Beiträge von Westkurvler_1978

    Momentan kann man nichts bewerten was seine Rolle bei uns angeht. Wie oft sind wir mit diesen Wertungen auf die Fresse gefallen. Ich kann ja verstehen wenn man gewisse Hoffnungen hegt. Aber es ist genau das Gleiche wie mit Schommers zu Beginn der Rückrunde. Das geht alles so schnell und dennoch sollte man versuchen Geduld zu bewahren. Wir erwarten das doch auch von anderen. Ich würde mir wünschen das man aus der Krise wenigstens etwas mit nimmt. Niemand ist perfekt. Es ist nur zu unserem Besten. Hätte man das als Leitlinie in diesem Verein gelebt, lege ich mich fest müssten wir uns jetzt keine Gedanken um Planinsolvenzen machen.

    Das alte Muster... und Teil des Problems. Erstmal ankommen lassen. Abwarten wann und wie es weiter geht, und vielleicht hilft er uns irgendwann mal weiter. Aber dieses Gefeiere bevor überhaupt was passiert ist.... und dann hinterher ist das Gejaule wieder groß. Wenn es nicht gleich passt. Wenn der Spieler Probleme hat...

    Für Grill schon. Für uns? Nein. Aber 2 Millionen Euro nimmt man dann eben mit in die Konkursmasse. Vielleicht kann so der ein oder andere wenigstens noch teilweise bedient werden. Oder man man macht es eben so weil man noch hofft aus der Geschichte heil rauszukommen.


    Das die Planinsolvenz nicht so akut ist fällt mir schwer das zu glauben nach dem was da kommuniziert wurde.

    Nebenbei, vor ca. 3 Wochen haben zum Beispiel Neuer und Kimmich eine Spendeninitiative für akut in Not geratene Menschen gegründet und mit € 1.000.000 von ihrem privaten Geld gefüttert.

    (Klar, diese Scheiß Millionäre hätten natürlich auch 5 oder 10 oder 20 Millionen spenden können. Und sie müssten sowieso 100% Steuern zahlen!)


    Super diese populistischen Verallgemeinerungen. Zusammen mit der deutschen Neidkultur einsame Spitze! :thumbup:

    Ich wüsste nicht wo ich verallgemeinert habe. Und das ist toll das die spenden. Die können sich das nämlich leisten. 1 Million spenden muss man auch erstmal können. Mal spenden von 900 Euro Brutto. Dann reden wir weiter.

    "Fußballer sind weltweit Vorbilder"


    Ich bin vergangene Woche mal darauf eingegangen und was so in Großbritannien zu dieser Zeit stattfindet und auch bei uns. Ich finde du hast vollkommen Recht und meine Aussage das Fussballer Vorbilder sein sollten ist heutzutage nicht viel mehr als eine Luftblase. Wer handelt denn noch aus moralischen und sozialen Gründen und schaut nicht zuerst auf sich und seine Vorteile.


    Diese Krise SOLLTE einiges ändern so wie eben Profifussballer Vorbilder sein SOLLTEN: Es wird viel zu selten gelebt und noch seltener freiwillig aus Überzeugung praktiziert. Was aber menschlich wäre! Was auch zeigt wie sehr die Menschlichkeit abhanden gekommen ist. Auch in dieser Zeit sind die die am wenigsten haben, die die am meisten leisten, diejenigen die am meisten darunter zu leiden haben. Und JETZT, wo diese Krise akut ist, wo man sich als Politiker profilieren kann, wird darüber diskutiert. JETZT! Wo das hätte schon vor Jahren und Jahrzehnten auf die Tagesordnung gemusst.


    NICHTS ist passiert. Und das ist es woran ich diese Leute messe! Ich merke es mir.

    Richtig! Und dabei handelt es sich um ganz normale (? nee, normal eher nicht!) Bürger, die in ihrem Wahn hamstern. Es handelt sich dabei nicht (aber wahrscheinlich auch) um die bösen Reichen!

    Da hast du auch Recht. Ich gehe seit der Krise normal einkaufen. Ein paar Wochen vor dem Wahnsinn habe ich mich aufgrund der Befürchtung das genau das eintritt mit einem Pack Klopapier mehr ausgestattet, also zwei statt eins. Und demletzt gab im Wasgau keine eine Rolle mehr und später im netto war alles voll. Wieviel hab ich mir gekauft: EINE Packung. Wenn jeder es so handhaben würde hätten wir beim Einkauf nicht das geringste Problem. Ich mach es jetzt halt so: Wenn das Eine nicht da ist kaufe ich mir was anderes. Es gibt Alternativen.

    Solange es nur die Haare sind... der Trost ist ja so gehts fast jedem. Das Trinkwasser und der Strom sowie die Nahrungsmittelversorgung dürfte eher zur Kategorie Probleme gehören. Wenn die Haare zu lang werden... zur Not selber Hand anlegen. Ich kanns auch nicht. Aber mir egal. Sieht auch nicht schlimmer aus wie wenn ich eine Chewbacca Gedenkperücke trage. Aber man sieht wie verwöhnt wir Mitteleuropäer sind. Auch etwas das diese Krise deutlich macht.


    Wir machen uns Sorgen drum wie wir aussehen...

    Meiner Meiner nach muss gerade bei einer Planinsolvenz das Stadionproblem umgehend umfassend gelöst werden - ansonsten hat der FCK mittelfristig wieder genau die gleichen Probleme wie jetzt.

    Wer soll den Betonklotz bezahlen. Wer legt 50 Millionen im Schnitt hin für ein marodes Stadion das zunächst mal kein Geld bringt. Der Verein selbst hat ja schon Zuschauereinnahmen verpfändet. Dann noch Corona. Geil. Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob man sich da noch überhaupt über irgendwas freuen kann. Die Krise macht doch nur klar das nicht nur bei uns sondern im Fussball allgemein, nein in der ganzen Gesellschaft schon lange nichts mehr gerade läuft. Und das meine ich damit... ob man einfach nur so tun soll als wäre nichts und man nutzt diese Krise sozusagen um den Kollaps vorerst zu stoppen... oder man ändert endlich mal wirklich was. Aber das wird nicht passieren und ob die Stadionfrage gelöst wird oder nicht, irgendwann stehen wir wieder an einem solchen Punkt. Und das gilt nicht nur im Fussball. Wir versauen uns doch alles selber dadurch das wir die Kohle über alles stellen und niemand bereit ist mal nen Schritt zur Seite zu gehen.


    Man sieht es ja an dem Geschehen der Premier League, nur als kleines Beispiel. Jeder möchte seine volle Kohle. Und das sagt doch eindeutig aus wo wir mittlerweile stehen. Woanders verrecken sie weil nicht mal sauberes Wasser da ist und ein paar eingebildete Fussballschnösel haben Angst um ihre Scheiß Millionen. Fussball... dieses ganze Theater. Wozu noch. Ich würde ja angesichts der Lage sogar sagen das man den Laden in der Form einfach mal dicht macht. Und das jede Branche überdenkt. Jeder Einzelne. Wird aber nicht passieren. Bis nichts mehr da ist. Bis alles genommen ist was zu nehmen war.


    Mal sehen was die Weisen dann wieder von ihren Neunmalklugen Sprüchen halten wenn sie einem erklären wollen wie die Welt funktioniert. Ohne Wasser und Nahrung reißen die nämlich genauso viel wie alle anderen. Einen Haufen Scheiße.