UEFA Champions League

  • Auch du scheinst ein Fan des FCB zu sein. Anders ist deine Reaktion nicht zu erklären. Kaum ist der 1. FC Kaiserslautern nur noch im Amateuerbereich, wandert man zum FC aus Hollywood.

    Ich habe für den Lederhosenverein nichts übrig, ich mag weder deren Gehabe auf noch neben dem Platz und gepaart mit ihrem Selbstverständnis empfinde ich den Verein bezüglich der gelebten Arroganz nahezu unerträglich. Es mag dir unerklärlich sein, aber auch du wirst es nicht schaffen, mich vom FCK weg zum FCB zu schreiben.


    Trotzdem gilt es m.E. der dort geleisteten Arbeit Respekt zu zollen. Du musst mit dieser Meinung nicht konform gehen, aber mich dem FCB zuzuschreiben ist äußerst arm.

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • Du fieberst doch international für den FCB mit. Also magst du sie. Wenn ich einen Verein nicht mag, dann interessieren sie mich auf europäischer Ebene auch nicht.


    Das passt alles nicht... National wünscht man ihnen nichts und international sollen sie Landesmeister-Cup holen. Das ist doch Heuchlerei.

  • Du siehst offenbar nur was du sehen möchtest, sei es drum. Ich fiebere sicher nicht mit, aber jeder Sieg auf europäischer Ebene bedeuten Punkte für den Ländervergleich, der wiederum maßgeblich für die Anzahl der Startplätze deutscher Teilnehmer insgesamt ist.


    Lass es gut sein, ich finde deine engstirnige Art ebenso unerträglich wie du meine liberale Sichtweise. Wir werden da auf keinen grünen Nenner kommen und sollten es dabei belassen.

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • Auf einen grünen Nenner bestimmt nicht....


    Jeder Sieg in der CL bedeutet noch mehr Kohle für bereits reiche Vereine! Du kannst diesen Kommerz für gut halten. Ich nicht.


    Während dein Verein finanziell vor die Hunde geht steigt der Wert des FCB und dessen Konto.

  • Soll ich mir deswegen das Scheitern sämtlicher deutscher Europapokalteilnehmer wünschen, damit der Kommerz ein wenig eingebremst wird? Das zu viel Geld im Spiel ist und auch durch solche Erfolge mehrheitlich ungleich bestimmten Vereinen zu Gute kommt, da bin ich durchaus deiner Ansicht. Aber wenn sich Bayern und RB bis ins Finale der CL durchboxen, darf auch ein Verein aus der Mittelklasse womöglich mal auf europäischer Ebene ran, obwohl er sich sonst vielleicht nicht qualifiziert hätte. Das ist dann die andere Seite der Medaille.


    Während mein Verein finanziell vor die Hunde geht, mag der finanzielle Wert vieler anderer Vereine bis ins unermessliche steigen; an dem was mit der FCK bedeutet, kommen diese Vereine aber nicht mal in Summe heran.

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • Das zugrunde gehen des FCK hat sich der FCK durch top Leistung auf allen Ebenen selbst erarbeitet.


    Das das Konto von anderen steigt, hat VA mit deutlich besserer Arbeit zu tun.


    Und als andere Vereine nach dem Abstieg den FCK und BS unterstützt haben... mit Geld das aus immer steigenden Vermarktungsgeldern erzielt wird, da hat niemand geschrieen.


    Das eine geht nicht mehr ohne das andere

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Na klar hat das was mit besserer Arbeit zu tun. Von nichts kommt nichts... Das man das diskutieren muss?


    Dennoch! Es ist wie im realen Leben. Die reichen Vereine werden immer reicher und die armen gehen halt vor die Hunde.

  • Gebe ich dir ja recht, aber, das hat halt sehr oft einen direkten Draht zur Arbeit...

    Schau dir Freiburg an... nicht reich, aber gute Arbeit,

    Schau dir Augsburg an.. nicht reich aber gute Arbeit,

    Schau dir Bremen an... nicht reich, aber arbeiten so gut, dass sie immer oben bleiben

    Und da kann man auch in die 2. Liga gucken...

    Dort wo die Arbeit stimmt, da bleiben die Vereine immerhin im akzeptablen Umfeld.


    Wenn vernünftig gewirtschaftet und gearbeitet wird, dann kann man sehr gut in der Mittelschicht bleiben.

    Und ja, der "Teufel scheißt immer auf den Größten Haufen".... nicht nur im Fussball, besonders auch im normalen Leben.


    Wir haben uns da selbst hin gebracht... Und nein ich mag den FCB nicht, aber ich respektiere die Arbeit die sie machen.

    Habe ich früher im Stadion gesungen, dass man ihnen die Hosen ausziehen soll? Ja, ich würde es auch jetzt wieder tun, im direkten Duell.


    Und in dem Sinne, dass die reichen immer reicher werden.... mit Erfolg in CL und EL steigen Vermarktungswerte und daran partizipieren am Ende alle in L1 und L2 in Deutschland. Von daher finde ich es sehr bedauerlich, dass die englischen Vereine so dominieren, die massiv mit monetärem Anabolika gezüchtet werde und so noch mehr Geld dorthin führen. Nicht desto trotz finde ich, dass zB ein Klopp in Liverpool mit den Mitteln einen sehr guten Job macht.


    Schönen Sonntag euch

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)