Beiträge von Lautrer Babbe

    Das ist ein verdammt guter Vorschlag. Auf die Art und Weise hat die Stadt ein gesteigertes Interesse am Erfolg des FCK.

    Win-Win Situation.

    Dass der FCK den zweiten Antrag zurückgezogen hat, lässt mich auf einen Stadionkauf hoffen.


    Und in KL geht ein heißes Gerücht herum:

    Es wird ein Amazon Auslieferungslager gebaut, in KL. Die Planungen sind kurz vor dem Ausführen.

    Und Amazon....der Chef ist immerhin Morlauterer.


    Die Quelle des "Duftes" lässt darauf schließen, dass da durchaus was dran sein kann.

    Aber ich bin vorsichtig. Vorsichtig optimistisch.

    Fakt ist, dass in die Geschichte um das Stadion Bewegung gekommen ist.

    Die Anzeichen verdichten sich, dass wir tatsächlich bemüht sind, das Stadion zurück zu bekommen, und die Immobilien um das Stadion selbst zu vermarkten. Ich vermute mal, dass man mit dem Gewinn aus den Immobilien die ein oder andere Saison überbrücken möchte. Die Stadt scheint Entgegenkommen signalisiert zu haben.

    Alles vage, aber es scheint Bewegung in die Sache gekommen zu sein.


    Das, was ich gehört habe, klingt alles nach dem, was Dienes und Sachs vorhatten.

    Allerdings hat Sachs jetzt in Saarbrücken das alte C&A gekauft, und baut dort ein Hotel. Das dritte Hotel, dass er kauft in zwei Jahren, wenn ich richtig informiert bin. Ob da noch Geld für den FCK über ist.....

    betzi1985, ich hab nicht vor, mit dir jetzt hier die Gebetsmühlen ewig zu drehen. Wer jetzt noch solche Fragen stellt, war entweder ein Jahr auf der Weide, oder will nicht sehen.

    Becca bekam genau den FCK, den er wollte. Hätte er Geld gegeben, wir hätten Banf und Co. jetzt noch als AR. So meine Prognose.

    Hat er aber nicht. Und jetzt mit Hinweis auf die Querelen: Wer war denn ursächlich dafür?


    Du machst hier eine sauber Täter/Opfer Umkehrung.

    Du kommst nur nicht damit durch.

    Babbe: Angenommen der FCK geht in die Insolvenz und es findet sich kein Käufer.

    Dann kommt ein Angebot von Becca das unter diesem Buchwert liegt. was meinst du passiert dann? dass man das Stadion bis zu seinem zerfall stehen lässt?

    Dann muss die Immobilie immer noch durch den Stadtrat.

    Und die ADD muss der Veräußerung zustimmen.

    Verschleudern geht nicht.

    Ich weiß nicht, wie oft ich das hier noch schreiben muss.

    Die Stadt muss das Stadion zum Buchwert von rund 47 Mio Euro verkaufen. (eigentlich mehr, aber die Stadt hat 18 Mio Tilgungsrücklage gebildet)

    Dazu kämen dann noch ca. 3 Mio Euro Zinsen jedes Jahr, bis 2033.

    Oben drauf muss man mittlerweile in etwa 30 Mio Euro rechnen, um den Kasten zu sanieren.


    nix 40 Mio.

    Rund 120 Mio. Euro müssen in die Hand genommen werden.

    Dafür sind dann die Sahnefilets um das Stadion mit dabei .


    Allerdings ist der Buchwert einer Immobilie schnell runter korrigiert, wenn das Stadion z.B. keinen Pächter hätte.

    Und ich meine gehört zu haben, dass der AR der Stadionbetreibergesellschaft heute getagt hat.

    Martin haftet halt auch einfach an, dass er jahrelang nicht in Erscheinung getreten ist, und auch seine Erklärung, weshalb er noch kein Mitglied war, recht dürftig ist.

    Er hat sich zur Wahl gestellt, wurde nicht gewählt, das ist aller Ehren wert.

    Das hat er nie gewollt.

    Es gibt etliche, die Grotepaß zitieren, der gemeint habe, dass Becca seine Zusagen nicht einhalte, und eben die Mitglieder des AR, die zu ihm hielten, den Wölfen zum Fraß vorgeworfen habe. So ähnlich hat er sich ja auch gestern geäußert.


    Becca ist Geschichte, schätze ich.


    Ach, und was den Account von Phil angeht:

    Natürlich ist das RA Adams. Er macht auf seiner Seite Werbung für seine Kanzlei, er postet ständig über Verfahren, in denen er als Strafverteidiger unterwegs ist.....um es kurz zu machen, Phil ist ein Freund von mir, und er ist das tatsächlich.

    Dass Martin gestern NICHT gewählt wurde, nachdem Fritz Fuchs als sportliche Komponente schon im AR ist zeigt mir, daß sehr wohl mit Bedacht gewählt wurde. Man hat Prioritäten gesetzt.


    Auch die Personen, die man entlastet hat, nicht einfach mit dem Rasenmäher drüber, sondern chirurgisch und selektiv.

    Und gründlich.


    Der Arschtritt gestern für das Team Buchholz, es war nachhaltig. Buchholz hat früh die Halle verlassen.

    Grotepaß hat feige und ohne Cojones vor seiner Nichtentlastung die Halle verlassen, natürlich mit Frau Basaric-Steinhübl am Rockzipfel... unter reichlich Buhrufen, und "Feigling"....

    Banf blieb meines Wissens nach.


    Es war wohl eine gute Versammlung.

    Aber ich denke, von Becca wird man sich gedanklich verabschieden müssen. Seine Äußerungen klingen trotzig und eher ablehnend.


    “Ich kann im Moment nicht viel dazu sagen. Heute (gestern) waren ja diese Wahlen und die neue Gruppe muss erst einmal ihr Programm aufstellen. Wir werden uns das ansehen und unsere Entscheidung fällen. Einen Blanko-Scheck bekommen sie jedenfalls nicht – das mache ich nicht!.... Wie es weitergeht, wird auch in den nächsten Wochen nicht feststehen. Ich muss zuerst das Programm in den Händen halten und sehen, wen sie als Geschäftsführer haben wollen. Wenn man sie so hört, sind sie stark und brauchen niemanden. Sie haben mit keinem aus der Verwaltung gesprochen. Aber wir werden ja dann im Juni sehen, ob sie die Lizenz bekommen"

    http://www.tageblatt.lu/non-cl…check-bekommen-sie-nicht/


    Was mich zu einer Anekdote bringt von gestern:

    Hans Sachs wurde wohl wegen Überfüllung gestern nicht in die Halle Nord gelassen. Auf die Ebene 1900 wollte er nicht, er wollte als Mitglied von seinem Rederecht gebrauch machen. Keine Chance, er drehte sich dann wieder um und ging.

    Clever.


    Mal davon abgesehen:

    Jedes Mitglied hat das Recht, an der JHV teilzunehmen. Dass gestern 1700 Leute kommen würden, dass hätte man vorher sehen können. Und eben in eine andere Versammlungsstätte umziehen. Und schon hätten wir wieder einen früheren Termin für eine JHV finden können. Aber Grotepaß und Co. haben schon Fallstricke hinterlassen, weshalb man die Beschlüsse dieser JHV anfechten könne.

    Wollt ihr noch einen, auch noch mit dem so beliebtem Stallgeruch ?

    Das mit dem Stallgeruch ging schief. Das ohne ebenfalls. Oder willst du Klatt und Gries als Erfolg sehen?

    Und dann kommt schon meine nächste Frage:

    Wer tut sich das ganze eigentlich noch an?


    Aber ich teile deine Ansicht zumindest was die Zukunftsaussichten angehen.

    Aber es ist schon beschämend, dass Dienes mehr in diesen Verein investiert hat als Don Becca.

    Hinterher haben es immer alle gewusst.

    Im Wind haben wir alleine gestanden.

    Und nur wem der Schuh passt, zieht ihn sich an. Du musst dich nicht benannt fühlen.


    Aber Dieses Mal hab ich mir geschworen, den Finger überall dort in die Wunde zu legen, wo man uns als Vereinsschädlinge beschimpft und bedroht hat.


    Etwas über 500 Stimmen haben wir bekommen, und dann jede Menge Spott und Häme, als es nicht reichte.

    Wenn ich heute so quer lese, müssen ca. 5000 Stimmen uns nie erreicht haben.