Beiträge von Born_In_KL

    Schließe mich an. Das macht (bis jetzt) echt Spaß zuzuschauen.


    Es wird gerannt, um den zweiten Ball gefightet. Das sieht richtig gut aus. Natürlich hängt das auch damit zusammen, dass Ingolstadt ebenso nach vorne öffnet und sie somit mitspielen. Aber wir nutzen die dadurch entstehenden Lücken sehr gut.


    Und ja...Thiele wurde mal wieder seinem Titel als Chancentod gerecht. Leider


    Edit: Und Pick ist mal wieder ganz groß unterwegs. Der erinnert mich immer mehr an Robben

    Wie gesagt....redet euch selbst ein, "dass sie es einfach nicht besser können" :) Dann ist die Akzeptanz leichter...


    Wenn man sieht, wie da einfachste Bälle ins Nirvana gehen oder Fehlpässe und Stoppfehler auftreten wie Sand am Meer, dann kommt man eh zu keinem anderen Schlussgedanken.


    Ich sehe das mittlerweile alles vollkommen entspannt.

    Gehtdoch


    Weil sich das hier keiner mehr antun will.


    Ich habe mir eigentlich gesagt, dass ich während den ersten Spielen nichts groß schreiben werde. Und auch jetzt geht es mir nicht irgendwie schlecht oder so, weil meine Erwartungshaltung extrem niedrig war.


    Das Spiel entspricht genau dem, was ich mir aufgrund der Transfers und der Vorbereitung vorgestellt habe. Mehr Krampf als Kampf. Aber sie können es anscheinend immer noch nicht besser. So what...


    Mich würde nur nach wie vor extrem interessieren, was Becca wirklich im Schilde führt. Ein geplanter sportlicher Erfolg in den nächsten Jahren kann es ja definitv nicht sein.


    Also, lehnt euch zurück und akzeptiert es einfach. Wir können an der ganzen Sache eh nix ändern, außer halt nicht ins Stadion gehen.

    Ja, ihr habt mit euren Antworten ja natürlich recht. Jeder soll das so handhaben wie er mag. Ich persönlich werde es nie verstehen, warum man sein Essen fotografiert, Bilder von den Kindern am Strand oder beim Ausflug im Zoo auf Instagram oder Facebook postet, um ein "Mmmh, lecker. Guten Appetit" oder "Wow, viel Spaß im Urlaub" zu bekommen.


    Andere Leute hat das meiner Meinung nach nicht zu interessieren und diese Art von Selbstprofilierung ist und war mir schon immer fremd. Aber wahrscheinlich reagiere ich da so skeptisch und gereizt, weil ich weiß, was solch ein Zur-Schau-Stellen, gerade im jungen Alter, anstellen kann. Deswegen: Sorry für meine recht eingeschränkte Sichtweise. Ich muss es ja nicht akzeptieren und verstehen. Aber tolerieren darf schon drin sein ;)


    Dennoch sollten gerade Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, mit gewissen Posts vorsichtig sein. Siehe Beispiel "Hemlein"

    Diese Social Media Scheiße...Ich kann das einfach nicht verstehen, was bzw warum das Leute so extrem zelebrieren. Und gerade diese jungen Typen bzw. die ganze Generation: Die kapieren einfach nicht, was dieses öffentliche "Zur-Schau-Stellen" für Auswirkungen haben kann. Man siehts ja jetzt wieder bei ihm. Da kursieren Fotos im Urlaub und schon geht der Shitstorm los. Mir wäre es das nicht wert. Anerkennung durch "Likes": Mein Gott wie armseelig.


    Und das fängt schon heutzutage bei den ganz Kleinen an. Als Lehrer könnte ich euch Geschichten erzählen...Aber nun gut.


    Zum Glück sind viele -mich eingeschlossen- in einer Zeit aufgewachsen, in der unsere Blödeleien und hirnrissigen Aktionen keinerlei wirkliche Folgen hatten. Es konnte einfach nicht dokumentiert werden. Und wenn ich sehe, wie ein Hemlein seine Frau, seine KINDER (!!!!) und viel Privates einfach so jedermann zur Verfügung stellt, dann bin ich wirklich froh, kein Teil dieser verhätschelten Generation zu sein!

    Trekkie00


    Nein, natürlich hält Becca niemand davon ab, noch weiteres außerplanmäßiges Kapital reinzustecken. Nur, warum sollte er das tun bzw hat das nicht schon längst getan? Auch die Sache mit dem Kredit (ja, er wird in Eigenkapital umgewandelt) passt da nicht rein. Warum gibt es das Geld nicht gleich als Eigenkapital? Klar, er will verdienen. Dennoch wäre es für den FCK auf anderem Wege einfacher.


    Was mich gleich zum zweiten Punkt bringt.


    Die Sache mit der Einstellung bzgl. des FCK und den tatsächlichen Interessen Beccas ist wirklich nur eine persönliche Einschätzung und mein Bauchgefühl. Da gebe ich dir recht, dass sowas natürlich nur Kaffeesatzleserei ist. Trotzdem finde ich die angestrebten "Investitionen" als zu unterambitioniert, will man wirklich oben angreifen. Ebenso passt das ganze Geplänkel mit der Stadt über die Grundstücke am Betzenberg und das Pfaff-Gelände nicht wirklich in eine rein sportlich ambitionierte Investition. Ich hoffe einfach nicht, dass der FCK nur als Mittel zum Zweck für größere Dinge herhalten muss. Aber: Das ist freilich nur eine Spekulation meinerseits.


    Und zu der Sache mit den 25 Mio.


    Da hast du mich komplett falsch verstanden. Natürlich ist Erfolg nur bedingt erkaufbar. Eine funktionierende Mannschaft besteht freilich aus mehr als nur guten individuellen Einzelspielern, da bin ich voll deiner Meinung.


    Mein Beispiel mit Brandt sollte nur zeigen, mit welchen Summen mittlerweile in der BuLi gehandelt wird. Natürlich müssen wir uns in Zukunft an Vereinen wie Freiburg, Düsseldorf etc orientieren, wobei selbst die uns schon Jahre voraus sind. Die großen Vereine wie Bayern oder Dortmund werden nur erreichbar sein, wenn jemand wie bei Leipzig sofort Millionen reinbuttert. Aber selbst bei den kleinen Vereinen wie Düsseldorf ist beispielsweise der Gesamtmarktwert aller Spieler 10x so hoch wie der unsrige. (Transfermarkt.de) Ich will damit nur sagen, dass in der heutigen Zeit eine Finanzspritze von 5 Mio/Saison aus meiner Sicht nicht ausreichen wird, um langfristig wirklich sportlichen Erfolg zu haben. Nicht bei den Ablösesummen und Gehältern, die für gestandene Spieler heutzutage abgerufen werden. Und nicht bei den Verbindlichkeiten, die uns jede Saison die Bilanz vermiesen.


    Und dass ein Julian Brandt dem FCK sofort helfen könnte, auch wenn es nur EIN Spieler ist, kann glaube ich keiner hier abstreiten.

    NRW_Teufel


    Genau dasselbe habe ich mir beim Durchlesen auch gedacht.


    Bis dato ist durch die Presse nur gesagt worden, dass Becca die 2,6 Mio als Kredit zur Verfügung stellt, um die Lizenz zu sichern.


    Wo bitte wurde gesagt, dass er MOMENTAN darüber hinaus noch X € für weitere Spielereinkäufe gibt!? Die zugesagten 25 Mio beziehen sich ja auf die fünf Folgejahre.


    Lest ihr die Meldungen nicht richtig oder wird hier schon wieder nur geträumt? Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der FCK für Becca an zweiter, wenn nicht sogar dritter oder vierter Stelle steht.


    Wäre er an einem wirtschaftlichen Erfolg durch den FCK a la Ponomarev bei Uerdingen interessiert, hätte er gleich weitaus mehr Geld zur Verfügung gestellt. Ich sage es nochmal. Diese 25 Mio. € in fünf Jahren sind ein schlechter Witz, will man wirklich sportlich wieder oben angreifen. Diese Summe wird mittlerweile in der BuLi für EINEN guten Fußballer ausgegeben (siehe aktuell Brandt: für 27 Mio. nach Dortmund) Die übrige Rechnung sowie eine Zukunftsprognose bzgl einer sportlichen Weiterentwicklung -mit der Berücksichtigung unserer laufenden Verbindlichkeiten- darf jeder gerne selbst durchführen.

    Wenn da was dran sein sollte, dann muss er mal die Karten offen ausspielen oder, wie es meim hochgeschätzter Stromberg so schön ausdrückt "Tittn aufn Tisch" :D


    Ich meine im Kicker gelesen zu haben, dass sein Ziel es sei, den FCK wieder in die 1.BuLi zu führen. Das wird mit 5Mio./Jahr nicht funktionieren, zumindest nicht mit dem momentan existierenden Kostenapparat. Und das weiß bestimmt auch ein Herr Becca. Deswegen bin ich ebenfalls etwas skeptisch, dass er einerseits diese Parole raushaut, dann aber nur bereit ist, diese relativ geringe Summe pro Jajr zu investieren.


    Und ich hätte kein Problem damit, wenn er offen bekunden würde, in erster Linie ein Interesse an dem Gelände rund um das FWS zu haben, aber auch Sympathien für den FCK hegt. Es sollten nur langsam, auch im Hinblick auf Glaubwürdigkeit gegenüber den Kleinanlegern der Betzeanleihe, mal mit offenen Karten zu spielen. Der Drops ist doch echt gelutscht, die Veträge in trockenen Tüchern. Da kann er aus meiner Sicht schon mal seine primären Absichten offenlegen.


    Edit: Habe den Link gefunden


    https://www.kicker.de/news/fus…esliga-zurueckkehren.html

    Ich verstehe es immer wieder nicht, sobald der erste Transfer getätigt ist...


    Lasst den Jungen doch erst mal spielen!!! Nach ein paar Einsätzen kann man immer noch draufhauen, da bin ich dann sogar dabei (falls die Leistung wirklich nicht stimmen sollte)


    Und zu der Sache, warum der FCK keinen Proschwitz,etc. verpflichtet, es aber die direkten Konkurrenten tun:


    Habt ihr eigentlich schon mal daran gedacht-unabhängig von Spielerberatern- dass der Spieler einfach nicht für den FCK spielen will!? Wer sagt denn, dass der FCK sich um die Genannten nicht evtl bemüht hätte, diese aber aufgrund unserer Außendarstellung, den Zukunftsaussichten, etc. einfach keinen Bock haben hier zu kicken!?


    Mir ist das alles immer zu einfach, sorry.

    Das Erschreckende ist erneut:


    Da ist keinerlei Spielanlage zu erkennen. Es werden Fehler ohne Ende produziert, einfachste Pässe kommen nicht an, keine Laufwege...null.


    Das Spiel reiht sich nahtlos an die letzten Reinfälle an. Ich lege mich jetzt schon mal vorsichtig fest, dass wir das Spiel verlieren werden.


    Alleine die Körpersprache und das Auftreten ist sowas von alarmierend. Ich weiß echt nicht, was da noch passieren soll.

    Na da bin ich mal gespannt, ob Littig in ein paar Monaten bzw 1-2 Jahren auf alle zeigt und "Ich habs euch doch gesagt" raushaut...


    Oder evtl ist das der Genesungsschritt für den FCK und die Stadt...


    Oder...


    Irgendwie tangiert mich das gerade alles extremst peripher. Ich erlaube mir keinerlei Wertung und warte die nächste Zeit einfach ab, was passiert.

    dirtdevil


    Das mag ja sein. Aber warum macht er das, wenn er weiß, wie es finanziell um den FCK bestellt ist? Hier ist es nicht mit 3 Millionen getan, v.a Dingen, wenn man weiß, wie sportlich da oben gemanagt wird. Da werden mindestens höhere zweistellige Millionenbeträge benötigt. Meiner Meinung nach verfolgt auch dieser Mann ganz andere Ziele, Heimatverbundenheit hin oder her.


    Momentan ist der FCK ein finanzielles schwarzes Loch und ich habe höchsten Respekt vor allen, die darin privates Vermögen versenkt haben.


    Wie sind die Vermögensverhältnisse dieses Mannes? Zahlt er das Alles privat? Was sind seine Ziele bezüglich des FCKs?


    Mir ist das alles zu undurchsichtig. Wenn er wirklich ein ehrenhaftes Ziel mit dem FCK hat: Warum dann diese ewige Geheimniskrämerei?

    Hat denn wirklich ernsthaft jemand geglaubt, hier geht es primär darum, den FCK in naher Zukunft wieder in die 1. Bundesliga zu führen?


    Dieses ganze Schmierentheater stinkt dermaßen zum Himmel und weder ein Herr Becca noch die Lauterer Geschäftsleute scheren sich um den FCK. Dieser ist nur Mittel zum Zweck und der berühmte Spielball der Imvestoren. Und der normale FCK-Fan wird mit nebulösen Millionenbeträgen, die in den nächsten Jahren fließen sollen und den sportlichen Erfolg bringen, geblendet und für dumm verkauft.


    Mich widert das alles so dermaßen an, dass ich gar keine Worte dafür finde.


    Jede der handelnden Parteien hat die Mitglieder und Fans bis jetzt nur belogen und in reiner Unwissenheit gelassen, da keiner seine konkreten Absichten offenbart hat. Jetzt kommt aber alles langsam ans Licht und die Zusammenhänge und das perfide Rumgewerkel und Basargeschachere werden erkennbar.


    Auch wenn ich es als gebürtiger Lauterer und Fan ungern sage. Ich kann dieses Gemauschel und Gelüge nicht mehr ertragen. Schön, dass ein Milliardär oder andere Geschäftsleute sich die Taschen noch mehr vollstopfen wollen und die Stadt Kaiserslautern ihre ewigen Altlasten wie Stadion und " 's Paffe" loswerden wollen.


    Aber wenn das alles nur auf dem Rücken eines Vereins ausgetragen wird, der blöderweise -zumindest bei der Betzenberg-Sache- im Weg steht; Dann will ich davon langsam nichts mehr wissen...ungeachtet der ganzen dilettantischen Führung in diesem Club.


    Hoffentlich hat das Ganze alles bald ein Ende. Welcher Ausgang dabei genommen wird ist mir mittlerweile komplett egal. Danke an der Stelle an alle Beteiligten. In kürzester Zeit habt ihr jahrzehntelange Emotionen für ein Lebensgefühl komplett vernichtet! Und das alles nur wegen dem beschissenen Geld, Eitelkeiten und unangebrachtem Alphatier-Gehabe!


    Ihr widert mich an!!!! ALLE!