Beiträge von Raubein

    Junger Mann, ich habe hier beispielhaft die 17 Zuschauerzahlen der Saison 1987/88 abgetippt. Ja, so blöd bin ich.

    Ergebnis: 3 Spiele über 30000, 4 Spiele zwischen 20.000 und 30.000. Ergo: 10 Spiele unter 20.000 Zuschauer, wenn ich mich richtig erinnere sogar gegen die von dir angesprochenen Kölner.

    Ansonsten ein kleiner Ausflug in die Mathematik: wenn es mehr Topspiele (also mehr als 30.000) gegeben hat, wie du sagst, dann kann sich das nur erklären, wenn in den restlichen Spielen weniger Zuschauer gekommen sind. Oder wieso hatten in 8 Spielzeiten zwischen 1975 und 1990 weniger als 22.000 im Schnitt.

    Dann noch ein Hinweis in eigener Sache: Wer hat sich nun schlecht vorab informiert und dann die Klappe himmelweit aufgerissen? Du oder ich?

    Definitiv du... Weil deine Rechnung mal wieder nicht aufgeht! Außerdem versteh ich dein Problem nicht... Wieso holst du solche alten Zahlen raus? Hast du nicht anderes zu tun? Macht doch überhaupt keinen Sinn.


    Bei dem Zuschauerschnitt aus den 80ern bin ich raus!

    Warum nur zwei Spiele? Was ist mit Köln, Homburg, Waldhof etc.! Die waren alle über 20.000. Bitte zuerst genau informieren, bevor du solche Sachen von dir gibst.

    Ganz simpel, der erste Punkt beim Eröffnungsspiel dank Mauertaktik, die nächsten 3 dank 9 Mann bei des Gegners und ein Punkt gegen Ingolstadt für mich mit Glück und ein bisschen Einsatz.

    Können war da nicht dabei...


    Auch der Sieg gegen Mainz. So schön er war. Wenn mal es realistisch sieht und Mainz sich nicht so angestellt hätte, wäre das Spiel bereits nach 30 Minuten entschieden gewesen. Aber das interessiert ja alles nicht. :Hippy:

    Das war etwas ironisch mit dem Titel. Aber "Dreispitz" Meinung geht da schon etwas in diese Richtung.


    Mal ehrlich. Die Tabelle und die Ergebnisse lügen doch nicht. Das ist nunmal das wichtigste. Eine Entwicklung ist auch nicht zu sehen. Selbstvertrauen auch nicht. Elfmeter und Freistöße können auch nicht geschossen werden. Was soll man da noch weiter schreiben?

    Wo? Bitte um Quelle...


    Im Endeffekt ist das was anderes... Nicht die Mannschaft hat den Kapitän gewählt, sondern der Mannschaftsrat hat den Spielführer gewählt. Die Mannschaft hat den Rat gewählt.


    Dennoch : Ein absolutes Armutszeugnis. Der Kapitän sollte der verlängerte Arm des Trainers sein. Den hat der Trainer zu ernennen. Genau so wie den Elfmeterschützen... Hildmann ist für mich kein gestandener Kerl.

    Hier platzt mir echt die Hutschnur. Gerade dir geht es überhaupt nicht darum debattieren, Argumente auszutauschen, sich auch mal eine konträre Meinung anzuhören. Hauptsache du hast es verstanden, und alle anderen sind die Dummen, weil sie es nicht verstehen wollen. Meine Herren, was für 'ne Einstellung.

    Mir platzt sie Hutschnur wenn man trotz bevorstehenden Abstiegskampf die Lage noch immer nicht verstanden hat.


    Nicht alle (Pauschalierung!)... Nur die, die noch immer denken wir könnten mit Hildmann und seinem Konzept um den Titel spielen.

    Was erzählst du denn da wieder für Sachen?


    Viele sehen nur, dass Thiele als Wandstürmer nicht geeignet ist. Das sagt er sogar selbst.


    Viele User loben seinen Einsatz, seine Laufbereitschaft. Und dann kommst du da her pauschalierst hier das Forum.


    Ich sag es immer wieder. Es ist ganz wichtig jahrelang selbst aktiv gewesen zu sein. Dieses ganze Theoretik ist nicht mehr auszuhalten.

    Hildmann macht Fehler. Hildmann zu entlassen gäbe den Spielern und sportlich Verantwortlichen ein Alibi. Ich finde es schwierig momentan, denn wir scheinen nur Veränderungen kriegen, wenn unser potenzieller Geldgeber unzufrieden ist. Eigentlich müssten das die Verantwortlichen regeln.

    Hildmann ist Verantwortlicher! Er ist leitender Angestellter und seine Schäfchen machen nicht das, was sie tun sollten.


    Und wenn der Trainer nach Hildmann auch keinen Deut besser ist, muss man wieder suchen. So läuft es nun mal. Bis der paseende Trainer gefunden ist...


    Einen MF, Maier und Hildmann einzustellen, ist nicht gerade schwierig gewesen.