Beiträge von FCK_Fan_Baden

    Das denke ich auch und Waldhof spielt stark. Schießen im Schnitt 2 Tore, wir 0,5. Also 2:0 oder 2:1 Waldhof wäre realistisch. Das wäre es dann für MA.

    Same procedure as very year! Ich befürchte auch, dass wir gegen Waldhof nichts reißen werden und Marco Antwerpen, dann leider gehen muss. Die Frage wäre, wer tut sich diesen Verein und diese Himmelfahhrtskommando noch an, sollte es so kommen? Persönlich glaube ich nicht an eine Verbesserung nach einem Trainertausch.


    PS: wer soll bei einem 1:2 das Tor für uns schießen?

    Vor allem, welche guten Spieler sollten als Noteinkauf die Wende bringen? Die, die jetzt zu haben sind, sind mit Sicherheit keine großen Leader, sonst würden sie nicht für einen Wechsel in Frage kommen. Wir bieten auch keine richtige Perspektive und Geld haben wir auch keins.


    Wie groß ist unser Kader? Gefühlt haben wir über 30 Spieler (laut Kicker sind es 28). Wollen wir gefühlt 40 Spieler beschäftigen?

    Generell sollte die Qualität im Kader ausreichend sein, um eine sorgenfreie Saison zu spielen. Warum das Jahr für Jahr nicht klappt ist ein großes Rätsel.


    Was uns fehlt ist ein Leader und eine Hierachie im Team. Auch der Kommentar von Klingenbrunn bringt es auf den Punkt. Es fehlt der Wille ein Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.


    Des weiteren sind bei unserer Sturmbesetzung und taktischen Ausrichtung hohe Bälle nach vorne Gift. Kiprit ist kein Kopfballungeheuer sondern mehr der spielende Stürmer. Außerdem steht er vorne oft alleine, weil niemand nachrückt um Druck aufzubauen. Mit der Einmannsturmtaktik ist es schwierig Gefahr zu erzeugen, wenn das Offensive Mittelfeld nicht unterstützt.


    Warum so viele ihrer Form hinterherlaufen ist ebenfalls unerklärlich. Den Daumen aber über einem Spieler wie Strehle jetzt schon zu senken, ist in meinen Augen verfrüht. Der Junge wurde erst ein paar mal eingewechselt.


    Standards sind auch nach wie vor unterirdisch und gegen uns werden sie miserabel verteidigt. Die Abwehr schwimmt ständig und man weiß dass ein Aussetzer ein Tor bedeuten wird.


    Für das Spiel in Magdeburg und gegen den Nachbarn Waldhof sehe ich schwarz. 0 Punkte und null Tore sind durchaus realistisch. Atik wird am nächsten Samstag gegen uns aufdrehen und Schnatterer ist ein Torgarant gegen uns. In seiner Heidenheimer Zeit hat er gefühlt immer gegen uns getroffen. Wenn dieses Szenario eintrifft, werden Antwerpens Tage bei uns gezählt sein. Wer dann das Szepter übernehmen darf, wird man dann sehen. Mit einer schnellen Lösung rechne ich in dem Fall nicht und wertvolle Zeit und Spiele wird wieder mal verstreichen. Natürlich hoffe ich auf das Gegenteil und MA bleibt uns erhalten.


    Eins ist aber klar:

    In der aktuellen Verfassung von heute sind wir ein heißer Anwärter auf einen Abstiegsplatz. Noch hat die Mannschaft Zeit etwas dagegen zu tun. Sie muss es aber wollen!!! Das sehe ich aktuell leider nicht. Vom Potential her wäre es aber möglich.


    Statt wann wird's mal wieder richtig Sommer, müsste es heißen wann gewinnen wir endlich mal wieder zweimal hintereinander?

    Zumindest scheint man den Ernst der Lage verstanden zu haben. Zum Lachen und Späße mschen war die Leistung nicht.

    Ich hoffe, dass 1860 nicht zum Schicksalsspiel für MA wird, weil ich seine Art sehr schätze. Ich wüsste auch niemanden, der uns auf der Trainerposition aktuell weiterbringen könnte. Der Trainer kann doch nicht immer das Alibi für die schlechte Leistung der Mannschaft sein. Im wahren Leben würde man in so einem Fall den Mitarbeitern nahe legen sich neu zu orientieren und nicht den Chef vor die Tür setzen.

    wir sind nicht 3 liga tauglich, das ist Fakt. Wer etwas anderes behauptet hat von Fußball wenig bis gar keine Ahnung.

    Nochmal, die Mannschaft die letzte Saison die schlechteste Saison ever gespielt hat ist weitestgehend zusammen geblieben.

    Aufgefüllt mit Regionalliga Spielern, sowie einem 35 jährigem Viktoria Köln (nicht zu verwechselt mit dem Fc Köln) spieler. Ein klingenburger der überwiegend von der Bank kam und somit kein stammspieler war.

    Ach ja und den besten Offensiv Spieler schickt man in die Wüste.

    Kompetenz sieht anders aus, deswegen ist MA auch überall gescheitert.

    Sorry, dann gehöre ich zu denen, die keine Ahnung vom Fußball haben.

    Ich bin schon der Meinung, dass wir eine drittliga taugliche Mannschaft haben und auch die Qualität besser zu spielen wie aktuell. Warum wir wieder mal nicht die PS auf die Straße bringen, ist mir ein Rätsel. Sicher würde uns ein treffsicherer Stürmer gut tun. Wir haben aber genügend Spieler, die in der Lage sein sollten Tore zu erzielen.

    Ich finde es schon sehr anmaßend, dass nur dein Eindruck der richtige sein soll.

    Heute kann man schön sehen, dass ein Götze in Liga 3 keine Verstärkung ist. Nur Schönspielerei...

    Sorry, aber dieser Kommentar ist total überflüssig. Natürlich ist Götze eine Verstärkung für Liga 3. Das er heute vielleicht auch mal nicht seinen besten Tag hatte, ist vollkommen klar. Ich bin auch angesichts dieser peinlichen Darstellung angefressen und befürchte Schlimmes wenn man die Torgefährlichkeit unserer Offensivabteilung sieht. Trotzdem kann man sich solche Kommentare sparen.

    Beim Thema Stürmer finde ich, dass man es in den letzten fünf bis 10 Jahren in Deutschland versäumt hat Spieler hier zu entwickeln. Es ist leider ein generelles Problem, weil man immer dachte die falsche Neun reicht.

    Ich denke, die Leistung an sich war gegen einen Bundesligisten sehr gut. Von der Spielanlage war Gladbach mit Sicherheit reifer. Man bzw. ich hatte nicht den Eindruck, dass wir zwei Klassen schlechter sind.

    Die Abwehr ist bis auf die Schwäche bei Standards sehr gut aufgestellt. Das beim 1:0 Zimmer alleine gegen zwei größere Gegenspieler steht, war vermeidbar. Unser Mittelfeld gehört bestimmt zu den besten in der dritten Liga. Eigentlich kann man hier erwarten, dass man spielerisch in der Lage ist, Stürmer gut in Szene zu setzen.

    Was oft angesprochen wurde, hatte ich auch das Gefühl, dass der der letzet Wille in Tor zu erzielen fehlt. Die Mannschaft muss aufpassen, dass das nicht ein psychiches Problem wird.

    Und last but not least Offensiv Standards müssen besser werden. Gegen tiefstehende Mannschaften kann das der Türöffner sein.

    Ich glaube, dass Hengen und Antwerpen die Probleme in der Offensive kennen und nicht wie von einigen vermutete hier blind sind. Die Frage ist, wo kriege ich einen sehr guten, passenden Mittelstürmer her. In Corona Zeiten wird gerade dieser Spielertyp sehr teuer sein und ich vermute unsere finanziellen Mitteln sind einfach zu begrenzt.


    Zu guter Letzt: das Glass ist mehr als halb voll und ich wünsche und hoffe, dass die Mannschaft dauerhaft den Schalter umlegt. Ich wünsche mir außerdem, dass wir die Saison nicht mit drei Traineren spielen werden, sondern dass Antwerpen dauerhaft bleibt. Seine Art mit Zuckerbrot und Peitsche ist genau das Richtige!!!

    Persönlich sehe ich ich es in desem Jahr nicht so schwarz, wie so mancher User. Wir haben einen Trainer, der genaue Vorstellungen hat und Unzulänglichkeiten direkt anspricht.

    Generell kann man nur Tore erzielen, wenn genügend Spieler im Strafraum sind. Ein Lewandowski kannn alleine auch nichts gegen vier Abwehrspuieler ausrichten.

    Bezüglich dem Spieler Stehle sollte man Ihm die Möglichkeit geben zu zeigen, was er kann. Als Vorbereiter ist er eventuell eine gute Option zu Redondo. Und wenn er noch das ein oder andere Tor erzielt, wird sich keiner darüber beschweren.

    Bisher sehe ich dass die Spieler mit den höchsten MW eher gehen und wir Spieler geholt haben oder testen, die überwiegend unterhalb 3 Liga mehr gespielt haben???? Lass mal die Klasse halten als hier wieder von Aufstieg zu fabulieren sonst ist die Fallhöhe wieder so hoch für mich persönlich.


    Positiv ja: Das Gerüst soll gehalten werden und punktuell ergänzt werden.


    Einen starken Stürmer nach Abgang Pourie ist man sich auch noch schuldig geblieben. Hanslik Abgang, Sickinger Abgang und und und.

    Ist Hanslik definitiv schon weg? Ich habe da nichts mitbekommen.

    Was hier zu welchem Zeitpunkt angebracht ist, darf hier gott-sei-dank noch jeder user selbst bestimmen. Wenn Du erstmal abwarten möchtest, ist das deine Sache. Wann ich hier etwas schreibe ist meine Sache! Sätze wie "Warten wir doch erstmal ab...." implizieren ja, dass Du der Allgemeinheit hier sagen möchtest, wann für alle der richtige Zeitpunkt ist, sich zu äußern.

    Normalerweise hinterfrage ich Beiträgen nicht, aber mir erschließt sich nicht, wie du darauf kommst, dass topscorer sich anmasst zu bestimmen wann der richtige Zeitpunkt ist. Selbstverständlich ist das jedem selber überlassen. Ich habe es so verstanden, dass man mal abwarten soll in welche Richtung sich der Verein bewegen will, bevor man alles schwarz oder weiß sieht. Aber vielleicht übersteigt das mein Intellekt und das soll jetzt nicht ironisch klingen.

    Letzten Endes ist es eine sportliche Entscheidung aus 38 Spielen. Wer es nicht schafft, hat es dann einfach nicht verdient. Ob das Bayern, Uerdingen oder Meppen ist, ist mir erstmal egal.


    Schaut man sich die Fahrzeit an, wäre Meppen eine Mannschaft, auf die man verzichten kann.


    Was die Stimmung gegen Bayern soll, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Der Verein ist nicht durch millionenschwere Einkäufe in die dritte Liga gekommen, sondern durch seine Jugendarbeit. Das man versucht mit Champion Leagues Spieler die Klasse zu halten, erschließt sich mir nicht. Spieler aus der ersten wie Arp, Musiala oder Zirkzee sind jetzt auch nicht durch Topleistungen aufgefallen.


    Bei Uerdingen kann man sich auch nicht darauf verlassen, dass man immer zweimal pro Saison gewinnt. Jede Serie reißt irgendwann mal.

    Warum sollte ihn Heidenheim zu uns zurückkehren lassen? Immerhin hat man einiges für ihn bezahlen müssen. Wenn dann kommt er bestimmt nur per Leihe. Ich denke sein Hauptproblem ist, dass es in der zweiten Liga auch darauf ankommt mannschaftdienlich zu spielen und sich auch mal unterzuordnen. Bei uns war der Unterschiedspieler und alles war auf ihn zugeschnitten. In HDH ist er halt einer von vielen.

    Götze ist viel zu gut für die dritte Liga. Was vielleicht denkbar wäre ist, dass er nochmal ausgeliehen wird, um Spielpraxis zu sammeln. Immerhin war er lange verletzt und ob er gleich eine Option für die erste Mannschaft von Augsburg ist, weiß ich nicht. Das ist aber mehr Wunschdenken. Gefühlt wird er leider gehen. Von seinem Bewegungsablauf und seiner Ballsicherheit erinnert er an Kadlec. Waren dass noch Zeiten :schal:

    Die Ausgangssituation ist für uns doch hervorragend. Wir haben es selbst in der Hand und müssen nicht auf andere hoffen.

    Wenn man mal die Tabelle anschaut, ist es schon seltsam, dass wir nur einmal mehr verloren als der Tabellenführer Dresden und trotzdem trennen uns 15 Tabellenplätze.

    Wenn es uns erwischen sollte, so ist es das Ergebnis aus einer Saison. D.h. wir hatten es selbst in der Hand und das die Mannschaft es kann, hat sie bereits bewiesen. Wenn man natürlich zu spät mit dem Fußball spielen anfängt, muss man sich nicht wundern, wenn es am Ende nicht reichen sollte. Natürlich hoffe ich, dass es reicht.


    Jetzt aber zu erwarten, dass andere in die Krise schlittern ist nur ein kleiner Hoffnungsschimmer auch wenn es unser geliebten Nachbarn aus Mannheim sind.