Beiträge von Currywurst

    Ich habe hier was von Notverkäufen gelesen.

    Verkauf aus einer Not heraus, sozusagen.


    Die Verkäufe von Pick und Kühlwetter werden hier als unverantwortlich bezeichnet.

    Dies geht ganz klar auf Notzons Kappe, ist zu vernehmen.


    Ist das so?

    Hat Notzon vielleicht nur auf Anweisung gehandelt, weil es eine Not gab, die den Verein zur Generierung von Geldern genötigt hat?


    Und sogar der Abgang des hier als "Chancentod" titulierten Thiele, wird inzwischen als falsch hingestellt.


    Ja nachher, da sind wir schlauer.......


    Ich frage mich manchmal, ob einige sich die Dinge so zurecht legen, um damit die Beiträge gegen Notzon zu rechtfertigen.


    Dieser Post bedeutet nicht, dass ich Pro Notzon bin. Ich bin aber auch nicht Kontra Notzon.

    Warum?

    Weil ich die Vorgänge nicht genau genug kenne, um so negativ gegen eine Person zu schreiben.


    Notzon hat sich, mit seinen Ankündigungen, sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Ja, das muss er sich vorwerfen lassen.

    Aber, wer macht das denn nicht?

    Wie oft trifft man Aussagen, die man nicht belegen oder halten kann?


    Edit:

    Und das war auch mein letzter Beitrag hier im Forum. Vor Jahren habe ich mir schonmal eine Auszeit genommen. Das mache ich jetzt wieder.

    Die Diskussionenen brauche ich nicht mehr.

    :bier:

    Alles schön und gut.

    Und wenn Pick dann einen auf motzig gemacht hätte, wäre es auch wieder falsch gewesen. Schade um die Ablöse, oder wie?

    Es ist müßig zu sagen, was in unserem Fall, richtig oder falsch ist.


    Heute den Spielern nachzutrauern, die letzte Saison auch in der Kritik standen, macht es doch nicht besser.

    Wie oft wird hier geschrieben, dass man Reisende nicht aufhalten soll. Wie denn nun........?


    Im Nachhinein zu schreiben, was man falsch gemacht hat.....

    Sorry, das kann jeder, bringt uns nicht weiter.

    Unsere "geballte Offensivpower" ist weg.

    Vielleicht können wir ja Pick zur Winterpause von Heidenheim ausleihen. Hurra!


    Wenn Notzon weg ist, diskutieren wir hier über die nächste Person.

    Was soll sich ändern?

    Im schlimmsten Fall, wird hier in 4 Wochen über Jeff Saibene diskutiert.


    Ich glaube nicht, dass wir absteigen.

    Aber was ist das denn für ein Zustand, dass man nicht absteigen wird? Jedes Jahr in der 3. Liga lässt die Abwärtsspirale schneller drehen.

    Ach, was wurde letzte Saison hier alles über Thiele geschrieben.

    Plötzlich sehnt man sich nach ihm.


    Kann man eventuell mal damit aufhören, immer das zu fordern, was man eben nicht mehr hat? Wir drehen uns im Kreis.


    Notzon hat die 3 "Offensivwunder" doch nicht abgegeben, weil er Lust dazu hatte.

    Es gab Gründe.

    Auch nach Notzon wird das Elend weitergehen.

    Wobei ich glaube, dass wir nächste Saison als Ziel Aufstieg aus der Regional- bzw. Oberliga haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Mannschaft rechtzeitig die Kurve kriegt. Für Saibene ist das ein Himmelfahrtskommando.

    Ich bin mir absolut sicher, dass Saibene mit den Jungs die Kurve bekommen wird.

    Gegen Rostock wirds zwar maximal ein Remis, dennoch bin ich davon überzeugt, dass wir nicht absteigen werden.

    Das stimmt, Buggy! :thumbup:


    Ich denke, es gibt genau so viele Spieler, die nach dem FCK immer noch nichts auf die Kette bekommen, wie die, bei denen es anschließend besser läuft.


    Es liegt bestimmt an der subjektiven Wahrnehmung, ob das eine oder das andere gesehen wird. Ist auch egal. Spieler kommen, Spieler gehen.

    Die Mannschaft begibt sich präventiv in häusliche Quarantäne.

    Man wartet die Testergebnisse ab, nimmt den Betrieb wieder auf, der positive Spieler bleibt in Quarantäne.

    Topp Lösung, sehr vorbildlich!

    Hätte man das nicht gleich so kommunizieren können?

    Dann hätten sich einige hier, von unserer Regierung nicht so verarscht fühlen müssen.


    Davon ab, man muss halt nicht auf jeden Zug aufspringen, der vorbeifährt.


    Wahnsinn, was hier für Theorien aufgestellt werden. Nur, weil etwas leicht missverständlich formuliert wurde.


    Aber das ist ja nicht nur hier der Fall. Leider!


    Herrlich......... :grins:

    Komisch, bei Bayern wird Serge Gnabry positiv getestet und muß in Quarantäne. Einen Tag später spielt der FCB in der CL. Trainieren die alle einzeln, oder wie? Ich fühle mich mittlerweile 24/7 verarscht von der Regierung.

    Vielleicht hatte er zwischenzeitlich keinen Kontakt zum Rest der Mannschaft?

    Vielleicht war der Rest der Mannschaft negativ?

    Man hat ihn aus dem Verkehr gezogen und konnte so den Spielbetrieb aufrecht erhalten.


    Nicht immer muss man sich von der Regierung verarscht fühlen.


    Ich weiß manchmal nicht, was schlimmer ist.

    Die Pandemie oder wie man damit umgeht.

    Heller?

    Wer sagt denn, dass er gekommen wäre?

    Aber es war natürlich Notzons Fehler, ihn nicht zu kontaktieren......


    Bei einem Punkt gebe ich Herrmann recht.

    Wenn vor der Saison hier jemand den Mölders vorgeschlagen hätte, ach herrje.........

    Dass er in München noch funktioniert, hat doch gar nichts zu sagen.


    Löhmannsröben ist bei Rostock der Abwehrchef. Scheint zu funktionieren.

    Und bei uns war er was nochmal?

    Deine Darstellung klingt recht logisch und ich gebe Dir recht.

    Ich glaube, dass bei der Entscheidung, was die Zuschauer betrifft, nicht viel Logik hinter steckt.

    Vielmehr ist es der Druck durch die "Parolen" dass der "böse" Profifußball mal wieder ne Extrawurst bekommt.

    Demokratie heißt nicht, dass die Mehrheit recht hat. Die Mehrheit kann aber gewaltig Druck aufbauen.

    Schommers wurde vorgeworfen, dass er sturr an seiner Linie festgehalten hat.

    Ein guter Trainer schafft es auch, aus dem was was rauszuholen, was man ihm vorsetzt.

    Das war hier sehr oft zu lesen.

    Jetzt ist Schommers weg, also ist es wieder Notzon. Wenn wir aus den nächsten 3 Spielen nur 2 Punkte holen, kommt die nächste Trainerdiskussion.

    Dann heisst es, dass Jeff Saibene es nicht schafft, was ein guter Trainer schafft.

    Nämlich, auch aus dem was zu machen, was er vorfindet.