Beiträge von martini

    Man dreht sich bei dieser Frage im Kreis. Wer soll es machen? Wer ist dazu bereit? Veränderung der Veränderung wegen, da es nicht mehr schlimmer werden kann (was ich bezweifele)?

    Das ist das hanebüchendste Ammenmärchen schlechthin, dass es niemanden gibt, der als Trainer zum FCK passen würde und wöllte. Hört mit diesem Schein- Totschlagargument auf. Und nein, kein teurer Coach mit Vita wird gebraucht; da finden sich genug "Frischlinge", die mehr Ahnung als Bader und Konsorten haben.

    Vielleicht wäre er ja in der Verbandsliga ein akzeptabler Trainer, aber in einer höheren Liga ist er fehl am Platz.Er mag zwar vom Charakter ein netter Kerl sein,aber darauf sollte man keine Rücksicht nehmen.Es steht so einiges auf dem Spiel.

    Ein Trainer, der der Meinung ist, Motivation wäre nicht seine Aufgabe, ist auch in der Verbandsliga absolut fehl am Platz.

    Das war zu erwarten???

    Wenigstens am ersten Heim–Spieltag hätte man doch so tun können als wollte man wirklich alles besser machen! Was dürfen wir denn dann im Normalmodus ab nächster Woche erwarten? Nur noch 0:5 Klatschen?

    Ein Trainer muss entscheiden, ob er den Kapitän selbst bestimmt und dieser dann verlängerter Arm des Trainers ist oder wählen läßt. Problem beim FCK: du kannst doch nicht wählen lassen, wenn es keinen Ansatz von Hierarchie in der Mannschaft gibt. Und du kannst nur einen bestimmen, der ein Typ dafür ist und leistungsmäßig Stammspieler, Typ Sforza halt. Aber doch nicht Hemlein. Der hat heute wiederholt wie ein Kreisklassespieler agiert.

    Positiv war: es wurde offensiv / mutig gewechselt. Den Schieri fand ich spitze. Fällt sonst noch jemandem was positives ein?

    Alles andere sieht aus wie letztes Jahr:

    ...viel zu passiv

    ...wie immer HZ 1 verschlafen

    ...überhaupt keine Spielidee bei eigenem Ballbesitz

    ...Standards? (Man hat sich kaum einen erarbeitet, soooo wenige Ecken in einem Heimspiel)

    ...überwiegend Angsthasenfußball

    ...eine waaaahnsinnige Kapitänswahl eines abermals aaaabenteuerlich schwachen Spielers

    ...keine Zweikampfhärte

    Wenn dieses Spiel der Maßstab sein sollte, steigen wir ab. Wenn man nämlich mal ehrlich ist, dann hatte Haching im Gegensatz zu uns die ein oder andere 100%ige mehr. Und: who the f... is' überhaupt Haching?

    Persönliche Interessen im Sinne von Bereicherung glaube ich nicht


    Persönliche Interessen im Sinne von WIR sind die Retter (beide Parteien) schon oder Interessen wie „so ist mein Job“ sicherer


    Wäre ja alles auch zu ertragen, wenn der FCK an sich dadurch nicht so negativ durch die Dörfer gejagt worden wäre

    Du sagst es (auf vorsichtige Weise). Wer das nicht sieht, hat riesige Tomaten auf den Augen.

    Interessant für was man alles den Hildmann verantwortlich machen kann... Es ist immer der böse Hildmann. Wenn Hildmann vor jedem Spiel den Rasen neu angelegt hätte, wären vielleicht nicht so viele Bälle versprungen. Ach ja und die verkohlte Bratwurst hätte auch nicht sein müssen, wenn Hildmann sie regelmäßig gewendet hätte...

    Hör doch mit deiner inhaltslosen Polemik auf! Es geht um die Tatsache, dass ein Spieler logischerweise dann am besten funktioniert, wenn er merkt, dass man auf ihn baut. Das war halt nicht der Fall, unabhängig von der Berechtigung. Was hat das mit Schuldsuche bei Hildmann zu tun?

    Offenbar erneut ein peinlicher Auftritt, der wenig Hoffnung auf eine sorgenfreiere Saison macht. Heute wird die Ausrede sein, dass es nur ein Testspiel war, man 10 Mal gewechselt hat und gerade erst das Training begonnen hat. Schönen Dank auch!

    NRW_Teufel

    Und ob der Begriff Kreditgeber der Richtige ist, muss man auch abwarten. Immerhin steht mittlerweile im Raum, dass er keinen Kredit gibt, sondern eine Bürgschaft stellt. Die wäre zinsfrei und wäre (zumindest vorerst) zinsfrei,da dieses Geld ja erst mal nicht in Anspruch genommen wird. Würde also den Etat nicht belasten (Rückzahlung) bzw nicht zwangsläufig zu Anteilverlust führen.

    Eine Bürgschaft ist doch nicht automatisch zinsfrei. Ein Kreditinstitut lässt sich so was z.B. auch verzinsen.

    Ist doch Quatsch, davon redet doch niemand. Fußball mit Zwangsjacke zu spielen war aber noch nie gewollt. Die Hände sind halt stets und ständig in Bewegung. Das heißt ja nicht, dass ich eine Volleyball-ausholbewegung im Fußball für regelkonform halte. Und eine natürliche, zur Spielsituation grundsätzlich passende Handbewegung (und ja, Führungsspieler geben auch mit Händen Anweisungen) ist nicht strafbar, so lang sie nicht absichtlich dazu dient, den Ball zu berühren oder den Gegner vorsätzlich zu irritieren.