Beiträge von CMotsch82man

    Ich möchte die Leistung von Klatt jetzt aber auch nicht kleiner reden als sie ist. Der hatte auch einige Lasten zu stemmen, und hatte 2 Drittliga-Jahre lizenziert bekommen, obwohl man damals schon die gerechtfertigte Befürchtung haben musste, dass ein Abstieg aus der 2. Liga das Aus für den Verein bedeutet. "Geschäftsführer des FCK" ist nicht unbedingt der leichteste Job den ich mir vorstellen kann, vor allem da man da das Jonglieren mit roten Zahlen beherrschen muss.

    ch denke damit liegst du falsch


    das stimmt so nicht. Der Kontakt kam in erster Linie über Notzon zustande, da die in Köln schon zusammengearbeitet haben.


    ein statement von betzemaster tm

    Mag sein, dass Notzon mit am Verhandlungstisch saß und eventuell auch Bader Empfehlungen gegeben hat, Bei Frontzeck und Hildmann wahrscheinlich allerdings auch. Im Endeffekt spielt es auch keine Rolle. Entweder sind wir mit Schommers erfolgreich oder eben nicht.

    Um in der 3. Liga erfolgreich zu sein, brauchst du keine Super-Spieler, sondern ein Team, wo jeder für den anderen da ist. Und in dieser Hinsicht hat Schommers eine bärenstarke Rede gehalten, und man erkennt ein ganz anderes Auftreten der Mannschaft. Er zeigt die nötige Autorität um solch eine Mannschaft zu führen und scheut auch nicht vor harten Entscheidungen zurück. Ich glaube Schommers hat das Zeug, den Verein sportlich voranzubringen. Wenn dem so sein sollte, rechne ich auch Bader diese letzte große Entscheidung für Schommers an.


    Und wenn jetzt nach der JHV und den neu gewählten Gremien und Geschäftsleitung, genauso akribisch gearbeitet wird, und diese unsäglichen Schlammschlachten der letzten Monate endlich aufhören, bin ich mir sicher dass man auch die finanzielle Seite in den Griff kriegt. Meinungsverschiedenheiten über den Weg zum Ziel mag und darf es auch geben, aber diese sollten dann respektvoll ausgetragen werden.

    Genau so ähnlich ist es! An Grund und Boden kommt nach den Verträgen am FCK niemand vorbei, da dieser das Vorkaufsrecht hat. Gibt es den FCK in der jetzigen Form nicht mehr sind Grund und Boden quasi "über Nacht" bedeutend weniger wert!

    In dem Fall müsste die Stadt den Verkauf ausschreiben, was für Becca "Konkurrenz" auf den Plan rufen würde.

    Das Du es mal wieder kritisch siehst ist klar. Ich habe nur gesagt, ich gebe wieder, was ich so bei Gesprächen, auch gestern, mitbekommen habe, mehr nciht. Wenn Du es anders siehst (was ich ja mittelerweile von dir weiß), ist es ja ok. Hör aber auf mit Polemik oder Hetze zu unterstellen.


    Ich hoffe ich habe unrecht, aber Du wirst sehen, dass jeder Investor, der nicht aus KL kommt und etwas zu sagen haben möchte, von den Fans kritisch gesehen wird. Warum wird gegen Hoffenheim, RB und Co denn gemortzt?? die haben doch nix anderes als Geldgeber.

    Ich sehe das so: Investor: Herz sagt nein, Kopf sagt es muss sein. Denn Anspruchsdenken hin oder her, aber der Verein kann mit diesem Konstrukt mit dem Stadion sich eben nur in der Bundesliga sich selbst tragen. Ohne die entsprechenden TV-Einnahmen, mit der geringen Stadionauslastung in der Dritten Liga, ohne große Transfer-Einnahmen, wird der Verein in kürzester Zeit verhungern. Ohne externe Geldgeber werden auch die neuen Amtsträger keinen Auftrieb bewirken können.


    3 gute Spiele und 3 Siege hin oder her, aber für den eigentlich notwendigen Aufstieg wird es auch dieses Jahr nicht reichen. Das soll kein Anspruchsdenken sein, ohne Existenzangst um den Verein könnte ich auch mit der 3. Liga gut leben, meine Liebe zum FCK kennt keine Liga. Aber das heißt, dass mindestens ein weiteres 3.-Ligajahr geplant und finanziert werden muss. Ohne Investor wird das nur schwer möglich sein.


    Und ich glaube auch, dass die Tatsache, dass Becca seinen Worten bis heute keine Taten hat folgen lassen, hat die Stimmung halt massiv gegen ihn beeinflusst. Und das wirft leider auch ein schlechtes Licht auf Klatt, der diese Becca-Sache ausgehandelt hat.

    Allerdings frage ich mich woher auf einmal die Erfolgswelle kommt. Ob es nur allein daran liegt Hemlein und Sternberg aussortiert zu haben? Würde mir als Spieler allerdings zu denken geben das es auf einmal in der Mannschaft läuft seit dem man selbst ausgemustert wurde. Unabhängig davon ob es nun einen Zusammenhang gibt zwischen Nichtberücksichtigung und Siegesserie oder ob das doch nur ein "dummer" Zufall ist

    Diese Frage lässt sich von außen sehr schwer bis gar nicht beantworten.

    Die Konzentration muss oben bleiben, das ist richtig. Aber man muss auch das Positive aus den letzten beiden Spielen verinnerlichen, und daraus auch das nötige Selbstbewusstsein ziehen ohne in Selbstgefälligkeit zu verfallen, und sich nicht durch den Blick auf die Tabelle wieder runterziehen lassen. Die Tagesform ist entscheidend und nicht die Tabelle. Die schlechten Spiele sind gespielt und deren Ergebnis kann man nicht mehr ändern. Die kommenden Spiele hat die Mannschaft aber in der Hand.

    Satzung des 1. FC Kaiserslautern e.V.


    Art . 6 - RECHTE UND PFLICHTEN DER MITGLIEDER(4) Jedes Mitglied ist verpflichtet,

    a) das Ansehen des Vereins zu wahren sowie die Satzung einzuhalten;

    Völlig richtig. Aber wie bei einem Paragraphen im StGB auch, sollte (in einem funktionierenden Rechtsstaat) auch Verstöße dagegen bewiesen sein. Die Anklage allein ist noch kein Beweis der Schuld, und dem Beschuldigten muss eine Stellungnahme zugestanden werden.

    Gut, dann unterstellen wir mal, dass Herr Adam den Beitrag selbst geschrieben hat. Findest du dann das Verhalten der FCK-Führung noch immer verteidigenswert? Oder meinst du nicht, dass dies inakzeptabel ist?

    Nein das würde ich nicht verteidigen und würde dies auch für inakzeptabel halten. Ich habe mich ja nicht über den Inhalt geäußert, sondern lediglich meine Zweifel der Quelle bezüglich kundgetan.

    Was soll dieser Schwachsinn? Zweifelst alles an, was nicht in dein Weltbild passt? Viele reden von Fakten hier und wenn dann Tatsachen vorgetragen werden, zweifelst du diese an, verstehe ich nicht.

    Wir wurden ziemlich verarscht in den letzten 2 Jahren, da kann man sich auch nicht mehr hinter "Menschen machen Fehler" verstecken.

    Okay sorry ich vergaß, dass es hier nur noch eine Weisheit gibt und alles andere Perspektiven, Sichtpunkte Schwachsinn sind und dem "Weltbild" eines Spinners widergeben. Und dass bei Facebook jeder unter irgendeinem Namen irgendwas posten kann, ist nun mal kein Schwachsinn, sondern eine dunkle Schattenseite der sozialen Medien und die stärkste Waffe der AfD. Und daher bitte ich um Verzeihung, wenn ich Quelle Facebook mehr als argwöhnisch betrachte.


    Aber hier werden ja sowieso Magazine/Portale als sehr renommiert angesehen, solange sie nach einer bestimmten Sichtweise berichten. Wenn das gleiche Magazin, dann aber auch nur ein Artikel bringt, der etwas anderes aussagen will, ist es wieder ein Schmierblatt.


    Das Ganze nimmt mir leider nur die Hoffnung, dass der Verein eine Zukunft hat. Weil egal, wer die nächsten Amtsträger sind, sie werden die Nächsten sein, die die Heugabeln zu spüren bekommen, und diejenigen sind, die uns hier nur "verarschen" wollen. Da muss man schon ziemlich masoschistisch veranlagt sein, um ein Amt beim FCK zu übernehmen.

    Wie gesagt, Quelle Facebook ist unglaubwürdig. Dagegen ist die Bild ein wissenschaftliches Sachbuch. Ob dich das nervt oder nicht, spielt keine Rolle.


    Facebook ist toll um seine Urlaubsbilder mit Freunden zu teilen, oder mit Leuten in Kontakt zu tretzen/bleiben. Aber als Nachrichtenportal und Diskussionsgrundlage oder gar Meinungsbildung sollte man Facebook auf keinen Fall verwenden.

    Was mich ganz gewaltig nervt ist diese Vorhaltung des " Ego Scheis " derjenigen die sich bereit erklären dem FCK zu helfen. Warum kann man nicht einfach mal davon ausgehen das es Merk mit Team ehrlich meint.

    Ich werfe Team Merk keinesfalls vor, ihren Ego polieren zu wollen. Aber warum wird dann bei Fritz Fuchs eine andere Messlatte angelegt? Aber bei ihm ist es dann nur das Ego, weil er nicht zu "Team Merk" gehört. Kann man da nicht auch davon ausgehen, dass Fritz Fuchs "sich bereit erklärt, dem FCK zu helfen"?


    Es ist alles andere als einfach, einen Verein zu führen, der im Grunde ein einziger Schuldschein ist. Und ohne Investor ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Nur einen Investor, der keine Mitbestimmung fordert, wirst du nicht finden und über "wahre Absichten des Investors" kann man immer spekulieren.


    Hier wird fast schon traditionell die Führung als Feindbild hingestellt. Dabei hatten auch Banf und Littig das gleiche Ziel, nur unterschiedliche Auffassungen über den Weg dorthin. Wir müssen endlich mal zu vernünftigen Debatten über die Wege kommen, ohne dass man der Gegenseite gleich immer die Pest an den Hals wünscht.


    Was ich eher sagen will ist, ja ich hoffe auch das "Team Merk" gewählt wird, nur würde ich mir auch wünschen, dass man ihnen dann auch Zeit gibt, die Weichen zu stellen, ohne dass sie gleich nach einem halben Jahr auch wieder als "Feindilder" an der "Dartscheibe der Foren" hängen.

    Ich kann sowieso fast jede Wette eingehen, dass in spätestens einem Jahr Team Merk die nächsten Säue sind, die durchs Dorf getrieben werden.


    Warum stellt sich Merk und Co. überhaupt zur Wahl? Wollen die auch nur ihe Ego befriedigen?


    Außerdem hab ich sowieso ein Definitionsproblem: Welche "Führung" wird am Sonntag denn gewählt? Ist es nicht eher so, dass wir ein Kontrollgremium des Vereins wählen, die dann die Führung ernennt? Also, die Nachfolger von Klatt und Bader, die dann die Führung des Vereins übernehmen, mit denen "Team Merk" erste Gespräche geführt hat?