Beiträge von tja-heinz

    Sry, wenn ich es so offen sage, aber für mich sind die Kommentare in diesem Thread unheimlich viel Geseier. Is natürlich nur meine subjektive Meinung, aber:


    Ich hätte die bösen Kommentare über TH gar nicht wahrgenommen, wenn sie hier nicht immer wieder erwähnt worden wären. Aber gut, muss ja angeblich auch woanders übel zugehen. Kann dann wohl nur dbb sein. Schau ich halt nicht rein. Mir wären hier jedenfalls bisher keine überzogenen Aussagen über Hengen aufgefallen. Aber hab ich wahrscheinlich nur überlesen. Wie ich zu der Personalie an sich stehe, weiss ich gar nicht so genau. Aber ich frage mich natürlich, ob er ein Upgrade zu Notzon ist und kann diese Frage nicht zweifelsfrei mit ja beantworten. Hat aber nix zu sagen.


    Zu den Fritz Walter Werten find ich beide Sichtweisen schrecklich irgendwie. Zum einen sollten die Werte, die ein Fritz Walter von mir aus ja gelebt hat, unabhängig von seiner Person erstrebenswert sein. Im Gegenzug regt es mich auf, wenn irgendwelche Gutmenschen ständig drauf hinweisen, obwohl ich mir sicher bin, dass selbst bei Gutfinden dieser Werte das eigene Leben nicht danach gestaltet wird. Vielleicht hätte sogar FW diese Werte nicht so beständig glaubhaft vertreten, wenn er nicht das Standing gehabt hätte, dass ihm der Fussball verschafft hat. Aber das is natürlich spekulativ.


    Was das mit TH zutun hat? Ich weiss es nicht, um mal zum Thema zurückzukommen. Fakt ist doch nun mal, dass die Entscheidung pro Hengen jetzt nun mal so gefallen ist. Ob das gut oder schlecht ist, wird sich zeigen. Aber momentan wurde diese Entscheidung so gefällt, daran wird auch die anscheinend vorhandene Kritik jetzt nichts mehr ändern, weswegen ich gar nicht verstehe, warum man sich daran so hochzieht. Ob die Entscheidung gut oder schlecht ist, wird man sehen und der Rest is Kaffeesatzleserei und gehört in ein Zelt aufm Jahrmarkt. Man könnte die Zeit, die man mit solchen Diskussionen verschwendet ja auch nutzen, um damit anzufangen, die FW-Werte selbst zu leben und nicht immer nur drauf hinzuweisen, dass es Leute geben soll, die dies angeblich tun würden. Aber is ja auch egal. Ich weiss nur eins, egal wie es kommt, das Wasser wird weiterhin die Lauter herunter und nicht herauffliessen. Da leg ich mich mal fest.

    Die Stellungnahme ist auch wieder mal belangloses Geblubber, zusammengebaut aus Word-Textbausteinen. Das soll nicht heissen, dass ich die Freude und den Empfang nicht verstehen kann. Aber man hätte diesen Empfang auch geniessen können ohne die Bustür zu öffnen, damit Spieler Gesänge anstimmen können. Für den Empfang kann der FCK aus Corona-Sichtpunkten nix, für die Reaktion schon. Und dabei spielt es nicht mal ne Rolle, wie man grundsätzlich zur Pandemie und dem Lockdown an sich steht.

    Bin positiv fassungslos. Hab mich grad dabei erwischt, dass ich überlegt hab, wann wir wieder spielen. Das hat heut auch unabhängig vom wichtigen Ergebnis unheimlich Spass gemacht. Ouahim, Ciftci, Kleinsorge, Zuck, Senger, Rieder...wann gabs das letzte Mal ein Spiel, wo so viele Spieler positiv erwähnt werden sollten.

    Ein Unentschieden wär schon ein Erfolg realistisch betrachtet. Zumindest könnt man das so sehen. Und dafür hat die Mannschaft die Qualität ja auch oft genug nachgewiesen. Klar, ich hoff auch auf nen Sieg, aber es würde einfach passen, wenn ein Unentschieden dabei rumkäme, welches viele Fragen offen lässt. Und bei aufkommender Euphorie wär so ein Ergebnis irgendwie typisch. Und dann rätselt man ne Woche, ob man es als Erfolg oder Misserfolg werten muss. Naja, vielleicht kommt es dieses Mal ja anders. Zumindest als man denkt.

    Ich hab jetzt von der PK ehrlichgesagt nicht viel erwartet, ohne das negativ zu meinen. Es war halt ne Trainervorstellung, die Fragen und Antworten werden da immer in die selbe Richtung gehn. Von daher gibts eigentlich bisher nicht viel zu sagen. Merk wirkte für mich heute souveräner und glaubwürdiger als noch im SWR. Bin jetzt einfach gespannt drauf, mit welcher Mentalität die Mannschaft das Derby angehn wird. Und das ist doch schon was. Gespannt sein, auf ein FCK-Spiel. Immerhin. Das hatte ich schon länger nimmer. Ein kleiner Schritt.

    Ich weiss, viele werden das anders sehn, aber Fünfstück und Korkut hätten auch klappen können, glaub ich. Fünfstück schaffte es immerhin immer mal wieder, sich gut auf einen Gegner einzustellen. Sein erstes Spiel in Bochum war echt gut. Hätte er halt öfter hinkriegen müssen, aber ganz ahnungslos fand ich ihn net. Und Korkut hätte funktionieren können, wenn das erste Spiel gegen Hannover nicht 0:4 verloren geht. Bis zum 0:1 war das genau der Offensivfußball, den man so vermisst. In den Folgespielen hatte er nicht mehr den Mut so offensiv anzutreten, eben als Reaktion auf die hohe Niederlage gegen einen 1.Liga-Absteiger. Ich glaub aber, das Ergebnis wäre bei dem Spielstil nicht immer negativ ausgefallen. Aber naja, hätte, wenn und aber halt. Kann man sich auch nix für kaufen. Aber es war nicht alles schlecht, aber halt auch nicht gut genug für die eigenen Ansprüche.

    Ich sitze räumlich gesehen nicht so weit weg von WÜ und kann nur sagen, dass er dort Felix Magath wohl so deutlich contra gegeben hat, dass dieser wohl meinte so etwas selten erlebt zu haben.... Notzon hätte solch einen Trainer niemals verpflichtet, der unterscheidet sich ganz deutlich von den Coaches der letzten Jahre!

    Ok. Na dann hoffen wir mal, dass du recht hast und er den Erfolg zurückbringt. Ansonsten gehts mir momentan ähnlich wie Born_In_KL , ich hatte aber auch gar keine Erwartungen mehr. Es bleibt so oder so ein Roulettespiel, ob man diesmal den Richtigen hat. Rien ne va plus - nichts geht mehr. Man wird sehen.

    Viel Erfolg Marco!

    Ich schließe mich der Meinung an, dass es bei ihm zumindest keinen Kuschelkurs geben wird. Der Mann hat seine Prinzipien und Vorstellungen die er deutlich vertreten wird ! Diesen Coach hätte Notzon nie verpflichtet und das finde ich schon einmal ein gutes Zeichen....

    Dem würd ich nicht zustimmen. Den Transfer hätt Notzon auch hingekriegt. Und das meine ich jetzt gar nicht irgendwie abwertend. Man kann sicher über Notzons Kaderzusammenstellung den Kopf schütteln, aber das war ja jetzt auch keine unglaubliche Magie oder so.

    Egal wer als neuer Trainer auch kommen mag,es kann auf keinen fall schlechter werden.

    Oje, jetzt hats einer gesagt. Nun werden meine Befürchtungen bzgl. Waldhof immer schlimmer. Wenn es jedes Mal nen Euro gegeben hätte, wenn das jemand in den letzten Jahren über den FCK behauptet hat, würden wir hier heute über die Verpflichtung von Spielern wie Alaba usw. reden.

    Sehen se, Frau Wagner, ich hau hier jetzt ganz viele Floskeln raus, egal was Sie fragen. Der Verein ist geschlossen wie selten. Viele Dinge, die man halt nicht sieht, funktionieren doch super...usw. usw. Dafür kann man sich nicht mal einlagiges Toilettenpapier kaufen. Gut, nutzt ja grad keiner die Toiletten im Stadion. Auf mich hat Merk in dem Interview gewirkt wie ein Pfarrer, der seine Gemeinde im Glauben bestärken will. Aber vielleicht hat da auch sein Rollkragenpulli diesen Eindruck für mich "unbewusst" verstärkt. Naja, was solls. Bleibt ja eh nix wie abzuwarten, was denn nun präsentiert wird und dann zu sehen, wohin der Weg führt. Will da jetzt auch gar nicht da irgendein Haar in der Suppe suchen. Die dünnflüssige Brühe schmeckt auch so schon momentan absolut widerlich. Und es ist zum Glück auch nicht mein Problem. Ich empfinde es momentan eh nicht als Verlust, wenn dieser Verein und dieses unwürdige Auftreten ein Ende finden würden, egal welches Ende das dann sein mag.

    Ja, kann diese Mannschaft denn Abstiegskampf? Ich glaube, das ist die falsche Frage. Genau genommen müsste es eher heissen, hat sie die nötigen Voraussetzungen für Abstiegskampf. Manch einer wird jetzt sagen, dass is doch das Gleiche. Aber das "Abstiegskampf können" beziehe ich auf Mentalität und Willen u.ä. und da glaube ich schon, dass die Mannschaft das kann. Bei den nötigen Voraussetzungen sehe ich aber eher Dinge wie Robustheit. Ob Saibene das Ruder hätte rumreissen können, kann man sicher bezweifeln nach den letzten Monaten, aber seine Analysen waren oft zutreffend. Auch am Samstag, als er meinte, es habe eine Schülermannschaft gegen eine Herrenmannschaft gespielt. Nur wachsen und kräftiger werden die Spieler nicht mehr, egal was man trainiert. Ich glaube die Hälfte der Spieler käme an einem Hans-Peter Briegel oder Axel Roos selbst im Rentenalter nicht vorbei.


    Und da sieht man auch eine der größten Schwachstellen in der Kaderplanung. Man hat eigentlich überhaupt keine Typen, die dagegenhalten (können). Und diejenigen, denen das zuzutrauen wäre, werden immer weniger, siehe Bachmann. Nur rein fussballerisch wird man aus dieser Liga nicht rauskommen. Also doch. Nur am falschen Ende halt. Und so wirds wahrscheinlich auch kommen. Man sieht sowas offensichtlich gar nicht als Mangel. Sonst hätte man im jetzigen Transferfenster 1-2 Spieler verpflichtet, die diese Tugenden mitbringen. Stattdessen kommt ein weiteres halbes Hemd wie Ouahim, der fussballerisch bestimmt Fähigkeiten besitzt, wenn man ihn denn machen lässt. Das gilt auch für einige andere wie Ritter. Aber was dem FCK wirklich fehlt, sind die Terrier, die sich im Gegner verbeissen. Die dem Gegner den Spass dran nehmen, an ihnen vorbei zu müssen. Das Motto ist eher: "Ich hab die Haare schön". Aber damit punktet man selbst beim Bohlen nur kurzzeitig. Im Profisport aber gar nicht.