Beiträge von Currywurst

    Ich würde es ihm wirklich sehr gönnen. Es war ja schon letzte Saison ein unding mit dieser Punktzahl nicht Meister zu werden.


    Denke aber wenn er die Meisterschaft bei Liverpool holt ist dann das Kapitel Liverpool auch spätestens mit Ende der Vertragslaufzeit erledigt. Was soll er da noch holen? Auf der anderen Seite was soll er als nächstes machen? Ich hoffe sehr, dass man ihn nicht irgendwann bei den Bayern auf der Trainerbank sieht. Das passt einfach nicht.

    Amen!


    So doof wird Klopp (hoffentlich) nicht sein.

    Bei allen Respekt, das geht nur, wenn das Umfeld passt. Hoeneß hört zwar auf, wird aber weiter das Zepter schwingen. Macht die Sache nicht einfacher. Und zu Rummenigge äußere ich mich nicht. Geht gar nicht.

    Richtig. Genauso wie man hier auf dem Betze eine große Persönlichkeit benötigt um mal wieder langfristig sportlichen Erfolg zu haben. Aber man hat sich für Boris Schommers entschieden. :geschockt:

    Weil eventuell die großen Persönlichkeiten nicht mehr zum Betze wollen?

    Was sind denn große Persönlichkeiten?

    Zählt der Antwerpen auch zu den großen Persönlichkeiten?


    Sorry, aber wir wissen das Schommers nicht der Burner ist. Alle haben es verstanden. ;)

    Nicht mehr oder weniger, wie bei anderen Verein auch.

    Ich finde, Jupp Heynckes hat das immer ganz gut im Griff gehabt. Er konnte vorzüglich mit der Vereinsführung. Nur mit dem Erfolg hängt das nicht zusammen.

    Auch wenn mir dieser Flick nicht sympathisch ist - das Spielergebnis gefällt mir!

    Die Bayern motivieren sich gegen den BVB selbst. Da hat der Flick kaum Anteil dran.

    Der Hoeneß hat es doch sehr gut im Kicker gesagt. Ein Teil der Mannschaft war gegen Kovac, die Vereinsführung hat gehandelt. Man sagt zwar, dass solche Entscheidungen nur über die Vereinsführung gehen, man weiß aber, dass die Mannschaft immer mehr Einfluss darauf hat.

    Mich irritiert, dass es für so eine Entscheidung erst ein 1:5 in der Liga benötigt.

    So ist das nun mal im Fussball, der wichtigsten Nebensache der Welt.


    Gestern hätte auch der Busfahrer oder ein Boris Schommers an der Linie dem FCB zum Sieg verholfen.

    Die ersten 6 Wochen betrachtet, haben sie das.

    Es spricht aber dann dafür, dass man doch auch mal Geduld bewahren muss.

    Wie gesagt, immer unter der Berücksichtigung, dass es besser wird.

    Und wie hier schon zu lesen war, darf man auch bei einer Niederlage nicht gleich wieder in die "alles Scheiße" Mentalität verfallen.

    Warten wir die nächsten Wochen ab. Dann sind wir schlauer.

    Zum Thema Schommers und warum braucht er 6 Wochen dafür, was hier doch schon alle vorher wussten:


    Soll er sich zum Amtsantritt diverse Foren durchlesen und daraus Schlüsse für die Aufstellung ziehen?

    Vor dem Spiel gegen Uerdingen wurde hier fast einstimmig gefordert, dass wir mit Schommers nicht voran kommen, Schommers muss sofort weg, wir haben keine Zeit für Experimente. Es war sogar zu lesen, dass einige vorher schon wussten, dass Schommers der falsche Trainer ist. Hat sich daran was geändert? Nach einem Sieg?

    Zwischen der letzten Heimpleite und dem Auswärtssieg liegen eine Suspendierung und ein paar warme Worte.


    Mal rein hypothetisch:

    Sollte sich jetzt was geändert haben und sollte sich die Zukunft tatsächlich positiver gestalten (wir werden es bis zu WP sehen), dann sind die 6 Wochen eine nachvollziehbare Zeit und es redet keiner mehr davon, dass Schommers der falsche ist / war.

    Nach einer Nacht und wieder etwas abgeklärter:

    Boris Schommers wird, nach einem souveränen Sieg, über den grünen Klee gelobt. Anfürsich schön.

    Plötzlich stimmen Einstellung, Taktik, Vorgaben.

    Uerdingen war erschreckend schwach, so wie der FCK eigentlich auftritt.

    Das, meine Lieben, geht doch etwas zu schnell.

    Was war hier in den letzten Wochen über den Trainer alles zu lesen?

    Ich gönne es Schommers, ich gönne es der Mannschaft.


    Warten wir die nächsten Spiele ab.

    Dann sehen wir, was es mit dem Sieg von gestern auf sich hat.


    Auf die Gefahr hin, dass dieser Beitrag falsch interpretiert wird, ich schreibe meine Meinung dennoch.

    Das habe ich gemeint. Völlig egal, wer da aufgestellt wird. Arsch aufreißen und Fussball spielen. Kämpfen und Siegen!

    Warum und wieso, dass heute so gut gelaufen ist, müssen andere beantworten. Ich habe keine Ahnung. Spielt auch keine Rolle.

    Jetzt gilt es nachzulegen. Bis zur Winterpause ein Zeichen setzen, dass die Mannschaft lebt.


    Ein schönes Wochenende euch allen!

    :bier:

    Mich freut es auch sehr für die wieder in großer Zahl angereisten FCK-Fans. Da sind wieder 1.000 - 1.500 mitgekommen und da sind hunderte dabei die schon die ein oder andere Nichtleistung diese Saison in der Fremde gesehen haben. Bestimmt auch einige die sich das 1:6 in Meppen geben durften, das ich auch selbst live im Stadion erlebt habe.


    Die können sich jetzt mal echt freuen und sollen nachher ausgelassen mit der Mannschaft feiern, auch wenn das nur ein Schritt in Richtung sportliches Überleben war und in den nächsten Spielen bestätigt werden muss. Aber heute kann man es mal krachen lassen im Block.

    Das freut mich besonders. Habs ja zu Beginn schon geschrieben.

    Die Fans des FCK sind nun wirklich nicht verwöhnt worden. Das ist echt mal Balsam für die Seele.