Beiträge von Ronnie Wendt

    Ich bin auch der Meinung das man mit Sforza nicht abgestiegen wäre. Und wer weiß wo wir heute stehen würden, wäre dieser scheiß Abstieg damals nicht passiert. Jäggi war der treibende Motor hinter der Suspendierung. Er konnte nicht mit Kritik umgehen und Sforza war das Bauernopfer.

    Aber es hätte in den letzten Jahren genug Möglichkeiten gegeben Chriri wieder auf den Betze zu holen, keiner wollte das.

    Es ist wie es ist. Für mich war Sforza der Beste Spieler den der FCK jemals in der Bundesliga hatte.

    Ich weiß genau wie sich die Ingolstädter Fans jetzt fühlen.

    Genauso wie wir damals gegen Barca.

    3:0 geführt und und dann kurz vor Schluß dieses Kacktor bekommen.

    Barca holte in diesem Jahr die Championslige.

    Man muss sich nur mal den Karlsruher SC ansehen, dann sieht man, wie ein Verein in derselben Situation soetwas professionell löst.


    Ich wünsche dem FCK die Regelinsolvenz und den STurz in die Kreisklasse. Dann ist man diesen Scheissverein voller Amateure und Provinzfürsten endlich los.

    Sorry, aber solche Aussagen gehen mir auf den Sack. Wer bist du eigentlich, solch eine Scheiß von dir zu lassen. Dann wende dich doch richtig ab und gehe zu den Geisböcken. Ich wünsche dir auch viel Erfolg, aber lasse es bitte solche unsachlichen dummen Posts abzusetzen. Du kannst dir wünschen was du willst, aber es interessiert keine Sau außer dich selbst.

    Auch wenn ich mich jetzt hier komplett unbeliebt mache.

    Aber wer von uns weiß genau welche Bedingungen der Investor aus Dubai wirklich stellt?

    Er hat ja schon angekündigt ein Team einzubringen das zumindest in die sportlichen Belange eingreifen wird.

    Die Twitter Posts von Wilhelm finde ich ebenso unseriös wie das Theater um die "Regionalen"

    Fakt ist, der FCK braucht, wenn er überleben möchte Geld, viel Geld.

    Schafft man es nicht sich einig zu werden geht der FCK ganz runter in die Versenkung.

    Wenn wir jetzt mal die Vereinsbrille absetzen und neutral denken, hätte es der Chaos Club mehr als verdient, was da seit Jahren abgeht ist alles andere als professionell, den Spaß am FCK haben schon viele seit Jahren verloren, das einzige was die Fans noch auf den Betze treibt ist die Verbundenheit aus früheren Zeiten.

    So sehe ich das jedenfalls!

    @Curry, danke ich mag dich auch.


    Ist es nicht so, dass wenn der FCK weiterbestehen möchte, sich sowohl im sportlichen und noch wichtiger im finanziellen Bereich einiges ändern muss?

    Klar war der FCK in den letzten 20 Jahren nicht der Vorzeigeclub den wir uns alle wünschen, im Gegenteil!

    Wir haben gar keine andere Chance als auf die Vereinsführung zu vertrauen und müssen hoffen das sich das Blatt wendet.

    Die Alternativen wären sich einen anderen Verein zu suchen oder den Fußball ganz aus seinem Leben zu verdrängen.

    Gehtdoch


    Wer sagt dir den das Huth nur ein System spielen kann?

    Er wurde nach Zwickau verliehen um Spielpraxis zu bekommen, die hat er nun zu genüge.

    Ob ich nun einen Stürmer anderswo herhole der eventuell in seinem jetztigen Verein Leistungsträger ist oder einen Spieler zurück hole der mir shcon gehört macht nur den Unterschied, das der den ich schon habe keine Ablöse kostet und auch nicht mehr alles ganz neu für ihn ist.

    Eine Garantie hat man bei keinem Spieler den man holt.

    Oder liege ich da falsch?

    Außerdem hat mir Huth schon in dem Jahr, in dem er bei uns gespielt hat nicht so schlecht gefallen das ich nun sagen würde, das geht gar nicht.

    Wenn man einen Spieler wie Huth, der bei einem Verein wie Zwickau einiges an Furore machen konnte, und einen Spieler wie Pick vermutlich abgeben muss, wäre man mit Puder gezuckert ihn nicht zu holen.

    Er hat gezeigt wozu er fähig ist, wäre also keine Wundertüte.

    Die Regel mit den Auswärtstoren stört mich nicht, ist für alle gleich.

    Aber das es überhaupt diese unseligen Relegationsspiele gibt finde ich zum Kotzen, da ist zumindest in den Spielen zwischen dem Erst und Zweitligist der unter klassige Gegner meiner Meinung nach schon im Voraus im Nachteil.

    Da man nicht hinter die Kulissen schauen kann, nehme ich die Aussagen von Hemlein mal so hin und möchte mir kein Urteil pro oder Contra Schommers bilden.

    Ich halte mich da mal ganz an König Otto. Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Liefert Schommers ist es mir sowas von Schnuppe wie er mit seinen Spielern umgeht, liefert er nicht, greifen die Mechanismen und er ist schneller ein Ex Trainer des FCK wie er schauen kann.

    Wenn jetzt ein Sponsor einsteigt, wird es vermutlich eh anders laufen.

    Man darf gespannt sein.

    Was ich aber irgendwie albern finde ist der ständige Vergleich der Spieler mit Handwerkern und den Gehältern.

    Was soll das? Wenn ich sehe was manche Politiker abliefern für ein Fürstliches Gehalt und im Anschluß noch eine üppige Pension, ist das was die Spieler verdienen ( zumindest in der dritten Liga und wahrscheinlich auch ein Großteil der Zweitligaspieler) ein Witz dagegen.

    Man sollte es positiv sehen, wenn man es schafft die Leistungsträger zu halten und die Mannschaft in der nächsten Saison sich entsprechend findet und einspielt, hätten wir auch bei einem Aufstieg die Chance die Klasse zu halten.

    Das sehe ich bei den derzeitigen Aufstiegsaspiranten nicht unbedingt.

    Wir müssen lernen mittelfristig zu denken, kurzfristiges Denken hat uns dahin gebracht wo wir jetzt sind.

    Meine ganze These ist natürlich für den Arsch wenn man z.B. Pick und Kühlwetter nicht halten kann, dann geht das Spiel wieder von vorne los.

    Ganz ehrlich meine Meinung ist, dass Werder den Verbleib in der Bundesliga eigentlich nicht verdient hat.

    Solch ein schwaches Auftreten!

    Von Heidenheim konnte man nicht mehr erwarten, wobei die gefährlicheren Situationen waren auf deren Seite und wenn man ehrlich ist, hätte sich Werder über eine Niederlage nicht einmal beklagen dürfen.

    Vermutlich wird es kommen wie so oft, Bremen wird mit viel Dusel die Klasse halten, aber wenn sich dort nicht einiges stark verändert ist es auch nur eine Frage der Zeit bis der Abstieg besiegelt ist.

    Ach ja, zum Heidenheimer Trainer wollte ich noch sagen, der Mann verdient meinen größten Respekt. Er lebt Fußball und was der aus dem Verein gemacht hat und wie er seine Spieler immer wieder zu motivieren in der Lage ist, Hut ab.

    Ihr lest es sicher oben raus, dass ich, auch wenn wir mit Werder ein Fanfreundschaft haben, eher Heidenheim den Aufstieg gönne als Werder den verbleib in der ersten Liga. Hat auch damit zu tun, das ich es unfair finde wenn eine Mannschaft eine ganze Saison lang einfach nur schlecht war noch mal die Möglichkeit bekommt einer Unterklassigen Mannschaft, die eine tolle Saison spielte, diese mit zwei fragwürdigen Spielen versaut.

    Aber es ist nicht gesagt ob Antwerpen mit uns auch den Aufstieg geschafft hätte.

    Alles hypothetisch.

    Ich hätte ihn auch gerne als unsern Trainer gehabt, aber es kam anders und wie gesagt, eine Aufstiegsgarantie hat man nicht, völlig gleich wie der Trainer heißt.

    Jetzt mal alle Emotionen weggelassen, wäre es doch Sinnvoll wenn Saarbrücken auf dem Betze ihre Heimspiele ausrichten würde.

    Das Stadion wäre etwas mehr ausgelastet und der FCK, die Stadt etc. würden davon profitieren.

    Der positive Nebeneffekt wäre, das wir sogar ein Heimspiel mehr hätten.


    Bevor ihr jetzt aufgrund meiner Überlegung durchdreht, mir ist sehr wohl bekannt das die FCK Anhänger die Saarbrücker nicht mögen und die Überlegung ist rein wirtschaftlicher Natur. Wie gesagt, Kopf über Herz!

    Was wurde nicht schon alles hier geschrieben und gesagt über die Vergangenheit.

    Und jedes Mal muss ich erneut feststellen, wenn der FCK eins immer Konstant fertig brachte, war es, stets auf Blender reinzufallen, diese viel zu lange agieren zu lassen und deswegen zurecht da steht wo er jetzt ist.

    Angefangen mit der Ära Friedrich bis in die jüngere Vergangenheit wurden die Fans mit Versprechen getäuscht und geblendet.

    Selbst heute noch, mitten im Scherbenhaufen, bringen es doch tatsächlich einige User fertig, die Vorgänger und Vorvorgänger der jetzigen Vereinsführung zu verteidigen. Ob es nun Merk und Co. besser machen als die Vorgänger wird sich zeigen, auf jeden Fall, wenn auch wohl aus der Not heraus, wurde mal ein anderer Weg eingeschlagen. Die Insolvenz war längst überfällig.

    Die wohl wirklich allerletzte Chance das sich das Blatt vielleicht doch noch wendet.

    Ostalb-Devil


    Ich gebe meinen Irrtum zu. Besser so.

    Und nun drücke ich, obwohl ich wirklich nix gegen Werder habe, Heidenheim die Daumen.

    Ganz einfach aus dem Grund, weil ich die Relegation im Grunde für Beschiss halte und eigentlich immer ( es sei den der FCK wäre das obere Team) dem unteren Team die Daumen drücke.