Beiträge von lookaround

    ich weiß nicht wie es ausgeht und ich weiß nicht, ob ich es gucken kann (immerhin ist die Sehstärke auf dem kaputten Auge von 10 auf 30% gestiegen. Aber Streß ist schlecht)

    Ich erwarte eher ein Offensivspektakel, da beide gewinnen wollen. Das sollte für den FCK einfacher sein, als die letzten Heimspiele. Aber wie das dann ausgeht?

    Wenn du technisch unterlegen bist, geht es über Kamps (ist auch Kondition).#Der Pokal zeigt, dass die (klar) höherklassigen Mannschaften oft in den letzten 20 min gewinnen.

    Dieses Jhr war Düssekdorf durch Mainz und Nürnberg vorgewarnt. Sie haben uns nicht unterschätzt.

    Insofern Mund abwischen und nächste Saison geht es weiter.

    Ich glaube Klinsmann hat auch die Reißleine gezogen, weil er kein 2. Bayern-Abenteuer wollte.

    Er ist ein Showman und Motivator. Beides knn er gut! In der Nationalmannschaft hatte er Flick und Löw für die Arbeit.

    Im Verein wirkt alles viel direkter.

    Ihn jetzt aus dem AR zu werfen zeigt die Dünnhäutigkeit des Vereins.

    Anfangs war 1860 DER Verein in München. Die sind auch im Volk verwurzelt und es war z.B. Glück und Zufall, daß Beckenbauerbei den Bayern gelandet ist.


    Deshalb auch der oben angeführte Respekt vor Höneß

    Die AfD hat hier Mechanismen ausgenutzt, eine Krise ausgelöst und ein gigantisches Medienecho erhalten. Projekt erfolgriech abgeschlossen!


    Gucken wir uns die Geschichte einmal anders an:

    Thüringen ist latent rechstsextremistisch. Das läßt sich "vom kleinen Mann" bis zum Polizeiapparat belegen.

    Offfensichtlich wußten die Bundesgremien (zuminest) von FDP und CDU) im Vorfeld Bescheid und stimmten zu. SPD und Grüne sollten es wissen. Ramelow ist absolut naiv in die Falle getappt. Faziit: Für alle Parteien kein Ruhmesblatt!

    Aber:

    Man hatte die Folgen und die Reaktionen des "gemeinen Volkes" unterschätzt. Ansonsten wäre de Deal m.E. durchgewunken worden.

    Die AfD in Thüringen ist zumindes teilweise faschistisch. Viele Wähler wissen das. Beides macht mir Angst.


    Die CDU setzttdie Linke und die AfD mehr oder minder gleich. Das gibt mir zu denken.

    Natürlich gibt es bei der Linken immer noh einen kleinen, harten Kern sogenannter Kommunisten (einen kommunistischen Staat gab es m-E. nie, nur Parteidiktaturen. Kommunismus setzt ein Menschenbild voraus das ich für unerreichbar halte) die andere - meisten erfolglos - vereinnahmen wollen.

    Der Haß der CDU irritiert mich aus einem Grund:

    Die CDU war ein Teil der Einheitsregierung der DDRmnund ist schätzungsweise eine Woche vor der jetzigen Linken ausgetreten. Frau Merkel war in ihrer Studdienzeit FDJ-Sekretärin für Propaganda, also keine Mitläuferin.

    Bayern mit Höneß und dem FCk zu vergleich ist der Vergleich von Äpfeln mit Erdnüssen.

    Warum?

    München ist eine Millionenstadt Kaiserslautern hat weniger als 100.000 EW. München schwimmt in Geld und wächst. Kaiserslutern ist pleite.

    Dadurch haben die fast umsonst im Olympiastadion gespielt, die Infrastruktur für das neue Stadion geschenkt bekommen und den Baugrund äußerst günstig erworben. Sogar 2 BAB Abfahrten gab es geschenkt.

    Im München laufen dir die großen Sponsoren hinterher. In Lautern mußt du selbst um die Mittelgroßen kämpfen. Alleine der Speckgürtel um München gibt hier ein Vielfaches von dem her was der FCK hat.


    Trotzdem muss man zugeben, dass Höneß gut gewirtschaftet hat.

    Affären wie Kirch konnte ihnen nichts anhaben, weil Bayer für die DFL zu wichtig war.

    Ich habe bei dem Umbau für die WM 2 Dinge nicht verstanden:

    Wie konnte man soviel Geld an Hochtief verlieren?

    Soweit mir bekannt ist, wird die Zahlung solcher Großprojekte in 3 Tranchen durchgeführt.

    Der 1. Teil nach Fertigstellung des ersten Meilensteins, die zweite nach Fertigstellung bzw. einem weiteren Meilenstein (= fast fertig), der dritte Teil 6

    Monate nach Fertigstelulung und vollständiger Abnahme. Bei einer solchen Vorgehensweise geht der Audtraggeber nie ins Risiko,

    Am 3.Teil (Kunde Bahn) ist Hochtief u,a, pleite gegangen. Die fanden immer neue Bagatellschäden. Der andere Sargnagel war die Deutscher Bank, die ein großes Aktienpaket der Konkurrenz hielt und dieKreditlinie halbiert hat.

    Vielleicht kann mir hier jemand sagen, was schief gelaufen ist.


    Die zweite Frage;

    Warum hat der FCK mit Beck nicht nachverhandelt?

    Der wollte für seinen Flächenstaat unbedingt einen WM-Spielort und damals kam nur der Betze in Frage,

    Als der FCK sah, dass er das so nicht stemmen kann, hätte man nachverhandeln müssen. Die sind es gewohnt, dass öffentliche Großprojekte um ein Vielfaches teurer werden. Eine prozentuale Beteiligung wäre somit besser gewesen als ein absoluter Betrag.

    Naja, mit soviel Glück wie Ingolfstadt in wichtgen Spielen hat, steigt man meistens auf. Da geht um Glück und nicht um Gerechtigkeir.

    Braunschweig ist für mich momentan auf dem absteigenden Ast - das Gegenteil der letzten Saison. Eine Momentaufnahme.

    Duisburg wirkt für mich gefestigt. Ich weiß nicht, ob sie in der nächsten Saison in Liga 2 bestehen könnten. Da habe ich Zweifel.