Beiträge von Ronnie Wendt

    Natürlich war das ein Dämpfer, natürlich war ich gestern auf der Heimfahrt angefressen das es keinen Dreier gegeben hat.

    Aber da war auch verdammt viel Pech dabei, teilweise auch Unvermögen. Thiele muss die Bude machen, da gibt es kein vertun.

    Jedoch, wie wir alle wissen, schludert er oft mit seinen Chancen.

    Was mir aber gefallen hat, dass unsere Jungs wirklich bis zur letzten Minute die Entscheidung suchten.

    Ich glaube aber, selbst wenn das spiel noch zwei weitere Stunden gegangen wäre, hätten wir auch kein Tor gemacht.

    Ein Punkt ist ein Punkt, man weiß wozu es gut ist. Jetzt mal den Samstag abwarten, dann wissen wir wo wir stehen, wo die Reise hingeht.

    Die Vorfreude steigt, morgen Abend ist Betzetime. Ich muss sehr lange zurückdenken um mich an ein ähnliches Gefühl vor einem FCK Spiel zu erinnern. Es ist das erste Spiel in diesem Jahr in dem es um was geht. Lange schon war ich nicht mehr so überzeugt das wir in der Rückrunde für Furore sorgen werden, wie jetzt. Auf geht's Lautern kämpfen, siegen und das nicht mehr geglaubte möglich machen, wenn nicht der FCK wer dann?

    Charakter hin oder her, was für eine Diskussion, und wenn die durch meinen Post, in dem ich den Charakter des Spielers in Frage stelle entbrannt ist, möchte ich hierzu nur noch anmerken.

    Ich kann es nachvollziehen wenn ein Spieler in einer höchsten Spielklasse eines Landes, der einen gut bis sehr gut dotierten Vertrag hat und mit diesem bis zum Ende dessen Laufzeit, seine Schäfchen ins trockene bringt, aussitzt.

    Aber wir sind in der dritten Liga, von welch einer Summe können wir hier ausgehen? 20 000 Euro? 50 000 Euro? alles Beträge die für einen unter Dreißigjährigen niemals reichen um bis ans Ende seiner Tage glücklich und finanziell sorglos zu leben.

    Ich weiß wirklich nicht was die Beweggründe von Sternberg sind, wenn es nur wegen des Geldes ist, kann ich das nicht nachvollziehen.

    Der große Verlierer ist dann am Ende nur er selbst, weil er mindestens ein weiteres halbes Jahr seiner Karriere einbüßt.

    Also um alle Diskussionen und Empörungen zu beenden, ich nehme die Sache mit dem Charakter zurück und gestehe hier einen Fehler ein. Punkt. Verstehen kann ich Sternberg allerdings nicht. Das hat aber nichts damit zu tun das ich ein "Romantiker wäre oder noch in alten Zeiten hängen geblieben bin und den "Business" nicht verstehen würde, sondern daran, das ich mich eher in die Riege der Kämpfer einstufe als in die, die sich bei einer Niederlagen schmollend in eine Ecke verziehen. Es gibt oft Situationen im Leben in denen man Recht hat und trotzdem nicht unbedingt drauf verharren muss.

    Vielleicht habe ich mit dieser Aussage Unrecht aber ich nehme es mir einfach heraus es so auszudrücken.

    Solche Dinge lassen auf die Charakter und Willensstärke eines Menschen schließen.

    Wahrscheinlich glaubt Sternberg selbst nicht daran das er in Halle was reißen kann sonst würde ich an seiner Stelle schnell mein Glück wo anders suchen.

    Egal wie viel er bei uns bekommt, es kann meiner Meinung nach nicht so viel sein um die eigene Karriere zu gefährden, es sei denn, man ist von sich selbst nicht überzeugt.

    Lautern1967


    geht mir ganz genau so. Habe aber irgendwo die Hoffnung das am Ende sich doch noch alles zum Guten wendet.

    12 Millionen hört sich jetzt erst einmal verdammt viel an, ist es auch für den normalen Menschen, aber wenn man bedenkt welche Summen heutzutage für Spieler hingelegt werden ist es schon nicht mehr so viel.

    Hoffen wir mal alle zusammen das am Ende der Saison der Aufstieg steht, ein Investor oder mehrere gefunden worden sind und der FCK langsam aber sicher wieder an bessere Zeit anknüpft.

    Zur Zeit sollten wir uns daran erfreuen was auf dem Platz passiert und darauf vertrauen, dass die, die das Sagen haben, alles in die richtigen Bahnen lenken können.

    Grill ist ein junger talentierter Torwart der sich aber auch nicht selten einen Bock erlaubt.

    Aber das ist wohl die mangelnde Erfahrung.

    Wenn man ihn gewinnbringend nach Leverkusen verkaufen kann und mit dem Geld dafür Pick und/ oder Sickinger halten kann wäre das meiner Meinung nach ein guter Deal für den FCK.

    Ich vertraue da voll und ganz auf Gerry der mit hoher Wahrscheinlichkeit schon das nächste As im Ärmel hat.

    Am Besten wäre meiner Meinung nach ein Verkauf, wenn dies möglich ist.

    Er ist 28 Jahre alt, fußballerisch fertig. Was sollen wir mit ihm wenn wir aufsteigen sollten? Oder nächstes Jahr wirklich den Aufstieg anvisieren.

    Das er ein gewisses Maß an Qualität für die 3. Liga besitzt hat er zumindest in den ersten Spielen gezeigt. Aber zu mehr reicht es bei ihm nicht.

    dreispitz


    dann hast du eine andere Wahrnehmung als ich.

    Ein User hier betont immer wieder die Qualität von Hildmann, mag sein das das welche vorhanden ist, aber bei uns wurde diese nicht in akzeptablen Ergebnissen abgerufen. Wenn nun ein User betont, das die derzeitige Form der Mannschaft Hildmann zu verdanken ist, ziehen sich bei mir die Fußnägel hoch.

    Aber nix für ungut, du sollst deine Meinung haben, der Hildmann Fan seine und ich die meine. Am Ende wollen wir alle das gleiche, Erfolg für den FCK!

    Die Hildmann Diskussion wäre schon längst vom Tisch wenn ein User nicht bei jeder Gelegenheit diesen wieder ins Spiel bringen würde.

    Ich persönlich habe gegen Sascha Hildmann weder als Mensch noch als Trainer etwas. Im Gegenteil ich wünsche ihm im Leben und in seinem Beruf viel Erfolg.

    Bei uns hat es leider nicht gepasst, ob Hildmann daran alleine die Schuld trägt oder ob viele Faktoren für das Versagen der Mannschaft beigetragen haben ist im Grunde auch egal. Wichtig ist, dass die Mannschaft zuletzt funktioniert hatte, das der Zuschauer endlich mit gutem Fußball belohnt wurde.

    Ich persönlich glaube das Schommers daran den größten Anteil hat, er hat erkannt wo es klemmt und scheint die Spieler richtig anzupacken.

    Wir sollten uns einfach glücklich schätzen das man widerwarten die Kurve bekommen hat und man aufgrund der letzten Ergebnisse wieder etwas träumen darf.

    Also zum Abschluss, viel Erfolg und Glück Sascha Hildmann in Münster, außer auf dem Betze gönne ich dir nur Erfolgserlebnisse.

    Sollte Münster aus irgendeinem Grund am 08. Februar einen Sahne Tag erwischen und auf dem Betze auch nur einen einzigen Punkt mit ihrem neuen Trainer mitnehmen, fällt mir direkt ein Forist von hier ein der wohl seinen absoluten Superorgasmus haben wird.

    Vermutlich wird er dann Seitenweise betonen was Hildmann doch für ein Klasse Trainer ist der eigentlich in die Bundesliga gehört.

    Sollte der FCK einen Sahne Tag erwischen und Preußen mit einem Kantersieg nachhause schicken wird ebenfalls wieder Hildmann hervorgehoben, weil er ja derjenige war der den Grundstock für diese Mannschaft gelegt haben soll.

    NRW_Teufel


    Ich denke da sind wir uns einig. Ich respektiere deine Meinung auch und ja, es ist vollkommen legitim das man in einigen Dingen nicht die gleiche Auffassung hat.

    Ich glaube wir beide bekommen das über die Jahre hinweg ganz gut hin, oder?

    Es gibt und gab bisher keinerlei Beleidigungen, weder von dir an mich noch umgekehrt.

    Deshalb lese ich deine Beiträge immer gerne und versuche auch dich irgendwo zu verstehen, manchmal gelingt es manchmal sind wir einfach zu weit auseinander. Aber das ändert nichts daran, dass ich dich als sachlichen und fairen Foristen schätze.

    NRW_Teufel


    Ist das wirklich so? Glaube ich nicht.

    Wo ist zum Beispiel das viele Geld von Paderborn? oder von Union Berlin?

    Wir werden viel Geld brauchen um in der Bundesliga, falls wir es jemals schaffen sollten, wieder eine Rolle spielen zu können.

    Das es mit einem guten Management und mit den entsprechenden Spielern klappen kann, zeigen gerade die oben genannten Vereine.

    Klar, sie tragen nicht so einen Schuldenberg mit sich wie unser Verein, aber beim FCK ist einiges möglich wenn der Teamgeist stimmt.

    Unter dem Teamgeist meine ich allerdings nicht nur die Elf auf dem Rasen sondern alles was der FCK aufbieten kann. Fans - Mitglieder - Funktionäre und Mannschaft.

    Wenn es gelingt diese Teile zu einer Einheit zusammen zufügen geht es mit dem FCK auch wieder nach oben, steinig ? ganz sicher!

    Aber alles nörgeln bringt nichts, genauso wenig wie hier einen Post abzusetzen. Wir Fans können das jüngste Auftreten unserer Mannschaft in soweit unterstützen in dem wir die Heimspiele besuchen. Jede Eintrittskarte, jede Wurst, jedes Getränk das wir auf dem Betze konsumieren hilft mehr als hier ständig immer die gleichen Horrorszenarien Gebetsmühlenartig herunter zu spielen. Gemeinsam können wir das schaffen, gemeinsam sind wir stark, gemeinsam für den FCK, gemeinsam in eine bessere Zukunft. Nur so geht´s!

    @NRW, du wurdest zwar angesprochen allerdings gilt dieser Post nicht dir sondern spricht die Allgemeinheit an.

    Im Grunde sind RB, Hoffenheim etc. für uns als FCK Fans andere Welten.

    Unsere Realität ist momentan 3. Liga mit Finanzieller Schieflage.

    CL etc. schaue ich nicht, deshalb ist es mir Jacke wie Hose wie mit Fußball Geld verdient wird.

    Ich habe auch keine Abos oder ähnliches sondern fahre zu den Heimspielen unseres FCK auf den Betze.

    Laufen unsere Jungs im Regionalen Programm sehe ich mir die Spiele an, ansonsten beschränke ich mich auf die Zusammenfassung der Spiele.

    Ich sehe mir auch kaum noch Spiele der N11 an, Freundschaftsspiele schon gar nicht.

    Bei EM und WM schaue ich die meistens in der Gaststätte des hiesigen Sportverein und unterstütze diesen, in dem ich dort was trinke.

    Mir geht das finanzielle Hochrüsten der Vereine schon lange auf den Sack und ich unterstütze dies nicht.

    Sollte der FCK es mal wieder schaffen in der Bundesliga zu spielen, werde ich im Fritz Walter Stadion so laut es geht den FCK gegen solche Vereine wie RB anfeuern.