Beiträge von tja-heinz

    Ich bleib wie die letzten Wochen einfach mal zurückhaltend optimistisch. Über einen Punkt würde ich mich auch schon freuen notfalls. Gut finde ich, dass Schommers der Mannschaft für jeden Sieg in den letzten 3 Spielen einen zusätzlichen Urlaubstag gibt. Nicht nur, weil es ein Ansporn ist, der sich kurzfristig auszahlt. Ausserdem ist es ein weiterer Fingerzeig, dass Schommers eine Mannschaft sehen will, die auf Sieg spielt. Das ist die richtige Anspruchshaltung, selbst wenn am Ende nicht die volle mögliche Anzahl von freien Tagen rauskommt. Aber die Aktion find ich sehr geschickt. Das macht Schommers wirklich gut.

    Hoffnungen mach ich mir vorsorglich keine, aber ich bin über jede Woche froh, wo man solche Diskussionen und Träumereien noch lesen kann. Denn dann hält der Trend an. Der wird aber nur anhalten, wenn man sich nur auf Bayern II focussiert. Gewinnen wir dort, wars wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Den Rest wird man sehen. Die Mannschaft ist gut beraten, auch nur ans nächste Spiel zu denken.

    Herr Voigt ist auch nur ein Glied von vielen in der Kette. Man muss an einem Strang ziehen und sich abstimmen über Ziele und Mittel und Strategien um sie zu erreichen.


    Das heisst nicht das man sie erreicht. Aber ich erwarte von der Führung das Gleiche wie von den Spielern. Jeder arbeitet für den anderen. Das muss wie ein Rädchen ins andere greifen.

    Mit anderen Worten: Das Team muss geschlossen zusammenarbeiten. Das is aber jetzt nicht gerade die neueste Weisheit. Natürlich hast bei vielem Recht, was du ansprichst, aber vieles sind momentan nur Worthülsen. Ja klar, derjenige muss das machen, ein anderer dies und ein dritter jenes. Und natürlich hat man das auch schon während der Ära Hildmann so erkannt. Aber es hat halt nicht so funktioniert wie es in einer rosaroten Welt funktionieren müsst. Ganz ehrlich, ich hab nichts gegen dich und deine Ansichten. Ich halte sie sogar für was Gutes. Aber momentan fehlen dir oft die Argumente. Oder mal ne neue Platte, die nicht nur Probleme benennt, sondern auch in eine Analyse geht. Nix für ungut. Aber viele der momentanen Sprüche könntest ohne Anpassung in nen chinesischen Glückskeks packen. ;)

    Hemlein, Sternberg, Fechner (evtl. verleihen), Matuwila (wenn er nicht bald die Kurve bekommt), um nur mal ein paar zu nennen (notfalls verschenken).


    Für diese Spieler kann man Spieler aus der Jugend hochziehen, die würden ihre Aufgabe sicher nicht schlechter machen.


    Vorher muss aber noch der sportliche Part neben SOV geklärt werden, da bin ich mal gespannt.

    Ich hab nicht ausgeschlossen, dass es Kandidaten gibt. Sternberg hab ich ja selbst genannt. Trotzdem muss die auch jemand wollen. Da seh ich eher die Probleme.


    Sternberg hatten wir ja schon. Fechner kann man verleihen, allerdings is er als Backup vielleicht auch noch zu gebrauchen. Man darf net vergessen, dass wir seit Wochen kaum Verletzungssorgen haben. Hemlein seh ich vielleicht geringe Chancen. Aber Jonjic is ja auch erstmal weggefallen sozusagen. Bei Hemlein denk ich immer, mein Gott, in ner funktionierenden Mannschaft könnt er funktionieren. Aber ich bin ehrlich. Es spricht nichts für ihn. Is eher die Hoffnung. Und bei Matuwila find ichs schwer einzuschätzen, was da los ist. Vielleicht kommt er an Kraus und Hainault doch nicht vorbei? Er kam ja jetzt grad net von nem Spitzenclub der Liga. Oder er verhält sich unprofessionell und lässt sich hängen? Dann zieht das auch nicht zwingend Interessenten an. Wenn man noch nen Abwehrspieler holen würde, wärs sicher einfacher den IV Nr. 3-4 auszusortieren. Aber an Wintertransfers zu uns glaube ich nicht. Das müsst dann echt ein wahres Schnäppchen sein.


    Edit: Grad erst nachm Schreiben den Post von Lautern1967 gesehn. Aber die Beurteilung is ja ähnlich. Was den Abwehrspieler angeht, vermiss ich seit Jahren Rodnei. In passabler Form wär das so ein Gewinn, egal wieviel Slapstickeinlagen er mal drin hätte. Dirtdevil hat ja in Matuwila schon nen Nachfolger gesehn. So ne Art "Rodnei für Arme". Hätt ich mir auch gewünscht. Aber sieht leider nicht danach aus momentan.

    Is halt die Frage, wen man loswerden kann, den man auch loswerden möchte. "Leistungsträger" (ich bin mit dem Wort noch vorsichtig) willste nicht verkaufen und wem willste denn Leute wie Sternberg andrehn? Wäre halt der erste, der mir einfällt. Vielleicht an ne Brauerei. Dann kann man sich das Gegurke wenigstens schönsaufen. Aber geb dir natürlich recht. Und wenns nur 1-2 Spieler sind, die man los werden kann und auch möchte vor allem. Ich seh in der Winterpause allerdings eher noch Angebote reinflattern für diejenigen, die uns weiterhelfen können. Und die wirtschaftlichen Zwänge werden da keine gute Verhandlungsbasis liefern.

    Dann schafft der Schommers ja vielleicht doch noch mehr Seiten wie Frontzeck. Ich würds ihm gönnen. Entscheidend wird natürlich letztlich der sportliche Erfolg sein. Wäre so wichtig, jetzt noch weiter zu punkten. Mit ner Vorbereitung im Winter lassen sich zumindest einige Sachen noch verbessern. Dann wär ne starke Rückrunde möglich und die beste Werbung für den FCK, auch für potenzielle Investoren.

    Früher saßen die mit der Glaskugel noch im Zelt aufm Jahrmarkt.


    Jetzt macht euch doch mal locker. Konnte doch keiner erwarten, dass gestern Ergebnisse zur zukünftigen Entwicklung des FCK herauskommen. Man hat jetzt endlich den Auftrag für den Verein tätig zu werden. Nicht mehr und nicht weniger. Man wird jetzt die Finanzlage prüfen, destaströse Ergebnisse erhalten und dann wird sich die nächsten Wochen eine Weichenstellung erahnen lassen. Sei es mit Becca oder ohne. Und dann wird man sehen, wohin die Reise geht. Von Insolvenz bis Aufschwung ist noch alles in der Lostrommel. Auf das Beste hoffen, aber mit nix rechnen. Ich erwarte jedenfalls dieses Jahr keine Klarheit in Bezug auf Investor und Co. Also erstmal alles wie gehabt. Und gut isses.

    Für mich steht Aufbruchstimmung erst mal weiter hinten. Ich bezweifele ehrlichgesagt, dass der FCK erneut eine Lizenz erhalten wird. Dies zu erreichen wäre schon mehr Zauber als ich für möglich halte. Leider.

    Ich glaub nicht, dass die Zukunft von Bader ihn beeinflussen wird. Man kann die Aussage aber halt auch so interpretieren, dass es ihm nicht vorrangig um Bader geht, sondern um die Einschätzung, dass in dieser Mannschaft nur Kreisspieler rumlaufen. Wobei man da auch sagen muss, so sah es teilweise schon aus in einigen Saisonspielen. Wenn man auch nur nen Millimeter nachlässt in der Einstellung, kanns auch schnell wieder so aussehn. Bei aller Freude sollte man das auch in der Mannschaft weiter verinnerlichen. Nicht falsch verstehn. Ich bin glücklich über den Aufschwung, aber gegen Halle kanns schon wieder anders aussehn. Daher würd ich mich auch notfalls über ne Punkteteilung nach ner engagierten Leistung freuen. Hauptsache man nimmt wieder was mit im nächsten Spiel und baut die Miniserie ohne Niederlage aus. Und ich spreche ganz beabsichtigt nicht von einer Siegesserie.

    Seh ich auch so. Seine Ruhe am Ball unter Druck ist gold wert. Hier liest man oft, dass die Aussortierung der 3 Spieler für den Aufschwung steht. Das glaube ich nicht, auch wenn deren Leistungen teils überschaubar, teils ungenügend waren. Aber die Personalie Sickinger ist für mich ein noch größerer Faktor. Ihm hat die Binde gut getan. Er spielt seit dem ein Stück weit resoluter.


    Und man muss noch eins anmerken. Oft hat man gelesen, es wär falsch ihn im Mittelfeld anstatt in der Abwehr zu bringen. Nach bisle Umgewöhnung scheint auch dies eine Fehleinschätzung gewesen zu sein. Und zu guter letzt sollte man auch nicht ausblenden, dass er mit seinem Nebenmann Bachmann immer besser harmoniert von den Stärken. Auch das hat sicher nen Anteil.

    Das Ding von Skarlartidis war natürlich klasse. Der Elfer ein Witz. Aber man hat zu dem Zeitpunkt gemerkt, wieviel Körner die erste Halbzeit gekostet hat. Das hätt auch ins Auge gehn können. Wenns nicht gut geht, kotzen wir hier alle. So isses ein absolut verdienter Sieg, der unnötigerweise nochmal in Gefahr geriet. Was auch dem Fehlen vom präsenten Sickinger aus Halbzeit 1 geschuldet ist.

    Und ganz genau das ist der Punkt. Es ist völlig egal ob ich Merk toll finde oder nicht. Es ist vorbei und je schneller wir uns alle damit abfinden umso besser. Da ist doch niemandem mehr zu trauen und das eigentlich schon seit 1998. Wieviele Schwaller denen es nur um das Wohl des Vereines ging haben wir seit der Zeit ertragen müssen. Wollt ihr noch einen, auch noch mit dem so beliebtem Stallgeruch ? Bitte, ich wünsche euch viel Spaß und verfolge die JHV mit Popcorn und ein paar Alpirsbachern. Lachen kann ich leider nicht mehr ......

    Unabhängig davon, wie ich Merk & Co. sehe, hätte ich nen anderen Vorschlag. Bewirbst dich mit deiner Weisheit selbst und löst die Schwaller ab. Und dann kommst mit nem revolutionären Konzept um die Ecke, dass dir bei den Huckleberry Finn Polarbears (hinter Toronto links im Wald) abgeschaut hast. Nennen wir es einfach nen "peoples club".


    Aber siehste, du gehst das nur falsch an. Ich kann zwar über den FCK auch nicht mehr lachen, dafür über dich umso mehr. Man muss nur immer das Glas halb voll sehen. Ansonsten viel Spass bei deinen Alpirsbachern, die bestimmt auch ohne weitere sinnfreie Kommentare gesoffen bekommst.

    für mich schwer zu verstehen,dass er mit seiner körpergröße ein so schwaches timing beim kopfball

    hat und ihm unterliefen im vorwärtsgang 3 fehlpässe,wo wir dann in nen konter gelaufen sind.


    zuck war in der 2.hälfte bis auf seine beiden torchancen, fast unsichtbar.

    Das mit dem Kopfballspiel kann ich nachvollziehn. Die Fehlpässe waren sicher auch dabei, aber es waren auch einige gute Ballgewinne. Und overall überwiegt für mich zumindest heute letzteres. Unsere Abwehr war oft beschäftigungslos, weil vieles unterbunden wurde. Ich denk, dass ist für nen defensiven Sechser ein gutes Zeichen. Und wie gesagt, bei Zuck erwarte ich einfach nicht viel. Aber defensiv hat auch er seine Aufgaben gelöst.


    Klar ist aber auch, ohne einen Pick in der Form von heute kann das ein viel langweiligeres Gegurke geben. Aber die defensive Stabilität wär auch dann da gewesen. Ich bin jedenfalls gespannt aufs nächste Spiel. Ich wär mit einem langweiligen 0:0 zufrieden. Hauptsache irgendwas mitnehmen ist die Hoffnung. Man will ja nicht zuviel erwarten.

    passgenauigkeit und chancenverwertung,ist eigentlich das einzige was man ihnen heute ankreiden kann.


    dass war ne geschlossene mannschaftsleistung,bei der für mich nur bachmann und zuck etwas abfallen

    Seh ich eigentlich komplett anders. Zumindest muss ich heute mal feststellen, dass es schwer fällt, Kritik zu äussern. Der Auftritt war einfach mal gut, vor allem in Relation zu anderen Spielen diese Saison.


    Auch das mit Bachmann seh ich ehrlichgesagt ganz anders. Für mich heute eine echt gute Leistung vor der Abwehr. Da wurd schon viel unterbunden. Bei Zuck erwarte ich keine Wunder, aber er hat wie du angedeutet hast mannschaftsdienlich gespielt. Damit hat er zumindest schonmal Leuten wie Hemlein was voraus.


    Wie auch immer. Ich bin heut einfach mal zufrieden. Das war zu keiner Zeit gefährdet. Natürlich kann man sagen, man hätt den Deckel drauf machen müssen. Chancen waren da. Aber das wäre dann ja fast schon "Perfektion".