Beiträge von CMotsch82man

    Das Schlimme an diesem Beispiel ist, dass bei jedem Transfer das Argument "wir haben Wert darauf gelegt, dass er auch charakterlich zu uns passt" sinngemäß in irgendeiner Form auf einer Pressekonferenz/in einer Pressemitteilung aufgetischt wird.

    Das ist doch eine leere Floskel genau wie "Sehr gehrte/r Herr/Frau..." in jedem Brief.

    Dadurch dass man normalerweise einen 2-Punkte-Schnitt braucht, um relativ sicher aufzusteigen, bin ich in der Realität allerdings skeptisch. Wir brauchen dafür nämlich noch 16 Siege in 19 Spielen.

    Es kommt immer drauf an wie die Punkte verteilt werden. Punkte die in die untere Tabellenhälfte gehen, fehlen oben. Dass das nicht ohne "Schützenhilfe" geht, ist klar. Aber das ist immer so. Wir konnten 98 die Meisterschaft gegen Wolfsburg auch nur feiern, weil Duisburg damals den Bayern ein 0:0 abtrotzte.

    Das Ziel sollte in jedem Spiel 3 Punkte sein. Dass was man selbst in der Hand hat so gut wie möglich erledigen. Und so lange der Aufstieg rechnerisch noch möglich ist, sollte er ins Auge gefasst werden. Gerade weil er so wichtig für den Verein ist. Wir müssen die 3. Liga verlassen, und das am besten nach oben.

    Die größte Schwäche von Thiele ist meiner Meinung nach die, den Ball letztendlich im Tor unterzubringen. Er hat viele glasklare Chancen, die er aber gerne versemmelt. Er könnte schon 5 oder 6 Tore mehr auf seinem Konto haben, wenn er beim Torabschluss etwas abgebrühter wäre.

    --> Bader ist kein Architekt dieses Teams. Das war er noch nie. Dazu braucht er seine sportlichen Berater.

    --> Bader hat auch nicht dafür gesorgt, dass die "Leistungsträger" der vergangenen Saison (gab es die überhaupt letzte Saison?) beim FCK blieben. Das waren andere Umstände.

    --> auch hat er nicht dafür gesorgt, dass B. Schommers engagiert wurde (was keine Wertung von mir ist).

    --> und die Krönung: Bader = Opfer der Managementkriege! Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Er war eines der Zündhölzer.

    -> Ach so, als wir ganz unten drin steckten, war er es aber. Nachzulesen in fast jedem Spieltagsthreath bis zum Uerdingen-Spiel.

    -> Welche Umstände waren das dann? Regenwetter? Schneefall im Sommer auf dem Betzenberg? Vielleicht der Kumpel-Typ Hildmann?

    -> Auch da, siehe Punkt 1. Als Schommers noch nicht die Ergebnisse ablieferte, war es der böse Bader, der den dritten Noob-Trainer geholt hat und zu doof war Antwerpen zu holen.

    -> Was für ein Zündholz war er denn? Er hat zusammen mit Klatt im Auftrag des Beirats Verhandlungen mit Becca geführt.


    Ich sage nicht, dass Bader keine Fehler gemacht hat, die hat er sicher und auch zu viele, weswegen seine Nicht-Vertragsverlängerung auch richtig ist. Aber man sollte doch noch in der Lage sein, gewisse Dinge zu erörtern, und sich nicht immer auf Schwarz und Weiß zu fixieren. Das ist leider nicht nur hier das Problem, sondern allgemein. Man sollte sich immer Pro und Contra abwiegen.

    Einen verschuldeten Verein wie den FCK in der 3. Liga ohne Investor finanziell zu konsilidieren ist fast unmöglich. Da hast du wie in der Wüste vielleicht noch eine Wasserflasche, aber wenn die leer ist, verdurstest du. Von daher halte ich den Aufstieg spätestens 2021 für alternativlos. Aber dafür brauchst du Spieler wie Pick die in dieser Liga den Unterschied ausmachen können.


    Am Anfang der Saison sah ich in Pick fast den einzigen Lichtblick in dieser Mannschaft. Zum Glück haben mittlerweile auch andere Spieler wie zum Beispiel Kühlwetter aus der Formkrise herausgefunden.

    Ich möchte die Leistung von Klatt jetzt aber auch nicht kleiner reden als sie ist. Der hatte auch einige Lasten zu stemmen, und hatte 2 Drittliga-Jahre lizenziert bekommen, obwohl man damals schon die gerechtfertigte Befürchtung haben musste, dass ein Abstieg aus der 2. Liga das Aus für den Verein bedeutet. "Geschäftsführer des FCK" ist nicht unbedingt der leichteste Job den ich mir vorstellen kann, vor allem da man da das Jonglieren mit roten Zahlen beherrschen muss.

    ch denke damit liegst du falsch


    das stimmt so nicht. Der Kontakt kam in erster Linie über Notzon zustande, da die in Köln schon zusammengearbeitet haben.


    ein statement von betzemaster tm

    Mag sein, dass Notzon mit am Verhandlungstisch saß und eventuell auch Bader Empfehlungen gegeben hat, Bei Frontzeck und Hildmann wahrscheinlich allerdings auch. Im Endeffekt spielt es auch keine Rolle. Entweder sind wir mit Schommers erfolgreich oder eben nicht.

    Um in der 3. Liga erfolgreich zu sein, brauchst du keine Super-Spieler, sondern ein Team, wo jeder für den anderen da ist. Und in dieser Hinsicht hat Schommers eine bärenstarke Rede gehalten, und man erkennt ein ganz anderes Auftreten der Mannschaft. Er zeigt die nötige Autorität um solch eine Mannschaft zu führen und scheut auch nicht vor harten Entscheidungen zurück. Ich glaube Schommers hat das Zeug, den Verein sportlich voranzubringen. Wenn dem so sein sollte, rechne ich auch Bader diese letzte große Entscheidung für Schommers an.


    Und wenn jetzt nach der JHV und den neu gewählten Gremien und Geschäftsleitung, genauso akribisch gearbeitet wird, und diese unsäglichen Schlammschlachten der letzten Monate endlich aufhören, bin ich mir sicher dass man auch die finanzielle Seite in den Griff kriegt. Meinungsverschiedenheiten über den Weg zum Ziel mag und darf es auch geben, aber diese sollten dann respektvoll ausgetragen werden.

    Genau so ähnlich ist es! An Grund und Boden kommt nach den Verträgen am FCK niemand vorbei, da dieser das Vorkaufsrecht hat. Gibt es den FCK in der jetzigen Form nicht mehr sind Grund und Boden quasi "über Nacht" bedeutend weniger wert!

    In dem Fall müsste die Stadt den Verkauf ausschreiben, was für Becca "Konkurrenz" auf den Plan rufen würde.

    Das Du es mal wieder kritisch siehst ist klar. Ich habe nur gesagt, ich gebe wieder, was ich so bei Gesprächen, auch gestern, mitbekommen habe, mehr nciht. Wenn Du es anders siehst (was ich ja mittelerweile von dir weiß), ist es ja ok. Hör aber auf mit Polemik oder Hetze zu unterstellen.


    Ich hoffe ich habe unrecht, aber Du wirst sehen, dass jeder Investor, der nicht aus KL kommt und etwas zu sagen haben möchte, von den Fans kritisch gesehen wird. Warum wird gegen Hoffenheim, RB und Co denn gemortzt?? die haben doch nix anderes als Geldgeber.

    Ich sehe das so: Investor: Herz sagt nein, Kopf sagt es muss sein. Denn Anspruchsdenken hin oder her, aber der Verein kann mit diesem Konstrukt mit dem Stadion sich eben nur in der Bundesliga sich selbst tragen. Ohne die entsprechenden TV-Einnahmen, mit der geringen Stadionauslastung in der Dritten Liga, ohne große Transfer-Einnahmen, wird der Verein in kürzester Zeit verhungern. Ohne externe Geldgeber werden auch die neuen Amtsträger keinen Auftrieb bewirken können.


    3 gute Spiele und 3 Siege hin oder her, aber für den eigentlich notwendigen Aufstieg wird es auch dieses Jahr nicht reichen. Das soll kein Anspruchsdenken sein, ohne Existenzangst um den Verein könnte ich auch mit der 3. Liga gut leben, meine Liebe zum FCK kennt keine Liga. Aber das heißt, dass mindestens ein weiteres 3.-Ligajahr geplant und finanziert werden muss. Ohne Investor wird das nur schwer möglich sein.


    Und ich glaube auch, dass die Tatsache, dass Becca seinen Worten bis heute keine Taten hat folgen lassen, hat die Stimmung halt massiv gegen ihn beeinflusst. Und das wirft leider auch ein schlechtes Licht auf Klatt, der diese Becca-Sache ausgehandelt hat.