Beiträge von Lautern1967

    Auch wenn es blöde klingt, das eine sind Berufssportler, das andere Freizeitkicker...das ist Teil der Argumentation...nach und nach wird aber auch Breitensport sicherlich wieder möglich sein....sicherlich spielt das liebe Geld und der Einfluss bestimmter Kreise auch eine Rolle,wer am meisten Druck macht, wird eher gehört. Das war aber auch schon vor Corona so und wird es auch danach sein

    Es kann doch jeder Sportverband ein schlüssiges Konzept vorlegen. Die Formel 1 tat es, die Basketballliga, die Bundesliga, der Radsport.

    Hier geht es auch um das Recht der freien Berufsausübung, das sind keine Freitözeitsportler. Die Verbände und Vereine sind Unternehmen, die ohne staatliche Finanzspritzen überleben (wollen).


    Ich sehe das weniger kritisch, und freue mich wieder Livesport zu sehen, wenn auch nur am Fernseher

    das Verhalten Kalou`s zeigt was viele mittlerweile am Profifußball ankotzt...die Abgehobenheit so mancher Kicker die im normalen Leben wohl nicht viel auf die Kette bekommen würden. Süle fährt in diesen Zeiten mit seinem neuen Ferrari vor, einer isst goldene Steaks, der andere lässt den Privatfriseur einfliegen..

    Das Herr Kalou nicht den "Abstand" einhält ist fast noch das geringste Übel, den halten auch sehr viele andere nicht mehr ein.

    Daher gilt für alle Bereiche- mit Konzepten hochfahren, bewerten und anpassen. Was für Gastro, Industrie und Handel gilt muss auch für Profisport gelten. Dann mit Plan Do Check Act starten und dann entsprechend reagieren. Wir sind in den letzten 150 Jahren mit vielen Viren fertig geworden, nicht durch Medis sondern durch Umgang und Impfung.


    Von daher gleiches Recht für alle und wenn die DFL das Geld hat das Vorgehen zu finanzieren- dann ist das ok.

    Letzteres ist ein entscheidender Faktor, die Fortsetzung findet OHNE staatliche Finanzspritzen statt...Ich möchte nicht wissen welchen Aufschrei es gibt wenn ein Verein der Bundesliga insolvent geht oder wie DAX Unternehmen bei der Regierung vorstellig wird...Gut, die Lufthansa kann man ggf. als systemrelevant einstufen sodass man sie nicht kaputt gehen lassen kann.


    Generell kann nun nicht, bis ein Impfstoff gefunden ist, alles in dem jetzigen, halbgaren Lock down verharren.

    Kinder benötigen keine Maske, die Erwachsenen welche die Kinder auf die nun wieder geöffneten Spielplätze begleiten, müssen welche tragen, von denen Experten bis vor Wochen noch sagten dass diese eigentlich nichts taugen (und der Präsident der Bundesärztekammer das immer noch vertritt) .

    Was soll dieser Schwachsinn?


    Gerade in Gaststätten mit Außenbestuhlung kann man Abstand eigentlich sehr gut regeln.


    Bin gespannt, wie es weitergeht und ob am 06.Mai seitens der Politik ein Zeichen kommt. Das schlimmste sind immer unendlich erscheinende Hängepartien

    Man könnte den Gaststätten zb erlauben, jeden 3. Tisch mit 2 Personen zu belegen.. So wäre der Laden zwar nicht voll, aber es würde etwas Umsatz in die Kasse kommen. Die Gäste müssen sich ja dann nach dem Essen nicht noch eine Stunde aufhalten, sondern eben Platz für andere machen.. Es wäre ein Anfang..

    genau das machen die Österreicher ab Mitte Mai.


    Vielleicht sollte man den Kurz nicht nur in Wien sondern auch in Berlin regieren lassen, die österreichische konservativ-grüne Regierung wird es hier nach der nächsten Bundestagswahl wohl in der Konstellation auch ohnehin geben

    Corona TV, schöner Begriff. :)


    Dann liegt es bei mir wahrscheinlich daran, dass ich so gut wie kein Mainstream TV schaue, dass ich die Geisterspiele nicht als Alternative zum allabendlichen Fernsehprogramm benötige.

    Sky, Netflix und Amazon sei Dank. :)

    Sky, Das Boot, Staffel 2,...steht auf meinem Programm bis die Geisterspiele übernächste Woche kommen.....gucke auch kein RTL , SAT etc, auf den GEZ Sendern läuft außer Corona nichts mehr...….ich würde 1000* lieber auf den Betze, glaube es mir...aber ich nehme in dieser Scheißzeit mit was ich an Fußball bekommen kann...und ich fürchte das wird noch mindestens bis Anfang nächsten Jahres anhalten

    Geisterspiele werden u.a. durchgeführt weil es sonst bald keine Profivereine mehr gibt.



    Im Gegensatz zu anderen Unternehmen wird auch keine Finanzspritze des Staates in Anspruch genommen, das wird hier nicht erwähnt.


    Ich habe auch keine Lust auf Spiele ohne Zuschauer, oder den eigenen Stadionbesuchverzicht, freue mich aber darauf um mal 1, 5 h kein CoronaTV sehen zu müssen.

    Mein letzter Satz zum Thema..es gibt durchaus unverschuldete Situationen die einen in das für mich sehr zweifelhafte Hartz4 abrutschen lassen. Gibt aber auch Familien die völlig unverantwortlich Kind für Kind in die Welt setzenund/ oder Leute sie partout nicht arbeiten wollen.


    Zum Thema Fußball. Da bin ich voll bei Dir!

    In Österreich erlaubt gerade ein grüner Minister den Formel 1 Start, hier wird der Bundesligastart ein Politikum.

    NRW_Teufel

    danke, dass frage ich mich gerade...jeder Thread , ob 1. oder 3. Liga, wird nun von Hobby-Philosophen belegt, die mehr oder weniger versteckt ihre politische Weltanschauung zum Besten geben.


    Der Fußball war auch vor Corona ein profitorientiertes Unterfangen, je höher die Liga, um so mehr. Es handelt sich um Unternehmen, die nun versuchen zu überleben. Nicht besser oder schlechter als z.B. nun eine Lufthansa, die sogar eine Planinsolvenz ins Spiel bringt. Nicht besser oder schlechter als der Kneipenwirt der ums Überleben kämpft.


    Wer das nicht akzeptieren kann, sollte sich ein anderes Hobby suchen als den Profisport zu verfolgen.


    Ich persönlich hoffe, alle kommen mit einem blauen Auge davon, was aber mehr ein Wunschdenken ist.

    Ja, und ich freue mich auch, wenn ich Geisterspiele sehen kann, ist mir 10* lieber als alle Coronatalkshows und -Blogs zusammen




    @ Michael, dann mach doch bitte einen Off Topic Corana auf..sorry falls es denn schon gibt, ich lese nichts mehr was dieses Unwort als Subject hat

    Die erste Liga lebt zu einem sehr großen Teil , dem überwiegenden Teil, von Sportvermarkung , Fernsehgeldern und Trikotsponsoring, nicht von Bratwurstverkäufen im Stadion. Online wird mehr Merchandising umgesetzt als an Spieltagen in Fanshops.


    Das war auch vor Corona so, und wird auch nach Corona so sein.

    Deswegen kann ich die Pläne auch vor leeren Rängen weiterzuspielen sehr gut verstehen, und ja, ich würde es auch begrüßen.

    Geisterspielübertragungen sind grenzwertig, habe mir Gladbach-Köln angesehen, aber besser als nichts. Ich habe keinen Bock mehr mir 24 Stunden lang Corona TV anzusehen und würde mich über die Abwechslung sehr freuen.


    Die 3. Liga hingegen ist auf die Peanuts von magentaTV auch angewiesen, aber hier spielen Zuschauereinnahmen, Umsätze am Spieltag eine ganz andere Rolle.

    Das der FCK in Sachen Merchandising deutlich mehr Einnahmen generieren könnte steht auf einem anderen Blatt.

    Diese Coronamasken z.B waren im Nu ausverkauft, hier war man auf den zu erwartenden Ansturm nicht vorbereitet (ähnlich Nike Trikots in XL and 2 XL) .

    davon können Sie doch Weichel`s Miete überweisen.....


    am Ende des Tages müssen wir uns selbst helfen, vom DFB , für die 3. Liga verantwortlich, hört man nichts..

    wird außer Bayern 3 wohl kaum jemand überleben ohne mehr oder weniger große externe Spritzen..


    Diese 3 Liga ist ein Grab, das war sie schon vor Corona.

    Man muss eigentlich nach Abstieg direkt wieder hoch, was mit dem Personal in der Führung nicht umzusetzen war , mit dem Spieleretat allemal

    Das war ja das Problem, inkompetente oder keine sportliche Führung, so dass Typen wie Riesenkamff meinten sich in die Geschicke einmischen zu .

    Berater mit Sport und Transferverstand , wer soll das gewesen sein bzw wer ist das heute? Professionelle Scoutingstrukturen kann ich keine benennen

    zum Thema Lautsprecher : es kommt auf die Kompetenz an ! Bader war auch kein Lautsprecher, eher sogar rhetorisch gewandt, aber es kam nichts zählbares dabei raus.


    Effenberg z-B. hält seine Klappe in jede Kamera, heraus kam als Trainer auch nichts. Hoeneß scheute keine Konfrontation, im Gegensatz zu Effenberg stimmte auch der IQ, heraus kam der führende Verein Deutschlands.


    Mir ist eine ruhige , sachliche Art, gepaart mit Kompetenz, sehr recht. Vielleicht wird es ja besser wenn er alleine entscheiden kann.

    @Currywurst...sicherlich liegt die Wurzel des Übels länger zurück, der Größenwahn als die Taribo Wests der Welt verpflichtet wurden.


    Dennoch waren die Verantwortlichen der letzten Jahre Brandbeschleuniger statt Feuerwehrleute, wer das abstreitet sollte sich lieber der Brieftaubenzucht widmen. Wer einen Frontzeck verpflichtet bei dessen Vorvita, kann den FCK nicht lieben


    Notzon hat diesen Negativtouch da er nun über Jahre mit diesen Leuten zusammen gearbeitet hat, das Vertrauen ist einfach bei vielen aufgebraucht.

    Wenn wir diese existenzbedrohende Lage überstehen können wir uns weitere Kaderfehlplanungen nicht mehr leisten. Um so mehr vor dem Hintergrund dass der Kader verkleinert werden muss.

    Andere Vereine beweisen dass mit deutlich weniger Etat mehr geht, ein Blick auf die Tabelle genügt



    Schauen wir mal was heute bei der DFB Schaltkonferenz rauskommt

    ich kritisiere ja auch viel , insbesondere an den Kalibern Meier, Bader, seinem Weltcoach Frontzeck und wie alle der jüngsten Vergangenheit hießen ...


    Notzon war und ist aber der Einäugige unten den Blinden. Andersson war ein z.B. ein TopTransfer.

    Irgendwie hat die Kadermischung allerdings nie gepasst , nie wurde ein Anführer verpflichtet. Letztendlich, da gebe ich Carlos recht, hielt uns der Nachwuchs am Leben.


    Die Abgetakelten auf der Bank bzw. der Nachwuchstrainer mit Stallgeruch konnten nichts umsetzen, diese Trainer wären selbst mit dem Bayernkader wohl gescheitert. Inwieweit Notzon diese Trainer mit ausgesucht hat, kann ich nicht wirklich sagen.

    Vor Bader hatten wir niemand , dann kam dieses Übel auf der leitenden Person.


    Alles zurückschauen nutzt wenig, ich bin gespannt ob , wie und wann es weitergeht. Mir fehlen die Spiele, auch wenn ich mich oft aufgeregt habe und mir den Mist des Öfteren nicht mehr im Stadion ansehen wollte . Vielleicht ist das eine Leere aus Corona, auch mit wenig zufrieden zu sein.

    was glaubt ihr wie der FCK abgestimmt hat?


    Ich glaube für Abbruch, damit man auf keinen Fall mehr unten reinrutschen kann.


    Ich bin auch für Abbruch, ohne Auf.- und Abstieg

    die 8 sind doch hier genannt =>

    Der SV Waldhof Mannheim, die SG Sonnenhof Großaspach, der Hallesche FC, der 1. FC Magdeburg, der FC Carl Zeiss Jena, der Chemnitzer FC, Preußen Münster und der FSV Zwickau


    Die Barackler wollen hoch, der Rest drin bleiben....


    Unfair wäre es für Regionalligisten, z.B. für die Saarbrückler- Nicht jeder mag sie, aber sie haben den Aufstieg nach so vielen Anläufen verdient und würden uns die Bude füllen-

    Somit bliebe nur die Aufstockung übrig, wenn keiner hoch und keiner runtergeht.

    auch in der "Demokratie" gibt es Grenzen, wie es in dem Wald reinhallt schallt es heraus...

    ist mir auch egal, ich äußere mich zu dem Thema nicht mehr...ich kann Typen nicht abhaben die andere für dumm verkaufen wollen und selbst keine belastbaren Argumente haben, lieber höre ich hier auf zu lesen und zu schreiben.

    "Vorschläge für eine zweigleisige 3. Liga trafen bislang auf wenig Gegenliebe. Das könnte sich in der Corona-Krise, die diese Liga nochmal heftiger trifft als Bundesliga und 2. Liga, ändern. Beim DFB wurde in diesen Tagen nach kicker-Informationen ein Vorstoß in diese Richtung von einem Klub eingereicht"


    Steht gerade auf kicker de, für die Zeit nach Corona, um Reisekosten quer von Süd nach Nord zu sparen.


    Bis dahin hat es ohnehin kein Verein überlebt, außer Bayern II, denn wie bereits vorher geschrieben, August 20 ist eine Utopie .