Freitag, 10. September 2010 "FCK-Chefscout Helmut Zahn: „Abwerben von Talenten gibt es nicht“ (Allgemeine Zeitung)

  • Zitat

    Von 1972 bis 1977 spielte Helmut Zahn für den FSV Mainz 05. Aus der Amateur-Oberliga ging der heute 54-Jährige in die Bundesliga, zu Darmstadt 98 und dem Karlsruher SC. Nach der Spielerkarriere wechselte Zahn ins Trainerfach. Seit acht Jahren arbeitet er für die Jugendabteilung des 1.FC Kaiserslautern, seit sechs Jahren ist er fest angestellt auf dem Betzenberg - als Chefscout und Jugendkoordinator. Wir erwischten den Ex-Profi in der Woche vor dem Derby beim Junioren-Länderpokal in Dusburg.


    Herr Zahn, was für Junioren beobachten Sie gerade?


    Den 93er Jahrgang des Saarlandes und von Hessen. Aber da gibt es nicht mehr viel zu sichten, die Spieler kennen wir eigentlich schon alle. Ich stehe hier mit dem Mainzer Jugend-Koordinator Volker Kersting.


    Weiter ...


    Quelle : http://Allgemeine Zeitung

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Was lernen wir aus dem Artikel?
    - Franfurt, Mainz und Lautern werben sich die Jugendspieler gegenseitig nicht ab
    (nicht wirklich hochgradig Interessant)


    - Man gibt vor, 6 Eigene nachwüchse in Profikader zu haben
    Mir fällt da spontan nur Sippel und Trapp ein. Welche größtenteils Ehrmann zu zuschreiben wären.
    Wer sind aber die 4 anderen großen Talente aus der eigenen Superstarschmiede mit Tuchfühlung zur Startelf? Stulin und Correia sind näher an der U23 dran als an den Profis. Die andern 2? :gruebel:


    - Seit Stefan do is ziehn alle wieder an einem Strang

    Zitat

    Es wird von den Profis bis zu den Junioren herab in eine Richtung gedacht.

    Wie äussert sich das auf die Jugendarbeit aus? Wird da auch mit 4-4-2 mit 2 6ern gespielt oder wo ist da der Bezug?

  • - Man gibt vor, 6 Eigene nachwüchse in Profikader zu haben
    Mir fällt da spontan nur Sippel und Trapp ein. Welche größtenteils Ehrmann zu zuschreiben wären.
    Wer sind aber die 4 anderen großen Talente aus der eigenen Superstarschmiede mit Tuchfühlung zur Startelf? Stulin und Correia sind näher an der U23 dran als an den Profis. Die andern 2? :gruebel:

    Es geht ja wie du schreibst nur um den Profikader, nicht ob sie auch spielen. So komme ich aber auch nur auf 4 Spieler. Zählen die Abel da etwa auch noch dazu? Der war doch bei uns mal in der Jugend, oder? :biggrin:

    Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • sippel, trapp, correia, stulin wurden ja schon genannt! die zwei fehlenden sind bestimmt knaller und pinheiro, auch wenn sie kaum eine rolle spielen, haben sie doch beide profistatus, oder?

    Zitat

    von »Sando79«


    ...wirklich das einzigste Mango war heute die Chancenauswertung.

  • im Artikel steht ja 6 ehemalige Jugendspieler...
    also ich denke mal damit sind gemeint:


    Tobi Sippel, Marco Knaller (da die 2te Mannschaft ja als U23 bezeichnet wird denke ich mal das er es zur Jugend mitzählt), Kevin Trapp
    Matse Abel, Alan Stulin und Marcel Correa

  • Auf jeden Fall lügt sich der gute Mann was in die Tasche, wenn er behauptet, wir hätten eine gute Jugendarbeit. Letztlich kommt außer den Torhütern rein gar nichts von da unten, und wir sind seit Jahren auf gute Transfers angewiesen.

  • Spieler die verpflichtet werden und dann für die U23 spielen gehören doch nicht zur Jugend. :wacko:


    Jugend geht bis U19-Junioren-Bundesliga bei uns.


    Die Jugendarbeit ist außer bei den Torleuten wirklich nicht gerade super. In Gladbach bekommen die fast jedes zweite Jahr einen oder sogar zwei gute Jungs aus der Jugend und bei Bayern spielen ja mit Lahm, Schweinsteiger, Müller und noch einige mehr, die schon bei anderen Vereinen sind viele aus der Jugend in der Bundesliga und sogar in der Nationalmannschaft regelmäßig. Mir kann doch keiner erzählen, dass die sich mit 9 Jahren schon entscheiden zu Bayern oder Gladbach zu gehen oder gute Jugendspieler nur in/um München und Mönchengladbach geboren werden. Wann hatten wir denn den letzten guten Feldspieler aus unserer Jugend? Ist das dann wenn man so überlegt nicht wirklich Abel, der es wenigstens zu einigen Bundesligaeinsätzen geschafft hat?

    Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Zitat von Stefan Kuntz

    Nachwuchsleistungszentrum: Hier haben wir den Anschluss verloren. Wir müssen dringend Investitionen vornehmen um konkurrenzfähig zu bleiben.

    Quelle: Mitgliedermagazin August / September 2010

    Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Daran muss man es wohl messen. Bisher vier knappe Siege in der Bundesliga. http://www.kicker.de/news/fuss…-ulm-1846-a-junioren.html -- Damit nach 4 Spieltagen vor Stuttgart 1. Ist doch so schlecht nicht. Ich weiß nicht, was es da zu kritisieren gibt.

    "One, two, three, four" - der FCK spielt Fußball wie die Songs der
    amerikanischen Punk-Band Ramones aus den Achtzigern klingen: schnell
    und schmerzhaft für den, der es nicht mag. (Süddeutsche Zeitung)

  • Es gibt zu kritisieren, dass aus unserer angeblich so tollen Jugendabteilung seit Jahren kein Spieler mit Format für die zweite, geschweige denn die erste Liga hervorkommt. Es haben viele ihre Chance erhalten (Bohl, Ziemer, Reinert, Schönheim) und alle sind gescheitert. Vielleicht kannst du mir ja einen Spieler nennen, der aus unserer Jugend kommt und es zu etwas gebracht hat (ausgenommen die Torhüter).


    Die Jugendtabellen kannst du so wie sie sind in die Tonne kloppen - viel Aussagekraft für die Bedeutung der Jugendarbeit haben die nicht.

  • Zitat

    Benjamin Himmel, oder Steven Zellner. Aber noch einige mehr erfüllen die grundsätzlichen Voraussetzungen.


    Vielleicht bekommen die beiden mal eine Chance bei MK. :gruebel:

    Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen. (Horst Hrubesch)