Jean Zimmer (2004 - 06/2016 | 01/2021 - 06/2021)

  • @ herrmann


    Wenn Du eine "Pleite" abwenden kannst, ist es auch keine Pleite. Wenn Du eine Insolvenz abwenden kannst, ist es auch keine Insolvenz.


    Ein Tipp:
    Es geht hier nicht um etwas "privates", sondern es geht um eine Unternehmung.



    Wie hat Hoschy oben richtig geschrieben: Wir haben auf 10% der Ablöse für eine vorgezogene Überweisung verzichtet. Anderer Seits wären wir Insolvent gewesen!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

    2 Mal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • Und die drei Millionen letztes Jahr, da darf man auch skeptisch sein, ob das nicht die liquiden Mittel waren, die man als Verein nachweisen muss.....
    Wir sind einfach Jahr für Jahr am Arsch.
    Ein strukturelles Defizit von momentan 5 Mio. Euro...jährlich.
    Und nächstes Jahr fällt die Meisterschaft 98 aus der TV-Wertung, und die verringerte Stadionpacht ist auch hinfällig.
    Und man munkelt, es gäbe wohl keine Möglichkeit, wie die Stadionbetreibergesellschaft dem FCK noch entgegenkommen kann.
    Dann kommt die Fananleihe.


    Es geht dem Ende zu.
    Wir sollten so schnell es geht anständig ausgliedern, damit wir wenigstens im Fall der Fälle den Verein retten könnten.
    Ich habe persönlich die Hoffnung auf bessere Zeiten aufgegeben, es sei denn, der Big Spender kommt. Und da reden wir von wirklich viel Geld...so ein halber Neymar könnte uns helfen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hoschy ()

  • Ich mag Jean, er war bei uns immer ehrlich und gab alles was er konnte für den Verein.
    Als feste Verpflichtung wäre ich einer der ersten der gesagt hätte, holen.
    Aber als Leihe hätte das nichts gebracht außer Unruhe in der Mannschaft, Mwene macht doch seine Sache ordentlich.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Es wäre völlig verrückt gewesen Zimmer zu holen wenn ein Mwene sich ständig steigert und eindeutig der Bessere ist. Zimmer wird, wie alle aus der FCK-Jugend, mit zu viel Lorbeeren überhäuft, die entsprechende Leistung auf dem Platz ist er meist schuldig geblieben. Von daher, alles Gute in Düsseldorf, vielleicht darf er da öfter spielen als zuletzt.

  • @ fw2016
    Sorry aber deinen Post kann ich so nicht unterschreiben, Zimmer hatte auch schlechtere Spiele in unserem Trikot, aber das er meistens die Leistung schuldig geblieben ist stimmt meiner Meinung nach nicht.
    Jean war einer der wenigen die auch mal wagten einen Schuss auf das Tor abzugeben. Er ging auch öfter dahin wo es weh tat.
    Das konnte man zu der Zeit als er bei uns spielte von einigen, die weit besser bezahlt waren als er, nicht behaupten.
    Recht gebe ich dir, dass eine Verpflichtung, zumindest auf Leihbasis, in der jetzigen Situation, keinen Sinn ergeben hätte.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Nicht ganz. Insolvent ist der Definition nach Zahlungsunfähig. Bankrott ist Fertisch.


    Bankrott ist auch Zahlungsunfähigkeit, aber im Vergleich zur Insolvenz, eine ganz bewusst herbeigeführte Zahlungsunfähigkeit. Und genau das wird strafrechtlich verfolgt!

  • Ein Unternehmen ist verpflichtet Insolvenz an zu melden (um eine Insolvenzverschleppung zu vermeiden, was strafbar ist) wenn eine Zahlungsunfähigkeit vorliegt oder eine Zahlungsunfähigkeit droht (heisst: ab zu sehen ist).


    Wären die 3 Millionen (abzüglich der 10%) vom VFB ist gekommen, dann wäre die Insolvenz die zwangsweise Folge gewesen!


    edit:
    Bankrott ist eine vorsätzlich herbeigeführte Zahlungsunfähigkeit.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • Zimmer und die rechte Verteidigerseite - war ja alles keineswegs problemfrei wenn ich mich richtig erinnere. Also: Heiligenschein polieren ist das eine - die damalige Realität war schon auch durchwachsen ... . Er ist immer dem FCK in bester Weise verbunden. Das ist der positive Punkt. Na ja - mM, kann man ja auch anders sehen.


    Ansonsten bin ich dem VfB dankbar für die damalige Lösung.

    Einmal editiert, zuletzt von sandberg ()

  • Im rechten Mittelfeld ist er besser aufgehoben. Ich kann mich an dünn an einige Stellungsfehler erinnern, als er RV gespielt hat.


    Klar... Vom Einsatz her ist er ein guter Mann! Vom der fußballerischen Seite sehe ich das etwas anders.

  • @dirtdevil: So angepieselt habe ich den Philipp in seiner gesamten Karriere sonst nicht gesehen, es war eines der aus unserer Sicht wenigen Highlights des Spiels...

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Diskussionsthema zum Artikel: Willkommen zu Haus: Jean Zimmer kehrt zurück


    Willkommen zu Haus: Jean Zimmer kehrt zurück

    Rechtsverteidiger Jean Zimmer kehrt zurück zum Betze. Sein Leihvertrag gilt bis zum Saisonende, darüber hinaus haben beide Vereine eine Kaufoption verhandelt.


    Nach viereinhalb Jahren Abwesenheit ist Jean Zimmer ab sofort wieder ein Roter Teufel. Der 27-jährige Außenbahnspieler kehrt auf Leihbasis mit Kaufoption vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf an den Betzenberg zurück, wo er bereits von 2004 bis 2016 gespielt hatte und zum Profi geworden war.


    Der zweimalige U21-Nationalspieler unterschreibt einen Leihvertrag bis Saisonende inklusive Kaufoption beim 1. FC Kaiserslautern und bringt die Erfahrung von 35 Bundesligaspielen und 114 Zweitligapartien für den 1. FC Kaiserslautern, den VfB Stuttgart und Fortuna Düsseldorf mit. Jean Zimmer wird für die Roten Teufel mit der Rückennummer 16 auflaufen.


    „Wir freuen uns sehr, mit Jean Zimmer einen Spieler für unsere rechte Außenbahn zu verpflichten, der über eine hohe Schnelligkeit, viel Erfahrung und enorme Qualität verfügt. Jean identifiziert sich total mit der Aufgabe und wird in allen Bereichen auf und neben dem Platz eine Bereicherung sein. Wir sind seit langer Zeit im Austausch und freuen uns daher besonders, dass es jetzt mit dem Wechsel geklappt hat und wir uns auch eine Kaufoption sichern konnten. Diesen Wechsel konnten wir nur dank der großen Mithilfe von Jean Zimmer selbst und mit der Unterstützung unserer Investoren realisieren, hierfür großen Dank an alle, die hinter diesem Transfer stehen“, erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon.


    Und auch Klaus Dienes, Sprecher der Investoren-Gruppe, zeigt sich über den Transfer-Coup erfreut: „Mit Jean Zimmer gewinnen wir Qualität und Mentalität aus der Region für den FCK.“


    „Ich bin sehr glücklich, dass es mit dem Wechsel zum FCK geklappt hat. Für mich fühlt es sich an, wie nach Hause zu kommen. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben in den kommenden Monaten, auch wenn ich die FCK-Fans im Stadion sehr vermissen werde. Ich will auf dem Platz alles reinwerfen und hoffe, der Mannschaft mit meiner Erfahrung helfen zu können“, erklärt Rückkehrer Jean Zimmer.


    Spielerdaten

    Name: Jean Zimmer

    Position: Abwehr/Mittelfeld

    Geboren: 06.12.1993 in Bad Dürkheim

    Nationalität: Deutsch

    Größe: 1,71 m

    Gewicht: 72 kg

    Beim FCK ab: 12. Januar 2021

    Vertrag bis: 30. Juni 2021

    Frühere Vereine: Fortuna Düsseldorf, VfB Stuttgart, 1. FC Kaiserslautern, SV Bann


    Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Am besten gleich die Binde geben!

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!