Beiträge von NRW_Teufel

    @ Rauhbein


    Du hast so etwas von recht! Die Chefs bei den Bayern sind allesamt blinde Hühner.


    Nur gut, dass es beim FCK wirkliche Fachleute an der Spitze gibt! Banf, Bader, Klatt und Co. ....


    Was alleine Bader bei den Bayern bewirken könnte - die würden mit Bader glatt Meister werden. Und mit Klatt hätten sie endlich ordentliche Finanzen. Ein Banf würde für Ruhe und Transparenz sorgen.


    Aber so ....

    @ Rote Zora


    Ich freue mich auch, dass diese Arroganz der Mainzer einen gewaltigen Dämpfer bekommen hat. Hochmut kommt eben oft vor dem Fall! (was allgemein Gültigkeit besitzt!)


    Den Rest deines Posts habe ich unter #3 in Etwa schon geschrieben.


    Konkret- was habe ich "schlecht geredet"? Es waren doch nur Fakten?

    Und die sprechen eben nicht unbedingt für den FCK als Nummer 1 in RLP!

    Ich nenne es Größenwahn! Abgeleitet dazu komme ich zu Großmannssucht und diese war der Anfang vom Ende beim FCK! (Friedrich, Rehagel, Djorkaeff, West, ect,)


    Jetzt hat der FCK ein Spiel gegen einen Bundesligisten gewonnen und sofort wachsen die Bäume wieder in den Himmel. Das Gegurke davor (ich wiederhole mich) ist dabei praktischer Weise ausgeblendet. Etwas Demut und das Annehmen der Realitäten würden auch dem Anhang des FCK gut zu Gesicht stehen!


    Und zum weisen Mann - da kann der Anhang des FCK noch soviel positives Denken an den Tag legen und das Unmögliche anstreben - was anscheinend von verschiedenen Usern favorisiert wird - es wird nichts helfen. Noch entscheiden alleine die Spieler auf dem Platz den Ausgang eines Spiels - in Zusammenarbeit mit dem Trainer. Die Zuschauer können pushen - was auch gemacht wird, wenn die Leistung einigermaßen stimmt - mehr aber nicht!


    Aber ich bin niemandem böse, der dem Unmöglichen hinterher rennt - schließlich muss ich anschließend auch niemanden wieder aufrichten.

    Zitat: "Die Nummer 1 im Land sind wir!"


    Wenn der Begriff "Land" sich auf die Pfalz bezieht, dann ist das uneingeschränkt richtig! Wenn diese Begrifflichkeit allerdings auf das Bundesland Rheinland-Pfalz bezogen sein sollte, dann ist es an allen Fakten vorbei.


    Richtig ist:

    • Der FCK ist Gründungsmitglied der Bundesliga - da kannte Mainz 05 noch niemand. Vielleicht die, die mit SVSW Lu,hafen einmal am Bruchweg waren.
    • Die Erfolge des FCK in Rheinland-Pfalz wohl von keinem anderen Verein in RLP zukünftig erreicht werden können.
    • Der FCK 30 Jahre länger in der 1. Bundesliga gespielt hatte als bisher Mainz.


    Richtig ist aber auch:

    • Mainz 05 spielt seit 2009 durchgängig in der 1. Bundesliga.
    • Der FCK spielte von 1963 bis 1996 in der 1. Bundesliga, danach wieder von 1998 bis 2006.
    • Von 2006 bis 2018 spielte der FCK durchgängig in der 2. Bundesliga.
    • Seit 2018 spielt der FCK in der 3. Liga.


    Wie kann hier noch ernsthaft von der Nummer 1 in RLP gesprochen werden? Das kann ich nicht nachvollziehen.


    Da dümmpelt der FCK in der 3. Liga und gewinnt das Pokalspiel gegen den Erstligisten Mainz 05 und schon ist wieder der Größenwahn ausgebrochen! Natürlich ist dieser Sieg, gerade in einem Derby gegen Mainz toll - aber ist damit tatsächlich das ganze bisherige Rumgebolze vergessen? Wenn es so sein sollte - dann ist es eben so! Die Vergangenheit war ja auch wirklich richtig toll. Natürlich freue ich mich auch über diesen Sieg, aber das verklärt noch lange nicht meinen Blick für die Realität!

    @ Lautrer Babbe


    Die letzten Tage habe ich hier nichts mehr geschrieben und wollte das aufgrund der inflationären Anmeldungen von Lobyisten auch so beibehalten. Aufgrund Deines Posts möchte ich dazu nur bemerken, das sind scheinbar die neuen Methoden am Berg. Das geht jetzt schon eine Weile so und auch ich habe von solch massiven Anfeindungen gehört.


    Bis vor ein paar Monaten dachte ich, dass das alles schließlich "nur Fussball wäre"! Aber beim FCK ist Fussball scheinbar nur noch das Beiwerk für andere Geschäfte. Das was sich noch immer FCK nennt hat mit "meinem" früheren FCK nichts mehr zu tun. Und nein, ich bin kein "Gestriger", der sich Modernem verschließt - ich bin jemand, der die Methoden, die "Transparenz", die Machenschaften nicht mittragen möchte weil das bestimmt nicht meine Welt ist!


    Wünsch' Euch 'was ...

    @ TdT


    Vielen Dank für Deinen Post. Ich hatte eben schon etwas geschrieben, habe es aber wieder gelöscht. Es war unnötig, Du kennst meinen Stil schon lange und ich muss deswegen auch nichts mehr dazu schreiben.

    Vielleicht liest Du Dir auch nochmals die letzten, relevanten Posts durch und Du kommst dann zu einer anderen Meinung? Und es brodelt bei mir auch nicht - ich ignoriere und damit ist es bei mir gut.

    :bier: oder :rotwein: ... ich mag Beides. ;)

    Hmm, man sollte zwischen Polemik und Ironie unterscheiden können. Ansonsten habe ich keinen Frust. Mich nervt nur das eindimensional denkende Volk.

    Nun, zum Volk gehörst auch Du. Da hast Du kein Alleinstellungsmerkmal.


    Und was das Eindimensionale angeht - das ist lediglich eine Frage des Blickwinkels, der Perspektive. Somit - willkommen im eindimensionalen Club!


    Und danke - zwischen Polemik und Ironie kann ich ganz gut unterscheiden. Deswegen schrieb ich bei Dir auch von Polemik und nicht von Ironie!


    Und was den Herrn Hildmann betrifft - da bin ich überzeugt, dass er wirklich sein Bestes gibt. Aber wie ich schon vor einiger Zeit schrieb: Er ist ein biederer Trainer, ohne Mumm, ohne die eigene Geilheit auf Siege - er ist kein Winner-Typ! Aber er passt zu den Herrn auf dem Berg!

    Hildmann hat den Elfer verschossen und das Torwarteigentor gemacht. Schnell weg mit dem. Jonjic hat er auch nicht eingewechselt. Und weil er so defensiv spielen lässt, schießen wir auch keine Tore.

    Schreib Dir mit Polemik Deinen Frust aus der Seele! Das muss ein Forum abkönnen. Warum soll es Dir anders gehen?


    Es ist wie in jedem anderen Unternehmen auch: Der der die Richtung vorgibt (?) ist für Beides verantwortlich - für Erfolge und für Misserfolge!

    @ dreispitz


    Sorry, aber mit dieser Antwort bin ich nicht zufrieden.


    Es geht doch um die Aussage, dass sich "die Kerle nicht torgeil verhalten". Das ist in meinen Augen eine Aussage, die auf das Mentale abhebt. Und das hat dann nichts damit zu tun, ob ein guter Schütze oder Verwerter vorhanden ist.

    Meinst Du nicht auch?