Beiträge von Ronnie Wendt

    die sollen am besten mal ohne trainer einen saufen gehen und sich ausquatschen.

    hat schon oft geholfen

    Die vertragen in der heutigen Zeit nicht mal mehr ein Schnapsglas Eierlikör.


    So dringend die drei Punkte auch wären, mir fehlt der Glaube daran. Irgendwie hat man bei der Truppe das Gefühl das sie innerhalb eines Spiels von anfänglichem Mut zur Zufriedenheit übergeht und nach einem Gegentreffer die Hosen so voll hat dass, das Laufen schwer fällt.

    Ich lasse mich gerne positiv mit einem Heimsieg überraschen, aber wenn ich ehrlich bin fällt mir das unheimlich schwer daran zu glaubem.

    Mein Tipp: 1:1

    Selbst Kloppo, den ich mittlerweile für einen der Besten Trainer der Welt halte, und der ein wahnsinnig guter Motivator ist, hätte es mit der Truppe nicht leicht.

    Denen fehlt komplett die Galligkeit ein Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.

    Außerdem ist die Zusammensetzung der Mannschaft, wie in den vielen Jahren zuvor, nicht zweckorientiert.

    Mir ist auch unerklärlich wie ein Spieler wie zum Beispiel Huth innerhalb weniger Wochen dermaßen abkacken kann.

    Was stimmt da nicht?

    Genau, bei den Verpflichtungen wurden mal wieder die Positionen die letzte, vorletzte und noch weiter zurück mangelhaft besetzt waren nicht in den Fokus genommen. Immer wieder das gleiche Debakel.

    Man könnte doch den Verein in 1:1. F C Kaiserslautern umbenennen.

    Das wird nix mehr mit den Söldnern und schon gar nicht mit der schwachen Vereinsführung.

    Mir fällt da ein passender Filmtitel ein: "Abwärts"

    Und was ist schreibe ist weder gehässig noch ironisch gemeint, es ist einfach weil ich aufgegeben habe daran zu glauben das sich dieser Verein nochmal auf die Beine stellt. Da ist zu Viel kaputt gegangen.

    Es gibt in jedem Verein "normale Fans" die nichts anderes im Sinn haben als ihren Verein anzufeuern und es gibt in jedem Fanlager auch Idioten die Fußballspiele ausnutzen um ihren persönlichen Frust ausleben zu können. Mir sind die "normalen Fans" egal welchem Verein sie anhängen tausendmal lieber als die Idioten die nur auf Krawall gebürstet sind, auch wenn sie aus unseren eigenen Reihen oder von befreundeten Fangruppierungen anderer Clubs sind. Aus diesem Grunde brauche ich persönlich keine Fanfreundschaft.

    Ich bin seit mehreren Jahren kein SKY Abo Besitzer mehr. Magenda hatte ich genau ein Jahr lang und auch schon seit dieser Saison gekündigt. Die FCK Spiele die im öffentlich rechtlichen Fernsehen übertragen werde schaue ich mir natürlich an, vor Corona war ich mit DK bei den Heimspielen immer im Stadion. Habe die DK noch nicht gekündigt, aber mal sehen was die nächsten Spiele bringen, spiele durchaus mit dem Gedanken auch die DK abzuwerfen. Ich finde, gerade mit SKY und Dazn und was da noch alles kommt, wird der Fußball so zerstückelt und teuer dazu das man diesen Scheiß nicht unbedingt mitmachen muss.

    Ich kann mich noch gut an die Zeit zurückerinnern wo ich samstags am Radio hing und mir die live Konferenz angehört hatte. Irgendwie hatte das mehr Spannung als vor der Glotze.

    Aber jeder der meint SKY und Co. abonnieren zu müssen hat natürlich meinen Segen, jeder wie es ihm gefällt.

    Ich habe für mich entschlossen das Spiel nicht mehr mitzuspielen damit Vereine wie Bayern und Dortmund z.B. immer größeren Abstand zwischen sich und andere Vereine bringen.

    Ich denke das es Sinn macht wieder die gleichen Jungs ins Rennen zu schicken.

    Für mich ist das Spiel gegen Magdeburg nun ein Schlüsselspiel, siegt man kann es ganz schnell nach oben gehen, in Zwickau musste man sich das Selbstvertrauen zurück holen. Nun ist es wichtig nachzulegen damit die im Kopf verstehen, wir können es.

    Natürlich ist der andere Weg, bei einer Niederlage auch absolut möglich.

    Würde mich auch, wenn man die letzten Jahre als Maßstab hernimmt, nicht wundern, wenn wir gegen Magdeburg wieder verkacken.

    Lieberknecht wäre für mich der Ideale SD für den FCK.

    Er hat ja jahrelang BS fast alleine gemanagt was das sportliche angeht.

    Aber mit ihm ist es wie mit Sforza oder Funkel, das wird wohl nie was werden mit dem FCK!

    Bei uns ist es auch furchtbar, dass der Mob viel zu schnell kritisiert und Entlassungen fordert !

    Welcher Mob?

    Was du da oben in den drei Zeilen schreibst ist für mich absolut widersprüchlich.

    Auf der einen Seite erkennst du selbst das Jahrzehnte lang auf falsche Leute gesetzt wurde und auf der anderen Seite klagst du die Kritiker an und bezeichnest sie als Mob.

    Wobei ich es schon als Unverschämtheit empfinde die Leute überhaupt als Mob zu bezeichnen.

    Was denn nun?

    Fußball ist vor allem auch eine Kopfsache.

    Es könnte gestern ein verdammt wichtiger Sieg gewesen sein, das Potential ist vorhanden nun gilt es aber gegen Magdeburg nachzulegen, schafft man dies nicht, ist die Kopfblockade wieder da.

    Ich halte von Saibene viel, denke er ist einer der besseren Trainer die in den letzten Jahren bei uns agieren durften.

    Auf jede Fall habe ich bei ihm ein besseres Gefühl als bei seinem Vorgänger und einigen Vorvorgängern.

    carlos


    bei Pick und Kühlwetter ist das so, aber bei TT nicht.

    Er musste gehen weil er sich mit Schommers überworfen hatte, da stimmte wohl die Chemie nicht.

    Und weil ich ihn oben als Chancentot bezeichnet habe, das war gar nicht so negativ gemeint wie es rübergekommen ist. Für mich war er ein wichtiger Spieler der Dank seiner Schnelligkeit gerade für Pick und Kühli die ein oder andere Chance überhaupt erst möglich gemacht hatte.

    Der Job von Notzon wäre es gewesen zwischen TT und BS zu vermitteln und ihn, wenn es gar nicht anders gegangen ist, schon vorab gleichmäßig zu ersezten.

    Das ist, so wie es bis jetzt aussieht nicht gelungen.

    Von Pick und Kühlwetter gar brauchen wir erst gar nicht anzufangen.

    Sie es drum.