Beiträge von Cantona7

    Wenn es diese Saison für Klopp und die Reds nicht reichen wird, dann wird es das nie.


    Tolles Spiel, ich hoffe Schommers und unsere Jungs haben zugeschaut, von diesem Hochgeschwindigkeitsfussball und der Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor kann jeder etwas mitnehmen.

    Mainz 05 trennt sich nach der Heimniederlage gegen Union Berlin von Trainer Sandro Schwarz.

    Zitat

    Bundesligist FSV Mainz 05 hat auf die sportliche Krise reagiert und nach der Niederlage gegen Union Berlin Trainer Sandro Schwarz entlassen.


    Die Verantwortlichen des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 haben mit der Trennung von Trainer Sandro Schwarz auf die sportliche Krise reagiert. Die Rheinhessen gaben ihre Entscheidung am Sonntag bekannt. Wer Nachfolger von Schwarz wird, ist noch offen. Nach Niko Kovac (Bayern München) und Achim Beierlorzer (1. FC Köln) ist Schwarz der dritte Coach, der in der laufenden Saison vorzeitig gehen muss.

    https://www.waz.de/sport/fussb…-schwarz-id227605031.html

    Der Leistungsunterschied war in den letzten Wochen schon krass. von toter Mannschaft bis zu dem 0:3 kann ich mir nicht erklären.

    Wie hier auch schon richtig gesagt wurde hat uns gestern v.a. auch die Tatsache in die Karten gespielt dass Uerdingen relativ hoch stand, gerade in der zweiten Hälfte bzw. nach dem 0:1-Rückstand. Ich glaube Thiele war es der im Interview nach dem Spiel auch von "Schnelligkeitsvorteilen" sprach. Unser Konterspiel hat gestern tadellos funktioniert.


    Bisher konnten wir das nicht wirklich ausspielen weil wir meistens schon zur Halbzeit selbst zurücklagen bzw. uns die Eier z.T. schon oftmals in den ersten 10-15 Spielminuten selbst ins Nest gelegt haben, da ist es nicht verwunderlich wenn sich der jeweilige Gegner dann selbst in die eigene Hälfte zurückzieht bzw. sich einigelt.


    Interessant wird es dann wenn uns Gegner diese Räume nicht gestatten und wir Lösungen finden müssen um eine gegnerische Abwehr auch zu "bespielen". Bisher taten wir uns da mehrheitlich eher schwer, auch weil unsere Chancenauswertung oftmals sehr zu wünschen übrig ließ. Deshalb bin ich jetzt schon gespannt wie wir in zwei Wochen zu Hause gegen Rostock zu Hause auftreten werden die ich eher aus einer deutlich defensiveren Ausrichtung wie Uerdingen erwarten würde.

    Für mich war das Spiel heute eine der besten Saisonleistungen, auch wenn Uerdingen zu unserem Glück einen sehr schwachen Tag erwischt hat. Das soll unseren verdienten Sieg aber absolut nicht schmälern.


    Die Konzentration hat endlich einmal bei jedem einzelnen Spieler gepasst und das gesamte Spiel fühlte sich über die gesamten neunzig Minuten einfach strukturierter an, ich hoffe sehr dass es nicht die berühmte Eintagsfliege gewesen ist und man auch nach dem Pokalspiel bzw. der Länderspielpause daran anknüpfen kann.


    Die Aussagen von Thiele im Interview nach der Partie haben mir gut gefallen, es scheint dass sich auch die Mannschaft mit der schwierigen, tabellarischen Lage beschäftigt und sich damit auseinandergesetzt hat um nicht auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern zu müssen.


    Für Schommers hat es mich heute außerdem gefreut und ich hoffe er kann der Mannschaft nun auch Mittel und Wege aufzeigen um dieses heute erlangte Selbstvertrauen mit in die nächsten Spiele zu nehmen.

    Der hoch gelobte BVB (ich mag Dortmund nicht) ist schon seit Jahren getreuer Punktelieferant in München, die drei Punkte dort können die Bayern schon getrost vorher auf der Haben-Seite einkalkulieren. Was für ein schwacher Auftritt vom „Bayernjäger Nr.1“, da stellt selbst Leipzig eine ernsthaftere Konkurrenz dar.

    Mir persönlich würde es heute schon genügen wenn es uns gelingt die Konzentration über die gesamten 90. Spielminuten hoch zu halten. Ich möchte um 15:50 Uhr nicht wieder etwas von "individuellen Fehlern" lesen müssen die uns während des Spielverlaufs ins übliche Hintertreffen gebracht haben.


    Spieler und Namen verkommen für mich bis auf die Leistungsträger wie Pick o. Schad auch vermehrt zu "Schall & Rauch", wichtig wird sein ob sich ein mannschaftliches Kollektiv auf dem Platz abbildet und jeder an seine persönliche Leistungsgrenze geht.


    Uerdingen kommt durch die zuletzt aufsteigende Formkurve nicht gerade gelegen und hat nach der letzten Niederlage auch sicherlich wieder etwas gut zu machen aber vielleicht liegt gerade darin heute unsere Chance um für eine Überraschung zu sorgen.

    Koch trifft zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen Union per Kopf und Saarbrücken führt gegen Köln nach gut 70 Minuten mit 2:0, da bahnt sich die erste Pokal-Überraschung der zweiten Hauptrunde an.


    /Nur noch 2:1 in Völklingen, Hector erzielt den Anschlusstreffer.

    Mich würde übrigens nicht wundern wenn uns Pick in der Winterpause verlässt. Eine solch herausragende Hinrunde spielt man nicht jedes Jahr und ich kann mir gut vorstellen dass es einige Mannschaften oberhalb der 3. Liga gibt die bereits bei ihm angeklopft haben.


    Darüber hinaus äußerte er sich gestern nach dem Spiel sehr niedergeschlagen und deprimiert vor den TV-Kameras über die Niederlage, bei mir persönlich hinterließ das schon ein wenig den Eindruck als hätte er für sich mit dem Kapitel FCK abgeschlossen und ganz ehrlich, ich kann es ihm noch nicht einmal verdenken.

    Fussball, das ist beim FCK mittlerweile doch nur noch eine lästige Randerscheinung.

    Nach der sportlichen Talfahrt, die wahrscheinlich im nächsten Jahr ihren traurigen Höhepunkt finden wird, hat sich das Thema „Fußball und der FCK“ wohl ohnehin vorerst einmal erledigt.


    Wahnsinn, und ich dachte schon beim damaligen Wiederabstieg in die 2. Liga an den Untergang des Abendlandes, fast schon süß wie naiv ich damals noch gewesen bin.


    Zum „Pokalfight“: Es wird sich gegen den Glubb nichts ändern, wie denn auch? Ich rechne mit einem klaren Sieg für Nürnberg und denke ein 0:2 wäre da ein solides Ergebnis.


    Und selbst wenn es aus einem hexerischen Grund (oder weil Gerry irgendwelche Tieropfer unter dem Elfmeterpunkt vergraben hat) tatsächlich zu einem FCK-Sieg reichen sollte, mehr als drei Tage Bestand bis zum nächsten Negativkapitel unserer „Abschiedstour 19/20“ im Heimspiel gegen Würzburg hätte es sowieso nicht, von daher...“so long and thanks für all the fish“.

    Ihr könnt mich jetzt alle steinigen und ja, mir ist seine Vergangenheit durchaus bewusst, genauso wie die Tatsache dass er schon lange über seinen Zenit hinaus ist aber wenn ich Christoph Daum gerade sehe wie er bei Sky 90 zu eigentlich ganz neutralen Themen abgeht (im positiven Sinne) würde ich mir gerne einen ähnlichen Typen bei uns an der Seitenlinie wünschen.


    Ich glaube ein Person wie er könnte das Ruder herumreißen, einfach weil er die Spieler dort anpackt wo es gebraucht wird, Ihnen ein Weg aufzeigt und sie „einfängt“. Bei uns ist die Verunsicherung bei einigen Spielern mittlerweile so groß geworden dass man nicht mehr nur rein an spielerisch-taktischen Elementen arbeiten muss die Schommers dem Anschein nach gerne sehen möchte.


    Was macht eigentlich dieser neue Mentaltrainer bei uns, irgendwie scheint diese Maßnahme auch nicht den gewünschten Erfolg zu bringen.

    Ich frage mich nach wie vor noch immer wie es eigentlich möglich ist dass Becca dort seinen Strohmann installiert ohne bisher auch überhaupt nur einen müden Cent wirklich investiert zu haben?


    Missinterpretiere ich die bisher uns bekannten Statuten der Satzung (Investition gegen ein Mandat im AR der KG) gänzlich falsch oder stehe ich sonst irgendwie auf dem Schlauch.


    Was sollen uns bspw. solche Absätze sagen?

    Zitat

    Richtig ist, dass der Vorstandsvorsitzende im derzeitig dreiköpfigen Vorstand des FCK eine Stimme besitzt. Die Entscheidung zur Wahl von Herrn Gregorius war eine Entscheidung des Vorstandes.

    Gegner bis zur Winterpause:


    Würzburg (H)

    Uerdingen (A)

    Rostock (H)

    Viktoria Köln (A)

    Halle (H)

    Bayern II (A)

    Unterhaching (H)


    Noch sieben Spiele, dabei mit Uerdingen, Rostock, Köln, Halle und Unterhaching fünf Vereine darunter die aktuell unter den ersten zehn Plätzen der Tabelle zu finden sind. Ich gehe davon aus dass wir die direkten Abstiegsplätze nicht mehr verlassen werden, außer es geschieht noch ein Wunder.

    Gehe mit der Aufstellung von Gottwald sehr d'accord auch wenn ich mir keine Wunderdinge von ihm erwarte. Hemlein rotiert auf die Bank (positiv), Sternberg scheint seinen Platz als LV weiter sicher zu haben (negativ).


    Sieht rein auf dem Papier nach einem 4-2-2-2 aus, ich bin gespannt ob wir diese Formation irgendwie gewinnbringend auch auf den Platz bekommen werden.