Beiträge von Ronnie Wendt

    Das viele die Trainerfrage stellen ist auch dem Umstand geschuldet das man in der Vergangenheit stets zu lange an einem Übungsleiter festgehalten hat und fast immer die Mannschaft zu einem Zeitpunkt übergeben wurde als es schon so gut wie gelaufen war nach oben was zu bewegen.

    Dies fing seinerzeit mit Kurz an und zieht sich bis heute wie ein roter Faden durch die Jahre.

    Mal ehrlich, jeder von uns weiß doch das wenn man in den nächsten zwei bis drei Spielen nicht mindestens 7 Punkte holt das Hildmann spätestens am 9. oder 10. Spieltag nicht mehr an der Seitenlinie steht.

    Unsere Vereinsführungen, früher und heute habe nämlich mit Hildmann gemeinsam das man fast schon ziemlich genau vorhersagen kann wenn der Wechsel stattfindet.

    Hildmann ist meiner Meinung nach mehr als angezählt.

    Für den Menschen Hildmann tut es mir ehrlich und aufrichtig leid und das meine ich jetzt wirklich so.

    Für den Trainer Hildmann ist die Aufgabe beim FCK eine Nr. zu groß. Der FCK ist kein Verein der sich dauerhaft in der dritten Liga etablieren kann.

    Weder sportlich, weil sonst irgendwann die Fans ausgehen noch finanziell.

    Noch ist der FCK in Fußballdeutschland ein Begriff aber nix ist von Dauer!

    Der Anschluss an die Tabellenspitze ist schon nach fünf Spielen verpasst, wenn man dieses Saison noch oben angreifen möchte und das halte ich immer noch für möglich, muss was passieren nicht erst am 10. Spieltag sondern wenn möglich sofort.

    Mit Namen kann ich leider nicht dienen, aber es macht keinen Sinn Hildmann durch einen ähnlichen Trainertyp zu ersetzen. Es braucht einen Übungsleiter der hungrig nach Erfolg ist, der so viel Psychologe ist das er die Spieler auf jedes Spiel heiß macht.

    Die Frage stellt sich nur, ob es so einen Trainer für den FCK überhaupt gibt?

    Am Ende läuft es noch auf das Gespann Klaus und Dino Toppmöller hinaus, wäre vielleicht nicht mal das schlechteste, der eine mit seiner Erfahrung und der andere mit frischen Ideen die einen jungen Trainer ausmachen können.

    Ach ja, Bader befindet sich meiner Meinung nach auch auf sehr dünnem Eis, sitzt der nächste Trainer nicht wird er wohl auch gegangen werden.

    Ich bin keiner der immer nach ein paar schlechten Spielen einen neuen Trainer fordert. Aber bei aller Liebe, dass was hier unter Hildmann gezeigt wird kann man nicht einfach so abtun und abwarten.

    Eine Entwicklung ist einfach nicht zu sehen, zu durchsichtig und planlos, das macht es dem Gegner leicht uns zu knacken.

    Was läuft da mit Bergmann? So schwach war der Junge nicht als das er keine Chance verdient hätte.

    Wursteln wir so weiter bis zum 10. Spieltag ist der Zug endgültig weg und wir dürfen wieder hinterherschauen.

    Eine Schwalbe macht eben keinen Sommer und ein Sieg gegen einen schwachen Bundesligisten keinen guten Trainer.

    Jeder der hier eine Verbesserung gegenüber der Vorsaison sehen möchte sollte mal richtig hinschauen.

    Da hat sich gar nix verbessert außer das Pick in einer ausgezeichneten Frühform ( vom heutigen Spiel mal abgesehen) ist.

    Ist er aus dem Spiel läuft überhaupt nichts.

    Zurück vom Berg und stinkig wie noch was.


    Das was heute von der Truppe gezeigt wurde war Hochmut und folge dessen sind sie auch gefallen.

    Braunschweig hatte ungeahnte Räume zur Verfügung weil man einfach nicht beim Mann und somit auch nicht auf der Höhe war.

    Zu Hildmann, es ist einfach so, dass er keine Ideen hat sich auf eine Spielsituation einzustellen. Zum fünften Mal von fünf Spielen wurde Hemlein wie immer zur gleichen Uhrzeit ausgewechselt.

    Wie so oft konnte Hildmann von außen der Mannschaft keine Impulse geben oder dem ein oder anderen mal in den Hintern treten.

    Ich lege mich jetzt fest, so wird das Nix und mit Hildmann wird es erst recht nix. So leid es mir tut. Hier wurde wieder eine Chance verschenkt eine Mannschaft die ganz vorne mitspielen kann aufzubauen.

    Man kommt sich als FCK Fan wirklich so vor als wenn man, wie wenn man vor dem Aufzug steht und immer wieder zuschaut wie andere einsteigen und den Knopf nach oben drücken.

    Ich hoffe das die Mannschaft durch den Sieg über Mainz genügend Selbstvertrauen getankt hat um Braunschweig zu schlagen.

    Eine Niederlage wäre fast schon fatal weil man schon gleich zu Anfang den Anschluß an die Aufstiegsplätze verpassen würde.

    Es bedürfe dann schon einem riesigen Kraftakt über die gesamte Saison hinweg vorne wieder anzuklopfen.

    Auf geht's, überzeugt uns mit einem kämpferischen Spiel in dem ihr zum Schluss die drei Punkte einheimst.

    16500 verkaufte Karten sind etwas enttäuschend. Nach dem Spiel gegen Mainz und mit einem Gegner wie Braunschweig hätten es gerne 25000 sein können.

    Auch wenn die Uhrzeit bescheiden ist, auch wenn man Familienvater ist, ich habe auch Kids, manchmal wenn sie Lust haben nehme ich sie mit, morgen haben wie was anderes vor. Auch gut!

    Ich hoffe das der Pokalsieg gegen die Määnzer genug Schwung frei gesetzt hat um die Braunschweiger vom Berg zu fegen.

    dirtdevil


    Kann man so oder so sehen.

    Ausnahmetrainer sind eben solche Leute wie Feldkamp und Co.

    Doch die gibt es nicht wie Sand am Meer.

    Vom Prinzip her gebe ich dir ja recht, es gibt auch in unteren Klassen Trainer die sehr gut darin sind Spieler zu motivieren.

    Das ist halt eine menschliche Eigenschaft die nicht jeder hat, man merkt es doch an sich selbst auch, bei manchen Leuten hört man hin und sofort ist alles gesagte klar und deutlich verstanden. Andere dagegen die erzählen das gleiche auf ihre Art und am Ende ist man sich nicht sicher was der meinte.

    Ich kann mich nur wiederholen, wenn es am Ende zum Aufstieg reicht, alles richtig gemacht. Wenn nicht sind wir auch nicht weiter als bisher.

    dirtdevil


    in deinen Ausführungen fehlt noch z.B. Klopp und noch einige mehr.

    Das sind aber alles Klassetrainer mit einem Format das sich der FCK bei weitem nicht leisten kann.

    Hildmann ist gegen die genannten Trainer höchstens ein "Lehrbub" .

    Wenn die Spieler doch schon von sich aus sagen das der Mentaltrainer was bringt sollten wir es einfach so akzeptieren.

    Man wird im Laufe der Saison sehen ob es eine lohnende Investition ist oder nicht.

    Steigen wir auf hat sich sein Einsatz allemal gelohnt.

    Was mich an der Sache am allermeisten nervt ist, dass wir Zusammenhalt gepredigt bekommen und dort wird sich gegenseitig zerfleischt.

    Wobei solche Aussagen die über FB oder sonst wo getätigt werden und die anderen dubiose Machenschaften unterstellen eh nicht gut heiße.

    Trotzdem, solche Schlammschlachten sind nichts für die Öffentlichkeit und tragen niemals zu einem Zusammenhalt bei.

    Ich denke diese Spiel wird richtungsweisend , gewinnen wir greifen wir ganz oben an, verlieren wir oder spielen unentschieden wird es schwer die Euphorie nach dem Pokalerfolg in die nächsten Spiele zu transferieren.

    Es gäbe sozusagen der berühmte Dämpfer.

    In Hoffnung auf eine gute Saison tippe ich mal auf einen Heimsieg, wie der zustande kommt ist mir schnurz.

    Auf die Vergangenheit blickt man immer auch romantisierend.

    Stimmt, man blickt aber auch, gerade in unserer Situation, etwas wehmütig zurück.

    Und ganz ehrlich, auch wenn der Fußball heute dynamischer ist, die Spielzüge ausgereifter sind und die Spieler athletischer, hat mir der Fußball von Briegel und Co. mehr spaß gemacht als das Taktieren in der heutigen Zeit. Ich behaupte sogar das der Fußball damals authentischer war als heute. Kann aber auch nur meine persönliche Empfindung sein.

    Sascha Hildmann ist aber aus meiner Sicht noch lange kein "fertiger Trainer" er befindet sich gemeinsam mit dem Team in einer ausbaufähigen Lernphase.

    Vielleicht brauchen beide " Trainer und seine Mannschaft" noch etwas um zu reifen, vielleicht braucht alles noch ein wenig Zeit, das Problem dabei ist nur, das in diesem Geschäft diese Zeit nicht vorhanden ist.

    Der Mechanismus greift dann, wenn der Erfolg ausbleibt, ich würde mir sehr wünschen das es mit Hildmann bergauf geht, das wir uns festigen und einen Platz unter den ersten drei erreichen.

    Aber, es wird für Hildmann sehr schwer werden wenn er nicht in die ganz große Erfolgsspur findet. Menschlich sehr schade, aber ich bin Zuviel FCK Fan als das ich jetzt sagen könnte, egal was kommt stehe ich hinter Hildmann. Die Mannschaft muss nicht von Sieg zu Sieg eilen, aber ich möchte eine deutliche Handschrift des Trainers erkennen können, eine Handschrift die den FCK in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen hält. Alles andere wäre mit diesem Personal mittelfristig nicht vertretbar.