgen überhaupt auf die SG Sonnenhof Großaspach treffen, danach sah es vergangene Saison nicht immer aus. Am Ende hätte es sicherlich kaum knapper sein können. Lediglich durch das Torverhältnis waren die Schwaben am Ende besser als der FC Energie Cottbus und konnten somit in der 3. Liga verbleiben.


Acht externe Neuzugänge konnte Großaspach verpflichten, darunter die Offensivkraft McKinze Gaines, der aus Darmstadt losgeeist werden konnte, dessen Einsatz wegen Knöchelproblemen aber fraglich ist. Auch auf Neuzugang Imbongo Boele, der direkt im ersten Spiel treffen konnte, sollte der FCK ein Auge haben.

Zudem fallen bei Großaspach die Spieler Joel Gerezgiher und Jonas Meiser aus.

Daten, Fakten und Statistiken

  • Erst zweimal trafen der FCK und Sonnenhof Großaspach in Pflichtspielen aufeinander, beide Duelle fanden letzte Saison statt. Das Hinspiel, das ebenfalls am 2. Spieltag stattfand, endete 1:1, das Rückspiel auf dem Betzenberg konnte der FCK mit 2:0 gewinnen.
  • FCK-Trainer Sascha Hildmann war von 2017 bis Oktober 2018 Trainer in Aspach, Philipp Hercher kam vor drei Wochen ebenfalls vom Dorfklub.

Stimmen zum Spiel

FCK-Trainer Sascha Hildmann: „Ich kenne die Mannschaft ja bestens. Wir dürfen uns von dem 1:4 nicht blenden lassen. Sie haben viele schnelle Spieler, hatten auch ihre guten Momente gegen Duisburg. Wir wissen also um ihre Stärke, sind aber gut vorbereitet."


Großaspach Trainer Oliver Zapel: „Von Kaiserslautern dürfen wir natürlich viel erwarten, sie werden von Beginn an versuchen uns das Leben schwer zu machen. Aber auch wir wollen uns vor einer tollen Kulisse als frecher Gegner präsentieren. Ich freue mich riesig auf Samstag!“

Faninfos

Anpfiff in der mechatronik Arena in Großaspach ist um 14:00 Uhr. Der FCK rechnet mit rund 3.000 Anhängern, Restkarten sind vor Ort verfügbar. Mehr Infos für Auswärtsfahrer findet ihr unter www.fck.de . Die Partie wird ausschließlich über Magenta Sport zu empfangen sein.


Quelle: Treffpunkt Betze