Beiträge von Betzegeher

    Von der Laufleistung usw. ähnlich wie Bellinghausen, nur kann Pick im Gegensatz zu Bellinghausen auch Fußball spielen. ;)


    Wüsste aber nicht was ihn bei uns halten sollte wenn es wirklich ein Angebot aus dem oberen Dirttel der 2. Liga oder sogar aus dem unteren Drittel der Bundesliga geben sollte.

    Er hat bei uns aber auch eine ganze andere Rolle als bei Jena. Da war er deren Lebensversicherung mit seinen Toren. Bei uns ist er eher auf den Außen in der Vorbereiterrolle, die er bzw. der Trainer erst finden musste.


    In Jena hatte er in 22 Spielen elf Tore erzielt, jetzt wo ich mir seine Statistik bei uns anschaue (16 Spiele, sieben Tore, vier Vorlagen) ist er von diesem Schnitt gar nicht mal so weit weg. :thumbup:

    Wenn man mitbekommt was er alles finanziert ohne daran zu verdienen, sondern weil es notwendig ist

    Das kann ja auf die TSG Hoffenheim nicht zutreffen und genau da trenne ich den Menschen Hopp, der sehr viel Gutes unterstützt und den Mäzen Hopp, der sich ein Spielzeug hochgezüchtet hat und es damals als totales Wunder präsentiert hat, dass man in die Bundesliga aufgestiegen ist. Dass allerdings die Transfers zehn Mal so hoch waren wie die Ausgaben der restlichen Vereine aus der 2. Bundesliga in dieser Saison zusammen wurde nicht erwähnt.


    Er dachte es geht alles mit ein paar gestandenen Spielern und guter Jugendarbeit. Doch als das Projekt ins stocken kam, wurde ordentlich reingebuttert. Da hatte das ganze auch nichts mehr mit unterstützen zu tun, sondern eben das gewählte Wort "züchten".


    Egal, uns braucht Hoffenheim nicht zu interessieren und so sehr wie das damals fast alle verteufelt haben soll das jetzt gerade für uns die Lösung sein. Passt auch irgendwie nicht zusammen.

    Erinnere mich noch an das Auswärtsspiel letzte Saison. Glaube das ging 0:2 aus unsere Sicht aus und war total unterirdisch von uns. Die "Fans" die wir angetroffen haben waren auch nicht gerade gastfreundlich und es hatte einen guten Grund warum die Polizei eine Trennung durchgeführt hatte. Leider stand unser Auto abseits des Trennungsbereichs und nach den ersten Begegnungen bei denen wir dann "Begleitung" bekommen haben vom ein oder anderen Anhänger haben wir alles was mit dem FCK zu tun hat verschwinden lassen. Ohne unsere ruhige Art und das daraus verlorene Interesse an uns hätten die uns am liebsten sofort verprügelt.


    Allein aus dem Grund wäre mir ein Sieg über diese Mannschaft ein Fest.

    es finden sich hunderte Geldgeber, die ihr Geld nicht mehr zurück haben wollen, wie z.B. Kühne, der versenkte jahrelang Millionen beim HSV.

    Ich denke auch Hopp bekam sein Geld nicht mehr, er gab Kapital, mit der Ansage, in 3-Jahren o.ä., müsst Ihr ohne meine Geldspritzen auskommen.

    So ganz richtig ist das nicht. Es gibt ein Darlehen zwischen dem HSV und Kühne. Das wurde zwar zurückgezahlt, aber wohl nicht im vollen Umfang. Zu verschenken hat er auch nichts. Das einzige was er verschenkt ist das Recht des Stadionnamens. Dies hat er erworben, lässt das Stadion aber Volksparkstadion heißen.

    Ablösung von Forderungen durch Einmalzahlung

    Zudem verkündete der Verein, dass bestehende Darlehensvereinbarungen mit dem Unternehmer angepasst und mit einer Einmalzahlung final erledigt worden seien. Ob dies alle Forderungen Kühnes betrifft und wie hoch die gezahlte Summe ist, gab der HSV nicht bekannt. "Auch wenn dem HSV schon seit vielen Jahren der sportliche Erfolg versagt blieb, möchte ich unverändert Beiträge leisten, um die finanziellen Voraussetzungen für die Rückkehr in die Bundesliga zu schaffen. Mein Wunsch ist es, dass der HSV eines Tages wieder Anwärter auf einen Spitzenplatz in der Ligatabelle sein sollte", sagte Kühne.


    Deine Aussage was Dietmar Hopp angeht ist richtig. Er wollte, dass der Verein sich in ein paar Jahren selbst tragen kann. Dies geschah jedoch viel später als gedacht. Bei ihm ist es wirklich so, dass er da von Anfang an bewusst nur reingesteckt hat ohne einen Rückfluss zu kalkulieren. Zwischenzeitlich war es ja nicht mehr Dietmar Hopp der die Bilanz ausgeglichen hat, sondern der Golfclub St. Leon-Roth.

    Persönlich haftende Gesellschafterin:

    Golf Club St. Leon-Rot Verwaltungs GmbH

    Sitz der Gesellschaft: St. Leon-Rot, Germany

    Geschäftsführer: Dietmar Hopp & Eicko Schulz-Hanßen

    Registergericht: Amtsgericht Mannheim, HRB 35132

    :/



    Also ja, es gibt bestimmt Leute die investieen und trotzdem nichts zurückhaben wollen. Das geht doch auch vielen von uns Fans so die die Anleihe gezeichnet haben. Denke das hat jetzt kaum jemand gemacht, weil er die 5% Verzinsung so gut fand. Da investiere ich mein Geld lieber am Aktienmarkt, da gibt es langfristig mehr rauszuholen mit weniger Risiko als beim FCK.

    Kann sein, dass mir es nur noch nicht aufgefallen ist und es auch nichts neue ist, aber als ich mir gestern Frankfurt gegen Berlin angeschaut habe, hatten die bei jedem Tor die Trainerbank gezeigt und die haben nichts anderes gemacht als sich das ganze wohl direkt nochmal auf dem Bildschirm anzuschauen.


    Das ist für mich keine positive Entwicklung in diesem Sport. Ich weiß nicht ob das auch was mit dem Videobeweis zu tun hat. Insgesamt wird mir das alles zu emotionslos und viel zu viel mehr nur zum Geschäft. Da muss man ja fast "froh" sein, dass wir in der 3. Liga noch richtig Fußball spielen mit allen Fehlentscheidungen und sonstigen Dingen die den Sport mal ausgemacht haben und ihn von der obersten bis zur untersten Liga gleich gemacht haben.

    Trotz der zuletzt guten Leistung und der drei Siege ist noch nicht alles perfekt bei uns. Wir hatten in den letzten drei Spielen auch das nötige Matchglück, was wir zuvor gefühlt 10 Spiele am Stück nicht hatten.


    Ich bin trotzdem zuversichtlich, dass wir zumindest nicht verlieren. Ob es zum Sieg reicht ist die andere Frage. Wäre natürlich für die Euphorie die entstehen könnte super und je nachdem wie der Rest spielt und noch die beiden Auswärtsspiele in Bayern gestaltet werden kann man sich schöne Gedankenspiele machen für die Rückrunde je nach Tabellensituation.


    Trotzdem ist es weiterhin sinnvoll nur von Spiel zu Spiel zu schauen. Thiele hat das auch im Interview mit dem Kicker erwähnt, aber auch gesagt, dass wir gegen ein Topteam spielen und wir eine Mannschaft sind die da noch hin möchte. Also Realismus kombiniert mit dem neu gefundenen Selbstvertrauen einer Mannschaft, die momentan einen Lauf hat.

    Ich finde es schwierig das ganze zu vergleichen. In Meppen wird ja auch ein anderes System gespielt als beim FCK und wer weiß ob Huth auch bei uns treffen würde wenn er regelmäßig spielen würde. Man hat das ja oft, dass Spieler bei anderen Vereinen andere/besser Leistung bringen. Das heißt aber nicht automatisch, dass sie die gleiche Leistung dann bringen wenn sie wieder zurück kommen.

    Irgendwie gewonnen und wenn auch erst nach dem Elfmeterschießen. Es ist jetzt keine Glanzleistung gewesen, weiß aber auch nicht ob das viele erwaret haben.


    Bei solchen Spielen geht es nur darum die nächste Runde zu erreichen. Wenn man dann am Ende im Finale steht und das gewinnt fragt danach keiner mehr wie man vom Viertel- ins Halbfinale gekommen ist.


    Bei einem Videobeitrag auf Youtube wurde gezeigt und gemeint, dass die Mannschaft nicht mal richtig zu den Fans gegangen ist um sich zu bedanken. Bräuchte man auch nicht unbedingt in der aktuellen Situation.

    Ich würde es ihm wirklich sehr gönnen. Es war ja schon letzte Saison ein unding mit dieser Punktzahl nicht Meister zu werden.


    Denke aber wenn er die Meisterschaft bei Liverpool holt ist dann das Kapitel Liverpool auch spätestens mit Ende der Vertragslaufzeit erledigt. Was soll er da noch holen? Auf der anderen Seite was soll er als nächstes machen? Ich hoffe sehr, dass man ihn nicht irgendwann bei den Bayern auf der Trainerbank sieht. Das passt einfach nicht.

    Sehe es etwas anders als du Currywurst wenn ich mir die Beiträge hier so anschaue. Da ist wirklich von den meisten zwar das Lob da, aber eher Richtung Mannschaft als in Richtung Schommers. Außerdem ist auch oft zu lesen, dass man jetzt erst mal abwarten muss und nicht hofft, dass das mal wieder eine Eintagsfliege war.


    Es ist aber doch allgemein so im Fußball. Vor einer Woche lag der FC Bayern am Boden und eine Woche später nach einem mittelmäßigen Spiel in der CL und einem Spiel gegen - wie fast immer in München - total harmlose Dortmunder ist wieder alles super und der Flick ist der neue König von Bayern. Es ist eben ein Tagesgeschäft und das eben immer mehr als noch vor 10, 20 der 30 Jahren. Teilweise werden Spieler auch innerhalb von 90 Minuten vom Versager zum Helden.


    Ich denke schon, dass der große Teil hier vernünftig genug ist und nicht glaubt, dass jetzt alles was Schommers macht richtig sein wird und wir doch noch mit 20 SIegen am Stück aufsteigen werden.

    Ich prophezeie, dass Grill nicht mehr lange da ist und woanders die nächsten Schritte seiner Karriere gehen wird und wenn er nicht viel Pech oder wir viel Glück haben, wird er erfolgreicher als der FCK sein.

    Das kann sein, nur hat er stand jetzt schlechtere Karten als noch nach der letzten Saison. Je nachdem wie die restliche Saison läuft ist mehr als unteres Drittel oder Mittelfeld in der 2. Liga nicht drin.


    Es ehrt ihn, dass er die Angebote wohl ausgeschlagen hat letzten Sommer. Ob es aber nicht eine verpasste Chance war wird die Zukunft zeigen.