11. April 2008 - Spox.com : Teber und Seitz im Interview - "Hoffentlich räumt Kuntz die Bude auf"


  • Datum : 11.4.2008
    Autor : Thorsten Nenner
    Quelle : Spox.com
    Kompletter Artikel : http://www.spox.com/de/sport/f…erslautern-interview.html

  • Zitat:


    "SPOX: Lautern hätte gerne den sportlichen Erfolg und den finanziellen Hintergrund wie Hoffenheim. Gibt es etwas, was Sie gerne vom FCK hätten?"


    "Teber: Lautern hat eine riesige Tradition und ein schönes Stadion. Das bekommen wir jetzt auch. Und die Fans werden bei dem Fußball, den wir spielen, dann auch kommen. Davon bin ich überzeugt. Ich glaube, dass dann eher Lautern etwas von uns wollen würde als umgekehrt."


    Ja mein Sohn, hier hast die Rassel. :lachen: Bis Hoffenheim wie Lautern ist sind wir zu Staub zerfallen, mal abgesehen davon werden die nie so sein wie wir. Wir wurden aus Blut und Schweiss erschaffen. Die kommen aus dem Reagenzglas. Is ne Tatsache. Und danke, ich bin sicher, von euch will niemand was der weiss was es bedeutet Lauterer zu sein.

  • Was soll deine Antwort?




    Also mir fallen jetzt schon auf Anhieb 3 Dinge ein die ich mir als FCK Fan von Hoffenheim wollen würde:


    1. Ihre Punkte


    2. Ihre Spieler


    3. Ihr Geld, respektiv Hopps Geld




    Und dann noch diese Seitenhiebe wie z.B. Bis Hoffenheim wie Lautern ist sind wir zu Staub zerfallen. Was soll das?


    Mach doch mal die Augen auf. Hoffenheim spielt nächstes Jahr 1. Liga und der FCK möglicherweise 3. Liga. Hoffenheim, ja sogar Hoffenheim sind doch längst besser wie der FCK und das nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch in ihren Strukturen.


    Auch deine Behauptung dass Hoffenheim aus dem Reagenzglas käme ist Quatsch. In den letzten 10 Jahren hat Lautern mehr Geld zum Fenster rausgeworfen und verbrannt als Hopp in der gleichen Zeit in Hoffenheim investiert hat, das ist eine Tatsache.


    Dass in Hoffenheim seriös gearbeitet und gewirtschaftet wird, kann man ihnen nicht vorwerfen, im Gegenteil, ich wollt, das wäre auch beim FCK so gewesen. Das ist Punkt 4 was ich von Hoffenheim wollen würde: seriöse und kompetente Arbeit im sportlichem und wirtschaftlichem Bereich.


    Dieses ständige über Hoffenheim und Mainz Herfallen nervt und ist schon lächerlich und teilweise kindisch und borniert.


    Realisiert endlich, dass der FCK nicht mehr die Nummer 1 in der Gegend ist und akzeptiert diese Situation, damit die Zukunft besser gestallten werden kann und die richtigen Schlüsse aus all den Fehlern der letzten Jahre gezogen werden. Und respektiert auch endlich die Leistung der anderen Vereine, dann wird der FCK auch wieder respektiert, denn was die letzten Jahre von Seiten der früher so gelobten FCK Fans und Anhängern kam, war alles andere als Respekt würdig und teilweise noch schlimmer als das Gewurschtele von der Vereinführung.

  • "Seitz: Damals standen wir unter Kurt Jara in der Bundesliga auf dem achten Platz. Das war auf einmal auch nicht mehr gut genug und er wurde entlassen. Da muss man schon auf dem Teppich bleiben."


    Das kann man so nicht stehen lassen. Man wollte sogar mit Jara verlängern, nur stand sein Wechsel zu Salzburg schon fest, obwohl Lautern noch in Verhandlungen mit ihm stand. Man fühlte sich von Lautrer Seite hintergangen und er wurde dann freigestellt. Mit dem sportlichen Abschneiden hatte die Trennung nichts zu tun.


  • Ich hab diese Antwort nur aufgrund den Spruchs "grosses Stadion grosse Tradition, das haben wir bald auch" gegeben. Diese Aussage beeinhaltet die Info, das dies was der FCK erreicht, auch für Hoffenheim zu erreichen ist, und das nur mit ihrer Kohle. Zum Glück ist dem nicht so und am Ende ist Geld zwar wichtig, aber bei weitem nicht alles. Aber so leid wie es mir tut, ich finde es (trotz unsere aktuellen sicher schlimmen Situation) anmaßend, diesen Club mit dem FC Kaiserslautern zu vergleichen. Ich falle nicht über Hoffenheim her aber ich werde ihren Erfolg auch niemals anerkennen, weil ich weiss das eines Tages die wahren Werte wieder ihre Geltung haben werden... und wahre Werte das ist etwas, was dieser... es tut mir leid aber es ist so - Plastikclub sich erst noch erarbeiten muss. Aber im Grunde ist es eigentlich egal was sie tun, dieses Fussballexperiment war von Anfang an Plastik, und ohne ihr schnelles Hochgepusche durch die Kohle aus der SAP würden wir uns darüber gar nicht unterhalten... meiner Meinung nach passt dieses Bild aber voll in die heutige Zeit. Keiner fragt mehr woher etwas kommt oder wie es zustande kam, nur noch das Aussen, das Ergebnis zählt... ich finde meine Meinung gegenüber Hoffenheim auch alles andere als kindisch oder arrogant... nein ich finde es wichtig das es noch Leute gibt die sagen, was sie davon halten und nicht bei jedem Scheiss schön mitklatschen, den die Gesellschaft hervorbringt...


    Die Situation hier beim FCK habe ich schon lange akzeptiert, und glaube mir eines, wenn wir in der dritten Liga spielen sollten so haben wir noch 100 mal Herz und Seele und treue Fans die wissen auf was es ankommt. Was ist Hoffenheim... die stehen jetzt vor ihrem ersten Jahr Bundesliga und sollten lieber ganz ganz still sein bevor sie sich über Clubs erheben die schon Weltmeister und nationale Meisterschaften hervorbrachten als dieses Team noch ein halbes Jahrhundert lang Kartoffelacker spielen sollte. Nein, ich habe keine Anerkennung für Hoffenheim übrig. Ich hätte sie gehabt wenn man sich an das Konzept gehalten hätte und die grosspurigen Aussagen mit dem langjährigen Aufbau beachtet hätte, anstatt sich schnell den Erfolg zu kaufen weils eben nicht flott genug geht. Wie man etwas richtig macht zeigt die TUS aus Koblenz... die spielen zwar "nur" zweite Liga. Aber dieser Erfolg ist ehrlich und hart erarbeitet, und davor habe ich Respekt. Das Konzept Hoffenheim ist ein weiteres Zeichen der "neuen Zeit" und macht den Fußball auf Dauer kaputt. Und leider ist dieses Phänomen nicht nur im Fussball zu beobachten, leider wächst es in alle Schichten der Gesellschaft, auch ausserhalb des Sportes... die wahren Werte verlieren ihre Bedeutung, und die Masse jubelt dazu. Amen.

  • Was ich noch gern von Hoffenheim haette: Ihre Faehigkeit, das Beste aus
    ihren Spielern herauszuholen. Bei Seitz und Teber gelingt ihnen das
    offensichtlich.




    Zu Jara: Fakt ist auch, dass es "Jara raus" Rufe gab lange vor dem er
    mit Salzburg verhandelt hat. Wir haben ihm die Entscheidung zu gehen
    nicht schwer gemacht. Aber klar, die Boesen sind immer die anderen.




    Redshark, eine Frage an Dich. Warum gelingt es Hoffenheim, ihre Spieler
    dazu zu bringen, mannschaftlich geschlossen Fussball zu spielen? Vor
    allem mit Spielern die bei uns waren und es uns nicht gelungen ist das
    Beste aus ihnen rauszuholen. Wenn es doch nur um Geld geht, wie Du
    unterstellst, muessten die Hoffenheimer Spieler, die ja alle nur wegen
    dem Geld nach Hoffenheim grewechselt sind, doch nur Alibifussball
    spielen. Warum gelingt es den Hoffenheimern, einen Millionenmann aus
    Brasilien zu holen, der sich auch noch voll reinhaengt. Haben die diese
    Saison ueberhaupt einen Fehleinkauf? Das gelingt noch nicht mal Bremen
    (Carlos Alberto). Wenn ich die wahren Werte auf dem Platz suche, finde
    ich sie zur Zeit in eher Hoffenheim als beim FCK. Und auch auf den
    Raengen, kann ich beim FCK zur Zeit leider keine Werte finden ausser
    Schuldzuweisungen und Beleidigungen.


  • Zu Jara: Fakt ist auch, dass es "Jara raus" Rufe gab lange vor dem er
    mit Salzburg verhandelt hat. Wir haben ihm die Entscheidung zu gehen
    nicht schwer gemacht. Aber klar, die Boesen sind immer die anderen.


    Und was hat das jetzt mit der Behauptung zu tun, er wurde aufgrund eines überzogenen Erfolgssanspruchs gefeuert ? Man kann es auch mit der ständigen Fanschelte auch übertreiben.


  • Bremen spielt in der Bundesliga ganz oben mit, das muss Hoffenheim erst einmal noch zeigen. Aber ehrlich gesagt ist es mir egal was Hoffenheim macht. Ich bin gegen dieses Konzept und das ist meine Meinung. Wenn das alles so toll ist dann geht es im Fußball eben irgendwann NUR NOCH um die Kohle. Nur dann bin ich nicht mehr dabei. Ich hab heute gelesen das ManU sowas um die 850 Mio. Schulden hat. Es ist einfach unfassbar welche Beträge das sind. Irgendwann wird der ganze Mist wie eine Seifenblase platzen. Es ist einfach zuviel Kohle in dem ganzen Sport das habe ich bereits mehrfach erwähnt. Und Hoffenheim kann von mir keine Sympatien und keine Anerkennung erwarten, es tut mir leid. Hier wurde nun mal ein Verein hochgekünzelt. Ohne die Hopp Kohle wär ein Haufen Scheiße. Gar nix. Nada. Und hinter sowas steh ich nicht.

  • RedShark


    Und was ist bei uns? Weniger als nix!


    Dafür haben wir sozusagen die Bundesrepublik neu begründet, und das als Hoffenheim noch ein Kuhkaff mit 2 Hundehütten war. Wie gesagt der schnelle Erfolg, damit lockst du mich nicht aus der Reserve. Ich bin nicht umsonst FCK Fan geworden. Dann könnte ich gleich nach Hoffenheim, Bayern oder sonstwohin gehen. Obwohl Bayern immer noch besser is wie das hochgepuschte Hoffenheimchen. Ja, wir sind in schwierigen Zeiten, in der grössten Krise des Vereins. Kein Grund für mich meine Gesinnung zu ändern. Kapitalismus ja, aber nicht um jeden Preis. Und nichts anderes is dieser tolle Club aus Hoffenheim. Und da steht meine Meinung fest. Nix gegen die Spieler oder sonstwas. Nur das Konzept ist eine Ohrfeife für jeden Verein der sich seine Erfolge hart erarbeiten musste. Aber gut, als nächstes heisst die Bundesliga eh T-Mobile Liga... dann gehts wie in England, Barclayship dingens League... ich guck mir das ne Weile an, aber irgendwo sind auch für mich Grenzen.

  • Nur dann bin ich nicht mehr dabei. Ich hab heute gelesen das ManU sowas um die 850 Mio. Schulden hat. Es ist einfach unfassbar welche Beträge das sind.

    Du weißt aber auch, das ManU der reichste Verein der Welt ist mit einem Aktienvolumen von knapp 2Milliarden Euro. Wenn wir eine solche Quote (Eigenkapital zu Fremdkapital) hätten, Wären wir mindestens 25 Plätze weiter oben.



    Dafür haben wir sozusagen die Bundesrepublik neu begründet, und das als Hoffenheim noch ein Kuhkaff mit 2 Hundehütten war.

    Du? Der FCK? Das halte ich, vorsichtig gesagt, für etwas übertrieben.

    Die müssen denken: 'Scheiße, heute spielen wir gegen Kaiserslautern'. Die müssen wissen: Hier brennt die Bude." (C. Hemlein.)

  • Du? Der FCK? Das halte ich, vorsichtig gesagt, für etwas übertrieben.


    Immerhin waren 5 Lauterer in der 54er Elf und Fritz hat eigenhändig den Müll vom Betze getragen. Dat sind Dinger wo Hoffenheim noch bissel gucke muss... ich finde das also keineswegs übertrieben. Ich bin FCK Fan aus Überzeugung. Und meine Meinung bezüglich gewisser Dinge steht unumstösslich fest. Wie gesagt ich muss nicht alles mitmachen was neu und trendy und "cool" ist. Ich hab meine Prinzipien. Man mag mich Sturkopf nennen. Aber so bin ich nun mal. Aber ich bin auch wandelbar und anpassungsfähig in gewissen Dingen.

  • Dafür haben wir sozusagen die Bundesrepublik neu begründet, und das als Hoffenheim noch ein Kuhkaff mit 2 Hundehütten war. Wie gesagt der schnelle Erfolg, damit lockst du mich nicht aus der Reserve. Ich bin nicht umsonst FCK Fan geworden. Dann könnte ich gleich nach Hoffenheim, Bayern oder sonstwohin gehen. Obwohl Bayern immer noch besser is wie das hochgepuschte Hoffenheimchen. Ja, wir sind in schwierigen Zeiten, in der grössten Krise des Vereins. Kein Grund für mich meine Gesinnung zu ändern. Kapitalismus ja, aber nicht um jeden Preis. Und nichts anderes is dieser tolle Club aus Hoffenheim. Und da steht meine Meinung fest. Nix gegen die Spieler oder sonstwas. Nur das Konzept ist eine Ohrfeife für jeden Verein der sich seine Erfolge hart erarbeiten musste. Aber gut, als nächstes heisst die Bundesliga eh T-Mobile Liga... dann gehts wie in England, Barclayship dingens League... ich guck mir das ne Weile an, aber irgendwo sind auch für mich Grenzen.


    Du hast die bodenständige Philosophie von Herrn Hopp immer noch nicht verstanden. Er ist kein Abramovitsch! Und ob Hoffenheim von Hopp oder der FCK von der DVAG finanziert wird, ist doch völlig wurscht!

  • Du hast die bodenständige Philosophie von Herrn Hopp immer noch nicht verstanden.


    Seine bodenständige Philosophie nennt sich "schneller Erfolg um jeden Preis" :) Schnell Eduardo für 8 Milliönchen geholt, schnell neue Arena ausm Boden gestampft und einen auf "1899" machen, Vereinsname geändert. Dat sind Tatsachen. Und ich bleibe dabei, NEIN, zu so etwas stehe ich nicht. Ich kann mich auch noch gut an einen Artikel Herrn Hopps aus dem Hoffenheim - Magazin erinnern. "Bei uns wird es keinen hochgespuschten künstlichen Erfolg geben, wir bauen langfristig auf Jugend und Talente". Nein, ich habe nicht vergessen...

  • Der Erfolg hat sich eben schneller eingestellt als geplant - eine besondere Form von "Planwirtschaft". Und wenn du die Jugendarbeit von der TSG 1899 Hoffenheim betrachtest, dann wirst du ebenfalls erfolgreiche Arbeit erkennen - und das Besondere ist, dass alle Jugendlichen aus der Region kommen!

  • Da ist ja sonst auch net so viel... die chance war da und wurde genutzt. klar seh ich lieber einen verein wie nürnberg in der ersten als hoffenheim. aber wenn die es weiterhin professionell angehen lassen sind sie zurecht in liga eins...

  • Der Erfolg hat sich eben schneller eingestellt als geplant - eine besondere Form von "Planwirtschaft". Und wenn du die Jugendarbeit von der TSG 1899 Hoffenheim betrachtest, dann wirst du ebenfalls erfolgreiche Arbeit erkennen - und das Besondere ist, dass alle Jugendlichen aus der Region kommen!


    Wie schön. Nur schade das man einen Kader für Geld zusammengekauft hat von dem alle anderen Clubs nur träumen können. Und dieser Kader spielt grad um den Aufstieg in die erste Liga. Aber gut, war irgendwie klar. Zum Glück treffen die in der ersten Liga auf Vereine die zeigen wo es lang geht. Aber ich fürchte die packen sogar den UEFA Cup...

  • Dein Neidfaktor entspricht dem Maximum = 100% !


    de fakto falsch. :) Ich bin auf Hoffenheim nicht neidisch denn wenn ich darauf neidisch wäre hätte ich meine Persönlichkeit verloren. Nein, es geht um das Konzept das gegen jedes geltende Gesetz des Fussballs verstößt. Es ist so schon zuviel Kohle drinne, sowas machts nur schlimmer! Checkt ihr nicht das der Sport zum Teufel geht?