Beiträge von Der Kämpfer

    DKW-Hummel-Driver: du hast den Nagel mit deinem Beitrag (leider) völlig auf den Kopf getroffen...

    Ich hatte die Hoffnung es könnte mit Schommers endlich klappen aber der Blick auf die Verbandspokalspiele hat nicht getäuscht, da sind auch bei mir die Alarmsirenen angesprungen, das was es anschließend in der Liga gab war in der Tat vorhersehbar...

    Bunting: Ich stehe sicher nicht in Verdacht den Kopf des Trainers zu fordern aber bitte lasse das mit der Anzahl der Spiele oder "stärkste Mannschaft", wenn es in der vergangenen Saison drauf ankam um beispielsweise den Anschluss nach vorne doch noch herzustellen (und das war möglich) wurde mehrfach kläglich versagt... klar man darf Geduld fordern aber bitte auch die Dinge nicht so zurechbiegen bis sie irgendwie passen.

    Mit dem was man zu sehen bekommt kann man unmöglich zufrieden sein und langsam ist auch mal gut, die Fehler bei Aufstellung und Taktik sind so offensichtlich, dass man sie nicht wegdiskutieren kann!

    Wenn man die Einstellung nicht grundlegend ändert und selbstbewusst auf Sieg spielt muss man sich Gedanken machen ob man mit Schommers weitermachen kann.

    Falls man aufsteigen will darf man sich dieses Ball hin- und hergeschiebe nicht endlos anschauen. Wenn Schommers an Leuten festhält, die es offensichtlich nicht bringen, zudem taktisch unbeholfen herumdoktert, darf man sich nicht wundern wenn am Ende der Job weg ist.

    Ich habe sehr lange an Schonmers festgehalten und mich mit Kritik an ihm zurückgehalten aber nun muss er liefern statt quatschten...

    Offen gestanden glaube ich nicht, dass wir gewinnen, aus meiner Sicht gibt es eine Niederlage!

    Ich sehe das sehr ähnlich wie Canadiens, Notzon hat sich über die Jahre hinaus hinter einer Art Tarnkappe verschanzt/verschanzen können und war irgendwie nie verantwortlich. Damit muss Schluss sein, wenn der jetzt zusammengestellte Kader es erneut nicht bringt und die Erwartungen ernsthaft oben mitzuspielen nicht erfüllt, muss er seinen Stuhl räumen.

    Ich wiederhole einen meiner Kritikpunkte erneut, es fehlt mir vor vielen Verpflichtungen die Akribie nach günstige(re)n, unverbrauchten aber richtig guten Spielern, welche möglicherweise nicht auf der Liste der vermeintlich "großen", finanzstärkeren Clubs stehen, über einen längeren Zeitraum Ausschau gehalten zu haben.

    Mantraartig wurde zudem oft der super Charakter von verpflichteten Spielern gelobt, statt dessen hatte man jedoch einen Haufen richtiger Stinkstiefel im Boot, die von der Größe ihres Egos und Verhaltens abseits des Platzes, locker hätten Championsleague hätten spielen können, dann aber auf dem Platz vollkommen versagt haben. Bei diesen Dingen hätte man in der Vergangenheit genauer hinschauen müssen bevor dem Spieler einen Vertrag unter die Nase gehalten wird!

    Das ist wie so oft alles schön zu hören aber ohne entsprechende Ergebnisse bedeutungslos... Ich bin ganz einfach satt von Lippenbekenntnissen und formulierten Zielen, von Herzblut, von „wir gehören in die Bundesliga“ der letzten Jahre.

    Das ganze Gesülze kann man sich getrost schenken um es mit den Worten des Kaisers zu sagen „gehts raus und spielts Fußball“!

    Wer gegen einen höherklassigen Gegner gewinnen will der muss wenigstens sein Herz in beide Hände nehmen, wer so zögerlich agiert gewinnt weder im Pokal noch der Liga.

    Sorry Herr Schommers denken Sie mal genau darüber nach was der Fan zu sehen bekommen soll, den Schrott will ich mir ehrlich gesagt nichts länger antun....

    Ich wäre sehr sehr vorsichtig mit solchen Prognosen, man könnte bei solchen Aussagen fast glauben der FCK spielt eine Liga höher als der Jahn, das ist aber nicht der Fall.

    Besser einmal schön zurückhaltend sein, abwarten und auf einen Sieg hoffen, gewinnen muss vom Papier her immer der höherklassige Verein und aus der Position lässt sich bekanntlich für den Aussenseiter am besten spielen....

    @FCK Devil: Ja, das scheint wie eine Art Virus zu sein, sind die Spieler erst einmal bei uns unter Vertrag verletzen sie sich sofort und/oder verlieren ihre Form. Vor allem während bei anderen Vereinen Verletzung/Formkrise nach maximal 2-3 Wochen überwunden sind halten sich diese beim FCK gerne bis Ende der Saison oder des Vertrages....

    Dafür sind/waren Leute verantwortlich die nicht ausreichend Zeit und Energie investieren, da werden/wurden statt langer Wege und exakten eigene Bildern die man sich vom Wunschkandidaten macht, augenscheinlich mehr der Spielerberater Telefonliste vertraut, dazu gab es dann und wann noch einen unverträglichen Mix von "Stallgeruch", "Eigengewächs", etc. und fertig war das Millionengrab.

    Ich hoffe wirklich sehr, dass man uns nicht noch einen Spieler wie Hlousek präsentiert. Für mich sind solche Verpflichtungen ein Zeichen für absolute Hilflosigkeit.

    In Sachen Starke bin ich mehr als froh, dass er von der Gehaltsliste runter ist, da könnte man Röser und Zuck gleich sehr gerne hinterherschicken... übrigens umso länger man über Spielernamen die unter BN verpflichtet wurden nachdenkt, desto eher verspürt man den Wunsch diese Stelle ebenfalls neu zu besetzen!

    Betzeadler: Ich finde deine Aussage offen gestanden zwar etwas naiv, sie trifft aber wahrscheinlich das was die Mehrheit der FCK Fans denkt.

    Die "Regionalen" haben zwar sicher auch ein Interesse daran, dass es sportlich läuft, ich denke aber sie sind mindestens im gleichen Maße daran interessiert die Machtverhältnisse im Verein zu ihren Gunsten zu manifestieren.

    Es wurde bereits mehrfach bewiesen welch schlechtes Händchen man von dieser Seite aus hat, nun wird dem ein weiteres aber vielfach gewaltigeres Kapitel hinzugefügt. Man kann sich aus der jüngeren FCK Vergangenheit mehrere Themenbereiche rauspicken und wird immer wieder zu dem Ergebnis kommen müssen, dass es nicht nur um das Wohl des FCK geht.

    Umgang mit Sponsoren (damit meine ich nicht nur Layenberger), Umgang mit dem Erbe von Fritz Walter, Umgang mit Hr. Wilhelm, Umgang mit verdienten Spielern... alles kein Ruhmesblatt und wenn man die Puzzleteile zusammensetzt ergibt sich ein vollkommen schlüssiges Bild warum wir da stehen wo wir stehen!

    Mir gefällt an Schommers durchaus, dass er seinen eigenen Weg sucht und dabei auch vor Leuten wie zum Beispiel Ehrmann nicht zurückweicht, das spricht sehr für ihn. Auch Spieler wie TT waren mit Sicherheit nicht ohne, denn der hat(te) wohl immer noch regen Kontakt zu den seinerzeit geschassten Störenfrieden, man darf vermuten, dass aus diesen Kreisen immer noch kräftig "Stimmung" gemacht wurde.

    Nun muss er allerdings beweisen, dass er mit "seinem" Kader umsetzen kann was man von ihm erwartet. Ich wünsche mir das für ihn und vor allem den Verein, denn nur über sportlichen Erfolg wird es im Umfeld Ruhe geben.

    Notzon hat aus meiner Sicht bisher leider eher bewiesen, dass er es nicht kann aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Pourie halte ich im Verhältnis zu Thiele allerdings für ein deutliches Upgrade. Wenn es ums ausnutzen 100%'iger Chancen geht ist der Junge ein völlig anderes Kaliber als der personifizierte Chancentod....

    Pick war ohne wenn und aber ein "Unterschiedsspieler" und man darf sehr gespannt sein wen man für ihn als Ersatz verpflichtet. Das mit den "gestandenen Spielern" gefällt mir überhaupt nicht,. Der Plan altgediente Profis in untere Ligen zu verfrachten und dort wieder zum laufen zu bringen hat bei uns bisher selten bis nie Früchte getragen. Ich habe es bereits an anderer Stelle gesagt, dass mir in dieser Hinsicht die Kreativität und Akribie bei den sportlich Verantwortlichen fehlt...

    Der Kollege soll mit seiner Videokamera besser kreuz und quer durchs Land fahren und nach Spielern Ausschau halten, die in der Lage sind einen vernünftigen Eckball oder Freistoß zu schiessen, sowie einen Pass über 5 Meter fehlerfrei an den Mann zu bringen ohne sich die Beine zu brechen, statt das herumgestolpere von uns oder anderen Clubs zu filmen.

    Diese verdammte Beraterpower geht mir dermassen auf den Zeiger, wo bitte sind die frischen unverbrauchten Spieler?? Wer beobachtet wirklich intensiv und langfristig interessante Spieler? Statt dessen gibt es fürs Volk Leute wie Hlousek... ja ja ich weiss Erfahrung und so aber solche Verpflichtungen taugen für mich als gutes Beispiel. Es ist doch seit Jahren schon ein Problem, dass Mannschaften die Tempo auf den Platz bringen mit unserer Abwehr machen was sie wollen und kein vernünftiger Spielaufbau stattfindet, wie will man das auf diese Art und Weise bitte abstellen?

    Es werden sehr große Worte in den Mund genommen "finanzielle Gesundung des FCK, Entschuldung, Sanierung..." für mich sind das Nebelkerzen. Wie nachhaltig ist das jetzige Konstrukt denn bitte?

    Eine Saison und der Zenober beginnt erneut von vorn aber es gibt jetzt einen gravierenden Unterschied, diejenigen die vorher über internen Kanäle und Beziehungen Einfluss genommen haben etc. werden dies nun offiziell tun und zwar mit einer viel höheren Kraft. Diesem Szenario sehe ich mit größter Sorge entgegen.

    Die Aktivitäten "den großen Investor zu finden" waren vorher und da bin ich zu 100% bei Wilhelm, praktisch nicht vorhanden und sie werden auch jetzt nicht erfolgreich sein, es sei denn man kann diese Saison sportlich überzeugen und aufsteigen. Nach dem was es in den beiden Pokalspielen fußballerisch als Kostprobe zu bewundern gab fehlt mir dazu der Glaube.

    Zurm Erzeugen einer Aufbruchstimmung hätte es für mich einen brutalen Schnitt gebraucht bei dem ausgerechnet diejenigen, die jetzt die finanziellen Zügel in der Hand halten gar keine Rolle mehr hätten spielen dürfen.

    Ich habe mich emotional sehr weit vom FCK entfernt und das wird sich auch durch eine Meldung "Insolvenzverfahren erfolgreich beendet" nicht ändern, dafür wurde zuviel kaputt gemacht!

    Die machen bei NIKE für einen abgetakelten Drittligisten sicher kein großes Fass auf... der Krampf wird aus ner bestehenden Linie schön zusammengetackert und gut ist.

    Der durchschnittliche Otto glaubt natürlich super duper mega Qualität in den Händen zu halten, löhnt klaglos den 100‘er und alle sind happy.... passt doch!

    Dieser „Haufen“ den man da mehr oder weniger zusammengekratzt hat ist vollkommen charakterlos und die Typen wollen mit großer Sicherheit viel lieber einen netten, knuddeligen Moderator als einen Trainer.

    Diesen Kerlen würde ich den Gefallen eines neuen Übungsleiters definitiv nicht tun.

    Thiele hat vor einiger Zeit schon einmal recht heftig gegen die üblen FCK Fans gewettert. Wenn er wechseln will, einfach eine Briefmarke auf den Allerwertesten und ab durch die Mitte....

    Mit dieser Kombi aus Stinkstiefeln und möchtegern Fußballstars geht es niemals nach oben.

    Da hätte dringend einer aufräumen müssen der von außen kommt, das wollte man nicht, nun geht es halt weiter wie gewohnt...