Beiträge von tja-heinz

    Wer packt denn hier wieder die Kuntz-Mär aus? Ich dacht, es wurd schon tausend mal alles gesagt und jedes weitere hochkochen von Kuntz wäre Provokation. Willste also provozieren? :angel:


    Genauso wurde mit den Leuten umgegangen, die nicht der Meinung waren, die...mal überlegen...achja, du vertreten hast. So wie immer. Bis heute hat es keiner geschafft Kuntz wegen irgendwas zur Verantwortung zu ziehn. Komischerweise hat es auch keiner geschafft, den Verein auch nur annähernd soweit Richtung Bundesliga zu führen. Ich hör dich noch, wie deine beiden Messiase/Messien(?) Gries und Klatt hochgejubelt hast. Der Cola-Mann, ein echter Fachmann. Und Klatt erst. Gibt nur Geld aus, was wir haben. Ein echter Fachmann. Wären da nur nicht Kuntz und der Abnicker Rombach gewesen. Und natürlich es Fritzche. Und schliesslich gab und gibt es ja unanfechtbare Beweise. Heinblöd und Bertidödel haben schliesslich auf http://www.ichbinsoschlau.de alles ganz klar bewiesen. Kann man alles nachlesen. Und wenn nicht, schreib ich es notfalls noch schnell selber hin.


    Eins bleibt mal festzuhalten. Du hast die letzten Jahre deine Urteile gefällt. Meist mit der Anmerkung; "ich bin hart, aber fair" und Geschwätz trete ich entgegen. Bist dir schonmal selbst entgegen getreten? Irgendwann? Hast jemals hinterfragt, ob du nicht auch falsch gelegen hast und hast darauf hin dein Verhalten geändert? Ich kann mich nicht entsinnen. Immer wenn keine Argumente mehr hattest, kam die Mär von der bösen Opposition, die bestimmt noch von den Verantwortlichen mit der Knarre bedroht wurden, um überhaupt eine andere Position wie du einzunehmen. Is ja auch ein Frevel!


    Aber nein. Es gab und es gibt Leute, die einfach anderer Meinung sind wie du. Und die letzten Jahre haben eindrucksvoll bestätigt, dass sie oft nen besseren Riecher hatten wie du bzgl. der Helden/Antihelden. Nicht jeder davon hat das Maul so weit aufgerissen wie du im Brustton der Überzeugung, dass man selbst eh alles immer richtig einschätzt von der heimischen Couch aus. Manch einer hat sich zurückgezogen, weil er die Angriffe satt hatte. Manch einer hat das Diskutieren eingestellt, weil ihm das zu doof wurde.


    Ich jedenfalls glaube, dass deine Äusserungen dieses Forum mehr vergiftet haben wie Redsharks harmlose Fabuliereien. Aber der musste ja weg, weil er das Forum zerstört hat. Aber du wirst nicht irgendwann mal inne halten und reflektieren. Ich hab mich damit abgefunden, deswegen können wir beide heute wieder halbwegs miteinander reden. Aber verstehen werd ich nie, wie man so davon überzeugt sein kann, dass man selbst im Recht und die anderen im Unrecht sind. Gerade nach den Erfahrungen der letzten Jahre mit Cola-Mann und Co. Aber gut, das muss ich wohl auch nicht. Is ja auch egal. Ich hab gelernt, dass solche Diskussionen zu nix führen. Selbst wenn man versucht zu argumentieren. Dagegen gibts immer notfalls das Mittel der bösen Opposition.

    Nach langer Abstinenz zurück und gleich mal wieder mit nem Post eingestiegen, der andre User angreift. Na dann Glückwunsch.


    Ansonsten ist es peinlich, was ihr euch aus Antipathie gegenüber Dreispitz hier zusammen fabuliert. Er hat vollkommen recht, in den Zeiten Wuttke, Kohr, Allievi war da meist gar nix ausverkauft, jetzt mal unabhängig davon, ob es 20100 oder 19900 waren. Aber der Zuschauerschnitt war mittelmäßig und man bekam auch meist ohne Dauerkarte noch ein Ticket. Wenn etwas ausverkauft war, dann am ehesten halt die West.


    Und zum Gelaber, dass in den glorreichen 90ern immer voll gewesen wär, muss ich auch lachen. Ich erinner mich noch unheimlich gut an ein Europacup-Spiel in der 2ten Runde gegen irgendso nen isländischen Verein mittwochs abends. Irgendwas zwischen 12 und 14000 waren dort da. Und das trotz der goldenen Jahre.


    Und nur der Vollständigkeit halber, in den 1950er Jahren war der Zuschauerzuspruch auch recht überschaubar, wenns nicht grad gegen Saarbrücken oder Pirmasens ging. Der lag bei knapp über 5000. Aber das nur am Rande.


    Aber mal davon abgesehen, kotzen mich Leute an, die ihre Meinung darüber durchdrücken wollen, dass sie die Gegenseite schlecht machen. Woher kenn ich das nur? Achja, von unsrer Führungsebene. Na immerhin, dann passt ihr ja wenigstens heute gut zum Verein.

    Is doch im Endeffekte auch egal, wer mit wieviel Mann welche Kette gebildet hat. Vielleicht wars ja auch ne Lichterkette. Ändert nichts daran, dass Thiele allein auf weiter Flur war, während anspielbereite Mitspieler frühestens in der eigenen Hälfte zu finden waren...

    Mit einer Leistung wie heute spielt der Gegner keine Rolle. Ob man eine andere an dem Tag abrufen kann, steht wie immer in den Sternen. Dirtdevil hats richtig formuliert. Gewinnt man das Ligaspiel davor, scheidet man aus. Zumindest kann man genau das erwarten.

    Aber man hatte doch nach dem 0:1 keine realistische Chance mehr irgendwas zu holen. Ich hatte jedenfalls die kompletten 90 Minuten nie das Gefühl, als könne der FCK ein Tor schiessen, beim Gegner musste man das immer erwrarten. Auch die erste Halbzeit seh ich nicht so ausgeglichen wie die Kommentatoren bei magenta sport. Das einzige, was wir hinbekommen haben, war ca. 10 Bälle unerreichbar die Linie runterzukloppen mit guten Wünschen. Da kannst den Ball auch gleich ins Seitenaus schiessen und somit dem Gegner überlassen. Dann müssen die armen Kerle nicht so viel rennen bei dem Wetter.

    Bei dem was man über ihn schon geschimpft hat, muss man mal festhalten, er ist die ärmste Sau aufm Platz. Nicht dass ich erwarten würd, dass er zum Megagoalgetter wird, aber ein Nachrücken ist beim Sicherheitsdenken der restlichen Mannscahft auch nicht zu erwarten.

    Der Kerl hat noch eine ganz große Karriere vor sich. Natürlich erst, wenn er zu alt fürs Fussball spielen wird, denn das kann er gar nicht. Aber ich habe ein tolles Geschäftsmodell für ihn im Pharmaziebereich.


    C. Hemlein & Söhne - Brech- und Abführmittel.


    Dafür muss er nur Zusammenschnitte seiner spielerischen "Leistungen" versenden. Dafür brauchts nen DVD-Brenner und ein paar Rohlinge. Minimaler Mitteleinsatz, garantierter Ertrag...

    Die Saison is doch eigentlich schon gelaufen. Oder glaubt wirklich jemand, dass oben alle so einbrechen werden, dass wir das mit unserer Spielweise aufholen? Die Frage ist doch eher, liegt es alleine an Hildmann? Für mich nicht. Zuerst müssten Bader und Notzon gehn, denn keiner von denen wird einen kompetenten Nachfolger verpflichten oder vorschlagen. Aber gut, was solls. Sicher wird man so Leute wie Notzon wieder weiter hofieren, notfalls mit der Ausrede, dass er das kleinste Licht ist. Dann darf man sich nicht wundern. Überall anders wäre der längst aufm Arbeitsamt gelandet, bei uns darf er Jahr für Jahr mit seiner einzig produktiven Tat, nämlich dem Erstellen einer Exceltabelle, mitwurschteln. Und dann wird sich noch schön geredet, es wäre besser wie letzte Saison.

    Und seine Quote ist hoch was Treffer anbelangt. So schön das einerseits ist.... diese Leaks sind amateurhaft

    Das schlimmste daran is eigentlich, dass man solche Leute noch feiert und als Argument nutzt und verbreitet. Schön find ich daran aber im Gegensatz zu dir gar nichts. In fast jedem Unternehmen gibt es Verschwiegenheitsverpflichtungen. Ich weigere mich zu glauben, dass es beim FCK anders ist. Und dann wäre es seit langem überfällig, dieses Leak zu lokalisieren und denjenigen fristlos zu kündigen.

    Oh, is hier wieder Gutmenschentime? Ich kann mit dem Begriff Inzucht aus Mannem gut leben ehrlichgesagt. Gut, hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich als kleiner Bub erlebt hab, wie die massig Pflastersteine in den Fanbus geworfen haben. Der Rest is mir ehrlichgesagt egal, aber bei Mannem versteh ich jeden Lautrer. Auch wenn die Gutmenschen das sicher ungern hören und solch eine Ausdrucksweise sicherlich auch nicht die Regel sein sollte. Aber in einer Zeit, wo man verbal gesteinigt wird, sobald man Negerkuss statt Schokokuss sagt, muss man wohl damit leben, dass sich immer einer findet, dem ein Furz quersteckt, sobald jemand Klartext redet. Sicherlich auch ein Grund, warum wir verlernt haben, uns konstruktiv und lebhaft zu streiten. Man muss nur mal Talkshows aus den 1980ern mit heute vergleichen. Da gings noch zur Sache, heut gibts überall nur noch weichgespülte Sch..., selbst wenn klare Worte mal angebracht wären.