Nach nur einem Jahr: Özdemir verlässt den FCK

Abwehrspieler Özgür Özdemir verlässt den 1. FC Kaiserslautern und wechselt mit sofortiger Wirkung zum türkischen Zweitligisten Adanaspor. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Clubs Stillschweigen.

Der 24-jährige Abwehrspieler wechselte im Sommer 2018 von der SG Sonnenhof Großaspach an den Betzenberg und lief in der vergangenen Saison in drei Drittligapartien für die Roten Teufel auf.

Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich für seinen Einsatz im Trikot des FCK und wünscht Özgür Özdemir auf seinem weiteren Karriere- und Lebensweg alles Gute!


Quelle: Pressemeldung 1. FC Kaiserslautern

Antworten 6

  • Sehr gut. Jetzt bitte noch Hainault pensionieren und einen guten Innenverteidiger mit Rechtsfuß neben Matuwila installieren.

  • Sehr gut. Dann ist das Missverständnis beendet. Mach's gut, Özgür!

  • Viel Spaß bei Adana..

  • für mich unverständlich,dass er nach einem wirklich schwachen spiel so außen vor war.


    da gabs bisher andere spieler,die trotz schlechter leistungen,ein besseres standing hatten

    Gefällt mir 1
  • war halt kein Kapitän.

  • für mich unverständlich,dass er nach einem wirklich schwachen spiel so außen vor war.


    da gabs bisher andere spieler,die trotz schlechter leistungen,ein besseres standing hatten

    Fronzeck hat nicht an ihn geglaubt und Hildmann kannte ihn aus Andrea-Berg-Town. :dunno:


    Zudem ist immer die Frage, welche Konkurrenz hat ein Spieler auf seiner Position. Kraus, Hainault, Gottwalt und später Sickinger wurden halt stärker eingeschätzt. D.h. er war IV Nummer 5.

  • Diskutieren Sie mit!