Hm, ok, also deiner Meinung nach machen es die Spieler extra?? Spielen extra schlecht?? Hast Du schon mal einen Sport gemacht und hattest mal Phasen, wo es überhaupt nicht läuft?? Hast Du das auch extra gemacht?? Hast Du schon mal einen Mannschaftssport gemacht, wo die Mannschaft komplett schlecht war und damit auch dich heruntergezogen hat???

    Du unterstellst indirekt z.B. Sternberg macht es extra.

    betzi1985 : dann setze da an wo du es gerade erklärt hast und hau das nicht pauschal raus.

    Wir waren bei Sternberg. Der hat bei uns so derart desaströse Leistungen gebracht, dass dieser zu Recht kritisiert wurde und man hat zu Recht sich über seinen Abgang gefreut.

    Alleine die Stellungsfehler die dieser Kicker auf das Grün gebracht hat, waren so transparent, dass man sich zu Recht! fragt wie der von Halle verpflichtet werden konnte. Und ein Trainer der das trägt dem bin ich gegenüber erstmal skeptisch und zwar begründet!

    Ganz ehrlich?? Wenn ihr alles besser könnt, ist das ganz einfach. Es ist bald eine Jahreshauptversammlung, da kann man sich zum Aufsichtsrat wählen lassen. Schreibt eine Bewerbung an den Verein, dass ihr Euch gerne wählen lassen möchtet und macht es besser. Der FCK sucht auch einen Sportvorstand/ direktor. Gebt eien Bewerbung abt und macht es besser. Hier jubeln immer alle über die Verpflichtungen, die Notzon getätigt hat, hinterher ist man immer schlauer und kann dann große Backen machen. Und es ging mir nochmal um das WIE. Du hast gesagt du willst Ziegner nicht, weil er Stenerbeg wollte. Was ist das für eine Aussage. Sicher das der Trainer ihn wollte? Weißt Du wie selten wirklich Trainer die Spieler bekommen die sie möchten?? Hat er vielleicht nur gesagt, wir brauchen einen LV, besorgt mir einen? So wie Du dich geäußert hast, war es sehr herabwertend gegenüber einen ehemaligen Spieler udn einem evtl. baldigen Trainer von uns, den Du warhscheinlich nicht mal wirklich kennst und beurteilen kannst.

    betzi1985 : Ich glaube du liest die Beiträge einfach nicht gründlich durch oder verstehst sie nicht (willst sie nicht verstehen)....

    Ich lese im Gegensatz zu dir aus praktisch jedem Beitrag die Sorge um den FCK heraus, praktisch jeder außer dir scheint zu spüren, dass da etwas massiv verrutscht ist und man leider nicht darauf vertrauen kann, dass die Verantworlichen die nötige Expertise besitzen um die Weichen auf Erfolg (das wäre bei uns erst einmal der Klassenerhalt) zu stellen.

    Warum das so ist?? Nun, schau dir bitte an wer die Entscheidungen in den letzten 20 Jahren getroffen und wozu das vom Ergebnis her geführt hat!

    Die Fans haben immer wieder auf Besserung gehofft und dazu den Verein auch massiv finanziell unterstützt, was haben sie dafür als Gegenleistung erhalten? Ich denke man hätte zumindest größte Sorgfalt bei der Personalauswahl und gleichzeitiges "hinten anstellen des eigenen Egos" verlangen dürfen oder siehst du das anders??

    Ne ich sehe nicht, dass wir in Liga 3 sind, ich sehe nicht, dass wir seit Jahren zurecht da stehen, wo wir stehen, weil wir auch mit den schlechtesten Fußball spielen.


    Es geht um das WIE, WIE WIE; wie oft noch?? ? Lies doch mal durch, wie hier Spieler durch den Kakao gezogen werden? Man kann kritisieren, aber nicht so, wie es getan wird. Erst Sternberg, dann Starke, dann Röser, dann Zuck. Wenn Zuck jetzt auch noch geht, dann wird das nächste Bashingopfer gesucht. Der Fußball hat sich verändert. Die Spieler hängen nicht mehr an Vereinen. Und am Spieltag pfiffe abzubekommen ist etwas anderes, als ständig im Internet beleidigt zu werden. Also nur weil einer schlechte Leistung bringt, (zumal noch 10 andere auf den Platz stehen, die nicht besser Spielen), gerechtfertigt das, die Spieler zu beleidigen?? Also heißt dass, wenn Du mal einen schlechten Tag auf der Arbeit hast, mal einen Fehler machst, darf Dich der Chef beleidigen?


    Also höre ich auch heraus, alle anderen sind schuld, wir Fans aber auf keinen Fall?? Auf keinen Fall, weil wir immer die richtigen Leute gewählt haben?? Weil es richtig ist, einen Trainer sofort zu kritisieren, bevor er überhaupt das 1. Training geleitet hat, nur weil man ihn nicht kennt?? Nach 2 Niederlagen sofort den Trainerkopf zu fordnern, weil man selber total überzogene Erwartungen hat?? Anschließend aber die Vereinsführung dafür Verantwortlich zu machen, das in 20 Jahren 30 Trainer geflogen sind?? Einen Thiele als Chancentod vom Berg zu jagen und jetzt Notzon dafür verantwortlich zu machen, wie man so einen Spieler hätte abgeben können?? Egal was die da oben machen, es wird nur noch gemeckert. Dachte wir FCK-Fans wären was besonderes, aber woh lauch nur ein durchschnittlicher Erfolgsfan.

    wenn spieler,funktionäre und andere angestellte ihre arbeit anständig verrichten

    dann bekommen sie auch die wohlwollende anerkennung.


    ist dass aber nicht der fall,dann stehen sie zurecht in der kritik

    Kritik ist das eine, aber das ist keine Kritik mehr, das ist beleidigend, das ist der Unterschied. Ich kritisiere auch, aber manchmal ist die Kritik echt ungerecht. Wenn ein Spieler einmal bei den Fans durch ist, wird er nicht mehr vernünftig bewertet. Da wird gesagt er hat 20 Fehlpässe gemacht, obwohl der nur 10 Pässe insgesamt gespielt hat. Der Spieler wird Grudnsätzlich 1-2 Noten schlechter bewertet, als er es verdient hätte. Sobald der Spieler auf dem Platz steht, geht das Gemotze los. Das ist keine Kritik, dass ist Asozial.

    betzi1985: Da haben die Verantwortlichen der letzten 20 Jahre aber schon selber mit aller Kraft dran geschraubt, dass sich das so entwickelt hat, oder?

    Und was können die aktuellen Verantwortlichen dafür, was die Verantwortlichen vorher gemacht haben?? Und wer hat die gewählt?? Dann müsstet Du jedes Mitglied, was diese Verantwortlichen gewählt haben, alle beleidigen. Bin froh um jeden, der sich das überhaupt noch antut.


    Und wir haben seit der Meisterschaft zu hohe Erwartungen. Bis zur Meisterschaft, waren wir das kleine gallische Dorf, dass immer Chancenlos war, diese Chance aber genutzt hat und jeden überrascht hat. Danach war jeder Tabellenplatz nicht gut genug. Uefa Cup?? War nicht gut genug. Es musste immer oben angegriffen werden, obwohl das finanziell gar nicht möglich war und auch der Kader dafür nicht möglich war, aber alles andere als "Wir wollen Aufsteigen" wäre niemals von den Fans akzeptiert worden. Ich spinne mal rum und nehmen wir mal an, wir steigen nächste Saison auf. Wie lange würde es ruhig bleiben hier im Forum, wenn es tatsächlich "nur" gegen den Abstieg in Liga 3 gehen würde?? Wann wäre die 1. Trainerdiskussion am Start??? Manche haben echt die Realität verloren und glauben wir sind in den 90gern.


    Also ganz ehrlich. Seit wann geht es mit den ganzen Traditionsvereinen bergab? Seit dem das Internet und die sozialen Medien immer mehr Bedeutung bekommen haben. Habe das Gefühl, die Menschen vergessen im "anonymen" Internet gerne ihre Manieren und lassen ihren ganzen Frust und schlechte Laune gerne an ihrem Verein aus. Man kann auch gar nicht mehr über Fußball diskutieren, weil es nur noch extrem Schwarz-Weiß gibt. Es gibt kein Grau, kein Kompromiss kein garnichts. Das ist aber auch kein alleiniges Phänomen des Fußballs. Auch in der Politik. Entweder du Willst absoluten Sozialismus oder Kapitalismus. Entweder geht die Welt morgen unter, oder der Klimawandel ist quatsch. So ist es beim Verein. Die einen beleidigen nur noch. Sehen alles 200 mal schlechter als es ist. Die anderen wollen die Wahrheit nicht sehen und reden alles schön.


    Rational betrachtet es keiner mehr und wir sind nicht der einzige Traditionsverein, der abstürzt, seitdem es das Internet gibt.

    was hat das mit Bashing zu tun? Der Spieler war ein Mega Flop, oder willst du das abstreiten?

    Der FCK hat ihn verpflichtet, weil man was an ihm gesehen hat. Ziegner wollte ihn, weil man was in ihn gesehen hat. Als er verpflichtet wurde, war der Jubel hier erst mal groß. Es geht darum wie du das schreibst, total abwertend dem Spieler gegenüber und dem Trainer, du unterstellst ihm ja Ahnungslosigkeit. Ich hasse es wie Funktionäre, Spieler und sonstige FCK-Angestellten in den sozialen Medien ständig und permanent behandelt werden.

    Das sind 3. Liga Trainer ohne Erfolg. Die haben absolut nichts vorzuweisen.

    Ein Aufstieg in LIga 2 zählt für Dich nicht als Erfolg?? Mit Münster, die immer als Absteiger gehandelt werden, Platz 8 und 11 erreicht, sind für Dich kein Erfolg?? Mit Jena mit einem Punkteschnitt von 2,08 aufgestiegen ist für Dich kein Erfolg?? Ah ja, Klopp und Guardiola stehen leider nicht zur Verfügung.

    Unsere Mädels beherrschen ja noch nicht mal ein System. Mit 4 verschiedenen Systemen wären die doch total überfordert. Und außerdem brauchst du dazu auch die passenden Spieler.

    Denkst du Münster, wo er das auch gemacht hatte bessere Spieler? Wenn man trainiert geht das. Und warum immer auf die Spieler einprügeln? Warten wir es doch einfach mal ab. Der Antwerpen ist so intelligent, dass er schon weiß, was man einer Mannschaft zutrauen kann. Und drei Abwehrspieler, können wir nicht aufstellen, wir haben keine Drei.

    Ich wäre für Marco Antwerpen. Warum? Weil er meiner Meinung nach genau der Richtige ist. Er stellt die Mannschaft immer perfekt auf den Gegner ein. Als wir das erste Mal gegen ihn gespielt haben 1:2 gegen Münster verloren, war ich total angetan von ihm. Er hat den FCK genau analysiert und seiner Mannschaft einen Plan mitgegeben. Auch wenn man sich die ganzen Aufstellungen von Braunschweig anschaut im letzten Jahr, er hat ständig eine andere Taktik und Aufstellung vorgenommen, je nach Gegner. Von 3-5-2, 4-4-2 und 4-2-3-1, 4-3-3 war alles dabei. Auch ist er ein sehr emotionaler Trainer (was für mich keine Voraussetzung ist, aber so würde er mehr akzeptiert werden in der Fangemeinde).


    Er ist auch ein etwas strengerer Trainer, was vielleicht unserer jungen Mannschaft aktuell braucht. Das einzige, was mich etwas stutzig macht, warum er in Braunschweig trotz Aufstieg entlassen wurde, angeblich hat die Mannschaft gegen seine strenge Art protestiert, er hat die Kabine wohl verloren. Das ist echt immer schade, wie viel Macht die Spieler heutzutage besitzen.


    Wenn jetzt wieder einige herauskramen, dass er nach nur 40 Tagen bei Würzburg entlassen wurde, dem sei gesagt. Fast alle Spiele, die unter seiner Leitung in Würzburg gemacht wurden, waren hervorragende Spiele von Würzburg. Im ersten Spiel in der 93 Minute den Ausgleich gegen Fürth bekommen. Gegen den HSV war mindestens 1 Punkt drin und und und. Und das dieser Stuhl ein noch größerer Schleudersitz ist, als Lautern und HSV zusammen, sollte jeder kennen.


    Würzburg klammere ich aus, obwohl auch da Gerüchte aufkamen, dass seine strenge Art, bei den Spielern nicht ankam.


    Wir werden es sehen.

    So, selbst nach einer Nacht drüber schlafen, bin ich immer noch total entsetzt über die Aussage von Jeff, dass man jeden Punkt mitnehmen muss. Das hat für mich eher so ein bisschen was von, wir probieren es die erste Halbzeit mal mit einem Tor, falls nicht nehmen wir das 0:0 gerne mit.



    Klar kann man sich das alles schön reden, indem man sagt, wir haben die Chancen die Spiele zu gewinnen. Meiner Meinung nach hatten wir genau 1 richtig gute Chance und eine Halbchance.



    Man könnte jetzt behaupten, dass wir mit, die beste Abwehr der 3. Liga haben, aber wenn ich mich mit 11 Mann in die eigene Hälfte einigeln, ist dies auch nicht schwer. Unsere gute Defensive, geht meiner Meinung nach auf die Kosten der Offensive. Spielen wir etwas Offensiver, wie z. B. in Dresden, brennt es hinten Lichterloh. Weil wir zu langsame Innenverteidiger haben UND sie zusätzlich ein schlechtes Stellungsspiel haben.



    Schwachstelle aktuell? Hlousek, gegen Dresden schon der Unsicherheitsfaktor, hat auch Türgücü ihn immer angegriffen und dann wurde es auch gefährlich.



    Ich würde Hercher mal auf Links stellen, rechts hinten Zimmer und Kleinsorge davor. Oder ein Nachwuchsmann mal nach Links stellen.



    Bei Huth hätte ich Hoffnungen, wenn er einfach nur Torchancen versemmeln würde, aber sobald Huth im Spiel ist, passiert nach vorne gar nichts mehr. Er rennt zwar viele Kilometer ab, aber hatte er überhaupt schon eine Aktion im Strafraum? Gestern hat man auch wieder gemerkt, dass wir ein 4-4-2 nicht können. Die defensiven 6er stehen so defensiv, dass die Stürmer vorne allein sind und kaum ein Spieler von uns mal nachrückt. Huth und Hanslik halten auch die Bälle nicht so lange, dass ein Nachrücken kann. Saibene ist da eher Kutschke oder Klos gewohnt, die jedes Kopfballduell gewinnen und den Ball halten können, sodass andere Nachrücken.



    So langsam müssen wir mehr Risiko gehen bei den Spielen, nur mit Unentschieden werden wir die Klasse nicht halten.

    Laut Kicker Sprintausgabe hat SOV gesagt, dass er sowohl von Notzon als auch Saibene 100% überzeugt ist, den Turnaround zu schaffen. Also sind Merks Aussage, dass es Konsequenzen gibt völliger unsinn. Es wird warhscheinlich irgendein Bauernopfer gegben. Irgendeinspieler wird Suspendiert, der wahrscheinlich so gut wie keine Minute bisher gespielt hat, nur um zu zeigen, dass man irgendwas getan hat.


    Notzon darf den 999999 Offensivmann holen. Die Abwehr wird weiterhin nicht verstärkt. Nach 2,3 Spielen im neuen Jahr wird ein neuer Trainer gebraucht und der Herr Notzon bringt den nächsten Trainerkracher. Dann wird gesagt, der Trainer hatte leider keien Vorbereitung und leider keine Zeit sich seinen Wunschkader zusammenzustellen ( ich frage mich da eher, warum reagiert man dann nciht vorher und warum holt man keinen Trainer, der zur Mannschaft passt?)


    Doch Herr Merk, es gibt ein weiter so. Ein weiter so mit leeren Phrasen und weiter Bergab.

    Hm, wieder einer für die Offensive, bei der schlechten Defensive? Schneller Offensivmann? Redondo ist schnell und Kleinsorge ist schnell, was wollen die noch? Wir spielen Stehfussball, da braucht es keine schnellen Leute. In der Abwehr 2 neue. Innenverteidiger und aussenverteidiger und einen passiveren DM. Wir haben genug Offensive Spieler

    Erstmal wünsche ich Dominik Schad alles alles Gute und vor allem schnelle Genesung, dass sah echt schlimm aus. Ob er diese Saison noch zurück komt, wage ich zu beschweifeln. Jetzt ist Herchers Chance.


    Zum Gegner, mir war Ingolstadt und Oral schon immer sehr sehr unsympatisch, seit gestern weiß ich warum. Erstmal ist das Spiel von denen nicht mit anzusehen. Lange Bälle auf Kutschke, dass wars, viele Fouls und Nicklichkeiten. Über jede Schiedsrichterentscheidung wird sich aufgeregt. Henke letztes Jahr bei uns Rot, gestern Oral und sein Co-Trainer Gelb, sagt alles. Nach dem SPiel das Interview. Der Reporter meinte, man kann ja nach den Ereignissen eigentlich gar nicht oder Fussball reden, was sagen sie dazu (er meinte die Szene mit Schad), ORAL: " Ja ganz schlimm, dass der wichtigste Spieler der Schiedsrichter war". Das ist immer so, der ist sich nur am beschweren. Dann meinte er sowohl die Ecke (die Kutschke zurückgegeben hat) war eine Ecke und unser Tor war klar Foul. Saibene hat wenigstens zugegeben, dass das Tor von Ingolstadt hätte zählen müssen. Und dann die Aktion von Henke, na gut, dazu sage ich mal nichts, die Aktion sagt alles über diesen Menschen aus.



    Zum Spiel. Ich finde, wir steigern uns von SPiel zu Spiel. Gerade in der Defensive machen wir einen guten Job. ABER. So viele Chancen haben wir auch nicht vergeben, viele Chancen waren auch mit viel Zufall dabei, es ist nicht so, dass wir Chancen im Minutentakt hatten. Aktuell spielen wir aber ganz gut und hätten natürlich den Sieg verdient gehabt. Aktuell haben wir eine reine Ergebniskrise. Hoffen wir, dass das nicht umschwenkt und wir neben den fehlenden Ergebnissen nicht auch noch spielerisch wieder schlechter werden. Ohne schwarz zu malen. Ein Spitzenteam werden wir nicht. Es geht um den puren Abstiegskampf, der Aufstieg ist meiner Meinung nach vom Tisch. Jetzt heißt es schon Gelder für eine weiter 3. Ligasaison zu besorgen und wieder versuchen anzugreifen. Zusätzlich sollte so langsam mal gewonnen werden. Leider gibt es keine leichten Gegner in Liga 3, so dass man sagen könnte, wir haben hier nur gegen Spitzenteams gespielt.


    Ich hoffe, dass wir schnell die Kurve bekommen und der Abstand auf die NICHT-Abstiegsplätze zu groß wird.

    Das ist ja das Interessante. Die einzige Mannschaft von letzter Saison, die gar keinen Druck hat aufzusteigen (weil sie es nicht dürfen) wird Meister. Warum? Weil die einfach ohne Druck spielen können und der ein oder andere die Chance sieht, in die erste Mannschaft berufen zu werden. Gegen die musst du erst mal defensiv auftreten, sonst steht es schnell 0:3. Wenn du wie in den letzten Spielen von Anfang an gleich einem Rückstand hinterherrennen musst, ist es in dieser Liga immer blöd.


    Der Aufstieg aus dieser Liga ist kein Selbstläufer und keine Selbstverständlichkeit. Die Konkurrenz ist groß, es gibt viele Mannschaften die aufsteigen wollen oder auch aufsteigen müssen. Duisburg, Ingolstadt, Magdeburg, Uerdingen, Dresden, Wehen Wiesbaden etc. Das gibt wenig Hoffnung, dass wir es schaffen. Mit der Brechstange wird das nicht funktionieren.

    Ich gebe Dir in allen Punkten recht. Lies meinen Beitrag nochmal genau, da steht eigentlich, dass es mir eher darum ging, dass ja das Ziel oben Mitspielen ausgegeben wurde, bzw. Spitzenteam sein. FÜr sind und werden diese Saison kein Spitzenteam. Der Rückstand ist schon fast nicht mehr aufholbar, wenn wir nicht langsam mal eine Serie starten.


    Gruß

    Ich kann dieses komplett Negative hier im Forum nicht nachvollziehen. Bayern Ii ist Meister dieser Scheißliga. Da waren Spieler dabei, die waren schon oder stehen an der Schwelle zur ersten Liga. Wir haben sehr, sehr gut verteidigt und zum Schluss noch Tormöglichkeiten. Die Kondition scheint da zu sein. Größtes Manko: die fehlende Grundschnelligkeit. Da waren uns die jungen Bayern weit voraus.

    Sorry, vielleicht meinst Du ja meinen Kommentar mit negativ, aber ganz ehrlich, ich nehme nur die Dinge auf, die ein Schommers und ein Notzon vorgegeben haben. Ein Spitzenteam der 3. Liga zu sein. Von der Fc-Bayern Meistermannschaft von letzter Saison ist nichts mehr übrig, dass sind zwar sehr talentierte Spielern, aber auch sehr jung und unerfahren, gerade am Anfang der Saison muss man anders auftreten. Wenn Du ein Spitzenteam sein willst, darfst Du dich nicht so hinten reinstellen, egal gegen wen. Und nur weil Zirkzee einen Marktwert von 9 Mio hat, heißtt es nicht, dass es ein Messi ist, vor dem man Angst haben muss.


    Jeder weißt, dass es für den FCK maximal um einen guten Mittelfeldplatz geht, warum sprechen das die Verantwortlichen nicht ehrlich aus?? Wie schon in Liga 2, als man es nicht wahrhaben wollte, dass der FCK eher unten als oben mitspielt. Ein Notzon redet den Kader schön (nein ich will kein SPielerbashing, es ist die Wahrheit, unser Kader ist Mittelmaß). Wir haben zwar gute Spieler, aber nicht alle Spieler sind für das selbe System geeignet. Wir habe SPieler, mit denen DU eher Ballbesitz machen kannst, dann einige die eher Konter sind (Redondo, Kleinsorge), dann andere eher Defensive Spielweise und andere Offensive Spielweise. Die passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Schommers hat auch immer alles schön geredet, ich höre den 3. Ligapodcast(sehr interessant übrigens), dort haben die 3 Kommentatoren gesagt, sie waren überrascht wie gut Schommers das Spiel seiner Mannschaft gegen Türgücü gesehen hat. Sie haben zurecht 3:0 verloren und Schommers sagt, es war ein gutes Spiel, da sieht man mal, wie vernebelt die da oben sind.


    Obwohl ich die Taktik für ein angebliches "Spitzenteam" kritisiere, hat Saibene es genau richtig geamcht. Unseren komplette Defensivspieler (4 er Abwehrkette + 6 er) sind einfach zu langsam für ein Offensivspiel (kein Bashing, einfach Realität). Werden wir ausgekontert, sehen die kein Land, daher ist es besser, defensiver zu stehen, wo der Gegner keine Geschwindigkeit aufnehmen kann. Für mich wurde in der Kaderplanung, ordentlich versagt. Es hätte mindestens noch 1 schneller IV hergemusst, weil wir mit genau 2 geleernten Innenverteidigern im Kader hantieren + aushilfsweise Sickinger das war es dann schon. Hoffen wir das sich weder Sickinger noch Krauß aktuell verletzen.


    Ich würde auch aktuell mit einem 5er Mittelfeld spielen und einen echten Mittelfeldspieler auf die 10 stellen, nicht Hanslik, den würde ich abwechselnd mit Pourie austellen. Wenn Pourie jedes Spiel so viel Einsatz zeigt, wie am Samstag, hällt der das nicht viele Spiele durch, weil er bis zur 80. Minute, quasi ein Alleinkämpfer war. Hanslik bringen, bis zur 70. Minute. Hoffen das wir 1 oder 2 Tore Vorsprung haben, dann Pourie zum kontern bringen. Das Röser nicht im Kader stand, sollte hoffentlich jedem zeigen, dass nicht wie bei Schommers manche Spielen können wie sie wollen, es zählt Leistung, Trainingsleistung und Tagesform und Bauchgefühl des Trainers.


    Was mich nur interessieren würde, was ist mit Huth los?? Der spielt sehr unglücklich und Lustlos??

    Soso, unser Saisonziel war oben mitzuspielen. Und dann Mauern wir uns so hinten ein? Spielt so ein Spitzenteam? Ich glaube Schommers und Notzon haben den Kader komplett überschätzt. Am Ende hätte es ein Sieg sein müssen, aber zwischendurch ging ja garnixhts nach vorne. Glaube Skarla macht die besten Spiele, wenn er von der Bank kommt, heute wieder gesehen, der bringt Schwung.