Presseartikel von "FCK A & B Junioren & Jugendmannschaften"

  • Ab in Gerrys Talentschmiede.... :arbeit: ;)

    FCK,ich steh zu Dir! Du wirst wieder stolz und glücklich sein und du bist schön,sogar schön auch wenn du weinst! Für immer :schild:

  • der kommt aus meiner Nähe (ursprünglich).


    Leinach und Thüngersheim sind beide in der Nähe von Würzburg! Und dass er den WFV als Sprungbrett nutzt, ist hier in der Gegend so ziemlich klar... WFV, S05 und der 1.FCN sind DIE Jugendbringer hier in Frangge. Ein Glück, dass die Bayern ihn sich nicht unter den Nagel gerissen haben, als er beim WFV war. Die haben nämlich so einen "Juniorenvertrag gg. Geld" mit den Bayern...


    Viel Glück, viel Spaß! Unser 1.Mannschaftstorwart in 5 Jahren! Ich freu mich drauf, einen Franken in der 1. vom FCK zu sehen!

  • Ehrmann wird aus ihm auch einen guten machen und schon wieder heisst es dann in einer Jugendnationalelf--im Tor steht einer vom 1.FC Kaiserslautern

  • Bald gibts es in Fußball-Torwart Deutschland nur noch 2 Namen. Ausbilder Ehrmann Gerry und das beste was einem passieren kann:1.FC KAISERSLAUTERN

  • Ab in Gerrys Talentschmiede.... :arbeit: ;)

    Erstmal ab in den Kraftraum . . .

    "One, two, three, four" - der FCK spielt Fußball wie die Songs der
    amerikanischen Punk-Band Ramones aus den Achtzigern klingen: schnell
    und schmerzhaft für den, der es nicht mag. (Süddeutsche Zeitung)


  • Quelle : Die Rheinpfalz

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.


  • Quelle : Die Rheinpfalz

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Zitat

    FCK-U17 mit durchwachsener Bundesliga-Hinrunde



    Quelle:
    Verlag: DIE RHEINPFALZ
    Publikation: Pfälzische Volkszeitung

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Zitat

    Internationaler NH-Bingen-Junioren-Cup für D- und C-Jugend


    Zitat

    Allein durch den Teilnehmerkreis mit Mannschaften wie Bröndby IF, Borussia Mönchengladbach, Mainz 05, oder 1. FC Kaiserslautern darf bei den Turnieren am Wochenende mit gutem Nachwuchsfußball gerechnet werden.


    Los geht das Turnier der D-Junioren am Samstag um 9.30 Uhr mit dem Spiel der D1-Mannschaft von Hassia Bingen gegen Herfölge BK. Außerdem um den Sieg spielen der SV Wehen Wiesbaden, Germania Schwanheim, Bröndby IF, JFP Frankfurt, Wormatia Worms, FC Luton Town, Borussia Mönchengladbach, TSG Wieseck, Karlsruher SC, Dynamo Dresden, 1. FC Hennef 05 sowie drei weitere Vertretungen der Hassia. Das Endspiel ist für 17.50 Uhr angesetzt. Vorjahressieger TuS Koblenz ist nicht am Start.


    Anders sieht es bei den C-Junioren am Sonntag (gleiche Anstoßzeit) aus. Hier wollen die Vertreter von Bröndby IF ihren Vorjahressieg wiederholen. Dagegen haben vor allem die Jungs vom FSV Mainz 05 etwas, die Sieger des Jahres 2008. In den vier Vorrundengruppen außerdem mit dabei sind Germania Schwanheim, Waldhof Mannheim, FC Luton Town, 1.FC Kaiserslautern, JFC Frankfurt, Wormatia Worms, SV Darmstadt 98, TSG Wieseck, SV 09 Kuppenheim und der FC Hennef sowie in jeder Gruppe eine Vertretung des Veranstalters. Spannende Spiele dürfen also erwartet werden.


    Weiter ...


    Quelle : Allgemeine Zeitung

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Zitat

    Die Talente des 1. FC Kaiserslautern haben am Samstag und Sonntag, 9./10. Dezember 2010, erneut ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Die U10 entschied das Hallenturnier beim SC Feucht souverän für sich und belegte am darauffolgenden Sonntag einen guten zweiten Rang beim Viernheimer Dato Cup. Auch die Lautrer U9 trat in ihrer Altersklasse in Viernheim an und wurde prompt Turniersieger.


    Weiter ...


    Quelle : FCK.de

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Zitat

    FCK und amerikanischer Jugendfußball kooperieren


    Der 1. FC Kaiserslautern kooperiert verstärkt mit der US-amerikanischen Jugendfußballvereinigung US Youth Soccer Europe. Beide haben eine weitgreifende Zusammenarbeit vereinbart. Ziel der vorerst bis zum Ende der aktuellen Spielzeit abgestimmten Vereinbarung, die sich regelmäßig um ein weiteres Jahr verlängert, ist eine intensivere Zusammenarbeit zur Ausbildung und Unterstützung der jungen US-amerikanischen Spieler aus ganz Europa. Bis zu zehn Teams der Altersklassen von U9 bis U19 werden mit Trainingsmaterialien und Trainern ausgestattet. Dem FCK unterliegen neben Ausstattung und dem Stellen eines Cheftrainers die Bereitstellung der Trainingsplätze und Funktionsräume. US Youth Soccer Europe stellt die Spieler sowie Trainings- und Spielkleidung. Der Ausbau der Zusammenarbeit gibt den Nachwuchsspielern die Möglichkeit, sich unter professionellen Bedingungen weiterzuentwickeln. Der FCK wiederum kann auf die besten Nachwuchsspieler der US Youth Soccer Association Region 1 zugreifen, in der über 1,2 Millionen Spieler organisiert sind. Wie der Verein mitteilte, sieht er in der Vereinbarung zudem die Möglichkeit, die gute Nachbarschaft mit der großen amerikanischen Gemeinde in der Region sinnvoll auszubauen.


    Quelle
    DIE RHEINPFALZ
    Publikation: Pfälzische Volkszeitung
    Ausgabe: Nr.15
    Datum: Dienstag, den 19. Januar 2010
    Seite: Nr.15

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

    4 Mal editiert, zuletzt von PFALZADLER ()

  • Zitat

    Wieder einmal konnten die jüngsten Teams des 1. FC Kaiserslautern am Wochenende des 16. Und 17. Januar 2010, ihre Stärke in der Halle beweisen. Die U9 siegte am Sonntag in Bensheim, ebenso wie die U11, die Tags zuvor auch das Turnier in Schönenberg-Kübelberg für sich entschied. Auch der FCK-U10 gelang es am Samstag zu brillieren: Beim Hallencup in Lambertheim gewannen die Lautrer die Siegertrophäe.


    Weiter ...


    Quelle : FCK.de

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Zitat

    Die U11 des FCK nahm am Sonntag, 24. Januar 2010, bei einem Turnier zugunsten der Kinderkrebshilfe im westfälischen Siegen teil und sicherte sich dort den Titel des Hallenkreismeisters. Auch die U9 überzeugte und wurde zeitgleich Turniersieger in Münchweiler an der Rodalb. Dort hatte am Samstag, 23. Januar 2010, die U10 bereits den Titel ihrer Altersklasse erringen können. In Siegen ging für jedes erzielte Tor ein Euro an die Kinderkrebshilfe, und da das Team des Trainergespanns Patrick Tessié und Holger Schuler hervorragende und zudem torreiche Spiele absolvierte, kam eine stattliche Summe zusammen. Ohne größere Probleme überstanden die jungen Talente des pfälzischen Traditionsclubs die Vorrunde. Bei den Duellen gegen den SV Schopp (7:0), TuS Erfenbach (8:0) und gegen den SV Wiesenthalerhof (6:0) erlebten die anwesenden Zuschauer ein Torfestival nach dem anderen. Auch im Semifinale gegen den SV Mehlbach fielen zehn Tore – allesamt für die Roten Teufel. Im Endspiel begegnete die U11 schließlich dem Stadtrivalen Eintracht Kaiserslautern. Mit einem souveränen 2:0-Erfolg wurden die kleinen Roten Teufel am Ende des Turnieres Hallenkreismeister.


    Auch in Münchweiler an der Rodalb wurde ein Nachwuchsturnier abgehalten. Am Samstag, 23. Januar 2010, gelang dem Team des Trainerduos Mörsch/Lind eine starke Vorrunde – kein Gegner vermochte es den FCK zu bezwingen, so dass man klar und deutlich die nächste Runde erreichte. Auch der Veranstalter des Turniers hatte keine Chance: Im Halbfinale schlug Lautern den SV Münchweiler 85 mit 7:0. Den Turniersieg sicherte sich der Nachwuchs schließlich im letzten Spiel des Wettbewerbes: Gegen den Lokalrivalen FK Pirmasens hieß es am Ende 3:1 für den 1. FC Kaiserslautern.


    Am darauffolgenden Sonntag gastierte auch die U9 in Münchweiler an der Rodalb. Die Schützlinge der Trainer Marc Silbersdorff und Werner Weingärtner waren im Verlauf des Turniers nie ernsthaft gefährdet und gewannen folgerichtig auch alle Spiele. Turniersieger konnte somit nur der 1. FC Kaiserslautern sein.


    Quelle : FCK.de

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“