Beiträge von Ronnie Wendt

    @Tux und Dirt


    Ihr habt beide irgendwie Recht.

    Spielern und vor allem deren Beratern geht es um´s Geld.

    Andererseits, wäre ich Spieler und könnte wählen zwischen einem Verein der funktioniert oder einem Chaosclub, und ich denke die Gehaltszahlungen in der dritten Liga werden nicht so immens hoch auseinander liegen, würde ich mich immer für den sportlich besser aufgestellten Verein entscheiden.

    In einer Mannschaft in der es läuft hat auch der einzelne Spieler bessere Möglichkeiten, sich in den Fokus größerer Vereine zu spielen.

    @ dirt


    das man versucht "Ratsmitglieder zu bewegen für oder gegen was zu stimmen mag ja sein"

    aber wo oder was soll das Druckmittel sein?


    Mit dem richtigen Zeitpunkt?

    Der wäre bei der nächsten stink normalen Mitgliederversammlung , da könnte man den Zustand ändern in dem man andere Leute wählt.

    Das wäre dann ohne Theater und Peinlichkeiten, der FCK hat seinen Ruf durch seine Amateurhafte Außendarstellung eh schon ramponiert.

    Viel besser wäre es meiner Meinung nach das sich die Gegenfraktion eine ordentliche Strategie auslegt und geplant den Umsturz in die Wege leitet.

    Ohne das danach wieder das Chaos ausbricht wie schon so oft.

    Und ganz ehrlich, ich glaube schon das die Mannschaft auch durch das Ränkespiel im Vorstand, der ungewissen Zukunft des Vereins etc. verunsichert war.

    Das für manch einen Spieler der Rucksack zu schwer war.

    Aber das ist mal wieder eine eigene Meinung von mir, ich kann genau so gut in allen Punkten nebendran liegen.

    Eine echte fundierte Meinung könnte ich mir nur dann bilden wenn ich die genauen Hintergründe kennen würde.


    Und dirt, das geht jetzt nicht gegen dich oder irgendjemanden hier persönlich, aber ich bin die ganzen Spekulationen und das Theater welches vom FCK veranstaltet wird leid.

    Ich möchte nur noch ins Stadion gehen, einigermaßen guten Fußball sehen und nach Spielende wissen warum ich mir das angetan habe.

    Darum geht es doch letzten Endes. Fußball!

    Ich persönlich bin weder für noch gegen Becca oder eine lokale Investorengruppe, ich möchte wirklich nur das der FCK nicht in der Versenkung verschwindet, und schon gar nicht weil irgendwelch Personen aufgrund verletzter Eitelkeiten keine Ruhe einkehren lassen.

    sollte sich die geschichte bewahrheiten,dass ratsmitglieder genötigt wurden gegen eine aomv zu stimmen

    dann ist diese umso notwendiger und zwar so schnell wie möglich.

    Wie soll den solch eine Nötigung aussehen? Was ist die Drohung? Sorry, aber ich glaube das wird jetzt sehr viel reingesponnen.

    Und nein, ich bin von der Führung Banf und Co auch nicht begeistert.

    Noch schlimmer aber finde ich dieses gezielte schüren von Unruhe.

    Der FCK und vor allem die Mannschaft muss sich auf das sportliche konzentrieren können, denn das wichtigste Ziel muss lauten Aufstieg.

    Jeder von uns hier ist doch darüber im Bilde das sich der FCK einen jahrelangen Aufenthalt in der dritten Liga nicht leisten kann.

    Auch wenn eine AoMv gerechtfertigt scheint bringt sie nur Unruhe die der Verein jetzt absolut nicht gebrauchen kann.

    Fakt ist aber das dieses ganze Theater dem eigentlichen Ziel sich auf das sportliche zu konzentrieren nicht dient, im Gegenteil.

    So gibt man, auch wenn der Schritt eigentlich richtig ist, dem FCK den Rest.

    Wahrscheinlich sind wir wirklich ein Bauernverein, anders lässt sich der ganze Mist der letzten Jahre nicht erklären.

    Wenn die Aussage stimmt das er sich vorgenommen hatte es im 2. Jahr krachen zu lassen ist er vom Charakter und vom Kopf her ein armes Würstchen.

    Hat er sich dann im ersten Jahr geschont?

    Ich glaube da überschätzt sich einer selbst enorm.

    Gut, die Art und Weise mit der WhatsApp, wenn es den auch so war, ist sehr schlechte Stil, aber das man sich dann so gibt und nachkarrt ist gleiches mit gleichem vergelten.

    Mach es gut und lass es krachen, wo auch immer, und noch was Jan, danke für nichts!

    In meinen Augen keiner der beiden ein Verlust, weder der eine noch der andere konnten je das zeigen wofür sie verpflichtet wurden.

    Beide waren zwar sympathisch, aber Sympathie schießt keine Tore und gibt auch keine Vorlagen. Für mich ein richtiger Schritt.

    dirtdevil

    ist doch jedes Jahr vor dem Saisonstart das gleiche, hier soll der Fan wieder dazu animiert werden sich eine Dauerkarte zu kaufen. Man macht wieder vollmundige Aussagen die sich nach spätestens fünf Spielen der neuen Saison in Luft auflösen. Ich war nah dran meine DK zu kündigen, doch mein Herz siegte mal wieder über den Kopf. Obwohl ich eigentlich die Schnauze gestrichen voll habe gebe ich dem FCK noch eine Saison um mich zu überzeugen doch noch bei der Stange zu bleiben. Dies ist aber definitiv die letzte Chance.

    Ich verlange nicht den Aufstieg, ich verlange auch nicht das wir die Gegner an die Wand spielen, aber ich möchte nächste Saison einen Willen erkennen können. Kein Alibigekicke auf dem Rasen. Wird dies nicht geliefert war es das für mich.

    Und die Versprechungen oder Prognosen von Bader, Banf und Co. gehen mir am Hintern vorbei.

    Diese Leute haben bei mir verschissen, das einzige was mich noch auf den Betze treibt ist die Verbundenheit aus früheren Zeiten. Aber wie gesagt alles hat eine Grenze wird diese erneut überschritten, bin ich weg!

    Ich möchte auf alle Fälle den Bayern meinen aufrichtigen Dank aussprechen.

    Egal ob sie nun mit angezogener Handbremse, mit dem Regionalligateam oder sonst wie angetreten sind.

    Dank der Bayern war die Hütte wenigstens einmal seit Jahren wieder voll.

    Die Einnahmen kann der FCK sehr gut gebrauchen.

    Das der Deutsche Meister antritt um einem Drittligisten zu helfen ist nicht selbstverständlich.

    Danke Bayern, danke Uli Höneß für diese großartige Geste.

    Das Spiel war doch ein Spiegelbild der ganzen Saison, immer wenn es um was geht, versagen unseren Kickern die Nerven.

    Es hat gezeigt, dass wir, wenn wir mit der Truppe, ohne dass jetzt zwei bis drei wirkliche Spitzenleute dazu kommen, in der nächsten Saison wieder nur rumgurken und den anderen beim aufsteigen zuschauen.

    Die erste Kraft die ausgetauscht werden muss, ist ( sage es nicht gerne) der Trainer. Mit ihm schaffen wir niemals den Aufstieg, er ist viel zu sehr auf Vorsicht bedacht.

    fck_freak


    woher willst du wissen wie genau alles gelaufen ist?

    Oder ist das alles reine Spekulation? Oder redest du dir selbst ein das es so das Beste ist und es jetzt aufwärts geht?

    Vielleicht hast du ja recht, vielleicht auch nicht-

    Leider sind wir in den letzten zwei Jahrzehnten schon viel zu oft mit Versprechungen und Euphorie vollgeschleimt worden, so dass ich erst an das Gute glaube, wenn es stattfindet.

    Von Worthülsen und leeren Versprechungen habe ich die Nase voll.

    Ich persönlich halte, nach dem ganzen Theater, dass scheinbar bei weitem noch kein Ende gefunden hat, von keinem der Steuermänner viel.

    Was haben die bisher geleistet?

    Runtergewirtschaftet habe sie uns, mit ihren ständigen Intrigenspielen und Streitereien zur Lachnummer im deutschen Fußball gemacht.

    Und denen soll man Vertrauen schenken?

    Die Anhänger liefern schon seit Jahren in dem sie, trotz Rumpelfußball immer noch recht zahlreich die Spiele besuchen, nun ist der FCK in der Bringschuld.

    Bevor nicht endlich mal was passiert und wir sehen da tut sich was zum positiven, solange bleibe ich kritisch.

    Ich hoffe sehr das wenn wir schon die Becca Pille schlucken müssen er zumindest in Form von Toppmöller ein wenig sportliche mitbringt.

    Jetzt könnt ihr wieder kommen mit dem Engagement Toppmöllers anno dazumal, juckt mich nicht.

    Fakt ist, die Truppe die Bader und Notzon mit einem guten Etat für die 3. Liga zusammengestellt haben konnte den Erwartungen absolut nicht gerecht werden.

    Fakt ist auch das Bader, obwohl Frontzeck die Mission den Abstieg zu verhindern, mit ihm in die dritte Liga gegangen ist, was uns einiges an Punkte gekostet hat.

    Wenn Becca, so wie angepriesen ein Erfolgsmensch ist, müsste er eigentlich von sich aus schon erkennen das man mit der Truppe Banf und Konsorten nichts erreichen wird.

    Was ehemalige Spieler und deren Posts in FB oder sonst wo betrifft, das das jeder irgendwo auch ein wenig eigenes Interesse verfolgt ist doch verständlich, hat sich doch im Laufe der Jahre gezeigt das der FCK ein Selbstbedienungsladen für ehemalige war. Warum also nicht selbst seinen Namen einbringen und schauen was geht.

    Die Männer von Ehre, die dem FCK verbunden sind, haben noch nie ein Amt im Verein angestrebt, z. B. Ronnie Hellström.

    Der Fußballsport ist schon lange nicht mehr das was er einmal war, Geld versaut den Charakter, das gilt für Spieler als auch für andere Posten in einem Club.

    Wir Fans vom alten Schlag, die solche Werte wie Vereinstreue etc. noch miterleben durften sehen die Entwicklungen noch etwas kritischer als die Generation nach uns.

    Ich bin mittlerweile überzeugt, das jeder Fan im Stadion, egal ob er in der West steht oder auf einer Tribüne sitzt mehr leidet und sich Gedanken um den FCK macht als irgendeiner der unten auf dem Feld steht oder oben in der Kommandozentrale sitzt.

    Die Frage ist aber wie lange noch, weil bei solch einem Theater was bei uns stattfand und findet, wird sich irgendwann auch der treueste selbst hinterfragen warum er sich das antut.

    So wirklich wohl ist mir, auch wenn es den Schein hat, das wir die Lizenz erhalten und weitermachen dürfen, nicht wirklich.

    Mein Vertrauen in unsere "Macher" das eh schon auf einem wackeligen Fundament stand, ist vollends weg.