Beiträge von Lautern1967

    Die offensiven Außenpositionen sind unser größtes Problem.

    Hanslik ist dort ein Notnagel, wir haben schlicht niemanden.

    Rechts könnte Kleinsorge evtl. helfen, wenn er dann mal fit wird und an seine Leistungen aus Meppen anknüpfen könnte, links haben wir den Redondo der eigentlich nur schnell ist, aber Flankengeber und Torgefahr wie Pick? Daran glaube ich nicht wirklich..


    Wenn man dennoch 3 100% hat und eine 150% , und diese nicht nutzt, steht man halt unter dem Strich.

    Zuck hat für mich auch ausgedient, aber ich fürchte wir werden ihn noch öfters sehen da die Alternativen fehlen

    Ich bin gerade sehr skeptisch dass diese Saison zu Ende gespielt werden wird. Die Corona Krise ist zurück und ist bei uns in Deutschland bereits schlimmer als im März wenn man mal auf die Zahlen schaut.


    By the way: wo sind eigentlich die 1.000 IQ Corona-verdrängenden Grundrechteverlustängste leidenden Demonstranten hin?

    Die Fallzahlen sind höher. Es wird im Verhältnis mehr getestet.

    Es sind deutlich weniger schwere Verläufe.


    Bin kein Coronaleugner, aber die Hysterie die teils verbreitet wird hilft auch nicht weiter.

    Ein erneuter Lockdown wäre der finale ko für viele Existenzen

    . Hanslik ist halt ein anderen Typ und ich erwarte mir auch mehr von ihm. Aber auch er brauch Chancen und wir auch welche vergeben.

    das sehe ich anders, Hanslik ist , wie auch Pourie, ebenso ein Strafraumspieler wie Röser und Huth ( Huth halte ich für den Kopfballstärksten der 4).

    Nur Hanslik hat sich in der einen Halbzeit mehr bewegt als Röser in allen seinen Spielen, damit erzwingt man auch mal Abschluss, nicht mit Röser`s Umherschleichen

    Ostalb-Devil


    Das ist ja der Witz.

    Bei uns in RLP müssen die Schüler auf dem Schulhof Maske tragen, nach der Schule steigen sie in den viel zu vollen Bus und stehen dicht an dicht beieinander. Das man eventuell mehrere Busse einsetzt fällt aus Kostengründen aus.

    Da muss man sich manchmal schon fragen, was da für Hirnakrobaten die Entscheidungen treffen.

    wenn das so einfach wäre, Busfahrer wachsen auch nicht mehr auf den Bäumen.


    Genauso wenig wie Be-und Entlüfter, oder will am im Winter bei offenem Fenster unterrichten .....

    Angeblich sind ja ICE Züge aufgrund der Klima-und Umluftanlagen "sicher", aber die volle S Bahn oder der Stadtbus ?


    da kommt noch Einiges auf uns zu in den nächsten Wochen und Monaten...vielleicht war das schwedische Modell doch gar nicht so schlecht

    wenn ich die gequirlte Sch.... lese: ....sollte jeder Profi mal drüber nachdenken......


    wenn LR Fußballprofi wurde, dann hatte er in vielen Jahren "Jugend" überdurchschnittliche Leistungen gezeigt und Trainer und Funktionäre überzeugt, wenn er dann in 1-Saison in Zwickau 18 Buden macht, dann ist das kein Zufall, dann kann er es. Dann sind Trainer, Mitspieler, Umfeld gefordert, dass es passt !

    die 18 Buden hat Huth gemacht.

    Röser hat in 57 Spielen für Dresden 14 Tore geschossen, bis ihn Bader oder Notzon oder beide für eine für unsere Verhältnisse stattliche Ablöse verpflichteten..

    Und seitdem bleibt er nahezu alles schuldig, bis auf 2-3 Spiele zu Ende der letzten Saison.


    Zahlen sagen nicht alles, aber seine Laufleistung und das Engagement sehe ich wie viele andere Fans kritisch...und hatte er hatte nun genug Einsatzzeiten und wird sich erstmal hinter Pourie/Hanslik anstellen müssen..

    Ostalb-Devil selbst im Bundestag sitzen und laufen sie ohne Maske...

    ja, die Verursacher sind nicht nur in einer bestimmten Schicht zu suchen, siehe der Eifelkreis hier in RLP mit den derzeit führenden Werten..dennoch ist das Problem vorhanden und wird nicht ausreichend thematisiert und angegangen, der Senat in Berlin hat doch längst die Kontrolle über die Bezirke verloren


    P.S. ich war übrigens auch im Zug unterwegs vor kurzem (8,5 h Reise) , saß über Stunden im Speisewagen, ohne Maske , und das Essen / Getränke wurde offen an den Tisch gebracht...lediglich registrieren musste man sich .....fühlte mich in keiner Minute unwohl oder unsicher dort, Abstände wurden eingehalten.

    Zurück im Großraumwagen, sobald Schaffner durch war, fiel bei gut 2/3 der Reisenden die Maske.

    In Mannheim umgestiegen, war eines der seltenen Abteile noch frei, saß darin alleine , Zug zu drei viertel leer da spätabends, kam der Schaffner und forderte mich die Maske über die Nase zu ziehen...


    Bin mal gespannt wie es Mittwoch mit Betze aussieht, Karten habe ich mir gekauft....übertriebene Angst vor dem Virus frisst die Seele auf, meine persönliche Angst liegt eher in den riesigen "Folgeschäden"

    Was mich zudem noch nachdenklich macht ist dass diese Coronakrise für parteitaktische Manöver benutzt wird, nahezu ein Wettstreit welcher Ministerpräsident das Thema "am besten" löst, wer innerhalb der CDU/CSU zum Kanzlerkandidaten taugt, Opposition ist irgendwie in der Krise völlig abgetaucht.

    Der grüne MP in Bawü kommt auch bald ins Trudeln angesichts der Fallzahlen.


    Keiner hatte aber den A... in der Hose, Infektionstreiber wie Heimatbesuche in der Türkei, ins Kosovo etc zu untersagen, Tourismus in ehemalige und jetzige Krisengebiete wie z.B. Spanien war ja nahezu gewünscht.

    Clanparties in Berlin Neuköllm wird nicht rigoros nachgegangen usw usw.


    Diese Krise wird ihren brutalen Ausmaß auf Wirtschaft und Sozialversicherungssysteme noch zeigen..

    Du brauchst dir keine Gedanken zu machen, eine Luisa Neubauer wird niemals einer produktiven Arbeit nachgehen. Nach dem Studium ist ihr die Politkarriere sicher. Genausowenig wird sie auch nur auf eine Flugreise verzichten, nachdem sie mit ihren 23 Lenzen schon die halbe Welt beflogen hat. Aber hey dafür lebt sie ja hauptsächlich vegan und gleicht damit ihren hundsmiserablen Fußabdruck auf dem Planeten wieder aus :girly1:

    leider durchschauen das wenige, leider bieten die GEZ Sender dem Mädel noch Spielfläche.

    was soll ich mich aufregen, bin 53, und bete dass ich die Rentenauszahlung noch erlebe.


    Die Corona-Krise wird zudem ihres wahres Gesicht noch zeigen, nämlich nach den anstehenden Wahlen, wenn uns die Rechnung für alle Maßnahmen präsentiert wird, an der Generationen noch abzahlen werden.


    Um wieder die Kurve zum Sport zu kriegen, es wird auch noch etliche Vereine dahin raffen, einige an die jetzt noch keiner denkt.

    .... und Investitionen in IT Infrastruktur nennen. Diese Gelder werden dann an anderen Ecken fehlen.

    Wir stehen vor Herausforderungen, die, dank jahrzehntelanger "erfolgreicher" Lobbyarbeit sehr viel schwieriger zu meistern sein werden, als es eigentlich nötig gewesen wäre.

    Man hatte sich in der eigenen Komfortzone eingerichtet, da es ja so toll lief. Die Quittung werden wir bekommen und meine Generation wird das noch erleben. Ich bin dann mal gespannt, wie man dieses Versagen seinen Enkelkindern erklären wird.

    wie willst Du denn den Technologiewandel vorantreiben ohne eine flächendeckende IT Infrastruktur ? Hier ist Deutschland unter dem Niveau der meisten europäischen Ländern...

    Homeoffice geht auch nur mit IT , anstatt für ein 3h Meeting durch die Gegend zu fahren oder zu fliegen...Fernunterricht dito.


    Und solange in Deutschland auf dem Land alle 3h ein Bus fährt, ist das Auto (auch der Benziner/Diesel in den nächsten 15 Jahren ) alternativlos.

    In Lautern fahren die Stadtbusse am Wochenende auch nur alle Schaltjahre, abends um 10 ist unter der Woche Schluss..

    Man kann die Energiewende nicht erzwingen. Deutschland hat die höchsten Strompreise in Europa, diese Gören um Greta und Luise (glaube so heißt der deutsche Ableger) sollen erstmal Steuern zahlen und einer geregelten Arbeit nachgehen-

    Mir gehts überhaupt nicht um Schuldfragen, sondern interessant ist doch wie wir allesamt hier weitermachen wollen? Der nächste Schritt ist der interesssante und die Veränderung HIN zu etwas, die Schuldfrage interessiert mich nicht mehr. Das bringt keinen mehr weiter.

    das Weitermachen entscheidet sich in in finanzieller sehr bald, Ende des Monats ist ein kritischer Termin.

    Das Sportliche liegt nun Händen Saibenes, ob er aus diesem Kader ein Mannschaft formen kann, die bis zur Winterpause den Anschluss hält und im Optimalfall noch dort verstärkt werden kann wo es zwingend notwendig ist: In der Innenverteidigung und auf den offensiven Außen.

    Huth hat letzte Saison bei einem Verein der erst am letzten Spieltag von der Klinge sprang 18 Tore und 4 Vorlagen erzielt , er kann es also in Liga 3, wenn er vernünftig bedient wird.


    Röser ?


    Recht habt Ihr aber, Bunting und Schobbeschorle, Huth war nicht besser als Röser, vielleicht sogar noch pomadiger, deswegen hat ihn der Coach auch schnell ausgewechselt . Beide werden wir in der Konstellation bei Saibene auch nicht mehr erleben, da bin ich mir recht sicher.

    Fakt ist aber auch, es werden auf dem Papier gute Spieler geholt, die auch vom Forum erstmal aktzeptiert sind. Dann kommen sie, spielen hier und werden immer schlechter, die Liste ist ja endlos:


    Skarla, Bachmann, Röser, aktuellstes Bespiel Huth!



    Wir sind Liga 3, dann kommt da ein 21 jähriger, der in eine bestehende Mannschaft erstmal integriert und aufgebaut werden müssten und soll dann aber gleich Verantwortung und die Last des gesamten Vereins aus 100 Jahren Tradition tragen... völlig unmöglich teilweise mit den "Jungs". Daher --> Langsam aufbauen, rückschläge wegstecken und auch mal mit einem Trainer durchziehen, solange das LANGFRISTIGE Konzept passt!!!!

    Wo hat Röser denn schon schon einmal konstante Leistungen gebracht ?

    Bei Skarla und Huth gebe ich Dir Recht, bedenke aber dass Huth von Zuspielen und Flanken lebt, die einfach nicht kommen.


    Bachmann sehe ich gar nicht so schlecht wie Du, wenn er dort spielt, wo Saibene ihn nun hinstellte



    Bezüglich des langsamen Aufbaus => die Zeit haben wir leider nicht mehr, die Kohle der Saarpfälzer ist im nächsten Mai aufgebraucht, vielleicht noch früher wenn der Corona Wahnsinn nochmals in aller Härte zurückkommt.

    Andere Mannschaften haben auch zahlreiche Neuzugänge