Die 3. Bundesliga empfangen - Wo können Fans die Spiele des FCK live sehen?

  • Die Kommerzialisierung ist das eine Thema. Die ungerechte Verteilung der TV-Gelder durch die DFL aber das andere. Und eine Einzelvermarktung durch jeden Verein selbst würde Letzteres aushebeln.


    Wir sollten bei der Diskussion diese beiden Themen nicht miteinander vermischen. Sonst reden wir hier alle irgendwann aneinander vorbei.

  • Die Kommerzialisierung ist das eine Thema. Die ungerechte Verteilung der TV-Gelder durch die DFL aber das andere. Und eine Einzelvermarktung durch jeden Verein selbst würde Letzteres aushebeln.


    Wir sollten bei der Diskussion diese beiden Themen nicht miteinander vermischen. Sonst reden wir hier alle irgendwann aneinander vorbei.

    Nach welchen "Leistungs"-Kriterien würdest du die TV-Gelder verteilen? Welchen Anteil müsste demzufolge ein Traditionsverein, der aktuell auf Platz 9 in der 3. Liga rumdümpelt und sich über den Verbandspokal quälen muss, um auch etwas vom "Pokal-Kuchen" zu erhaschen, denn deines Erachtens im Vergleich zu einem BVB, FCB usw. erhalten?

  • Es sind ja nicht nur die ABOs. Ich brauche auc h verschiedene Empfangsgeräte.

    Am meisten ärgert mich das Pairing bei Sky, denn ich kann die Karte nur noch an einem Decoder nutzen und zwar deren! :(

    Warum werden solche Plattformen, wie z.B. SKY gegründet? Warum werden Unternehmen überhaupt gegründet? Richtig, um Geld zu verdienen.


    Und diese Geldschneiderei von Funktionären oder irgend welchen "Anbietern" funktioniert nur dann, wenn ihr "Angebot" auch angenommen wird. Also ist es eine rechte Doppelmoral sich über die Kommerzialisierung des Fußballs auf zu regen und gleichzeitig das super, duper sonderangebots Schnäppchen von SKY ab zu schließen.

    daran sind aber nicht die Fans schuld, sondern die DFL und die Vereine. Wenn man aber dennoch Fußball schauen möchte und nicht in's Stadion kann, bleibt einem halt nur Sky oder man verzichtet drauf! :rolleyes:

  • Nach welchen "Leistungs"-Kriterien würdest du die TV-Gelder verteilen? Welchen Anteil müsste demzufolge ein Traditionsverein, der aktuell auf Platz 9 in der 3. Liga rumdümpelt und sich über den Verbandspokal quälen muss, um auch etwas vom "Pokal-Kuchen" zu erhaschen, denn deines Erachtens im Vergleich zu einem BVB, FCB usw. erhalten?

    Wie ich zuvor ja bereits erklärt hatte: jeder Verein handelt sein Paket selbst aus. Demnach gäbe es kein DFL-Topf mehr. Und je größer die Fanbasis eines Vereins und je mehr zahlungswillige Kundschaft dieser Verein mitbringt, desto besser die Verhandlungsposition des Vereins und desto höher das TV-Paket. Da ein Kunde eben nicht mehr Bundesliga komplett kaufen muss, sondern sich eben z.B. das FCK Paket kauft mit allen Spielen seiner Mannschaft. Dann kann man den Umsatzbeitrag eines Vereins am Gesamtumsatz Sport direkt ableiten und die Traditionsvereine, die tendenziell eine breitere Fanbasis mitbringen, partizipieren auch entsprechend ihres Beitrages.

  • Wie ich zuvor ja bereits erklärt hatte: jeder Verein handelt sein Paket selbst aus. Demnach gäbe es kein DFL-Topf mehr. Und je größer die Fanbasis eines Vereins und je mehr zahlungswillige Kundschaft dieser Verein mitbringt, desto besser die Verhandlungsposition des Vereins und desto höher das TV-Paket. Da ein Kunde eben nicht mehr Bundesliga komplett kaufen muss, sondern sich eben z.B. das FCK Paket kauft mit allen Spielen seiner Mannschaft. Dann kann man den Umsatzbeitrag eines Vereins am Gesamtumsatz Sport direkt ableiten und die Traditionsvereine, die tendenziell eine breitere Fanbasis mitbringen, partizipieren auch entsprechend ihres Beitrages.

    Ich befürchte allerdings, dass der FCK keine große Ausbeute hätte. Wenn unsere "fußballerischen Glanzlichter" das Stadion schon leer spielen, kann ich mir nicht vorstellen, dass das TV-Interesse der Fans so groß ist, dass man eine entsprechende Verhandlungsbasis bei irgendeinem TV-Anbieter hätte, falls es überhaupt einen Anbieter geben würde, der sich über den FCK wirtschaftlich über Wasser halten könnte.

  • Ich glaube mehr als jetzt wär‘s allemal. Aber das wir auch dann nicht reich werden würden, solange wir in Liga 3 rumdümpeln und auch noch gegen den Abstieg spielen, versteht sich von selbst.

  • jetzt wird es ein klein wenig länger ... ein Überblcik


    Der Anfang ...


    Es kam der Tag als die Filmstuios erkannten, dass man mehr Geld verdienen kann, wenn man seine Filme nicht nur an Studios sondern auch an Pay TV vermarktet... ca. 1 Jahr vor der Free TV Premiere. Damit wurden die Pay TVs geboren....

    Aber alles analog und der erste globale Hacker kam aus Deutschlang.

    Dabei muss man wissen, analog waren die Verschlüsselungsmöglichkeiten begrenzt


    <Einwurf> für alle die nicht wissen wie analoges TV funktionierte

    Im analogen TV hatte man die Braunsche Röhre (siehe Wikipedia) mit einem Elektronenstrahl, der alles abbildete. Somit konnte man nur die Zeilen oder den "Startpunkt", also WO die Zeile beginnt, verschieben. Die Verschlüsselungsmöglichkeiten waren beschränkt.

    Genau da setzte unser Hacker an. Er verglich die "Informationen" und hat wahrscheinlich nie ein 100% Bild bekommen. Aber er war so nahe dran, dass alle zufrieden waren.


    Das digitale Zeitalter


    Hier boten sich plötzlich neue Möglichkeiten. Digital konnte man mit minimaler Verschlüsselung maximale Wirkung erzielen = schwarzer Bildschirm.

    Die freie Marketwirtschaft hat dafür gesorgt, dass viele Firmen von diesem Kuchen teilhaben wollten... Beispielhaft seien nur Irdeto, Seca, Conax, NDS genannt.

    Es gab noch Minderheitengesellschaften, wie VU+, die jedem Receiver eine Nummer zuteilten und ihn in dividuell freigeschaltet haben (z, B, US-Militär). Ein Modell das nicht massentauglich war.

    Trotzdem waren diese System sehr bald - quasi zeitgleich - gehackt... außer NDS. NDS ist eine Tochterfirma von Murdoch (u.a. SKY). Es gab damals viele Gerüchte, dass der massgebliche "Golden Code" von NDS kam, aber niemand weiß Genaues. Der Streit mit den beiden Italien-Pay-TVs endete in einem außergerichtlichen Vergleich.


    Neuzeit


    Die Technik (inline CPUs) ist besser geworden und die Entschlüsselung sehr schwierig. Es gibt Gerüchte über geschlossene Benutzergruppen, die einzelnen Systeme entschlüsseln können.

    Die Ausweichvariante der Hacker ist CS (CardSharing). Dies bedeutet, dass man eine gültige Karte in einer Box (Anzahl des Sharings beschränkt) oder in einem PC betreibt. Da meist nur ein 8 oder 16 Bit Wort zur Entschlüsselung benötigt wird, ist es ein geringes Datenvolumen, das man an seine "Kunden" verschicken muss.

    Ich war vor 15 Jahren in einer CS Gruppe - also alles verjährt - und konnte "ganz Europa" inklusive den Nischensendern (wie Porno) empfangren. Das hat mich soweit verängstigt, dass ich aus der Szene ausgestiegen bin.


    Pairing

    Georg & Co

    Das ist ein dreckiges Geschäft der Pay TV Anbieter und wird m.W. bisher nur von Murdoch benutzt.

    Dabei wird die Karte mit der Anbietereigenen Box verheiratet und kann nur noch dort betrieben werden.

    Manb kann das m.W., unterbinden indem man die Karte in einer aktuellen Version einer Linuxbox betreibt und NIE in einge Originalbox steckt. Aber das ist Hörensagen. Ich habe michb von SKY verabschiedet, als die - trotz eines gültigen 2-Jahres-Vertrags - eine Preiserhöhung von 1,50 € pro Monat vornahmen




    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Als ich vor kurzem meinen Vertrag mal wieder verlängerte, es geht jetzt in's 28. Jahr, fragte ich nach dem Pairing und bekam als Antwort, dass dies bald nicht mehr der Fall sein wird. Na, da bin ich mal gespannt wie ein Flitzebogen, denn einen genauen Termin konnte mir der Herr nicht nennen! 8)

  • Ich vermute das das aber daran liegt, dass die alles auf dieses sky Q umstellen werden. So wie ich das verstanden habe, muss jetzt schon nur noch 1 Gerät den Receiver haben und online sein. Der Rest muss nur online sein. Evtl gibt es dann auf kurz oder lang nur noch 1 Box, die einfach nur im wlan hängt und auf alle Geräte streamt. Damit gäbe es kein Pairing mehr, aber du wärst abhängig im gleichen wlan zu sein, sprich die Karte mitzunehmen geht dann trotzdem nicht. Es sei denn du nimmst alles mit und installierst es bei deinen Bekannten neu ;-)

  • Damit gäbe es kein Pairing mehr, aber du wärst abhängig im gleichen wlan zu sein, sprich die Karte mitzunehmen geht dann trotzdem nicht.

    Und genau das geht mir auf den Sack. Ich habe einst 3 zusätzliche Philips-Decoder sehr günstig erworben und konnte somit die Karte in 4 Decoder verwenden, bis das Pairing kam, dann war Sense! Ich könnte zwar die Decoder noch verwenden, es sind digitale, aber nicht mehr für Sky, Murdoch sei Dank! :grummel:

  • Welche Vorstellungen habt ihr? Die Firmen machen all das doch nicht aus Freundlichkeit - nee, die wollen euer Bestes ... euer Geld!

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Welche Vorstellungen habt ihr? Die Firmen machen all das doch nicht aus Freundlichkeit - nee, die wollen euer Bestes ... euer Geld!

    Und dafür kann ich auch eine entsprechende Leistung erwarten. Ich war lange selbstständig und bei mir war der Kunde immer König, egal ob mir sein Gesicht gefiel oder nicht! Bei Sky habe ich die Möglichkeit mein Abo nicht zu verlängern, sofern deren Angebot mir nicht passt und sie mir nicht entgegenkommen, aber das ist in den 28 Jahren noch nie passiert. Ich bin seit Anfang an dabei und genau das zählt auch dort, denn die wollen partout einen solch treuen Stammkunden nicht verlieren! 8)