Beiträge von frankenfck

    Ich glaube, wir Fans können schon was erreichen, wenn das Misstrauen gegen die Person Pander geballt rüber kommt. In Nürnberg haben die Fans Lothar Matthäus als Trainer verhindert. Und das war auch gut so.

    Zitat

    Original von superstef
    Wenn ich das schon wieder höre, wenn es jetzt nicht reicht..da wird schon wieder für den mißerfolg vorgebaut..


    Wer erst absteigt und dann nicht wieder aufsteigt, hatte genug chancen...dann muß ein neuer her..


    Über solche Kommentare kann man sich aber wirklich aufregen. Hier geht es doch nur nach dem Motto "Hauptsache gegen Wolf".
    Dieser Plan B ist genau das, was ich von einem verantwortlich handelnden Vorstand erwarte. Aber dies scheint einigen wohl zu hoch.

    Zitat

    Original von SaZa
    Labbadia ist meiner Meinung nach ebenfalls nicht der richtige Mann. Was hat er bis jetzt vorzuweisen? Der FCK kann nicht die Praktikumsstelle für Jung-Sportmanager sein. Wir brauchen einen alten Hasen, der auch mit weniger Mitteln seinen Zweck erreichen kann.


    Welcher alte Hase soll denn kommen? Pander ist ja wohl einer, dann aber lieber einen Azubi, der sich mit dem Verein identifiziert. Dem Vorstand muss klipp und klar gezeigt werden, dass die Fans Pander nicht ertragen. Und dass Wolle den Vorstand mit der Personalie "Pander" unter Druck gesetzt hätte, ist doch hoffentlich nur ein Gerücht?

    Sofort Labadia verpflichten, ehe doch noch jemand Pander nimmt. Wie kann man nur auf solch eine Idee kommen? Vielleicht muss man da schon Journalist bei einem Boulevard-Blatt (Kölner Express) sein!
    Könnt Ihr Montag nicht im Stadion Transparente wie "No Pander" aufhängen, dass die Verantwortlichen merken, wie sehr uns der FCK am Herzen liegt?

    Zitat

    Original von DerEinzigWahreDiego
    Manche halten Wolfgang Wolf noch die Stange.
    Warum?
    Ganz einfach, weil er Pfälzer ist und sehr viele gute Spiele für den FCK gemacht hat.


    Wäre das nicht der Fall hätte er diesen Bonus bei manchen nicht.


    Nein, ich halte nicht zu ihm, weil er Pfälzer ist (wie käm ich als Saarländer dazu? ;)), sondern weil der jährliche Trainerwechsel in den vergangenen Jahren uns keinen Schritt weiter gebracht hat.

    Ich hätte in Freiburg auch lieber ein remis gesehen.Irgendwie spielen die Freiburger zu locker, seit es für die um nichts mehr geht. Vielleicht ändert sich dies nun, wenn sie im Aufstiegsrennen wieder dabei sind und Druck verspüren. Nur wenns blöd laäuft sind wir Sonntag Abend sechster, und dann ist bei uns der Druck riesengroß. Ich hasse diese Sch... Montagsspiele. Ach, könnten wir doch nur wieder Samstags spielen ;)

    Was heißt hier Kann-Ziel oder Muss-Ziel? Ein Zielerreichungsprozess ist immer von Unwegsamkeiten begleitet. Nur wenn es schief geht, den Kopf in den Sand stecken ("Wir werden dann auch die nächsten Jahre nicht aufsteigen") ist der Zielerreichung nicht förderlich. Klar wird der eine oder andere den Verein verlassen. Da muss halt alles dran gesetzt werden, dass die Stützen gehalten werden. Und warum sollen unsere Jungen gehen? Bis auf Flo dürfen doch mittlerweile alle spielen, außer denen, die verletzt sind. Ziemer selbst hat doch Wolf rechtgegegeben, dass er in einem Loch war. Er war gegen Haching gut, gestern schwach. Und jede Wette, Schönheim und Reinert würden spielen, wenn sie nicht verletzt wären. Und lt. Wolf wird Halfar als Joker vermisst. Bleibt die Personalie "Flo". Als Torwart bist du in einer blöden Situation, du kannst eben nicht mal für die letzte Viertelstunde eingewechselt werden. Aber obwohl ich Macho zur Zeit kaum Fehler vorwerfe, würde ich es begrüßen, wenn im Falle des Nichtaufstiegs Flo zwischen den Maschen steht - im Hinblick auf die Zukunft.

    Ich finde den Artikel hochinteressant; am Wichtigsten scheint mir, dass hier Söldner nicht mit Ausländer gleich gesetzt wird. Das Bosman-Urteil war richtig (freie Wahl des Arbeitsplatzes) und hat m. E. gleichzeitig vieles im Fußball kaputt gemacht. Aber darunter leidet nicht nur der FCK. Es ist schade, dass dadurch die Identifikation der Spieler mit dem Verein gößten Teils auf der Strecke blieb. Wie hat Hans Meyer mal geagt, ein Fan leidet bei einem Abstieg viel mehr als ein Spieler oder Trainer.
    Was mich allerdings interessieren würde ist, wie sich ein Miro Klose (selbst mal Fan in der Westkurve) beim Salto nach seinem 3 : 0 von Werder gegen den FCK fühlt. Pflichgefühle gegenüber dem Arbeitgeber?

    Zitat

    Original von headstar99


    Du solltest vielleicht besser zum thema dieses threads zurückkommen statt mich weiter persönlich anzugreifen. Ich habe dir übrigens nie ein mitleis gegeben :D


    Bin eben erst nach Hause gekommen. Sorry, ich wollte dich nicht beleidigen, habe auch nicht gesagt, du wärst ein Rassist. Ich schrieb, hoffentlich ist da kein Rassismus.
    Ich denke, alle Fußball-Fans in Deutschland müssen sich damit abfinden, dass die Mehrzahl der Spieler nicht mehr aus dem eigenen Nachwuchs rekrutiert wird. Und leider kann man oft daneben liegen, nicht nur beim FCK.

    Zitat

    Original von headstar99
    Wer 20 spieler aus etwa 10 ländern verpflichtet, der sollte sich darüber im klaren sein, dass es eingewöhungsprobleme ohne ende gibt....


    Ich hoffe mal, dass hier kein Rassismus hintersteckt. Aber in jedem deiner Beiträge hisst du die Deutschlandfahne. Die Zeiten von "11 Deutsche müsst Ihr sein" sind überholt. Wir streben nach einem vereinten Europa (vorbeugend: ich weiß, dass Nigeria in Afrika liegt). Aber schau dich doch mal in anderen Vereinen um? Eine Mehrheit an deutschen Spielern gibt es in keinem Verein der 1. oder 2. Liga. Der HSV spielt manchmal nur mit einem deutschen Torhüter. Wir wollten unter Jara "deutsch" spielen, was ich zunächst auch begrüßt habe. Aber es ging schief. Willst du wirklich Janker, Nerlinger, Wenzel, Engelhard und Hertzsch zurückhaben? Und überhaupt, mit Schönheim, Bellinghausen, Reinert, Halfar, Bohl, Meißner und Auer haben wir eine ganze Reihe deutscher Spieler in der Mannschaft, leider sind 3 davon verletzt.

    Ich hoffe, dass hinter den Kulissen daran gearbeitet wird, wie ein 2. Jahr in Liga 2 erfolgreicher gestaltet werden kann. Und wenn's nach mir geht, mit Wolfgang Wolf als Trainer, aber auch mit einem Sportdirektor oder -manager. Und komm mir keiner, dafür wäre kein Geld da oder besser das Geld in Spieler investieren. Wieviele Fehlinvestitionen in Spieler gesteckt wurde, wissen wir alle. Hier muss eine Entlastung für WW her und das geht nur durch Verpflichtung eines Sportmanagers.


    ... und die machen das auch (wenn auch nur im Hintergrund), da bin ich mir 100 pro sicher, alles andere wäre fahrlässig. Warum wird ein Nichtaufstieg nur als Supergau dargestellt? Sind wir in unseren Möglichkeiten tatsächlich mittlerweile hinter Duisburg, Freiburg oder Fürth angelangt? Und nochmals: Wolle hat bei seinem Antritt hier bereits von Neuaufbau geredet. Klar war der Klassenerhalt vorrangig, aber auch bei Klassenerhalt wäre der Schnitt gekommen. Und jetzt haben ettliche Spieler (auch Hajnal) mindestens Vertrag bis 2008. Und da muss auf Einhaltung gepocht werden. Jedes Jahr ein völliger Umbruch kann nicht funktionieren. Und wenn man sieht, wie groß zu Beginn dieser Saison der Umbruch war, sind wir schon recht weit. Die Schwachstellen kennt jetzt jeder und wenn diese ausgebessert werden, gibt es in der nächsten Saison gute Chancen, entweder unteres Mittelfeld der ersten Liga oder Aufstieg bei 2. Liga.

    Ich geh mal davon aus, dass WW liebend gerne einen Sportmanager beim FCK hätte, denn dies würde ihn sehr entlasten. Das war in Nürnberg genauso Und mit Bader hat er sich gut verstanden.

    Wir haben 3 Leihspieler (seit der Winterpause), um den Kraftakt zu vollziehen. Von Vertragsklauseln von wegen ab dem 2. Jahr nur Liga 1 (Hajnal, Beda) ist mir nichts bekannt. Da kennst du die Veträge besser als ich. Reinert hat m. E. auch einen längeren Vertrag. Nochmals, es hieß vor der Runde: Neuaufbau! Nicht zwingend Aufstieg, man wollte darum mitspielen, das tun wir auch. Wenn jetzt wieder im Falle des Nichtaufstiegs die halbe Mannschaft gewechselt wird, dann wäre den Verantwortlichen nicht mehr zu helfen. Und ich glaube, Wolle würde dann hinschmeißen.

    Ich kapier hier einiges nicht. Macho, Beda und Hajnal haben noch Vertrag, doch wohl auch für die 1. Liga? Anders als bei Bobby muss hier die Vereinsführung auf Vertragserfüllung pochen. Und wieso sollen wir mit Fürth und Freiburg nicht mithalten können? Bei den Erstliga-Absteigern könnte dies anders aussehen, aber nur wenn die HSV und Gladbach heißen.