Beiträge von Cantona7

    Unser kommender Ligagegner aus Dresden führt übrigens im Pokalspiel gegen den HSV zu Hause nach rund 55. Minuten mit 3:0. Ich sehe nur die Konferenz aber Dynamo tritt sehr stark und souverän auf, das wird am Freitag Abend ein richtig hartes Stück Arbeit für uns.

    Auch der HFC hat heute getestet und den dänischen Erstligisten HB Köge mit 3:1 besiegt. Dabei hat neben Boyd (2:0, 66min) auch ein gewisser Julian Derstroff (1:0, 58min) getroffen.


    Ich hoffe sehr dass es uns doch noch irgendwie gelingt, Boyd zu uns zu lotsen. Mit ihm als Stoßstürmer, Kleinsorge als Rechtsaußen, Mister X (Biankadi?) auf der gegenüberliegenden Seite und Pourié ggf. als Halbstürmer dahinter, hätten wir dann wohl eine echt brutale Qualität in der Offensive.

    Der Sieg freut mich für v.a. für das Team und auch für unserem Trainer. Die letzten Wochen sind nicht gerade einfach gewesen und auch ich hatte so meine Zweifel was mit der z.T. runderneuerten Mannschaft möglich ist und wie schnell sich das neue Team überhaupt einspielen kann.


    Umso schöner ist es dann dass es heute zu einem souveränen Sieg gegen einen höherklassigen Gegner gereicht hat der nicht gerade den Ruf hat „einfach“ bespielt werden zu können. Besonders hat mich heute gefreut dass wir sogar durch einen direkten Freistoß getroffen haben und einer unserer Neuzugänge durch gleich zwei Treffer seine Visitenkarte bei Schommers abgegeben hat.


    Ich bin über die geglückte Generalprobe sehr zufrieden und freue mich auf den Pokalauftritt in der kommenden Woche. Mit einer ähnlichen Vorstellung wie heute sind wir gegen den Jahn alles andere als chancenlos.



    Bei Pourié sehe ich a.G. der jüngsten Artikel dass er sich wohl erst noch für eine seiner Wechsel-Optionen entscheiden muss. Das mag auch sein gutes Recht sein aber vermittelt auch etwas den Eindruck als würde er sich nicht gerade aus voller Überzeugung einem neuen Verein anschließen.

    Es gibt aber aktuell auch andere Plan- u. Gedankenspiele über eine mögliche Rückkehr von Zuschauern, nur um fair zu bleiben:

    Wie das ganze im Einzelnen gelöst wird, bleibt natürlich abzuwarten aber ich finde dass der angedachte Weg durchaus der richtige ist.

    Was ich bei diesem Gerücht um Pourié nicht so wirklich verstehe: Schommers schneidet „alte Zöpfe“ rigoros ab und scheint (meiner Auffassung nach) auf eine homogene Mannschaft setzen zu wollen die ihrem Trainer aus Überzeugung folgt und seine Anweisungen umsetzt. Dann allerdings würde man sich mit Pourié einen Spieler ins Boot holen der nachweislich wohl seine Qualitäten besitzt aber Foren- u. vereinsübergreifend auch das Zeugnis erhält das Potential zu besitzen den Spirit des Teams regelrecht zu vergiften wenn er unzufrieden ist. Birgt ein solcher Wechsel dann nicht extremes Gefahrenpotential?

    Jeder Drei-Groschen-Regisseur hätte seine wahre Freude mit dem Provinzpotential dass diesem Verein nahezu wöchentlich vorauseilt. Man erwartet ja fast schon zu jedem neuen Wochenbeginn irgendwelche weiteren Hiobsbotschaften und wird dabei auch nur selten enttäuscht.


    Zum Glück kennen viele meiner Bekannten u. ebenfalls fussballinteressierten Freunde oftmals nur die wichtigsten Randthemen um den 1. FCK und informieren sich nicht in der Gänze wie wir es hier o. auf anderen Plattformen tun, da würde man aus dem (Fremd-)Schamgefühl dass ohnehin schon nicht mehr größer ausfallen könnte, wohl gar nicht mehr herauskommen.

    Und unsere Schwächen im Offensivkopfball, bei Standards oder das eigene Kontern sind bis heute nicht behoben. Gerade Standards braucht man mal als Dosenöffner. Nicht jeden Gegner wird man mit Toren aus dem Feld heraus besiegen können.

    Und genau dass sind u.a. die Dinge die man durchaus kritisieren darf. Ich verstehe auch nicht wie man diese offensichtlichen Baustellen die wohl bei 99% unser kommenden Gegner der dritten Liga als klare "FCK-Schwachpunkte"auf dem Taktiksheet auftauchen dürften nicht entsprechend trainiert. Ich sehe hier auch ca. ein Jahr nachdem Schommers als Cheftrainer installiert wurde, leider keine Entwicklung die umso schwerer wiegt wenn man sieht dass gerade diese Basics oftmals das entscheidende Zünglein an der Waage ausmachen können. Von unserem "Flankenspiel", welches gestern auch wieder mehrheitlich hinter dem Tor bzw. auf der Tribüne gelandet ist, ganz zu schweigen. Daran muss einfach zwingend und kontinuierlich gearbeitet werden.

    Das was die beiden Herren in ihren letzten Pflichtspielen gezeigt haben würde ich nicht vermissen! Wer hier ernsthaft was positives raussehen konnte ist ein wirklicher Optimist.

    Jetzt schnell verkaufen, bevor Heidenheim es sich anders überlegt.

    Pick war gegen Morlautern nicht gut aber gestern (gerade in HZ 2) einer unser umtriebigsten Spieler der wenigstens in den 1:1 Situationen immer wieder etwas versucht hat.


    Ihn und Kühlewetter zu ersetzen wird sehr schwer, zumal beide mit ihren Toren & Vorlagen in der Rückrunde absolute Garanten dafür gewesen sind dass wir uns frühzeitig aus dem Abstiegskampf verabschieden konnten.


    Ich werde beide jedenfalls im Falle eines Abgangs vermissen auch weil ich nicht glaube dass es uns gelingt ein ähnliches Duo aus der Tasche zu zaubern das in der kommenden Saison zusammengerechnet für 27 Tore und 20 Vorlagen gut sein wird.

    Gute Trainer korrigieren ihre Aufstellung auch noch in der ersten Halbzeit. Schommers zieht sein Programm durch und wechselt jedes Mal etwa in der 60.Minute.Er scheint nicht zu realisieren dass sein Matchplan nicht aufgeht.

    Dazu kommt auch noch dass Schommers stets so ein wenig von oben herab wirkt u. man das Gefühl hat, er alleine habe den Matchplan in der Tasche während alle anderen die Ahnungslosen sind.


    Das entspricht rein meiner eigenen Wahrnehmung aber ich finde auch dass er sich so keinen Gefallen tut, erst recht wenn man solche Spiele wie gestern mitansehen muss wo man bereits nach der Anfangsphase erkennt dass es mit seinem Plan nicht gerade sehr weit her sein kann.

    Meine Wunschaufstellung: Spahic,- Schad, Winkler, Sickinger, Hercher,- Hlousek, Cifcti, Bakhat,-Kleinsorge, Pick, Huth.


    Ich kann mir aber auch gut vorstellen dass Kraus neben Winkler wieder in die IV rückt und Sickinger dann ins Mittelfeld vorgezogen wird. Insbesondere bin ich auf Huth gespannt und würde mich freuen wenn er in der Startelf stünde.


    Die Erwartungshaltung ist nach dem durchwachsenen Auftritt gegen Morlautern jedenfalls nicht gesunken und ich hoffe sehr dass wir heute einen besseren Auftritt der Mannschaft erleben werden und am Ende der eminent wichtige Einzug in den DFB-Pokal unter dem Strich steht.

    Herzlich Willkommen und viel Erfolg auf dem Betze sowie danke an alle Beteiligten, ein sehr starker Transfer der so nicht zu erwarten war. Tolle Arbeit!


    Wenn man seine Leihe zu 1860 einmal ausblendet und rein die heutigen "Breaking-News" Meldungen von diversen Bloggingseiten heranzieht, könnte man tatsächlich der Meinung sein dass wir als insolvenzgeschüttelter Drittligist heute einen Bundesligaprofi verpflichtet haben.


    Ich wünsche Rieder sportlich und v.a. auch gesundheitlich alles Gute auf dem Betze. Hoffentlich bleibt uns auch Sickinger erhalten und rückt dann neben Winkler/Kraus in die IV, mit unserem Neuzugang hätte ich als alleinigen "Abräumer" im zentral-defensiven Mittelfeld aktuell absolut keine Bauchschmerzen

    Zoller wäre dann wohl auch ein denkbarer Ersatzkandidat für Pick. Mit ihm und Boyd ließen sich die Abschiede von Kühlewetter und Pick für mich persönlich deutlich besser verkraften bzw. würde ich beide (rein auf dem Papier) als klare Verstärkungen ansehen.

    Wenn Latschenkiefer drauf kommt, kann das eh nix werden, egal welches Design das Trikot hat.


    Rotes Trikot und dann dieses in grün gehaltene Logo haben bei mir damals schon Augenkrebs verursacht. Das ging einfach überhaupt nicht

    Im Falle des Falles wäre ja durchaus eine ähnliche Lösung wie bspw. beim neuen BVB-Trikot denkbar bei dem der neue Hauptsponsor nicht auf seine ursprüngliche Farbgebung besteht und das Logo auf der Brust bspw. in schwarz o. weiß eingefärbt wird. Diese Möglichkeit wird u.a. auch im europäischen Ausland schon seit einigen Jahren in der gleichen Art praktiziert.

    Egal ob es sich nun gerade um die Personalie Kühlewetter handelt oder nicht aber ich finde dieses z.T. aggressive, wochenlange Vorpreschen seines Beraters langsam unsäglich. Wenn wir finanziell in der Position wären um ein Exempel an ihm zu statuieren, würde ich es wirklich darauf ankommen lassen. Leider aber sieht die Realität anders aus und ich bin ehrlich gesagt froh wenn dieses Kapitel hoffentlich bald beendet sein wird.