Beiträge von Kinglouis

    also wenn ich hier so einige höre, könnte man meinen wir Deutschen seien wirklich schlechte Verlierer. Der Sieg der Spanier war sowas von verdient, dass es überhaupt keine Diskussionen geben kann. Die deutsche Mannschaft hat aus Null Chancen Null Tore gemacht!!!....Spanien aus 20 Chancen leider nur Eins.


    Ballack war das ganze Turnier ein Totalausfall. Ausser einem Freistoß stand der total neben sich!. Mertesaker war schon die ganze Saison schwach!. Lahm nicht in Bestform! Frings angeschlagen und weit von der Form von 2006 entfernt!. Gomez unerklärlich schlecht!.Lehmann nicht der Sicherste und insgesamt das ganze Team technisch den Spaniern in allen Belangen unterlegen ....und trotzdem zweiter Platz.....ich finde das war doch ein Super Ergebnis.

    Nachdem wir in Kaiserslautern in den letzten Jahren viele Dilletanten im Bereich der Einkäufer für den Verein erlebt haben und immer wieder schon im Vorfeld Interesse an Spielern in die Öffentlichkeit geraten ist, wodurch uns der ein oder andere gute Spieler durch die Lappen ging....bin ich nun froh, dass endlich mal wirkliches Schweigen herrscht. Ich hoffe das bleibt auch so bis die Verträge unter Dach und Fach sind.


    Deshalb einfach warten und überraschen lassen.

    :daumen: ....kaum ist der Klassenerhalt geschafft, wird schon spekuliert, wer denn den Kader verlassen soll, muss, darf, unbedingt soll usw.


    Ich rate mal zu folgendem: Bin ganz fest der Überzeugung das Sasic und Kunz sich diesbezüglich erst mal in Ruhe zusammensetzen werden. Es wird eine wichtige Fage nämlich die von Sponsoren und Finanzen zu klären sein. Dann wird man sich darüber unterhalten müssen, wen man überhaupt holen kann und wer seinen Vertrag noch erfüllen soll und wer überhaupt kommen bzw gehen will. Den ein oder anderen wird man einfach auch nicht gehen lassen können, weil er einfach zu viel gekostet hat. Deshalb ist momentan noch alles reine Spekulation und bringt nur unnötige Unruhe, denn wenn im Endeffekt einer geht, der "unbedingt" gehalten werden sollte, dann geht das Gejammere und das Geschimpfe über unfähige Trainer und Verantwortliche los...und wir könnten wirklich nach dieser Saison mal etwas mehr Ruhe und Vertrauen in die verantwortlichen Personen gebrauchen.


    Auf eine Saison 2008 - 2009 mit solch chaotischen Zuständen wie in diesem Jahr kann ich gern verzichten. Ich bin sicher, dass Stefan und Milan mit ihrer Erfahrung und einem langfristigen Plan, der auch den Aufstieg in Liga 1 wieder einschliesst aufwarten werden. ....denn da wollen wir über kurz oder lang ja wieder hin..

    Also ...wer geglaubt hat, dass die traditionelle Befremdlichkeit zu dem komisch labernden, dünnbiertrinkenden und noch dazu furchtbare Musik machenden Volk am Dom mit deren Aufstieg ein Ende hätte, der hat wohl weit gefehlt. Ich denke es wäre eine Genugtuung für die Heinis unter dem Kokaintrainer den FCK in Liga 3 zu schiessen......deshalb Jungs....alles geben und kämpfen bis zum umfallen!!!!.......schade nur, dass wir die Kölner über lange Zeit nicht wieder sehen werden...sie werden im nächsten Jahr wieder absteigen und wir auf in die erste Liga....also dauert es noch mindestens 3-4 Jahre....


    Mein Motto...lieber zehn Gladbacher als ein Kölner..

    ,.....wenn ich mal ins kollektive Vergessen einschreiten darf.....Sasic startet mit einem Sieg in Fürth....einem knapp verlorenen Heimspiel gegen Koblenz 2-3...dann zwei Unentschieden und einem weiteren Sieg gegen Wiesbaden.....


    ...auch wenns angeblich Angsthasenfussball war.....ich finde 8 Punkte in 4 Spielen immer noch weitaus besser als alles was Rekdal jemals geleistet hat. :respekt:

    ....also wenn du allen Ernstes glaubst, dass ein Stefan Kunz Herrn Sasic in sein Amt reinredet, dann hast du von allem was momentan passiert wirklich nicht die geringste Ahnung.


    Genau das zeichnet Kunz aus...." jedem seine eigene Scheisse!" Er erfüllt seinen Job mit Seriösität, Mut und Selbstvertrauen und lässt die anderen arbeiten!!


    Eine der heraussragenden Aktionen von Sasic, nämlich die Spieler mal vor die Fans zu stellen, kam garantiert nicht von Stefan und war doch so unsagbar wichtig.


    Stefan selbst war nie ein herrausragend talentierter Fussballer und musste sich seine Erfolge hart erarbeiten. Das war schon bei Neunkirchen so. Aber er hatte die Intelligenz zu erkennen, dass mit Fleiß und ehrlicher Arbeit viel erreicht werden kann. All das macht ihn zu einem Vorbild für alle im Verein. Das ganze Hauen und Stechen hat aufgehört. Es wagt keiner mehr ständig an Stühlen zu sägen..und das ist gut so.


    Sasic hat eine vollkommen verunsicherte Truppe von sehr jungen Spielern übernommen. Und was hat er getan? Er hat erst mal den Spielern Disziplin und Selbstvertrauen beigebracht und hat sie zusammengeschweisst. Durch gemeinsames Training ..gemeinsames Essen...gemeinsame Freizeit. Dann hat er ihnen Vertrauen gegeben, indem er ihnen gezeigt hat, dass jeder der kämpft und Fehler macht nicht sofort bestraft wird. ( Siehe Opara ). Und zu guterletzt hat er allen im Kader gesagt: Ich bin neu...mich interessieren die Aktionen und Taten eines Rekdal nicht...bei mir hat jeder die gleiche Chance und somit kamen Lexa, Ziemer, Quatara, wieder ins Team und sind heute wichtie Leistungsträger.


    deshalb ist dein Kommentar hier nur eines, nämlich :blabla: und auf dem Niveau eines Jugendtrainers...ich vermute F-Jugend.

    Ich machs mal an einer ganz einfachen Formel fest:


    Rekdal 19 Spiele Trainer und 16 Punkte
    Sasic 10 Spiele Trainer und 16 Punkte


    Hätte Rekdal nur eine gleichgute Quote gehabt, hätten wir jetzt 46 Punkte....und wo stünden wir dann????..Richtig auf dem 7ten Platz..mit 6 Punkten Abstand zum Aufstiegsplatz. Drumm sag ichs noch einmal. Rekdal war der schlechteste Trainer in der gesamten Vereinsgeschichte des FCK!!!! Wenn wir, was ich nicht glaube doch noch absteigen sollten, dann ist einzig der Vereinsführung ein Vorwurf zu machen, die nicht schon gegen Mitte der Vorrunde reagiert hat. :hammer:

    ...wäre ja alles ganz richtig. Und ich könnte deine Verteidigung ja recht gut verstehen, wenn die Begründung der Suspendierung von Lexa aus damaliger Sicht heraus käme. Doch hat unser Freund seinen Kommentar zum Trainerwechsel pro Rekdal aktuell damit begründet, das Lexa auch heute keine guten Spiele machen würde...und das dürfte wohl etwas falsch sein.


    Ansonsten bin ich begeistert von deinen wunderbaren Englischkenntnissen. ....Chapeau!.

    Schön wenn man immer zwei Meinungen parat hat...Lach. Im Treed zum Trainierwechsel bescheinigst du Rekdal Sachverstand, weil der den schlechten Lexa aufs Abstellgleis geschickt hat und hier lobst du ihn als den besten Mann auf dem Platz neben Mandjeck


    Na was denn nun????.......Aber vielleicht ists ja wie immer. Je nach Situation wird das Fähnchen nach dem Wind gehängt und was interessiert mich schon mein Geschwätz von gestern ..gelle!!

    Da gebe ich dir jetzt mal absolut Recht. Was soll dieses ganze nachtreten und Gemeckere am jetzigen Trainer. Wir alle wissen, dass die Mannschaft auf Grund ihrer Jugend einfach noch keine Konstanz hat. Und sicherlich ist unter dem väterlich agierenden Sasic einiges alleine in der Stimmung besser geworden. Alleine die Freude beim 2 zu 1 gegen Aachen und der jubel der Spieler gemeinsam mit ihrem Trainer zeigt, dass hier etwas zusammwächst. Und da Stefan auch noch seinen Teil dazu beiträgt dass einige Dummschwätzer aus dem Vorstand jetzt endlich mal Maulverbot habe bzw. lernen sich professioneller auszudrücken.....ist eine eindeutige positive Entwicklung zu erkennen. Wer ausserdem jetzt noch bestreitet, das Lexa genauso wie Ziemer in diese Mannschaft gehört, der kann nur Tomaten auf den Augen haben.

    Hier reden doch tatsächlich einige davon das Rekdal Fussballverstand hatte!!!!...denen muss wohl jemand die Augen verklebt haben. Ich erinnere an die tolle Eckballvariante...ein Grauen....ein Schwachsinn hoch hundert. Kein Trainer dieser Welt lässt das so spielen, nur der Besserwisser Rekdal dachte er hätte da was supergutes entdeckt. Dann seine Idee vom Kollektiv ohne Spielmacher...komisch nur, dass Vereine wie Benfica, Inter, Manu..Millionen ausgeben um gute Spielmacher zu kaufen....aber Rekdal wusste das natürlich besser.
    Zu Rekdals Bilanz kann ich nur sagen: Abgestiegen mit seinem Verein vorher und Abgestiegen auch mit dem FCK.


    Ich hätte diesen überheblichen Grosskotz schon nach 5 Spielen entlassen....bzw. ihm erst gar keinen Vertrag gegeben. Wer diese Pflaume gegen Wolf getauscht hat gehört heute noch an den Pranger mitten in der Altstadt von Kaiserlautern. :hammer:

    Es gibt gar keinen Grund sich irgendwie aufzuregen denn: 1. Dinge du man ändern kann ändert man und deshalb braucht man sich nicht drüber aufzuregen. 2. Über Dinge, die man nicht ändern kann braucht man sich auch nicht aufzuregen, denn die kann man ja sowieso nicht ändern.......



    Fazit: Regt Euch nicht auf Leute....sondern steht hintern eurem Verein, dass er hoffentlich in der zweiten Liga verbleibt.


    Ich habe fertig.....

    also ich sehe das ganze etwas anders. Der Kotysch hat in der ersten Halbzeit gut gespielt, war agressiv und stark am Mann. Er hatte die gelbe Karte aber wenn du jeden Spieler auswechseln willst, der gelb sieht, dann hast du nicht genug Auswechselspieler. Da muss der junge Kotysch einfach mal lernen im Mittelfeld nicht wie ein wütender Stier reinzugehen sondern mal intelligent zu foulen und trotzdem den Gegner am vernünftigen Spielaufbau zu hindern. ...aber das schreibe ich seiner Jugend zu.. Im Nachhinein kann man immer sagen: mein Gott der Sasic das hätte er doch merken müssen, dass der Kotysch bald Gelb-Rot bekommt!!....ich sage Quatsch und hätte, täte , könnte......für mich wichtig war...richtig guten Fussball gespielt, Zweikampfstark, technisch ok, schnell und den Gegner zu keiner Chance kommen lassen......Augsburg hat sage und schreibe 2 Torschüsse gehabt wovon einer noch eher ein Roller war.....hervorragende Abwehr mit Beda, und auch Schönheim hat gut gespielt. Absolut hervorzuheben ist Ziemer und sein Sturmpartner Simpson und natürlich Bohl so lange die Luft reichte.....ich würde sagen Bohl war 45 Minuten super und danach naja.....aber die 45 sollte er auf jeden Fall spielen.


    :gutgemacht:

    Nun also wenn irgendeiner von Euch mal im Büro den Kopf auf den Tisch legt und während einer wichtigen Sitzung einfach einschläft, dann wäre ich mal gespannt, wie der Chef da so reagiert??? Also bei uns gäbs direkt eine Abmahnung wenn nicht sogar einen direkten Rausschmiss !!!


    Ich finde es eine Unverschämtheit und eine beschissene Berufsauffassung!!!. Der Herr ist wohl auch so alt, dass von von ihm erwarten kann, sich für einige Minuten am sprichwörtlichen Riemen zu reissen. Hier gehts um sehr teuer bezahlten Profifussball und nicht um einen Kindergarten in dem der Junior mal wegschläft.


    Also ich verstehe hier einige Leute nicht. Es ist immer der Trainer der die Schuld trägt!!. Das aber egal unter welchem Trainer diese Truppe eine Moral an den Tag legt, die unter aller Sau ist, scheint keinen zu interessieren!!!...Würden die wenigstens jedes Spiel bis zum Umfallen kämpfen wärs ja noch verständlich....aber einige Auftritte grenzen für mich an Arbeitsverweigerung hier fehlts eindeutig an Moral und das zeigt dieser Fall auch wieder.

    um kurz zu resumieren. Mit dem traurigen Thema Atze Friedrich und dem Stadionausbau zur WM hat das Chaos begonnen. Notorischer Geldmangel aber trotzdem die Ansprüche wie vor 10 Jahren. Anstatt kleinere Brötchen zu backen und gesicherten Mittelfeldplatz anzustreben drehte sich das Trainerkarusell und das der Sportdirektoren was weitere Gelder verschwendete die besser in den Aufbau einer schlagfertigen Mannschaft gesteckt worden wären. Eine Welle von Kündigungen, Rücktritten, Rausschmissen und schlechten Neuverpflichtungen. Dazu eine Fehleinschätzung der Möglichkeiten unserer Nachwuchsspieler. In eine intakte Mannschaft integriert waren Schönheim, Halfar und andere durchaus in der Lage mitzuspielen. Als Verantwortungsträger und Spielgestalter maßlos überfordert. Der Vorstand und seine unprofessionelle Art taten ihr Übriges und so schwebt der FCK am Abgrund zur Bedeutungslosikeit.


    Vielleicht ist der Abstieg auch eine Möglichkeit zum Wiederaufbau unter neuen Ansprüchen und Erwartungen .....ein reinigendes Tal der Tränen wie es auch von den 1860 München durchlebt wurde! Die Hoffnung bleibt...allein es fehlt momentan der Glaube

    ....Chef ich bin der beste Dipl. Ing. aber ich möchte lieber den Job als Putzfrau machen, aber bitte mit dem gleichen Gehalt!!!!. Ausserdem möchte ich gern noch weiterhin kräftig von den Vorteilen eines Ingenieurs profitieren. Firmenwagen, mit Kunden essen gehen usw. .........Chef du kannst dich doch nicht über meine Entscheidung wundern???....schliesslich hast du mich doch gefragt was ich lieber sein will....ein Teil der Firma mit Verantwortung und Ruhm oder eine Putzfrau...nun Chef.....ich bin in die Firma gekommen um Putzfrau zu werden, meinen Ingenieur hab ich nur gemacht damit der Einstieg leichter wird. :ironie:


    und das Beste kommt noch ...die Kunden ( also wir ) klaptschen noch Beifall und sagen: Der Chef ist dran schuld, dass der Herr keinen Job als Ingenieur haben möchte. Das war doch der Beste, Tollste, Grösste!!!!.


    Gut das der weg ist!!!!..wir können alles in diesem Verein gebrauchen nur keine Leute die die Situation jetzt für persönliche Bedürfnisse ausnutzen wollen. Dann lieber Opara.....der will wenigstens!!.

    Also wenn einer behauptet irgendein Stürmer hätte ihn in diesem Jahr überzeugt, dann muss er wohl Tomaten auf den Augen haben. Wenn sich das Jüngelchen Jendrisek entscheidet lieber im Amateurbereich zu spielen...dann ist das ok. Soll dann auch die Konsequenzen tragen, die da sind: Amateurgehalt, Amateurrechte, Amateurpflichten, Schuhe selbst putzen!, Trikot selber waschen usw. ....kann ja keiner zum Profifussball gezwungen werden.


    Für Unwillige die noch nicht mal aus der Masse herausstechen und die jetzt die Situation ausnutzen um persönliche Freiheiten zu nutzen, hat diese Mannschaft keinen Platz. Dann lieber einen willigen Opara als einen unwiligen Jendriseck!!!

    ich denke hier sollten mal alle einsehen, dass diese Mannschaft für Liga 2 einfach nicht gut genug ist. Sie muss an ihrem Limit spielen um einigermaßen mithalten zu können. Andere Mannschaften sind erfahrener, sicher, spielstärker, kämpferischer.....an Supertagen sind wir ab und an mal gleichwertig aber die Konstanz ist gleich null....auf ein kleines Hoch folgt ganz sicher das nächste Tief...ob Rekdal, Sasic, Wolf oder Otmar Hitzfeld..daran ändert keiner was.


    Für mich noch schlimmer ist das Chaos in dieser Vereinsführung. Sicherlich hat Fuchs nicht die Personalie zu bestimmen...aber er als Sportdirektor hat das Recht informiert zu werden.....das ist wie wenn VW 5000 Leute entlässt und der Personalratsvorsitzende bekommt keine Info dazu!!!!...sicher ist der nicht im Vorstand und trotzdem gebietet es der Anstand und die Menschlichkeit jemand in der Position zu informieren!!!!


    WAs soll das Gelabere um Stefan Kunz....bei aller Liebe.....der kann in dieser Situation nichts mehr bewegen, sondern das Geschwätz um seine Verpflichtung schafft nur Chaos und Drucheinander!!...Warum nicht nach der Saison???.......Das Chaos um Toppmüller genauso eine ....meiner Ansicht nach hätte man von Anfang an Wolf halten sollen und für das gesparte Geld 2 gute erfahrene Spieler gekauft.....das nächste Chaos........usw usw usw.....einfach eine Provinzposse . Ich dachte Bauernhafter und provinzieller als der FC Saarbrücken gings nicht mehr...weit gefehlt, die Pfalz toppt selbst die Saarländer noch

    Nun einige Antworten:


    Was hat uns Sasic gebracht? Ganz klar 8 Punkte einen Lexa reaktiviert und nicht zuletzt den so hoch gelobten Quatara.


    Warum hat er Quatara ausgewechselt und dann noch gegen Opara?. Quatara war verletzt und Dank der Disziplinlosigkeit von Jendrisek und Simpson auch keine Alternative vorhanden..denn wie hier einige feststellen sollen wir offensiver Spielen..also Abwehrspieler raus....Angreifer rein.


    Was hier einige übersehen, ist, dass der Gegner schon in der ersten Halbzeit ( mit Quatara ) 3-4 dickste Chancen hatte und der FcK in keiner Situation nah genug am Gegner war und in die Zweikämpfe kam. Wenn Zeikämpfe, dann so dumm, das wieder mal für die gesamte Abwehr die gelbrote Karte anstand. Nach vorn lief bis auf den einen Fernschuss an die Latte nichts zusammen. Man muss neidlos anerkenne, dass der Gegner einen clevere, ruhigen und sehr sicheren Fussball abgeliefert hat. Hier wurde die FcK Mannschaft gewogen und für zu leicht befunden....fertig. Sasic kann die Mannschaft einstellen und vorbereiten..kämpfen und gut spielen müssen sie schon selbst.


    Aber was wirklich aufregt sind ganz andere Dinge!!! Wer hat das Interview mit diesem Hampelmann vom Vorstand bei Premiere in der Pause gesehen?????..Da kann ich nur sagen Provinzverein, Unprofessionell, Bauerntheater!
    Dieser Heini kam daher wie Bauer Ewald, den man im Dorfverein als zweiten Kassierer in den Vorstand gewählt hat.
    Spricht ständig von der guten Wahl bezüglich Stefan Kunz...der noch überhaupt nichts unterschrieben hat, geschweige denn sicher kommt,( Stefan ist ein cleverer Typ der wird sich diesen FCK im eigenen Interesse nie antun !!! ).....versteht die Fragen der Reporterin gar nicht....und will nicht einsehen, dass man in einem Verein gefälligst den Sportdirektor zumindest informiert wenn solche Entscheidungen anstehen!!!!....Das ist Dorfposse hoch 10....dieser Verein verdient es nicht im Profifussball zu spielen!!!...das Schmierentheater der letzten Jahre ist zum kotzen....dumme Provinzheinis und Selbstdarsteller bestimmen unseren Verein und einige hier geben dem Vorstand auch noch Recht nach dem Motto: Fritz Fuchs ist Angestellter, der hat die Klappe zu halten und zu folgen!!...da kann ich nur sagen das ist wirkliches Dorfniveau .......deshalb blutet mein Herz..aber dieser Verein gehört nicht mal in die Regionalliga....von der Vereinsführung sollte er in der Bezirksklasse spielen. :shit:

    Wenn auch wieder einige sich wundern warum und weshalb Lamprecht oder Mandjek nicht von Anfang an spielen....es ist in der Mannschaft momentan ungeheuer wichtig, dass auch mal ein Team zusammenfinden kann. Ich denke, dass alle diese Maßnahmen wie gemeinsames Essen, zweimal Training am Tag ( Frage mich sowieso, was die Jungs vorher den ganzen lieben langen Tag gemacht haben......schliesslich werden die fürs trainineren und spielen bezahlt ) oder immer ähnliche Taktik und Aufstellen einfach dazu führen sollen, dass endlich mal mehr Sicherheit ins Spiel kommt. Wenn auch die Ausrichtung nicht allzu offensiv ist, so sind doch einige Fortschritte zu sehen. Das die Mannschaft nicht mehr spielerische Mittel hat, ist auf die desolate Einkaufspolitik der letzten Jahre zurückzuführen. ....Wir brauchen einen Knipser und einen echten 10er.....und ich behaupte sogar noch einen guten Abwehrspieler, denn so sicher wirkt das trotz der guten Leistungen von Quatara immer noch nicht. ...hoffe mit Beda wirds da wieder besser, aber es darf halt keiner ausfallen