Florian Pick [18] (06/2018 - 06/2019)

  • Magdeburg l In den vergangenen Partien hat Florian Pick mit seinen Dribblings beim Drittligisten 1. FC Magdeburg für Furore gesorgt. Am Saisonende muss der ausgeliehene Offensivspieler allerdings wieder zum 1. FC Kaiserslautern zurück. Trainer Jens Härtel würde nur ungern auf ihn verzichten, kennt diese Situation aber aus der Vergangenheit.



    Auch ein Rückkehrer der Hoffnung macht !!!

  • Ist der in den letzten SPielen vom FCM überhaupt wirklich zum Einsatz gekommen??? Er hatte ja mal ne Phase mit mehreren Startelfeinsätzen in Folge.

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Saß in den letzten 3 Wochen auf der Bank ohne Einsatz in der Liga
    hat in Summe 13 Einsätze
    davon reichte es in 4 Spielen für eine Note vom Kicker

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

    Einmal editiert, zuletzt von Ostalb-Devil ()

  • Hat er überhaupt einen Vertrag für die 3. Liga ?


    Denke wie alle anderen eher nicht.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Er hat im Sommer 2017 einen Profivertrag unterschrieben, der Gültigkeit bis 2019 hat und ich meine mich zu erinnern, dass er zu den Spielern gehört, die auch für die 3. Liga unterschrieben haben. Außerdem liegt diese Vermutung auch nahe, schließlich hat er als "Talent" unterschrieben und ist bereitwillig in die 3. Liga verliehen worden.


    Aber genaue Informationen hierüber habe ich nicht. Allerdings vermeldet auch dbb wie folgt:


    Zitat

    Florian Pick, in Magdeburg als offensiver Außenbahnspieler eingesetzt, soll hingehen auf jeden Fall nach Lautern zurückkehren.


    Eine Rückkehr ohne Verbleib bei Abstieg macht keinen Sinn.

    Zur Moderatorentätigkeit: Hinweise; Anweisungen / Ermahnungen;

  • Soll er doch. Wie oft hat er gespielt? Kann jeder nachlesen auf kicker, tm und co....
    Wenn er dort glücklich wird, dann soll es so sein.
    Wir brauchen KICKER die bei UNS sein WOLLEN, die den FCK in der Form als SPRUNGBRETT sehen und für SICH beim FCK eine Verbesserung erwarten. Ist dies nicht so: dann macht eine Zusammenarbeit keinen Sinn.
    Biss bekommen wir nur durch Identifikation mit dem FCK geliefert.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Hier wird aber auch alles auf die Goldwaage gelegt... das ist ein so herrlich nichtssagendes Interview, welches sowohl einen Verbleib beim FCM als auch die sehr interessante Aufgabe beim FCK nennt. Was soll ein Spieler denn auch sagen, wenn er mit dem Verein, der ihm Einsatzzeiten beschert hat, aufgestiegen ist, aber mit seinem Stammverein abgestiegen ist.

    Zur Moderatorentätigkeit: Hinweise; Anweisungen / Ermahnungen;

  • Jep, ich lese da jetzt auch kein „ich will nicht zurück“. Er hält sich halt sehr diplomatisch das Hintertürchen offen, das ist doch legitim. Falls es bei uns nicht klappt, haben sie ihn dort in guter Erinnerung, was nie schaden kann.

  • Das liest sich irgendwie interessant, ich bin wirklich mal gespannt wie unsere Mannschaft am ersten Spieltag ausschaut und wer da genau auf dem Rasen stehen wird wenn die Mission "Wiederaufstieg" losgeht....

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Michael

    Hat den Titel des Themas von „Florian Pick [18] (06/2018 - 06/“ zu „Florian Pick [18] (06/2018 - 06/2019)“ geändert.
  • Möglicherweise interpretiere ich da zu viel hinein und tue dem Jungen damit unrecht. Allerdings habe ich bei Pick den Eindruck, der brennt noch nicht so richtig. Während Mimik und Körpersprache bei allen anderen Spieler beinahe giftig und motiviert wirken, so sieht es bei Pick so aus, als müsse er zum freuen überredet werden. Er war ja nicht ganz angetan davon, nach Lautern zurück zu kehren.

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Wenn er nach dem Spiel gestern keinen Bock auf die Saison hat, kann ich ihm auch nicht helfen.


    Ich fand ihn aber auch bissig und gut gestern. Seine "beiden" Chancen waren schwach.

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Der muss als Linksfuß nach innen ziehen. So läuft er gerade und schließt erst ab, als der TW größer ist als das Tor.

    Ebenso wie Spalvis...

  • Sehr schnell, dann aber zu unüberlegt. Er sollte den Kopf mehr abschalten - aber das wird noch kommen

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Heute hatte ich bei ihm den Eindruck, dass er es allen unbedingt beweisen will. Er zieht starke Tempodribblings auf, aber seine Flanken waren ... puuuuh. Das ist noch Luft nach oben.

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.