Beiträge von frankenfck

    Eine Beleidigung ist das nicht. Aber ich betrachte Leute, die anderer Meinung sind als ich, nicht als Opposition. Ich akzeptiere sie, so lange sie nicht grenzwertig sind. Aber in einem Fußballforum hab ich noch keine grenzwertig Meinungen gelesen.


    Der Begriff "Opposition" kommt ja aus der Politik: die Regierung bestimmt, die Opposition ist dagegen. Du willst doch nicht sagen, dass nur du bestimmst? Oder im übertragenen Sinne, dass nur deine Meinung die einzig wahre ist?

    vielleicht wenn man nur bei bestimmten themen ne andere meinung vertritt.


    aber hier gibts egal welcher sachverhalt,ob becca,bader,hildmann, kontinuität

    nur konträre meinungen.

    Und dennoch sollte es kein Problem sein, diese Meinungen zu akzeptieren. Ich sah auch bei der Kuntz-Diskussion damals keine Opposition. Obwohl ich z. B. die Meinung von Zipfe nicht teilte, habe ich sie akzeptiert. Sogar verstanden, weil es ihm vielleicht schwer fiel, den Menschen zu kritisieren, der uns 2008 den Arsch gerettet hatte.

    Ich vermute ohnehin, dass es der Hauptgrund für den Frust der meisten von uns ist, dass wir glaubten, nein sogar überzeugt waren, dass es nach Kuntz besser wird und das Gegenteil ist eingetreten.

    Aber das ist Vergangenheit. Es sollte uns doch gelingen, wieder eine einigermaßen vernünftige Diskussionskultur zu erreichen. Ein Anfang wäre, wenn jeder sich selbst reflektiert und akzeptiert, dass seine Meinung nicht die allein Richtige ist.

    Dirt , was willst du uns mit dieser kleinen Anekdote sagen? Dass diejenigen, die Hildmann nicht kritisieren, einfach nur keine Ahnung haben?

    In letzter Zeit frag ich mich manchmal, was ich tun würde, wenn ich die Zeit ein paar Jahre zurück drehen könnte. Dabei erwische ich mich bei der Antwort, dass ich vom Kuntz-Kritiker zu den Kuntz- Jüngern gewechselt bin, weil ich ja weiß, wie schlimm es danach geworden ist.

    Warum fällt es vielen hier so schwer, andere Meinungen zu akzeptieren? Ich denke, meine Anekdote zeigt, dass man sich auch mal irren kann.

    weil viele der mitglieder noch traditionalisten sind,die sich nach ruhe und erfolg sehnen.

    informieren werden sich die meisten halt nur über die alten medien,rp,bild kicker und stammtisch

    und dadurch werden die blender die mit ihrer vita werben oder tolle folien auflegen,unreflektiert

    durch gewunken.

    Heißt das, dass die wirklich guten sich nicht verkaufen können? Oder dass die meisten Mitglieder zu blöd sind. Ich nehme mal als Beispiel Banff. Er hatte nach meinem Dafürhalten bei DBB ein wirklich gutes Konzept. Ehrlich gesagt, ich hätte ihn auch gewählt, genau wie viele andere auch.

    Zweites Beispiel: Gries. Er wurde ja nicht von den Mitgliedern gewählt, aber in diesem Forum, auch von denen, die angeblich genau wissen, wo beim FCK der Hase läuft, gehypt wie ein Messias. Das zeigt, dass die Spezialisten / Nicht-Traditonalisten auch daneben liegen können, und zwar ganz gewaltig.

    Was beim FCK seit langem fehlt ist Sportkompetenz. Dies liegt wohl daran, dass keiner der Verantwortlichen zu erkennen vermag, ob ein Kandidat über eine solche verfügt.


    Ich sehe Hildmann auch kritisch, sehe aber keinen, der in der Lage ist, einen geeigneten Nachfolger zu finden.

    Es wäre wohl zu viel verlangt von dir, auf meinen Beitrag inhaltlich einzugehen.

    Du scheinst auf Phrasen programmiert.

    Endlich haben wir hier einen mit allumfassenden Insiderwissen. Blöd ist nur dass ich nicht aus meiner Haut kann und meine angeborene Skepsis gegenüber Alleswissenden nicht ablegen kann.

    Und nein, ich hab gar kein Insiderwissen, muss auch gestehen, dass ich zur Fraktion derjenigen gehöre, die sich nach Ruhe im Verein sehnen. Vielleicht bin ich auch einfach nur weltfremd.

    Ab sofort schalte ich wieder in den Zurückhaltung-Modus.

    Gewagte These ;) ja wir sind im Wettkampf! Vom Papier her ist aber klar, wer die bessere Mannschaft hat. Da brauchen wir jetzt nicht zu träumen. Aber im Pokal ist durch Kampf und Glück alles möglich! Sieht man jedes Jahr!


    Ich hoffe die 05er unterschätzen unser Team. Und in so einem Spiel will sich jeder normal zeigen. (Schon lange her: Harry in Greuth gg München *träum)


    Mein Kopf sagt Niederlage - deutlich. Mein Herz sagt alles ist möglich!

    Hör auf dein Herz :)

    3.Liga da hast du wenig Argumente Vertrag hin oder her

    Und genau das ist das beste Argument. Genau wie zum Abschluss eines Vertrages gehören auch zu dessen Auflösung immer zwei Parteien.

    Ich halte nicht viel von Bader, aber warum soll er sich hier so weit aus dem Fenster lehnen und sich noch angreifbarer machen, wenn Kühlwetter dann doch verkauft wird?

    Falls er sich verbessern kann, sei es sportlich oder finaziell, ist das vollkommen legitim und ich denke, dass er uns dadurch ein paar Öcken in die klamme Kasse spülen wird! 8)

    Der Wunsch sich zu verbessern mag legitim sein, aber er hat einen Vertrag unterschrieben. Und den soll er bitteschön erfüllen. Eine Vertragsauflösung, weil wir das Geld brauchen, wäre den Fans doch nicht zu vermitteln.

    Völlig legitim und nachvollziehbar, das ein junger und talentierter Spieler nach oben will.

    Aber er ist volljährig und sollte wissen, dass Verträge geschlossen werden um sie einzuhalten.

    Ich würde ihn nicht gehen lassen, denke wir sind auf eine halbe Million Ablöse nicht angewiesen. Wir sind zwar bescheiden gestartet, nach einigen Meinungen ist der Aufstiegszug auch schon abgefahren. Trotzdem ist das kein Grund uns sportlich noch mehr zu schwächen.