Beiträge von betzi1985

    Erstmal wünsche ich Dominik Schad alles alles Gute und vor allem schnelle Genesung, dass sah echt schlimm aus. Ob er diese Saison noch zurück komt, wage ich zu beschweifeln. Jetzt ist Herchers Chance.


    Zum Gegner, mir war Ingolstadt und Oral schon immer sehr sehr unsympatisch, seit gestern weiß ich warum. Erstmal ist das Spiel von denen nicht mit anzusehen. Lange Bälle auf Kutschke, dass wars, viele Fouls und Nicklichkeiten. Über jede Schiedsrichterentscheidung wird sich aufgeregt. Henke letztes Jahr bei uns Rot, gestern Oral und sein Co-Trainer Gelb, sagt alles. Nach dem SPiel das Interview. Der Reporter meinte, man kann ja nach den Ereignissen eigentlich gar nicht oder Fussball reden, was sagen sie dazu (er meinte die Szene mit Schad), ORAL: " Ja ganz schlimm, dass der wichtigste Spieler der Schiedsrichter war". Das ist immer so, der ist sich nur am beschweren. Dann meinte er sowohl die Ecke (die Kutschke zurückgegeben hat) war eine Ecke und unser Tor war klar Foul. Saibene hat wenigstens zugegeben, dass das Tor von Ingolstadt hätte zählen müssen. Und dann die Aktion von Henke, na gut, dazu sage ich mal nichts, die Aktion sagt alles über diesen Menschen aus.



    Zum Spiel. Ich finde, wir steigern uns von SPiel zu Spiel. Gerade in der Defensive machen wir einen guten Job. ABER. So viele Chancen haben wir auch nicht vergeben, viele Chancen waren auch mit viel Zufall dabei, es ist nicht so, dass wir Chancen im Minutentakt hatten. Aktuell spielen wir aber ganz gut und hätten natürlich den Sieg verdient gehabt. Aktuell haben wir eine reine Ergebniskrise. Hoffen wir, dass das nicht umschwenkt und wir neben den fehlenden Ergebnissen nicht auch noch spielerisch wieder schlechter werden. Ohne schwarz zu malen. Ein Spitzenteam werden wir nicht. Es geht um den puren Abstiegskampf, der Aufstieg ist meiner Meinung nach vom Tisch. Jetzt heißt es schon Gelder für eine weiter 3. Ligasaison zu besorgen und wieder versuchen anzugreifen. Zusätzlich sollte so langsam mal gewonnen werden. Leider gibt es keine leichten Gegner in Liga 3, so dass man sagen könnte, wir haben hier nur gegen Spitzenteams gespielt.


    Ich hoffe, dass wir schnell die Kurve bekommen und der Abstand auf die NICHT-Abstiegsplätze zu groß wird.

    Das ist ja das Interessante. Die einzige Mannschaft von letzter Saison, die gar keinen Druck hat aufzusteigen (weil sie es nicht dürfen) wird Meister. Warum? Weil die einfach ohne Druck spielen können und der ein oder andere die Chance sieht, in die erste Mannschaft berufen zu werden. Gegen die musst du erst mal defensiv auftreten, sonst steht es schnell 0:3. Wenn du wie in den letzten Spielen von Anfang an gleich einem Rückstand hinterherrennen musst, ist es in dieser Liga immer blöd.


    Der Aufstieg aus dieser Liga ist kein Selbstläufer und keine Selbstverständlichkeit. Die Konkurrenz ist groß, es gibt viele Mannschaften die aufsteigen wollen oder auch aufsteigen müssen. Duisburg, Ingolstadt, Magdeburg, Uerdingen, Dresden, Wehen Wiesbaden etc. Das gibt wenig Hoffnung, dass wir es schaffen. Mit der Brechstange wird das nicht funktionieren.

    Ich gebe Dir in allen Punkten recht. Lies meinen Beitrag nochmal genau, da steht eigentlich, dass es mir eher darum ging, dass ja das Ziel oben Mitspielen ausgegeben wurde, bzw. Spitzenteam sein. FÜr sind und werden diese Saison kein Spitzenteam. Der Rückstand ist schon fast nicht mehr aufholbar, wenn wir nicht langsam mal eine Serie starten.


    Gruß

    Ich kann dieses komplett Negative hier im Forum nicht nachvollziehen. Bayern Ii ist Meister dieser Scheißliga. Da waren Spieler dabei, die waren schon oder stehen an der Schwelle zur ersten Liga. Wir haben sehr, sehr gut verteidigt und zum Schluss noch Tormöglichkeiten. Die Kondition scheint da zu sein. Größtes Manko: die fehlende Grundschnelligkeit. Da waren uns die jungen Bayern weit voraus.

    Sorry, vielleicht meinst Du ja meinen Kommentar mit negativ, aber ganz ehrlich, ich nehme nur die Dinge auf, die ein Schommers und ein Notzon vorgegeben haben. Ein Spitzenteam der 3. Liga zu sein. Von der Fc-Bayern Meistermannschaft von letzter Saison ist nichts mehr übrig, dass sind zwar sehr talentierte Spielern, aber auch sehr jung und unerfahren, gerade am Anfang der Saison muss man anders auftreten. Wenn Du ein Spitzenteam sein willst, darfst Du dich nicht so hinten reinstellen, egal gegen wen. Und nur weil Zirkzee einen Marktwert von 9 Mio hat, heißtt es nicht, dass es ein Messi ist, vor dem man Angst haben muss.


    Jeder weißt, dass es für den FCK maximal um einen guten Mittelfeldplatz geht, warum sprechen das die Verantwortlichen nicht ehrlich aus?? Wie schon in Liga 2, als man es nicht wahrhaben wollte, dass der FCK eher unten als oben mitspielt. Ein Notzon redet den Kader schön (nein ich will kein SPielerbashing, es ist die Wahrheit, unser Kader ist Mittelmaß). Wir haben zwar gute Spieler, aber nicht alle Spieler sind für das selbe System geeignet. Wir habe SPieler, mit denen DU eher Ballbesitz machen kannst, dann einige die eher Konter sind (Redondo, Kleinsorge), dann andere eher Defensive Spielweise und andere Offensive Spielweise. Die passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Schommers hat auch immer alles schön geredet, ich höre den 3. Ligapodcast(sehr interessant übrigens), dort haben die 3 Kommentatoren gesagt, sie waren überrascht wie gut Schommers das Spiel seiner Mannschaft gegen Türgücü gesehen hat. Sie haben zurecht 3:0 verloren und Schommers sagt, es war ein gutes Spiel, da sieht man mal, wie vernebelt die da oben sind.


    Obwohl ich die Taktik für ein angebliches "Spitzenteam" kritisiere, hat Saibene es genau richtig geamcht. Unseren komplette Defensivspieler (4 er Abwehrkette + 6 er) sind einfach zu langsam für ein Offensivspiel (kein Bashing, einfach Realität). Werden wir ausgekontert, sehen die kein Land, daher ist es besser, defensiver zu stehen, wo der Gegner keine Geschwindigkeit aufnehmen kann. Für mich wurde in der Kaderplanung, ordentlich versagt. Es hätte mindestens noch 1 schneller IV hergemusst, weil wir mit genau 2 geleernten Innenverteidigern im Kader hantieren + aushilfsweise Sickinger das war es dann schon. Hoffen wir das sich weder Sickinger noch Krauß aktuell verletzen.


    Ich würde auch aktuell mit einem 5er Mittelfeld spielen und einen echten Mittelfeldspieler auf die 10 stellen, nicht Hanslik, den würde ich abwechselnd mit Pourie austellen. Wenn Pourie jedes Spiel so viel Einsatz zeigt, wie am Samstag, hällt der das nicht viele Spiele durch, weil er bis zur 80. Minute, quasi ein Alleinkämpfer war. Hanslik bringen, bis zur 70. Minute. Hoffen das wir 1 oder 2 Tore Vorsprung haben, dann Pourie zum kontern bringen. Das Röser nicht im Kader stand, sollte hoffentlich jedem zeigen, dass nicht wie bei Schommers manche Spielen können wie sie wollen, es zählt Leistung, Trainingsleistung und Tagesform und Bauchgefühl des Trainers.


    Was mich nur interessieren würde, was ist mit Huth los?? Der spielt sehr unglücklich und Lustlos??

    Soso, unser Saisonziel war oben mitzuspielen. Und dann Mauern wir uns so hinten ein? Spielt so ein Spitzenteam? Ich glaube Schommers und Notzon haben den Kader komplett überschätzt. Am Ende hätte es ein Sieg sein müssen, aber zwischendurch ging ja garnixhts nach vorne. Glaube Skarla macht die besten Spiele, wenn er von der Bank kommt, heute wieder gesehen, der bringt Schwung.

    Ok ein Angriff, wieviele Chancen hatten sie in Halbzeit 2 noch???

    Die 2. Halbzeit war die beste Halbzeit, die ich seit langem vom FCk gesehen habe. Jetzt kann man anmerken, so viel Torchancen haben die nciht gehabt. Ich sage nur. Mannheim stand it mindestens 8 Mann hinten drin, hat auch gut verteidigt, da kannst Du dir leider nicht solche Chancen erspielen, dass Du mal frei vor dem Tor oder so stehst, da musst Du echt viel Glück haben oder mit Standards arbeiten, dass da einer reinfällt.


    Mannheim hat keine Entlastungsangriffe gemacht, weil Lautern sie nicht gelassen hat, sie waren komplett hinten reingeschnürt.


    Wenn Du bei so einem Spiel nicht direkt ein Gegentor bekommst, dann mal eine Ecke oder Freistoss rein machst, dann kannst Du auch mal wie andere Mannschaften dich hinten reinstellen und auf Konter spielen, dass was hier viele schnelle Gegenstösse.


    Das Problem ist aber seit Jahren so. Die Gegner kommena uf den Betze, sagen sich, ein 0:0 ist völlig ok. Sie unternehmen meistens nicht mal den Versuch eines Angriffs, sodass der FCk gar keine Möglichkeit hat zu Kontern. Dann haben wir einen Ballverlust, der Gegner kontert, oder holt mal eine Ecke oder einen Freistoss raus machen das 1:0 und igeln sich noch mehr hinten rein.


    Das hat mich immer gegen Mannschaften wie Darmstadt oder Sandhausen angekotzt. Die standen nur hinten drin, haben durch ständiges Fallen lassen (Schiedsrichter haben das Spiel schön mitgespielt udn alles abgepfiffen) den kompletten Spielrhytmus des FCK zuerstört, und durch die vielen Freistösse und Ecken haben sie dann ein Tor gemacht. Da konntest Du auch nicht mit Kampf dagegenhalten, weil der Schiedsrichter alles abgepfiffen hat, was ein bisschen härter war. WIR müssen mal früh ein Tor machen, dann fällt auch das Verteidigen viel leichter, weil Du einfach als gesamte Mannschaft etwas tiefer stehen kannst und deine Verteidiger nicht auf Geschwindkigkeit angewiesen werden. 99% der Mannschaften spielen immer gleich. Hinten dicht und schön Kontern und gerade als Heimmannschaft hast Du es dann einfach super schwer.


    Mir macht die 2. Halbzeit Mut, wenn jetzt nur die Schlafmützigkeit in den ersten Minuten abgestellt werden kann und wir mal vielleicht in Führung gehen, glaubt mir, dann spielen wir genau wie andere 3. Ligamannschaften, extrtem schnell Kontern.


    PS: Heute heißt es bei Ballverlust Gegenpressing, früher hießt es Kontern ;)

    Für mich ist ganz klar zu erkennen, dass ein schneller Verteidiger fehlt. Wir spielen mit einem Aushilfsverteidiger und einem langsamen fehleranfälligen Kraus. Mannheim ist viel zu schnell und Trickreich für unsere Jungs. Und Mannheim spielt Fußball und das in Liga 3, geht ja angeblich nicht. Oh man, bin sehr sehr ernüchtert.

    Das waren mal wieder Emotionen, die ich lange nicht mehr bei einem FCK-Spiel erlebt habe. Wäre das Spiel noch 5 Minuten länger gegangen, hätten wir vielleicht 3 Punkte mitgenommen. ABER, hätten wir das 2:2 nicht gemacht, wäre die Stimmung nicht so gut und es wäre nicht so von guter Moral gesprochen werden, weil, wenn wir ehrlich sind hatten wir 1,5 Torchancen im Spiel. In der 1. Halbzeit stimmten die Abstände nicht, wie liegen 2:0 hinten und bei Ballbesitz WW in der Innenverteidigung, ist kein einziger FCK-Spieler in der Nähe des gegnerischen Strafraums um Druck auf die Verteidiger auszuüben. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel Gott sei Dank nach vorne geschoben. Es waren auch wieder viele unnötige Abspielfehler dabei, was meiner Meinung nach aber Kopfsache war. Saibene hat wohl zu Chifci gesagt, er soll einfach mal abziehen, dass war gut und wichtig. Wir haben teilweise in der 2. Halbzeit bis zum Strafraum ganz gut kombiniert, aber dann keine Ideen gehabt. Was heißt keine Ideen, bezeichnent, Ritter wird steil geschickt auf links, kein Gegenspieler in der Nähe. Statt zu Flanken(er hatte viel Zeit, wird der Ball zurück in die Mitte gespielt. Der Reporter sagte auch, jetzt Flank doch mal oder Pass in den Strafraum, ist nicht so, das wir keinen Ideen haben, wir versuchen den Pass die Flanke oder den Schuss nicht mal. Kaum versuchen wir eine Flanke und ein Schuss, gehen die Dinger rein. Weiß nicht, ob Schonmers denen das verboten hat, aber sah schon seltsam aus.


    Die Verpflichtungen: ich dachte, was wollen wir mit noch einem Stürmer, aber als ich dann gesehen habe, dass wir gestern hätten keinen Stürmer einwechseln können, war ich Froh, dass wir noch einen verpflichtet haben. Zumal Röser gestern wieder Lustlos gespielt hat und Huth wieder sehr sehr unauffällig und überhaupt nicht zu sehen war.

    Skarla hat dann laut Saibene für Huth im Sturm gespielt, ein Spielerischer Stürmer und ein Brecher sind eh besser als 2 klassische 9er.


    Ein Inmenverteidiger hätte ich mir noch gewünscht, da sind wie auch zu dünn besetzt.


    Unser neuer Prince über außen, bringt nur was bei Führung, er ist zwar Sau schnell und kann dann gute Konter fahren, aber wenn sich der Gegner hinten reinstellt, kannst du ihn vergessen, er ist technisch sehr limitiert und bringt dir nur was bei Konter. Woher i u das weiß? Da ich im Großraum Nürnberg Wohne, habe ich viele Spiele der Fürther live vor Ort gesehen, und man ist froh ihn los zu sein.


    Meine Hoffnung? Das Saibene den Jungs weiter Mut zuspricht, in den Strafraum zu gehen, zu Flanken und zu schießen, weil nur so bringen auch unsere beiden Stürmer etwas, selbst Rinaldo kann ohne Bälle nix machen. Ich weiß nicht warum die so Hemmungen haben zu Flanken oder zu passen im Strafraum, nur so kann mal ein Ball vor die Füße des Stürmers fallen oder der Ball einfach mal ins Tor fallen. Vielleicht wollte Schonmers den Ball ins Tor tragen, hohe Bälle wollte er eh nicht, da ja die Chance nur 50/50 ist, dass der Ball ankommt. Jeff, mach weiter, rede ihnen weiter Mut und Selbstvertrauen zu, das fehlt etwas. Es wird 2,3 Spiele dauern, bis die Köpfe freier und lockerer werden, sie denken zu viel nach. Schommers hat ja alles diktiert, jetzt müssen sie viel selbst nachdenken und das dauert etwas.


    Wenn der Kampf und Einsatz im nächsten Spiel von der ersten bis zur letzten Minute gemacht wird, auf zum Derbysieg;)


    Gruß Betzi

    Hainault und Kraus in der Innenverteidigung - hatten wir nicht schon vor zwei Jahren festgestellt dass die beiden zusammen zu langsam sind? Und der neue Trainer behauptet ernsthaft dass er das Team kennt?


    Eine faire Chance bekommt er von mir. Keine Sorge. Aber heute hat er bei mir nicht grade Pluspunkte gesammelt. Und das Gestümper geht weiter.

    Wenn soll er denn sonst aufstellen? Haben docj keinen Innenverteidiger mehr

    Also Großkreutz ist glaube ich nun wirklich keiner, den man holen muss. Zumal er glaube ich auch eher Aussenverteidiger ist. Vor 3 Jahren hätte ich es vermutlich noch begrüßt aber seine Leistungen waren in Liga 3 auch nicht besonders. Da hätte ich mehr von ihm erwartet

    Also in Dortmund war er erst Aussenstürmer, danach umgeschult. Viele Experten haben gesagt, dass er in Uerdingen mehr bringen würde, wenn er Offensiv spielt und nicht Verteidiger, aber war ja nur ein Vorschlag.

    Warum schlägt man sowas wie Stöger vor? Wir brauchen vorne drin ne Kante und nen klassischen Außenbahnspieler.

    Vor allem die Kante vorne ist ungemein wichtig. Wahnsinn wie die Worte von Notzon unserem SD nun um die Ohren fliegen!

    "Wir wollen unsere Leistungsträger halten"

    "Wenn wir sie gehen lassen, dann holen wir noch stärkere Spieler als Ersatz"

    "Wir sind sehr gut vorbereitet"....

    Weil die meisten Hobbytrainer keiner Ahnung haben, genau wie ich nur einen Wunsch äußern kann, aber nie was verlagnen kann. Zumal die meisten nicht wissen, das Jeff Saibene ein 4-4-2 mit Doppelsechs spielt und ein Stöger da gar keine Position hat, auf die er spielen kann ;). Und ein Stöger kommt sicher nicht in Liga 3 ;). Götze ist auch Kostenlos zu haben, vielleicht mal bei dem probieren ;)

    betzi1985


    Generell gebe ich dir recht, aber Großkreuz???

    Sind wir nicht schon genug von Skandalen gebeutelt?

    Ich denke das die Karriere von Großkreuz zu Ende ist, sowas können wir meiner Meinung nach hier echt nicht gebrauchen.

    Ich wollte eher sagen, was für eine art Spieler wir brauchen. Und ja, er hat einige Skandale gehabt, aber am für seinen Rausschmiss kann er nix.


    Er hat Gehaltszahlungen(vor Corona) nicht bekommen, die ihm eigentlich zugestanden hätten. Dann kam Corona und er wurde, wie alle anderen Spieler auch gebeten auf sein Gehalt zu verzichten. Großkreuz sagte, dass er erst auf sein Gehalt verzichtet, wenn er sein ausstehendes Gehalt erstmal bekommt, oder es damit verrechnet wird. Das wollte der Klub nicht, worauf es zu einem Gerichtsverfahren udn anschließend zu einer Trennung kam. Es ist übrigens nicht erste Gehaltsstreit in Uerdingen gewesen, fast alle Trainer haben auf ihr Gehalt geklagt. Der schöne Russe, der uns Gott sei Dank erspartgeblieben ist, ist der Meinung, wenn ich einen Trainer rausschmeisse, muss ich ihn nicht mehr bezahlen, egal ob er noch Vertrag hat. Jetzt kann man von natürlich sagen Großgreuz soll sich nicht so anstellen, aber es war sein gutes Recht.


    Einer wie Großkreuz würde aber echt passen. Ich würde ihm einen Einjahresvertrag geben, mit Option auf Verlängerung. Es würe stark Leistungsbezogen und es gibt ein klares Gespräch und klare Regeln. Macht eer einen Regelbruch, führt das zur Vertragsauflösung, meinst Du nicht, dass das klappen könnte??

    Ich wünsche unserem neuen Chef Jeff :), viel Glück und Erfolg und das er lange belibt, denn so wissen wir, dass er Erfolgt hat.


    Bin gespannt ob er wirklich 4-4-2 spielt. Wenn alle Fit sind ist eher ein 4-2-3-1 angebracht, weil wofür hat man sonst Sessa und Ritter geholt die im OM zu Hause sind. Und Skarla auch eher. Sonst kann man die in der Winterpause gleich wieder abgeben. Bin mal gespannt wie die Innenverteidigung aussieht. Für mich, eine große Baustelle. Es fällt 1 Innenverteidiger aus, dann haben wir mit Sickinger die Notbesetzung in der IV, für mich ist er nämlcih im Mittelfeld stärker. Jetzt fällt vermutlich noch Krauss aus udn wir aben ein Problem. Daher würde ich statt einen Stürmer lieber noch einen IV verpflichten.


    Ich tippe auf eine 2:1 Niederlagen, weil es länger dauern wird, bis wir eine Besserung und befreite Köpfe sehen werden.


    Ich hoffe zwar, dass er der Mannschaft einen Spielstyle für die 3. Liga mitgibt, aber ich hoffe nicht auf Hoch und Weit, dass hat er oft in Ingolstadt spielen lasesen und ganz ehrlich?? Das spielt so gut wie keiner in Liga 3. Da wird schnell gekontert und hart in die Zweikämpfe gegangen. Ich habe mir am WE wieder einige Spiele der 3. Liga angeschaut, was da für ein Tempo drin ist, da wird man als FCK-Fan ganz schön neidisch. Aber das ist seit Jahren so, seit Jahren spielen wir einen langweiligen Fussball. Schon in Liga 2 ist mir das aufgefallen. Vielleicht schafft es Jeff ja endlich, mehr Tempo, Mut und Agressivität(positive) ins Spiel zu bringen.