Mittwoch, 19:00 Uhr: Den Wettkampf annehmen

Die steigende Formkurve des FCK liest sich beinahe vorzüglich. Mit fünf Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen haben sich die Roten Teufel nach der Corona-Pause stabilisiert und zu einem Topteam in Liga drei gemausert. Doch zwei Spieltage vor Saisonabschluss hat diese positive Bilanz nur noch eine symbolische Bedeutung. Der Aufstiegskampf findet auch in diesem Jahr ohne den FCK statt. Für die Pfälzer stehen aktuell vor allem zwei Themen im Vordergrund: Ein Schuldenschnitt und der Einstieg des neuen Ankerinvestors sowie die Planung und Umsetzung eines Kaders, der im kommenden Jahr oben angreifen kann.

Letztes Auswärtsspiel im Erdgas-Sportpark

Zum letzten Mal in dieser Saison reisen die Roten Teufel in die Ferne und treffen an diesem 37. Spieltag auf den Halleschen FC. Der HFC startete nach der Corona-Pause mit drei Niederlagen und sah sich bis zum 30. Spieltag mitten im Abstiegskampf. Doch mit einem 3:0 Heimsieg gegen Waldhof Mannheim gelang dem Ost-Club die Wende im Kampf um den Klassenerhalt. Mit vier Punkten Vorsprung ist die Mannschaft von Trainer Florian Schnorrenberg allerdings noch nicht gänzlich gerettet. Während es für den FCK also um nichts mehr geht, muss Halle noch zittern und unbedingt drei Punkte einspielen. Dabei spricht die Bilanz zwischen beiden Vereinen für den Halleschen FC, schließlich gelang in vier bisherigen Begegnungen keiner der beiden Mannschaften ein Auswärtssieg.

Wer bleibt, wer spielt?

Während Torhüter Lennart Grill die Reise nach Halle defintiv nicht mehr antreten wird, so ist es bei Alexander Nandzik, Andre Hainault und Gino Fechner noch offen, ob sie in den letzten beiden Saisonspielen zum Einsatz kommen können. Aufgrund ihrer bis zum 30.06. auslaufenden Verträge müssen Verein und Spieler aushandeln, inwieweit ihre Einsätze noch möglich sind.


Ansonsten ist davon auszugehen, dass FCK-Cheftrainer Boris Schommers wieder einmal kräftig rotieren wird, um seine Spieler einerseits zu schonen, gleichzeitig jungen Talenten wie Bakhat, Morabet oder Scholz weitere wichtige Spielzeit zu gewähren.


Im Überblick: Der aktuelle Teamstatus


Quelle: Treffpunkt Betze

Bild: ms-sportfoto.de