Beiträge von Bunting

    Heute darf man nicht fragen wie... Nach dem ganzen Pech darf mal auch mal unverdient gewinnen.

    Unverdient?


    Wenn wir unserer 100%igen Chancen nutzen würden, wären wir mit nem 3:1 oder gar 4:1 in die Halbzeitpause gegangen.

    Die hatten jetzt 2 Chancen und nen, von Grill geschenkten, Elfmeter.


    Mir is das Verhalten vieler Fans zu Ergebnissorientiert. Die haben zwar seit der Rückrunde kein Spiel gewonnen, aber wenn man ehrlich ist nie wirklich schlecht gespielt. Vorne fehlt halt die Durchschlagskraft und das Glück der letzten Wochen der Hinrunde.

    die Worte "wir brauchen keinen AR, wir brauchen Geld"

    sind genau so von ihm, beim regiotreffen, gesagt worden...

    Kurz und knapp... egal wer kommt...

    Wir sind und bleiben der Komapatient, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis einer den Stecker zieht.

    Bei der Versammlung sollte jeder bei dem Thema Finanzen genau zuhören und sich sein eigenes Bild machen.

    besonnenere Kritiker im AR mit Fachwissen. So wie Ken Krinscher oder Remy

    Unter denen wäre es doch auch nicht besser gelaufen, die Bedingungen waren doch eh beschissen. Die Mannschaft war von anfang an zum aufsteigen verdammt. Was hätten Ken und Remy da ändern können?

    Wie auch beim Trainerposten... derjenige der gerade nicht da ist soll der Mesias sein.

    Ich bin mir sicher, mit MF wäre man Letzter geworden.

    ich bin mir sicher, mit MF wäre man aufgestiegen.


    Diese Behauptung ist genauso schwachsinnig wie deine.

    Egal welcher Trainer in KL die letzten 10 Jahre am Werke ist, es ist immer der Falsche und es muss nach spätestens 5 Spielen angefangen werden am Trainerstuhl zu sägen.

    Und ehrlich... mich kotzt es an. Der Verein hat mittlerweile die Fans die er verdient und rumgedreht!

    Eben. Man braucht ein klares SPielkonzept für den Verein. Hochgegriffenes Beispiel, aber halt Paradebeispiel: Ajax Amsterdam. Die haben seit Jahrzehnten von der JUgend bis zu den profis ihr Spielsystem und ihre Art Fußball zu spielen. Deshalb haben sie auch so viele EIgengewächse in der ersten Mannschaft. Da kennt jeder die Position auf der er spielen muss und weiß auch genau WIE er zu agieren hat.


    Das Ajay-System ist natürlich Perfektion. Aber schon in kleinen Teilen kann man sowas sicherlich umsetzen. Du brauchst aber dann ein vom VEREIN vorgegebenes Konzept und suchst dir hiernach deine Trainer und Spieler aus.


    Aber wenn du alle 6 MOnate den Trainer wechselst und dabei auch von so unterschiedlichen Typen wie Runjaic zu Fünfstück zu Korkut zu Meier wechselst, musst du dich nicht wundern. Auch Hildmann ist grds. das genaue Gegenteil von Frontzeck

    aber das Problem in Lautern ist das man

    a) kein Konzept hat

    b) kein Geld für Spieler oder Trainer die in ein System passen würden, also bleibt am Ende nur die Spieler/Trainer Resterampe.

    Eigentlich ne tolle Sache, aber ich versteh nicht warum da nicht alle unterschrieben haben?

    Auf dem Trikot nur:

    Ingo Hertzsch, Jürgen Rische, Thomas Riedl, Michael Schjönberg, David Odonkor, Stefan Ertl, Ciriaco Sforza, Jörg Albertz, Andreas Buck, Otto Rehagel


    Auch wenn es pingelig scheint, für mich is das alles wieder zu amateurhaft aufgezogen. Ich hätte das Trikot nur vorne unterschreiben lassen und es gerahmt, dann schaut das ganze auch vernünftig aus.

    Dann erkläre mir die Bedeutung deines ersten Satzes. Ob ich das das nun als dumm oder als nicht besonders intelligent übersetzte macht im Endeffekt keinen grossen Unterschied.

    Wenn du damit sagen wolltest, dass ihm lediglich Fachwissen fehlt, um diese doch komplexen Zusammenhänge in ihrer Vollständigkeit abschätzen zu können, dann ist das in Ordnung. Das geht momentan vielen so. Aber dann muss man das auch differenzierter formulieren.

    nichts anderes wollte ich damit sagen


    Und für mich ist ist ein Unterschied ob man dumm oder nicht besonders intelligent ist.

    Bunting

    Kennst du ihn persönlich und kannst dir dieses Urteil erlauben?

    Ja

    Hab schon das ein oder andere mal mit ihm gesprochen.

    Er mag auf seine Art nicht verkehrt sein, aber die Aufgaben von Vorstand oder AR übersteigen seine Kenntnisse.

    Er ist ein richtig guter Torwarttrainer, aber es hat schon seinen Grund warum in Vorständen und AR Leute sitzen die zum größten Teil studiert haben.

    Welche Qualifikation hat den Gerry? Schule? Ausbildung?

    Mehr möchte ich zu dem Thema dann auch nicht mehr sagen.

    Ich finde die Forderung eines Sitzes im Beirat von den regionalen Investoren klingt mehr nach Erpressung.

    Becca wollt ja keinen Sitz im AR, den hätte ja der von den Mitgliedern gewählte Nachrücker besetzt.


    Ich kann mir zu dem ganzen noch kein abschließendes Urteil erlauben, das ist alles so undurchsichtig...

    Die gepredigte Transparenz hab ich mir irgendwie transparenter vorgestellt.

    Gerry is halt nicht die hellste Kerze auf der Torte...

    Der soll seinen Job machen (den er gut macht) und sich aus Dingen raushalten von denen er keine Ahnung hat und die ihn vor allem nichts angehen.

    Fehlt jetzt nur noch das der Zeugwart und der Busfahrer sich zu Wort melden und Empfehlungen aussprechen.

    In den meisten Augen hier ist es anscheinend so dass ein Fußballprofi einfach nur funktionieren muss. Die Argumente sind ja auch immer die selben... verdienen genug geld..., müssen als profi sowas aushalten können...

    Am Ende sind das auch nur Menschen.

    Wärend oder direkt nach einem Spiel ist man so fokussiert und voller Adrenalin das man einfach mal nicht nachdenkt wie oder was man macht. Da kann so etwas eben mal passieren.