Beiträge von NRW_Teufel

    Okay, ich bin da nicht so optimistisch wie Du - sowohl in Hinblick einer (dringend notwendigen) Kaderverkleinerung, als auch was vertragslose Spieler (die zum FCK wollen und auch tatsächlich helfen) betrifft.


    Ich bin da eher pessimistisch!

    ... Ebenfalls würde ich in der Winterpause u. nach einer gespielten Halbserie intern ganz klar die "Qualitätsfrage" stellen und mich im besten Falle von den Spielern trennen die in ihrer Zeit hier nicht mehr getan haben als auf der monatlichen Gehaltsliste aufzutauchen, ein Lukas Röser käme mir spontan als erster Kandidat in den Sinn.

    Viel von Deinem Post kann ich zustimmen. Aber wie stellst Du Dir vor, dass solche "Trennungen" aussehen könnten?


    Im besten Fall, wenn die Betroffenen an einen anderen Verein abgegeben werden könnten. Glaubst Du daran?


    Über Auflösungsverträge? Das kostet aber!


    Welche Idee hast Du dazu?


    Neue Spieler - vertragslose Spieler? Du denkst, dass da Qualität, die auch hilft, "begeistert" werden könnte? Es hat doch einen Grund, dass die Spieler vertragslos sind. Da bin ich sehr skeptisch!

    @ TuxRacer


    (Jetzt war Ostalb schneller, aber ich will Dir trotzdem meine Antwort geben)


    Mit "Startkapital" meinst Du wahrscheinlich diese 11 Millionen? Ein Teil dieses Geldes wurde aber direkt an den Gläubigertopf weitergeleitet um die 4% Quote überhaupt erfüllen zu können. Dann diente dieses Geld dafür um diese Saison überhaupt spielen zu können. Du erinnerst Dich an das "struktuelle Deffizit"? Dieses ist jetzt durch die Insolvenz nicht mehr so hoch wie es war - es ist trotzdem noch vorhanden. Die nicht vorhandenen Zuschauereinnahmen erhöhen es allerdings auch wieder.


    Auch mache ich nicht so, als ob der FCK schon wieder vor einer Pleite stünde - diese Saison ist durch die Investoren abgesichert. Was ist aber mit der nächsten Saison? Ich weiß es nicht! Ob der FCK allerdings Eigenkapital besitzt, das bezweifle ich eher. (siehe oben - die 11 Millionen sind längst verplant!)


    Wie sich die finanzielle Situation bei Schalke darstellt interessiert mich eigentlich recht wenig. Aber Schalke steht mit diesem Problem nicht alleine - bei anderen Verein übertünschen die Nichtabstiegsplätze wahrscheinlich manches.


    Zum Schluß:

    Himmel hoch jauchzend zu sein verhindert generell mein ausgeprägter Pragnatismus und Realimus! :bier:


    edit:

    ein Sportlicher Leiter, der nachweislich Erfolge hatte, wird Geld kosten, ohne Frage....

    ...

    Geld, das aktuell vorhanden ist? Und wie ich oben schrieb - ich bezweifle, dass so jemand zum FCK kommt!

    ...


    Wenn sportlich nichts geht, wars das. So einfach ist die Geschichte. Deswegen sollte man bis zur WP einen neuen SD installieren.

    Und was sollte ein neuer SD bewirken? Was für ein SD würde das sein, der zum FCK kommt? Einer, der wirklich erfolgreich sein könnte? Der kommt zum FCK? Mit welchem Geld sollte der bezahlt werden, bzw. sollte die Abfindung für Notzon bezahlt werden?


    Der neue SD sollte dann neue Spieler holen? Mit welchem Geld? Auf welche Höhe würden die Gehaltskosten ansteigen? Würde der FCK einen der derzeitigen Spieler abgeben können? Würden die neuen Spieler einschlagen? Welche Spieler würden kommen wollen?


    Ich weiß, das sind viele Fragen - eine Antwort habe ich nicht! Trotzdem sind die Fragen allesamt berechtigt.

    Nur noch vom edlen Ritter auf dem weißen Pferd. ( ich meine aber nicht unseren Spieler ).

    Und der edle Ritter muss eine große Schatztruhe mitbringen.

    Ich dachte bei der "Rettung" jetzt vordergründig an das Sportliche. Da hilft auch kein weißer Ritter.


    Und was den "edlen Retter" angeht - durch die 33% der Investoren (kurz "die Regionalen") ist es noch schwieriger geworden diesen ins (sinkende) Boot zu holen.

    Da braucht es jetzt kein weiteres Zerwürfnis des AR. Ohne Zustimmung der Regionalen geht da gar nichts mehr!

    Ich drücke es so brutal aus, wie es auch ist.


    Dem finanziellen Tod auf Raten ist der FCK dank Corona vordergründig erst einmal von der Schippe gesprungen. Schaun mer mal!


    Jetzt ist der sportliche Tod auf Raten an der Reihe. Miese Spielanlage, jetzt einmal ein wohl mehr als glücklicher Sieg. Was soll den FCK jetzt retten? Ist der FCK noch zu retten?

    Wenn ich mir anschaue wie oben getippt wurde, dann kann der FCK gar nicht so schlecht sein!


    Denn hätte und sollte und wenn ... ja dann. Und dazu endlich nicht mehr dieses Pech, diese unfähigen Schiedsrichter und die bockigen Gegner .... eigentlich müsste der FCK auf einem Aufstiegsplatz stehen! Eigentlich eben ...

    NRW_Teufel


    Vielleicht ist dir entgangen, dass ich einen Beitrag von Lautern1967 (#348) zitiert habe.
    Ich gehe meist davon aus, dass User Beiträge sinnentnehmend lesen (können).
    So war ich das von dir bisher gewöhnt.
    Also musst du nicht spitzfinderisch mir etwas in die Schuhe schieben, was ich letztendlich nicht zu verantworten habe bzw. beweisen kann.

    Oh, ich muss mich wohl bei Dir entschuldigen! Bisher ging ich davon aus, dass öffentliche Beiträge auch öffentlich kommentiert werden dürfen. Dies scheint bei Dir allerdings nicht der Fall zu sein.


    Weiter bin ich aufgrund Deiner Posts davon ausgegangen, dass Du über Fakten schreibst - das scheint aber nicht der Fall zu sein. Also ist das Ganze von Dir auch nichts anderes, als das Stochern in Vermutungen. Ich hatte Dich überschätzt.


    Damit erklärt sich dann auch, dass Du faktisch auf meinen Post erst gar nicht eingehst. Aber gut, lasse es auch stecken, es interessiert mich nicht mehr.


    Und was die Begrifflichkeit der "Spitzfindigkeit" angeht - das mag vielleicht auf Deine Kreise zutreffen, ich kann es nicht beurteilen. Ansonsten, wenn Du mir noch etwas zukommen lassen möchtest - mache es über PN.

    Und welche "Erfolge" sind ihm in diesem Zusammenhang persönlich direkt zuzuschreiben? Die bisherigen Schritte Richtung "Plan-Insolvenz" wird er doch sicher nicht alleine für sich beanspruchen können, oder?

    Ah, Du bist schon auf dem richtigen Weg! Und nur mal so: Eine Planinsolvenz ist nichts, das "mal so nebenbei" durchgezogen wird. Da braucht es schon ein paar Leute, die das gemeinsam angehen.


    Und nebenbei - meinst Du, dass jemand keinen Erfolg hat, nur weil er die Schnautze nicht aufreißt? Hatte der FCK von diesen Maulhelden nicht schon genügend?