Beiträge von NRW_Teufel

    Nach langer Zeit hatte ich heute wieder einmal für "Sieg" gestimmt! Ergebnis bekannt!


    Aber vielleicht hat das Unendschieden auch einen Vorteil - es dämpft vielleicht ein wenig die ins Kraut schießende Erwartungshaltung vieler User hier.


    Schommers kann nicht in einem 1/4 Jahr Wunder vollbringen. Mit ihm in der nächsten Saison wäre da schon interessanter - wenn es eine Lizens geben sollte!

    Im Normalfall regelt der Arbeitsvertrag allerdings auch, welche Aufgaben bzw. Leistungen der Arbeitnehmer zu erbringen hat. Welche hat - objektiv betrachtet - der Spieler Sternberg erbracht?

    Er hat keine guten Leistungen abgeliefert. Nicht solche Leistungen, die bei Abschluß des Arbeitsvertrages erwartet wurden.


    Na und! Es gab keinen Grund und Möglichkeit für eine fristlose Kündigung - die einzige Art einen Zeitvertrag einseitig zu lösen!


    Und genau deswegen ist die Situation jetzt so wie sie ist! Die tatsächlich abgelieferte Leistung ist nicht relevant. Das wird jeder Arbeitsrechtler genau so bestätigen.

    Okay, ich kann meine Finger nicht still halten! Mea culpa!

    wenn die in Halle schlau sind, erkennen sie das Spiel und lassen die Finger weg.

    Welches "Spiel"?


    Da ist ein Spieler, der wahrscheinlich keinen finanziellen Verlust durch einen wahrscheinlich schlechter dotierten Vetrag bei einem anderen Verein hinnehmen will und der deswegen einen Ausgleich fordert, der gerechtfertigt ist! Der FCK ist schließlich auch diesen Vertrag eingegangen!

    Da ist der FCK, der lieber weiterhin mit höheren Fixkosten (nämlich das Gehalt) arbeiten will, als einmal einen Betrag zu zahlen und den sofort in Aufwand nehmen könnte. Wenn die Finanzen das hergeben ist es ja toll!

    Und da ist ein weiterer Verein (Halle), der nur einen bestimmten Betrag (nämlich das Gehalt) für einen Spieler zahlen möchte.


    Das ist ein ganz normaler geschäftlicher Vorgang - nicht mehr, nicht weniger!


    Und wenn das alles so bleibt, dann gibt es nur Verlierer! Ein Spieler, der weiterhin die Tribüne ziert! Ein FCK, der einen aussortierten Spieler weiter "sein Eigen" nennen darf! Und ein Verein, der seinen Wunschspieler nicht erhält, da der sonst den gesteckten finanziellen Rahmen überschreiten würde!


    Mir ist hier sowohl Sternberg, als auch der FCK und sowieso Halle recht egal. Mich stört lediglich zum die Doppelmoral! Sternberg wird hier niedergemacht, obwohl er sich hier nichts vorzuwerfen hat - der FCK hat ihn schließlich aussortiert! Bei einem Robin Koch, der gehen wollte, wird jubiliert, welches Geld es für ihn gab und eventuell noch geben wird. Wo ist denn dan der Unterschied? In beiden Fällen gab es Verträge, die gegen Geld aufgelöst wurden, bzw. werden sollen!

    es gibt auch andere beispiele.

    ...

    Natürlich gibt es für alles Beispiele. Es ist doch auch eine Frage, wie die betreffende Partei finanziell situiert ist. Steht diese besser da, wird sie eher auf etwas verzichten - oder eben nicht.


    Aber darauf kommt es doch gar nicht an. Mir geht es lediglich um den Sachverhalt als solchen. Und der ist eben eindeutig. Will ich einen gültigen Vertrag auflösen, dann muss ich mir etwas einfallen lassen. Fertig! Und mehr werde ich zu diesem Thema nicht mehr schreiben.

    Wie ich schon einmal schrieb, es ist - nicht nur in Deutschland - Usus, dass bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung Geld fließt. Hier auf den Charakter zu schließen ist falsch.

    Wie nennt ihr eigentlich Ablösesummen? Das ist nichts anderes - nur das herauskaufen aus einem Vertrag durch die andere Seite!

    @ frankenfck


    Sorry, ich habe mich anscheinend sehr unglücklich ausgedrückt!


    Natürlich stimme ich all Deinen Ausführungen zu. Was ich sagen wollte ist, dass diese Großmannssucht der damals Verantwortlichen natürlich bei vielen Fans ein Selbstverständnis (wir sind der FCK) und auch ein Anspruchsdenken (der FCK gehört in die 1.Liga) geweckt und gefördert haben.


    Und nein, ich gehöre sicher nicht zu denen, die den Fans die Schuld am stümperhaften Agieren der Verantwortlichen geben. Die Fans sind die ärmsten Schweine - sie bekommen etwas sufliert und sollen daran glauben - und zufrieden sein, wenn es wieder nicht gelungen ist!


    Ich hoffe, dass diese Zeiten seit Dezember vorbei sind.


    Und nochmals "sorry", ich weiß nicht, ob ich meine Gedanken tatsächlich verständlich rüber bringen konnte!

    :bier:

    das mit dem WM Stadion sehe ich etwas anders....Das Stadion mit 49000 Zuschauern hätte sich in der Bundesliga allemal getragen, viele Spiele wären ausverkauft gewesen.

    ...

    Das sehe ich überhaupt nicht so! Der FCK spielte noch und später wieder in der 1. Liga - und wie viele Spiele davon waren tatsächlich ausverkauft? 15% ist wahrscheinlich eine relativ realistische Zahl. Aber es kann gerne jemand auch rechaschieren. Ich wäre dann gespannt ob und wenn, um wieviel ich daneben liege.

    @ Ostalb-Devil


    Genau so sieht es aus. Dass die vorherige "Führung, inklusive dem AR, weg musste ist den Meisten wohl klar.


    Und Keßler und Co. waren die weitaus bessere Alternative - weil einfach seriöser. Auch das dürfte den Meisten klar sein und auch, dass mit fragwürdigen Hinterzimmerbeschlüssen für den FCK keine Zukunft mehr bestand.


    Keßler und Co. waren angetreten dem FCK möglichst wieder eine Zukunft zu geben. Aber sie gaben keine vollmundigen Versprechungen ab. Zaubern können diese Leute aber nicht. Und wer das erwartet hatte und jetzt vielleicht noch mit dümmlichen Aussagen versucht diese Leute zu diskretitieren, der hat den Schuss eben nicht gehört oder es geht ihm lediglich darum zu stänkern und/oder zu provozieren.


    Wir sollten Vertrauen haben - sie werden ihr Bestes für den FCK geben. Vielleicht klappt es den FCK am Leben zu halten oder eben nicht. Wir alle müssen das Beste für den FCK hoffen .... und ansonsten hilft nur abwarten!

    Tja, das ist leider nicht überraschend! Dass es ohne Geldgeber nicht weitergehen wird müsste jedem hier bewußt gewesen sein.


    Trotzdem, es jetzt so klipp und klar zulesen - es ist kein schönes Gefühl bei mir.



    edit:

    Über Weichel kann ich nur noch den Kopf schütteln und lachen! FCK Aktien sind in seinen Augen "werthaltig"! Lächerlich!

    Becca und seine Hintermänner - ich hör Dir tapsen .....


    Wie dem auch sei, das Thema ist schwierig und auch beim neuen Aufsichtsrat werden mögliche Geldgeber nicht Schlange stehen. Deshalb wird über kurz oder lang eine solche oder ähnliche Vermarktung zwangsläufig sein.


    Unsere Kommune hatte vor Jahren auch eine innovative Idee die Stadt etwas attraktiver zu machen und einen neuen Schwerpunkt zu setzen. Vor ca. 8 Jahren war Eröffnung mit 100% (!) vermieteter Flächen - heute stehen etwa 65% der Flächen leer!

    @ currywurst


    Meine beiden Posts waren auch in keinster Weise gegen Dich geschrieben. Mir ging es lediglich um die wilden Unterstellungen einiger, die einfach Fakten nicht auf dem Schirm haben oder diese ausblenden.


    Und weiter darum, dass generell bei "Ex" im Nachgang ganze Fässer aufgemacht werden.


    :bier: