Beiträge von FCK_Fan_Baden

    Ich würde mir am kommenden Samstag wünschen, dass alle Zuschauer mal daheim bleiben. Dass jeder der Beteiligten auf und um den Platz erkennt, wer eigentlich den Verein trägt und bislang immer getragen hat.


    Ein Spiel vor leerer Westkurve wäre mal ein Zeichen.

    Na ja, nachdem aktuellen Spielverlauf und der gezeigten Leistung werden mit Sicherheit sehr wenige kommen. Wenn man das von Vereinsseite nicht erkennt, ist man mehr als blind.

    Das was Du beschreibst wäre nachdem gesunden Menschenverstand der ideale Zustand. Leider wollen alle Protagonisten nicht an einem Strang ziehen. Und alles unter dem Deckmantel zum Wohle des Vereins. Man kann zu Mario Basler stehen wie man will, aber wenn es in dem Stil weitergeht bei Führung und Mannschaft landen wir schneller in der Oberliga wie wir denken.

    Übrigens die Aussagen von Hildmann in Bezug auf die Mannschaft ich wusste das er sowas sagen wird einfach unglaublich immer wieder diese bescheuerten Ausreden.Wenn ich das wieder lese mit Leistungsdruck, Erwaltungshaltung usw. dann wird mir richtig schlecht.Er kann sich mittlerweile selber nicht mehr entscheiden welche Gründe er für die schlechten Leistungen nennen soll.Zuletzt hieß es noch er muss gestehen sie können es nicht besser, dann wieder er will wahres Gesicht sehen denn die können es besser und heute nun wieder das.Mir fehlen einfach die Worte der Mann hat fertig sorry.

    Es ist auch schwierig, immer den passenden Ton zu finden. Jedes Wort wird kritisch hinterfragt. Was soll er auch sagen?

    Er hat ja noch Vertrag , ist jung und vielleicht bekommt man ihn auf die Spur. Ich finde oft werden Spieler zu schnell abgeschrieben. Ich kann mich noch an Bjarne Goldbaeck erinnern. Sein start bei uns war ebenfalls durchwachsen und in der kommenden Saison hat er dann durchgestartet. Ist alles schon lange her. ;(

    Da wäre es ja auch mal interessant hinzu zu fügen, warum du anderer Meinung bist? Und damit meine ich nicht, dass das alles nur "Versager" sind. Wo liegen ihre Schwächen, wo ihre Stärken? Wer kann es anders machen, besser machen?


    Ich weiß gar nicht ob überhaupt jemand die richtigen Zahlen kennt. Aber für Drittliga-Verhältnisse frage ich mich schon, ob wir in der Gesamtheit personell nicht zu heftig aufgebläht sind?! Wir haben mit Klatt und Bader zwei Geschäftsführer, dazu mit Notzon einen Sportdirektor. Allein hier stellt schon die Frage, warum wir einen Geschäftsführer Sport und einen Sportdirektor benötigen? Wir haben mit Klaus Drach einen Marketing-Direktor, zeitgleich mit Lagardere einen Vermarkter.

    Ich bin auch der Meinung, dass wir in der Administration und Führung zuviel "Kompetenz" haben. Ich denk hier könnte man den Rotstift ansetzen.

    Michael

    Über die Führungpersonen ist hier ja mehr als genug geschrieben worden.Leute wie Bader und Banf machen den Verein kaputt, dazu noch die erbärmliche Außendarstellung. Baders Kaderzusammenstellung eine Katastrophe, noch nicht mal Eier in der Hose es endlich mal zuzugeben.Dazu wird noch aufgefordert zusammenzuhalten und eine Einheit zu bilden, aber jeder erzählt etwas anderes nach außen.Nein gut aufgestellt darunter stelle ich mir etwas anderes vor.

    Das heißt beide sollten ersetzt werden. Aber durch wen? Spontan würde mir Martin Wagner als Baderalternative einfallen. Vielleicht liegt es auch daran, dass er bei mir in der Nähe wohnt. :) Bei Ihm habe ich aber den Eindruck, dass er auch mitleidet, wie wir Fans. Ob er die notwendige Kompetenz mitbringt kann ich nicht bewerten. Zumindest ist er als Spielerberater tätig und kennt die Macken der Pappenheimer.


    Generell müssen sich die Herren im Aufsichtsrat mal hinterfragen, ob sie wirklich alles für den Verein tun. Streitkultur und konträre Meinungen sind wichtig, aber sollten nicht in der Öffentlichkeit ausgetragen werden.


    Bei den Spielern fehlt mir so ein richtiger "Dreckspatz" . So hat man zu meiner Zeit Spieler genannt, die ein Team führen und wenn es suboptimal läuft ein Zeichen setzen. Stefan Effenberg war so einer, ohne dass ich ihn persönlich mag. Ins Mittelfeld muss Kreativität rein, der den Torabschluss sucht und Spieler in Szene setzt. Bolzen können alle in Liga Drei. Und die Abwehr benötigt einen schnellen, zweikampfstarken Mann. Man kann dann höher stehen und wird nicht so leicht überlaufen wie am letzten Spieltag.

    Das mag so sein. Aber es ist mittlerweile Usos, dass man die Wahrheit scheibchenweise kommuniziert. Was wäre passiert, wenn Bader schon im Winter den Satz gesagt hätte? Vermutlich wäre er öffentlich zerrissen worden. Vielleicht hat er aber damals noch gedacht, dass alles gut wird. Die Mannschaft aufsteigt und sich genügend Geldgeber finden.

    Die Diskussion wie es weiter geht ist ja schwer im Gange. Für mich stellt sich nun die Frage wo müssen Veränderungen stattfinden, welche Personen sollen ausgetauscht werden, wie soll die sportliche Leitung aussehen, etc.?


    Es wird durchgehend gefordert die halbe Mannschaft auszutauschen, den Trainer zu ersetzen, Sport- und Finanzvorstand neu zu besetzen, Pressesprecher raus zuwerfen, Personen im Aufsichtsrat von Ihren Aufgaben zu entbinden, etc.. Aber wer soll alternativ die Funktionen übernehmen und welches Personal könnte eine besser Zukunft bringen? Ich denke, viele haben sich darüber bereits Gedanken gemacht.


    Bin gespannt was an Ideen und Diskussionen kommt!

    Habe mir das Spiel gegen Lissabon angeschaut. Gegen die Spielweise unserer Mannschaft war das Fußball wie von einem anderen Stern.Lange ist es her,wo man den FCK hat so spielen sehen.Aber was mir aufgefallen ist,die Frankfurter Mannschaft bestand ja fast nur aus Ausländern.

    Ich kann das nur bestätigen. Ich fand das Spiel der Eintracht überragend. Einsatz, Wille und Leidenschaft waren grandios. So etwas gab es schon lange nicht mehr auf dem Betze. Chapeau.

    Ich denke, es ist von allen beteiligten ein Pokerspiel, wobei ich glaube das ein Investor (Becca) das beste Blatt haben. Klatt hat kaum Möglichkeiten zu zocken. Letzten Endes kommt es wie es kommt. D.h. entweder es findet sich eine Lösung oder wir sind insolvent. Die große Frage für die Geldgeber wird sein, wo der Schaden am geringsten ist. Generell geht das Leben auch in der Regionalliga weiter.


    Woher hat der Südwestfunk so detaillierte Information? Wer plappert hier um die Diskussion anzuheizen? In der jetzigen Situation ist das eher kontra produktiv. Oder der Verein versucht auf diesem Wege die Fananleihenzeichner um Verlängerung bzw. um Verzicht der Rückzahlung ihrer Einlage.


    :ironie: Vielleicht findet sich auch ein Premier League Club der für einen Spieler 20 Mio hinlegt.

    Ich denke wir sollten uns nicht gegenseitig attackieren. Letzten Endes ist es die Leistung der Mannschaft, die uns frustriert.

    Vielmehr ist es wichtig konstruktiv Lösungen zu diskutieren, wobei die Frage erlaubt sein muss, ob wir Gehör bekommen.


    Ich denke in letzter Konsequenz ist die Mannschaft in der Pflicht.


    Ich habe mir gerade alte Bundesligaspiele gegen Bayern auf YouTube angeschaut. Der Kommentator damals (es war ein Spiel aus der Saison 91/92) meinte, dass in Kaiserslautern in drei Minuten mehr passiert als woanders in 90 Minuten.

    Heute gilt eher, dass in drei Spielen nichts passiert. Es ist schon traurig wo die Entwicklung uns hingeführt hat. Vielleicht sollte man den Spielern die Spiele von damals zeigen, damit sie wissen was Betze Fussball ist.

    Also sorry da bin ich wirklich anderer Meinung. Unser Spiel war wirklich schlecht, bis auf das Tor und 1-2 versuchte Torschüsse war es richtig grausam sich das anzuschauen. Plan- und lustloses Gekicke, überhaupt keine Spielidee. Wo bleibt die Gier und Motivation? Im Training angeblich wieder sehr ehrgeizig, auf dem Platz wird wieder nix umgesetzt. Ich als Fan erwarte keine Champions League. Aber zumindest sollte die Mannschaft auch zeigen dass sie für den FCK spielen, und den treuen Fans das auch wiedergeben. Mit so einer Leistung sollte man sich echt schämen.

    Das ist auch meine Meinung. Aber wo muss der Hebel angesetzt werden? Wir können doch nicht schon wieder 2/3 der Mannschaft und den Trainer austauschen. Gut wir sind ein Traditionsverein und in beiden Dingen leben wir seit Jahren die Tradition.