Beiträge von Buggy

    Wesentlich spannender als Spekulationen über mögliche Ab-/Zugänge ist doch die Frage der damit verbundenen Finanzierung. Aus eigener Tasche kann sich der FCK keine Spieler mehr leisten. Wir haben jetzt 07.01. bis zum 31.01. muss finanzielle Klarheit herrschen.


    Ich behaupte:

    Kommen in nächster Zeit keine neuen Spieler, dann ist auch die Investorenfrage noch nicht beantwortet.

    Ich glaube nicht, dass man daran einen Zusammenhang ableiten kann.

    Die finanzielle Lücke hat ganz andere Dimmensionen als das Invest in neue Beine.


    Aber Ja.. diese Stille, obwohl man ja bei der MV deutlich kommuniziert hat dass sich schnellstens was bewegn muss, ist in der Tat merkwürdig. Ob das jetzt positiv oder negativ zu deuten ist, das weiß man nicht.

    Wenn wir jetzt den 10. Spieltag hätten, dann wäre ich sicher, dass wir aufsteigen würden.


    Dadurch dass man normalerweise einen 2-Punkte-Schnitt braucht, um relativ sicher aufzusteigen, bin ich in der Realität allerdings skeptisch. Wir brauchen dafür nämlich noch 16 Siege in 19 Spielen.


    Als Fan sollte man sich an der neuen Spielweise erfreuen und gleichzeitig nicht zu hohe Erwartungen haben. Im Moment spielt die Mannschaft wie befreit, sobald sie etwas zu verlieren hat, werden die Beine schwerer.

    Wir brauchen aktuell am Ende 2 Siege mehr wie die wo vor uns stehen (nach dem Spieltag evtl sogar nur einer! mehr)und sollten nicht weniger Punkte einfahren als die die hinter uns stehen. Diese 16 aus 19 Spielen halte ich für keine legitime Rechnung. Wieviele Siege hatte eigentlich Wiesbaden in der letzten Spielzeit in der Rückrunde?

    Für mich DAS Richtungsweisende Spiel!


    Ich hab mir die Zusammenfassung des letzten Spieles von Haching angeschaut.

    Das Spiel am nächsten Samstag wird ein ganz ganz dickes Brett!
    Bayern 2 war schon viel schwieriger als ich gedacht hatte, aber Haching bringt neben Einzelqualität auch ganz viel Zielstrebigkeit, Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit mit.
    Haching ist gefühlt eh sowas wie unser Freiburg zu 1t Liga Zeiten.Auswärts ist Nichts zu holen..
    Ich denke das Spiel wird am Samstag zum Gradmesser, ob da noch oben hin wirklich nochwas geht.

    Das Auszusprechen habe ich mir in den letzten Wochen zum Selbstschutz verboten, da es ungeschriebenes Gesetz ist, dass es danach wieder den Tritt in die ... gibt! Jetzt aber kann ich es nicht mehr lassen.. so gut und zu unerwartet war diese Siegesserie.


    Ich sehe Haching auch deswegen als Gradmesser, da sie gegen Duisburg anscheinend wieder komplett in Form gekommen sind.
    Das war nicht nur spielerisch und läuferisch stark, Nein ich habe vor allem eine Mannschaft ausgemacht, die extrem bissig war und Willen gezeigt hat und eben auch physisch stark war. Das trifft eben meines Erachtens nicht auf unsere Gegner der letzten 5 Matches zu.
    Für mich stellt sich die Frage ob das bei den letzten 5 Spielen wirklich auschließlich an uns lag, dass die 2 Kämpfer der Gegner vorwiegend den Kürzeren gezogen haben, oder eben an der jeweiligen Tagesform der Gegner.


    Halle war vor dem Spiel zugegeben auch ein ausgemachter Gradmesser, hat dann aber auf dem Betze eben nicht so gespielt wie in ihren zuvorigen Spielen am Anfang der Spielzeit. Zuvor kam ein Rostock dass zum einen Verletzungssorgen in der Defensive hatte und von der Rolle war und zu guter Letzt die Bayern2 mit einem nicht ganz homogenen Team. Das alles sehe ich eben bei Haching nicht und Haching ist wie beschrieben wieder in Fahrt und hat dem Spitzenreiter alles abverlangt. Vielliecht habe ich auch einfach noch das letzte Auswärtsspiel in Haching im Kopf...


    Ich denke wir brauchen am Samstag ne gute Portion Matchglück und ein paar Leistungsprozente weniger vom Gegner und ne deutlich konstantere Leistung als letzten Samstag.
    Pick und Thiele müssen unbedingt wieder so funktionieren wie in den Spielen zuvor.
    Und sollte Skarla von Beginn an für Zuck spielen, muss auch dieser Plan aufgehen.


    Irgendwie liegt die Gefahr von nem Dämpfer in der Luft. Man kann es förmlich riechen Ich hoffe Schommers kann erfolgreich einer Zufriedenheit vor der Weihnachstpause entgegenwirken.

    Jedenfalls könnte ich mit einer Punkteteilung dort sehr gut leben.

    Ich bin überzeugt, dass man beispielsweise mit 3 Punkten Abstand auf den Relegationsplatz mit einer Euphorie im Rücken ganz anders aus dem Winter heraus ins neue Jahr starten kann, als wenn man mit einer Niederlage und mit 7 Punkten Abstand in die Winterpause geht.

    Wenn man zudem gegen einen starken direkten Konkurrenten kurz vor weihnachten auch noch punkten kann, ist das nochmal ne zusätzliche Motivation um besser aus dem Winterstartloch zu kommen. Mehr 6 Punkte Spiel als am Samstag geht gar nicht... Ich hoffe unsere Jungs schlafen mit dem Messer zwischen den Zähnen!

    Naja... BVB gegen Red Bull... das ist ja auch Champions Leauge Niveau ... zum Vergleich wären da eher Spiele von Köln oder Paderborn besser geeignet..!

    Pick hat ja auch schon im DFB pokal gegen einen 1t Ligisten gute Szenen gehabt.

    @Curry: Eigentlich hast du Recht.. das Kapitel Bader ist zum Glück beendet und man sollte es dann auch dabei belassen.

    Aber wenn man in einer MV so eine Rede von Martin aufgetischt bekommt, dann ist das einfach unfassbar und ärgert einen dann im Nachgang immer noch, wenn Leute wie Irfann tatsächlich dann darauf noch aufspringen.

    Bader hat sich damit geschmückt auf Junge Talente zu setzen, dass Spieler mit laufendem Vertrag gehalten werden konnten etc.. und hat nur so im Vorbeigehen von dern Ergebnisen gesprochen, die bei ihm nicht stimmten..

    Über soviel Mangel an Selbstreflexion kann man echt nur lachen... Nun gut ich versuche es dann auch dabei zu belassen, nur wenn User wie Irfann um die Ecke kommen und und in den Raum stellen, dass ein Abgang von Bader, der Auslöser des Untergangs sein könnte, dann kann ich echt nicht an mich halten.. wie kann man auf so einen Bader Blender nur reinfallen?

    Bader geht = Ruin?? ich lach mich tot...

    man könnte auch sagen, seit dem man weiß dass dieser Blender nicht verlängern darf gehts aufwärts!

    1,5 Spielzeiten weit unter Wert des Spielerkadetrbudget abgeschnitten und an Trainern wie Frontzeck und Hildmann viel zu lange fest gehalten.. dazu die gemauschelten Sekt & Häppchen Reisen nach Luxembourg... ich bin mal gespannt wo dieser Bader sportlich noch unterkommt

    Ich denke dass auch viel vom Schiri abhängt.

    Bekommen wir einen kleinlich pfeiffenden Schiri und der zeigt beim ersten groben Fould Gelb, dann wird es sehr sehr schwierig für uns diese technisch sehr guten und flinken Jungs zu bespielen.

    Bekommen wir einen Schiri der nicht jeden harten 2Kampf abpfeifft, dann bin ich mir sicher dass die Bayern Buben den kürzen ziehen werden.

    Wer pfeifft denn morgen und wie ist normalerweise dessen Linie?

    Das ist meiner Meinung nach eben der Knackpunkt wo sich die Geister scheiden. Viele fragen sich nämlich:


    "Warum sollte ich nach der Profizeit NICHT finanziell unabhängig sein?" - Legitim das man so denkt und es anstrebt. Gibt ja auch Familie, Ziele wie Sicherheit und Wünsche...


    in der heutigen Zeit kann man es eh keinem mehr verübeln. Das soll nicht rechtfertigen das manchen das Geld regelrecht in den Arsch geblasen wird. Das hat meiner Meinung nach mit "Sport" auch nichts mehr zu tun.

    so ist es! Ich denke dass Jeder, der eine realistische Chance hat auch versuchen wird das zu verwirklichen. Einfach nur menschlich dass man Finanziell Sorgen frei und darüber hinaus leben will...

    Das heißt ja im Umkehrschluss nicht dass man nicht mehr beruflich aktiv wird.

    Was nützt es ihm, wenn er bei Sandhausen, Bochum o.ä. nicht läuft und er für 10 000,00 € im Jahr mehr, total unzufrieden ist ?????

    Die Gehaltserhöhung bei einem möglichen Wechsel soll also im Bereich 10 K pro Jahr liegen?

    Das ist komplett unplausibel und völlig Sinnfrei!

    Sehe ich nicht so Rita. Ich denke dadurch verbessert sich unsere Handlungsbasis.

    Es hängt halt ganz von den interessenten ab.

    In der MV hat Boris Notzon davon gesprochen dass Bayern ganz konkret an einem unserer Spieler interessiert war und diesen zunächst bei Bayern2 platzieren wollte. ( Ich meine mal gehört zu Haben dass Pick gewisse Ähnlichkeiten zu Robben attestiert wurde)

    Wenn jetzt zum Beispiel die Situation da wäre, dass uns genau 4 Mio zur Lizenz fehlen würden, dann denke ich schon dass man dann mit der Trändendrüse den Preis zu unseren Gunsten heben könnte.

    Warum denkt man das es Spielern immer nur um Geld geht?

    Weil Fußballprofis nun mal nicht die große Zeitspanne haben, um als Fußballprofi geld zu verdienen.

    Hier liegt es klar im Interesse des Profis nach seiner Karriere finanziell abgesichert zu sein.

    Pick ist 24 Jahre und wird auf dem Level maximal noch 5 Spielzeiten so spielen können.

    Bis jetzt war er Gehaltstechnisch immer nur 3te Liga.

    Selbstverständlich ist es dann legitim das er daran interessiert ist, sein Gehalt mit dem nächsten Vertrag zu ver3fachen.

    weil unsere finanzielle Zwänge andere sind wie die vom Jahn.

    So erklärt sich auch dass transferierte Spieler aus Liga2 zu Liga1 schon ganz andere Summen gebracht haben. Koch.. oder beispielsweise Schöpf.

    Gegen Beispiel calhanoglu: vor ca 8 Jahren ging der aus der 3ten Liga für 3 Mio zum HSV.

    Canaloglu hat wie Pick einfach außergewöhgnliches gezeigt. Es ist bei beiden Spielern, in bestimmten Situationen klar zu erkennen dass sie Dinge machen, die auch von höherklassigen Gegenspielern schwer zu verteidigen sind.

    Ich will ja auch gar nicht bestreiten, dass interessierte Vereine so einen Preis für nicht realistisch einstufen.

    Und dennoch muss man eben bei uns in unserer Situation genau abwägen was uns wichtiger ist.

    Eine Ablöse von ca 1 Mio, oder eben eine eingebaute Garantie von einem offensiv Spieler der für die Gegner nicht zu stoppen ist und uns viele Siege in der nächsten vielleicht letzt möglichen in Liga3 garantiert.

    Und hier musst du das eben wieder in den Bezug bringen, ob wir nächste Spielzeit aufsteigen müssen, sofern wir überhaupt nochmal antretetn dürfen.


    Mein Punkt ist ganz einfach der, dass wir Spieler wirklich nur dann verkaufen sollen, wenn von der eingenommennen Transfersumme ein Bruchteil davon reicht, um andere Unterschiedsspieler zu verpflichten.

    Nochmal konkret zum beispiel Pick. Ich würde mir wünschen dass die Gedankengänge unseres sportlichen Verantwortlichen so gestricktz sind, dass er zu einem Pick Verkauf nur dann zustimmt, wenn 50 % des eingenommenen Geldes reichen, um zum Beispiel Mai und Suljemani zu verpflichten und die andere Hälfte reicht, um entweder Schulden zu tilgen, oder Gehalt von Schad und Sickinger so anzuheben, dass diese für weitere 2 Jahre verlängern..

    Nur mal zum Verständnis.

    Hier spielen zum Großteil die gleichen Leute wie vor 4 Spieltagen. Die Gleichen wie unter dem vorherigen Trainer .....Für mich eindeutig. Ein Zeichen, dass nicht schlecht eingekauft wurde!

    Ein Zeichen, dass in der Mannschaft vorher Unstimmigkeiten waren ...also Umstände die keinem Trainer oder Offiziellen anzulasten waren.

    :respekt::ironie: deine Schlussfolgerung suchen mal wieder seinesgleichen. Vor Wochen hast du ununterbrochen noch die allgemeingültige Predigt verteilt, dass Trainerwechsel nichts bringen und nun dieses Statement dass die Verbesserung nicht am Arbeiten des vorigen Trainers liegt. Sieh einfach mal ein dass du völlig daneben lagst! Lag ich und andere beispielsweise bei der ersten Einschätzung zu Schommers auch..