Beiträge von Der Kämpfer

    Currywurst : Es gibt aus meiner Sicht kein eindeutiges Rezept für Erfolg, wäre es so hätte ihn am Ende des Tages jeder.

    Wenn man den Typus Mensch, der derzeit in Politik und Wirtschaft das "Sagen" hat betrachtet, glaube ich nicht an einen weiteren, dauerhaften Weg Deutschlands nach oben. Da sind für mich viel zuviele über Seminare und durch jahrelange Schulung (aal) glatt geschliffene Typen ohne jede eigene Kontur und Persönlichkeit dabei. Begeistere uns ohne "Rezept" von Aussen mit deiner eigenen Ansicht und Persönlichkeit, teile uns deine eigene Sicht der Dinge klar mit, nichts gefiltertes...

    Das ist nicht böse gemeint aber ich ertrage manches Mal dieses gleichförmige, langweilige "last uns doch alle mal so richtig dufte positiv sein und bloss nicht streiten, alles wird gut" einfach nicht mehr...

    dreispitz : Für mich ist das was du hier zum besten gibst provokativ und inhaltlich meist völlig substanzlos, wenn man dich jedoch darauf konkret anspricht kommt nichts. Selbst dir müsste in den letzten Jahren aufgefallen sein, dass unsere Spezialisten im Verein, zuständig für Trainer- und Spielerwahl sind, sie wählen auf dem Markt aus, verpflichten dieses Personal und eben nicht die Fans.

    Aus deiner Sicht scheitern die Protagonisten nicht an der falschen Auswahl und mangelnder Qualität sondern daran, dass das Umfeld unmenschliches erwartet und danach wie im alten Rom den Daumen senkt.


    Ich behaupte, dass man in zwei Dekaden nicht ein einziges Mal einen Plan vorgestellt hat wie man auf dem Spielfeld zum Erfolg kommen möchte.

    Genau das lässt sich bei scharfer Analyse als unser größtes Problem ausmachen.

    Hätte man klar gesagt, wir bauen eine Jugendakademie auf, die ein "System Betze" spielen lässt, man hättes sich zum Beispiel Ajax als Vorbild nehmen können, bei dem man von der D-Jugend, hoch bis zur ersten Mannschaft das gleiche System spielen lässt, welches zudem Chrarakter- und Mentalitätsschulung beinhaltet, wären wir heute in einer anderen Position.

    Bei uns wursteln alle in unterschiedliche Richtungen, Hauptsache das Geld passt oder das eigene Ego ist befriedigt.

    Wenn der Unterbau maximal in den Fokus gesetzt und man ein Spielsystem verordnet, welches vor allem losgelöst von Personen deren Einfluss ist, wird man Resultate sehen die zum Einen keine 20 Jahre Durststrecke beinhalten und zum Anderen die Macht der handelnden Personen eben genau dort begrenzen wo es drauf ankommt.

    Nehme dir nur mal die vermeintliche "Badersche Kartei der Supertrainer", die übrigens sehr gerne mal sehen würde. Ich behaupte die gibt es nicht und gleicht man, mit mittelprächtigem Verstand ausgestattet, einmal ab was wir in Sachen Trainer brauchen und wie das Profil aussehen müsste, kann man unmöglich auf Trainer wie Hildmann oder Schommers kommen, das ist vollkommen ausgeschlossen. Sie hatten bei keiner Profi Station Erfolg und zeigen keinerlei Ansätze zu außergewöhnlichen Spielsystemen, nennenswerten taktischen Spuren die sie in den Vereinen hinterlassen hätten. Was wollen und sollen die hier bitte??


    Sorry, mit deiner einseitigen Ansicht, es sind die "bösen Fans mit ihren Erwartungen", welche die Realität völlig ignoriert gehe ich nicht mit und du weisst selber genau, dass du auf dem Holzweg bist. Jeder Fan spürt, dass an allen Ecken und Enden Leute am Werk sind die ihr Handwerk nicht verstehen und nur am eigenen finanziellen Wohlergehen oder dem Faktor "Macht" im Verein interessiert sind.


    Nun sind wir an einem Punkt angekommen wo wir eben nicht mehr sagen können, "ach, lass den Schommers doch mal bis zur Winterpause machen, dann 'ne super Vorbereitung spielen und das Ding rocken...". Ich behaupte wir haben den Fehler mehrfach hintereinander gemacht komplett ungeeignete Trainer einmal einfach mal "machen" lassen. Ergebnisse waren Abstiege, katastrophale Spiele und Platzierungen nun sind wir fast da angelangt wo wir auch bei einer Insolvenz (aber ohne Leute wie Banf, Bader und Becca) gestanden hätten, nämlich unmittelbar vor der Regionalliga.


    Lese dir meine Posts zu Banf, Bader, Hildmann nach deren Amtsantritt durch, alles nahezu ohne Ausnahme ist (leider) eingetroffen, ich habe mich am Ende nicht um ein einziges Prozent geirrt. Warum denkst du ist das der Fall, Böswilligkeit, Ahnungslosigkeit? Ich hoffe nur, meine Aussage bezüglich einem möglichen Abstieg trifft nicht zu, davor habe ich wie einige andere Foristen auch, oft genug gewarnt.


    Es gibt Verantwortliche in Profi-Vereinen, welche im Gegensatzgenau zu unseren Protagonisten, genau beobachten was auf dem Platz passiert oder eben nicht und dann schnell reagieren... ich nehme hier einmal Aue als Beispiel. Damit hat der Verein mehrfach seine Haut gerettet und sich in Liga 2 gehalten.


    Ich sehe die Riege um Merk als wirklich letzte Chance, diese Leute müssen eines nun ganz genau überlegen und zwar: Wer soll in Zukunft das Traineramt bekleiden, Schommers darf und kann es nicht sein. Ich behaupte, liegt man dort mit dem ersten Versuch richtig und kann sportlich aus der Talsohle kommen könnten wir einen "Lauf" im positiven Sinne bekommen... Mit sportlich meine ich übrigens nur bedingt die Ergebnisse, wichtiger ist das "wie", wenn wir ein Team formen können und eine Spielidee haben, die den Leuten zeigt "es ändert sich was", habe ich Hoffnung auf bessere Zeiten....


    Der Erfolg auf dem Platz wird wirtschaftlichen Erfolg nach sich ziehen, drehe es wie du willst, der Satz stimmt!

    Was für ein schlimmes schlimmes Gerumpel, völlig planlos taumeln wie der Liga 4 entgegen.

    Übel auch, dass es den Betonköpfen gelungen ist sich der HV zu entziehen und uns durch die Verschiebung einen weiteren Bärendienst erweisen.... irgendjemand hat gesagt man müsste diese Typen vom Berg prügeln...ä

    Tja, wenn man Leute wie Bader und Banf machen lässt, die ausser Intrigen nichts können, dann muss man mit den Ergebnissen leben können.

    Wir springen dem Teufel nur noch mit ganz viel Glück von der Schippe. Wenn man Schommers (und das befürchte ich) bis zur Winterpause machen lässt war es das....

    Westkurvler_1978 : Ich fände es an der Zeit, dass du etwas vom Gaspedal gehst. Deine Beiträge sind, bzw. lesen sich wirklich maximal provokativ!

    1. Man hat einen Etat, der normalerweise ausreichend sein müsste in der Liga oben mitzuspielen: Fakt: Bader und Hildmann haben einen Kader zusammengestellt der richtig schlecht ist, natürlich tragen sie die Verantwortung!

    2. Keiner verlangt einen Aufstieg mit gefühlt 80:0 Punkten aber man sollte in der Lage sein wenigstens so etwas wie Fußball anzubieten....Fakt: Das was wir zeigen reicht für die Liga 3 nicht aus....

    3. Jeder spürt, dass weder Hildmann noch Schommers geeignet sind und aus der Krise zu führen.... Fakt: auch das Gerumpel unter Hildmann war fürchterlich!

    NRW_Teufel : Du hast (leider) ohne wenn und aber recht, zudem liegt diesen Typen nichts ferner als Anstand!

    Da liegt hinter wirklich allem was sie tun irgendeine Intention, das gleiche gilt im Augenblick natürlich für den Rückzug von Banf und seinen Kumpels, dass die HV verlegt wurde gibt diesen Jungs Zeit eine weitere Clownerei im Hintergrund vorzubereiten...

    LauternFan25 : Dein Beitrag ist zu 100% korrekt, dass das so ist kann niemand in Abrede stellen.

    Ich könnte ausrasten wenn ich daran denke was Bader uns mit Schommers noch für ein (Abschieds-) Ei ins Nest gelegt hat. Die Abfindung wird letztlich auch noch auf den großen Deckel kommen aber Bader hat mit seiner Kaderplanung der letzten zwei Spielzeiten, finanziell gesehen, einiges bei uns versenkt, da fällt das dann wahrscheinlich kaum mehr ins Gewicht...

    Maggo : Das ist für mich wirklich überhaupt kein Argument, denn wenn es so wäre gäbe es niemals neue Gesichter im Profi Fußball und ich bleibe übrigens dabei... sobald jemand bei einem Proficlub ein Amt antritt wird er sich wundern wer urplötzlich alles seine Telefonnummer hat und den Kontakt sucht.


    Mir sind Leute die richtig Gas geben und unbedingt nach oben wollen wesenstlich lieber, denn abgehalfterten Typen mit Namen und in jüngerer Vergangenheit mäßigem Erfolg haben wir in den letzten Jahrzehnten genug gesehen. Hier ist endlich Kreativität gefragt, wir brauchen Leute denen der Name FCK egal ist, die müssen in jede Ecke schauen, alles hinterfragen und endlich anfangen mit einem Plan zu arbeiten.

    Für mich liegt der Hund ganz wo anders begraben, Schommers kann seine Schützlinge grundsätzlich auch gerne Schnucki und Hasi nennen. Allerdings lässt das natürlich schon einen Rückschluss zu wie er das Thema bei uns wuppen will. Er versucht die Mannschaft hinter sich zu bringen, setzt auf Kommunikation und und und.... den Ansatz haben aus meiner Sicht bereits zu viele gesucht und sind grandios gescheitert.

    Es wäre endlich an der Zeit gewesen einen anderen Weg vorzugeben: Hier haben wir ein Konzept und das setzt der Trainer kompromisslos um. Namen etc. sind egal, es geht um Erfolg und den haben wir am Ende des Tages nur mit einer klaren Vorstellung wie wir Fußball spielen wollen. Diese Vison fehlt nach wie vor völlig, da geht es einzig und allein um Anpassung.. wir müssen uns stabilisieren, wir brauchen Sicherheit, wir müssen uns auf den Gegner einstellen bla bla bla.... Die vorgeschobenen Dinge wie "wir wollen Druck machen, den Gegner beherrschen"... sind für mich leere Worthülsen. Zu sehen jedes Wochenende wenn ein FCK Spiel stattfindet.


    Wir werden zu sehen bekommen, dass sich unter diesem Trainer nichts in die gewünschte "positive" Richtung ändert. Der ist froh einen Job zu haben und auf Sicherung aus und das sieht man auch. Der Sieg gegen Jena hat deutlich gezeigt wie schlecht wir wirklich sind!