Beiträge von Buggy

    @Lautrer Babbe: Danke für die Chronologische Zusammenfassung !

    Zu einem vollständigen Bild halte ich die Frage warum das Angebot der "Regionalen" so spät kam, für mehr als nur legitim.


    1. die verlautetete Begründung von Sachs, man habe sich erst nach der Littig Forderung moralisch berufen gefühlt ist doch völliger Humbug... das muss doch jedme klar sein oder?

    2. Seit wann ist die Ausgliederung beschlossen? Das wäre der Zeitpunkt gewesen sich in den FCK einzubringen.. ja als lokal vernetzter hätte er und seine Beteiligten sich ja sogar mit in die Ausgleiderung und deren Eckpunkte mit einbringen können... warum wurde das nicht getan?

    bei deinem Link steht aber:

    Zitat

    Wie bereits in der ersten Runde wird es wieder zwei Lostöpfe geben - einen "Profitopf" wo alle Teams aus der Bundesliga, sowie die ersten 14 Teams der vergangenen Saison der 2. Bundesliga dabei sind und einen Amateurtopf, wo die restlichen Teams vertreten sind.

    Somit dürfte der KSC nicht möglich sein

    Die Lostöpfe findet ihr oben im Artikel. Der FCK kann auf 28 mögliche Gegner treffen. Lediglich gegen die Vereine aus dem Amateurtopf wird der FCK nicht spielen. Ab dem Achtelfinale gibt es dann keine Töpfe mehr. Die Zuschauereinnahmen werden nach Abzug aller Betriebskosten durch zwei geteilt, an beide Vereine gehen ungefähr 45 % der Einnahmen.

    Michael : siehe Hinweis von sinic23 :

    Zwei Lostöpfe

    Wie bereits bei der Auslosung zur ersten Hauptrunde des DFB-Pokals wird es zwei Lostöpfe geben. Im ersten Topf befinden sich die verbleibenden Bundesligisten sowie die aktuellen Zweitligisten, die in der vergangenen Saison bereits in der 2. Bundesliga gespielt hatten. Der zweite Lostopf besteht aus dem Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC, den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern und MSV Duisburg sowie dem Regionalligisten SC Verl.

    – Quelle: https://www.svz.de/25114242 ©2019


    => Die Badenser sind also nicht möglich

    auch das mit den 2 Töpfen bei der Auslosung der 2ten Runde ist wohl nicht 100% korrekt.

    anscheinend werden alle aktuellen 2t Ligisten in einen Topf mit den 1t Ligisten geworfen.

    Also auch die, die wie der KSC noch bei der 1ten Auslosung im unterklassigen Lostopf waren.


    Kennt sich da jemand mit aus?

    ab der 3ten Runde gibts dann nur noch einen Topf?

    40% Heim

    40% Gast

    20% DFB

    woher hast du diese Zahlen? Müssen wir echt nochmal an den Einnahmen an den DFB was abdrücken, obwohl wir zuvor eine Summe vom DFB zum Erreichen sdes DFB Pokals bzw für die nächsten Runden bekommen? Und warum sollte das Gastteam genau so viel bekommen? sind die NK vor der Verteilung abgezogen und beziehen sich die Prozente nur auf den Reingewinn?

    Dann hoffe ich dass Andrii doch viel schneller fit wird als man denkt, oder man einen anderen Wandspieler holt/leiht.


    die eine Mio bezieht sich auf einen anderen Kicker... sorry!


    Und nochmal edit: Vllt war Bozic ja nur OptionB für Dresden falls dass mit dem Schweden nicht geklappt hätte

    Zu eventuell benötigten Verpflichtungen. WENN dann würde ich in der Defensive nachlegen. Einen guten Innenverteidiger bräuchte man definitiv dringender als noch eine Offensivkraft. Nach der Rückkehr bzw. dem Einstand von Skarlatidis werden Kühlwetter, Pick und Thiele noch effektiver sein als jetzt. Das Geld würde ich mir also sparen für einen IV der für Liga 3 eine echte Verstätkung ist. Der Sturm schiesst Tore, die Abwehr gewinnt Meisterschaften. Tore schießen wir, aller...

    Nun nachdem Sascha richtigerweise auf Carlo in der IV setzt und nachdem (zum Glück! bzw. Gott sei Dank!) Matuwila viel besser eingeschlagen hat als ich es zu hoffen wagte, sitzt sogar ein Kraus auf der Bank. Demnächst ist Gottwalt wieder fit und einen Hainault als Backup gibt es auch noch.

    Zudem kann in aller größter Not auch ein Bachmann IV spielen... Die Notwendigkeit nach einem weiteren IV sehe ich nicht.


    Im Gegensatz dazu fehlt im Sturm einfach ein Knipser. Andri wird wohl kaum vor der Winterpause Ambitionen als Stammspieler haben. Und wenn sich ein Thiele oder Kühlwetter vor dem Winter verletzt, dann muss man experimentieren.

    Der Kollege aus Chemnitz würde sehr gut ins Anforderungsprofil passen und mit den unerwarteten Einnahmen aus DFB Pokal und Beteiligungen an Trapp und Glatzel finanziell auch stemmbar sein.


    Man hat zudem eh kommuniziert, dass man NUR bei Verletzungen noch mal reagieren kann bzw wird. In der IV haben wir wie gesagt nun bei genesung von Gottwalt keine Verletzte zu beklagen, im Sturm dahingegen fällt unser teuerster Neuzugang erstmal aus und hatte keine Vorbereitung. Da der Wandspieler hohe Prio besaß und der Kollege aus Chemnitz ein passendes Profil mitbringt, gibt es da schon einen zeitlichen Zusammenhang, mit dem man ein Interesse an dem Spieler her leiten kann.

    wentzerich : Die Quintessenz meiner Antwort zu deinem Post lag darin, dass ich Mentale Stärke während eines Spiels in ganz großen Teilen an einem Trainer fest mache . Ja, ein solches Erfolgserlebnis kann helfen das zu verbessern, aber ich habe die Befürchtung dass sich es unter Hildmann zurück ins alte glücklose Muster einschwingt. Seine Haltung und Körpersprache bei dem 11m beispielsweise.. Ich bin der Meinung dass sowas einfach aufs Team abfärbt..


    Ich hoffe natürlich auch, dass man den Schwung nun mitnehmen kann und dass man trotz eines für mich ausgemachten mental schwachen Trainers, eben wegen dem starken Kader oben mit mischen kann.

    guter Beitrag Wentze!

    Und dennoch kittet der DFB Pokal Coup bei mir nicht die Enttäuschung von Münster.

    Ich gebe dir Recht dass so ein unerwarteter Erfolg Gold für die Psyche sein kann und man endlich an mentaler Stärke gewinnt bzw. dauerhaft gewinnen kann.

    Ich befürchte aber, nach wie vor, dass der Trainer darin mehr Aktien hat.

    Wir haben jetzt ein Momentum und nun wird sich zeigen ob man das gegen Braunschweiger auch nutzen kann.

    Patzen wir gegen Braunschweig ähnlich wie gegen Münster, dann ist das Momentum ganz sschnell wieder für den Arsch!


    Eins hat das Pokalspiel ganz sicher gezeigt.

    Die Neuzugänge auf vakanten Positionen mit Bachmann und allen voran Matuwilla sitzen.

    Dazu gefällt auch Hercher, der noch ein bisschen verhalten spielt, aber bei dem auch deutlich zu erkennen ist, dass da mit mehr Mut noch viel mehr geht.

    Pick nutzt endlich seine Veranlagung und Schad wird immer besser. Zudem kommt ein Skarla jetzt zurück...!

    Der Coach setzt nun wohl dauerhaft und endgfültig auf Carlo neben Matuwilla, somit ist auch die IV sehr gut besetzt..


    Nun mal ehrlich, wenn all unsere Baustellen nun allem Anschein nach so gut geschlossen wurden... Wenn nicht jetzt wann dann sollen wir bitte um die ersten 3 Plätze mit spielen? Und wenn das nicht gelingt, ja dann kann das doch eigentlich nicht am Kader liegen oder?

    Ich denke ein Schad, der von seinem Vordermann mehr offensive Entlastung geliefert bekommt, der wird noch stärker.

    Ein Skarla oder ein wieder in Form gekommener Toni vor Schad.. das wäre schon ne richtig dicke Hausnummer in Liga 3!

    Sagt mal hat Sascha wirklich in dem eh schon unterbrochenen Spiel, bei der Pyrsoshow der M1er, gewechselt?

    Klar fällt vielleicht nicht ins Gewicht.. aber hätten wir nen Anschluss bekommne, hätten wir um jede Sekunde zittern müssen...


    Bei solchen Kleinigkeiten frag ich mich halt echt was das soll...

    Was er soll denn deiner Meinung nach sagen? Das 1:1 hat sich die Mannschaft selbst zuzuschreiben, Münster ist in Überzahl in unserer Hälfte, das darf nicht passieren. Das wird man in der Videoanalyse sehen und ansprechen. Das 2:2 war eher Ping-Pong und das 3:2 fällt normalerweise nicht, da gibt es nur einen Verursacher ...

    dreispitz, jetzt frage doch mal selbst was erforgreiche Trainer meist für einen Charakter haben und wie sie in so einer Situation reagiert hätten.

    Erfolgreiche Trainer können nicht verlieren und dulden keinen Nichterfolg und leben das mit jeder Phase vor und das springt dann auch auf die Mannschaft über. Davon bin ich überzeugt! Nein das weiß ich einfach aus aktiver Zeit und langer Zeit als sehr intensiv schauender Fußballfan.

    Ein Dieter Hecking, ein Frank Schmidt, ein Alois Schmidt.. diese Trainer wären nach dem Spiel implodiert! Die hätten von Naivität und fehlendem Siegeswillen gesprochen. Diese Trainer bekommen es hin, dass es zu einem 0:2 kommt und demorailisieren die Gegner. Wir hingegen werden immer wieder und wieder selbst demoralisiert.. kein Killergen, trotz gestandender erfahrener Neuzugänge.. Jetzt frag dich mal selbst ob es vllt wie es sein kann, dass man unter Hildmann keine 2 Spiele am Stück gewinnt..? Und ob das vllt was damit zu tun hat. Fußball ist nun mal Kopfsache und Kopfsache macht es aus, dass ein Gregner der fast auf allen Positiionen qualitativ schlechter besetzt, ein Gegner der 2 mal zurückm liegt, dann trotzdem 3 Punkte mit nimmt.