Kosta Runjaic (16.09.2013 - 23.09.2015 als Trainer)

  • Das Trainerteam analysiert jeden Gegner bis ins kleinste Detail und so werden auch Spielzüge unter der Woche einstudiert und vorgegeben die die Schwachstellen der Gegner ausnutzen.Gegebenenfalls wird wenn nötig Gegnerbezogen auchmal personell was verändert.

    das ist mir so noch gar nicht aufgefallen


    darum würde ich behaupten

    das steht nur so auf dem Papier und ist wunschdenken

  • Wenn jetzt das Konzept des Trainers so schlecht ist, dann muss mir mal jemand erklären wieso unzählige Chancen herausgespielt wurden.
    Das die Stürmer klarste Chancen nicht verwerten dafür kann Runjic jetzt wirklich nichts.
    Ich denke da an die Szene von Hofmann, als er nicht mal einen Meter vor dem Tor, es schaffte ,das Ding über die Latte zu sensen. Oder im ersten Spiel gegen die Löwen Matmour es nicht fertig brachte den Ball aus zwei Metern über die Linie zu drücken.
    Lakic müsste bei konsequenter Chancenverwertung mindestens vier Treffer mehr auf dem Konto haben.
    Oder das Spiel in Fürth das man klar dominierte mit einem Tor in Front lag und durch einen individuellen Fehler von Orban aus der Hand gegeben hat.
    Solche Beispiele könnte man noch viel mehr auf zählen.
    Das sind alles individuelle Fehler für die kein Trainer der Welt was kann.
    Vom System her gibt es nicht viel zu Maulen, eventuell und da gebe ich den Kritikern Recht, sollte man auch mal den Mut aufbringen und mit zwei Spitzen auflaufen, hierzu fehlt mir aber der Gesamteindruck der Trainingsleistungen.
    Will damit nur sagen, es ist nicht alles Gold was glänzt, aber dem Trainer jetzt Taktische Verfehlungen zu unterstellen halte ich für falsch.
    Natürlich muss auch ein K.R. noch dazu lernen, er kann nicht perfekt sein, sonst würde er nicht den FCK sondern einen Bundesligisten aus der oberen Tabellendrittel trainieren.
    Wir sollten jetzt mal alles sacken lassen und guter Dinge ins nächste Jahr sehen. Denn noch ist nichts verloren, alles ist möglich in dieser bekloppten zweiten Liga.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

    Einmal editiert, zuletzt von Ronnie Wendt ()

  • Vom System her gibt es nicht viel zu Maulen, eventuell und da gebe ich den Kritikern Recht, sollte man auch mal den Mut aufbringen und mit zwei Spitzen auflaufen, hierzu fehlt mir aber der Gesamteindruck der Trainingsleistungen.

    Schon mal erlebt, daß während eines Spiels die 4-er-Kette aufgelöst und mit 3-er-Kette gespielt worden ist?
    Ob man von Beginn an mit 2 Spitzen spielt oder nicht, pardon, dies hat doch zu 99,9 % nichts mit Trainings-
    leistungen zu tun.

  • @ Number_Ten


    Und wenn im Training schon mit dreier Kette geübt wurde und es überhaupt nicht funktionierte?


    Ich bleibe dabei, dass Problem ist die Chancenauswertung und kein Trainer der Welt kann was daran machen wenn Spieler es aus einfachsten Einschußpositionen nicht schaffen den Ball über die Linie zu bringen.
    Und ich schrieb es ja bereits, auch ich bin nicht ganz zufrieden, aber ich denke wir sind auf einem guten Weg. Und diesen Weg hat eben K.R. mit eingeschlagen.
    Noch was Number_Ten, ich finde es sehr anständig von dir das Du sachlich mit mir argumentierst und nicht gleich versuchst meine Darlegung der Dinge mit Beleidigungen ab zu tun. Diesen Umgang würde ich mir von jedem an jeden wünschen!
    :bier:

    Wir kommen wieder!
    :schild:

    Einmal editiert, zuletzt von Ronnie Wendt ()

  • Ich bleibe dabei, dass Problem ist die Chancenauswertung und kein Trainer der Welt kann was daran machen wenn Spieler es aus einfachsten Einschußpositionen nicht schaffen den Ball über die Linie zu bringen.

    jetzt mal ehrlich


    wie viele chancen hatten wir gestern wo man sagen konnte,klasse raus gespielt und schlecht abgeschlossen

  • Und wenn im Training schon mit dreier Kette geübt wurde und es überhaupt nicht funktionierte?

    Nee, das meinte ich eigentlich nicht. Klar, 3-er-Abwehrreihe kann man im Training bis zum ... üben,
    aber die Situation, die es erfordert, in einem Spiel umzustellen, kann man m. E. nicht im Training
    "vorausschauend" einstudieren. Wenn z. B. der Gegner im Spiel seinen einzigen Angreifer auswechselt,
    so wäre es m. E. unsinnig, weiterhin mit einer 4-er-Abwehrreihe zu spielen.
    Ob dies nun ein Paradebeispiel ist...
    Und, auf das andere von Dir Angesprochene möchte ich aus einem gewissen Grund nicht näher eingehen. ;)

  • Ich finde es höchst spannend die vielen hier geäußerten Meinungen und Wahrnehmungen über CK zu lesen, und ich denke wie so oft im Leben liegt die Wahrheit irgendwie dazwischen.


    Wenn es unter Trainern so etwas wie Theoretiker und Praktiker gibt, dann würde ich CK ganz eindeutig zu den Theoretikern zählen, ein Mann Richtung Lucien Favre, der bis ins letzte Detail analysiert, alles kleinschrittig durchdenkt - ich denke nicht umsonst hat CK neben Kahn (war's beim ZDF?) die Spiele hinter den Kulissen analysiert, genau das ist sein Ding und sehr wahrscheinlich sogar geht ihm dabei das praktische Ausleben des Fußballs (á la Marco Kurz) dabei ziemlich flöten, was bspw. dann dazu führen mag, dass er nicht mal nach 45 Minuten einen Spieler, der in den Augen der Fans ein miserables Spiel ablegt, auswechselt. Ich glaube CK kann ein echter analytischer Taktikfuchs sein, dem manchmal das praktische Gespür für die Dinge auf dem Platz fehlen. Allerdings ist er noch ein recht junger Trainer mit lediglich Zweitligaerfahrung, auch er darf und sollte die Chance haben sich weiterzuentwickeln.


    Auch mir missfallen seine späten Auswechslungen, die Einsätze mancher Spieler, das fehlende Konzept gegen defensiv stehende Mannschaften, mir gefällt allerdings die Entwicklung von Spielern wie Orban, Heintz, Zimmer, Younes und Stöger, und das der Verdienst von CK und das ist unsere jetzige Vereinsphilosophie: Mit jungen Talenten zum Erfolg und zum wirtschaftlichen Erfolg. Solange Kuntz und Schupp dieses Ziel propagieren, scheint mir CK der richtige Trainer zu sein.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Du bringst das auf den Punkt mit dem Theoretiker. Aber bisschen Ahnung von der Praxis sollte man auch schon haben. Reden kann man viel, aber Umsetzen sollte man es dann auch können. Vielleicht wäre er in der Politik besser aufgehoben. :biggrin:

  • @ dirtdevel


    Da kann ich dir schlecht widersprechen, aber es ist auch nicht leicht, gegen eine Mannschaft, die mit Mann und Maus verteidigt, Räume zu finden.
    Hätte Matmour den Elfer versenkt wäre das Spiel vermutlich höher für uns aus gegangen.
    Aber im Endeffekt ist es doch egal, die drei Punkte haben wir auf dem Konto und fertig.
    Und vergebene Großchancen wie z. B. in Ingolstadt kann man nicht wegdiskutieren. Sie waren da und die Tore wurden nicht gemacht. Wir könnten m. E. locker so um die 10 Punkte mehr auf dem Konto haben. Aber es ist wie es ist und damit müssen wir leben.
    Wie gesagt ich kann auch nicht alle Handlungen von C.R. nachvollziehen, aber im großen und ganzen denke ich das wir mit dem Gesamtergebnis einigermaßen zufrieden sein können.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Gerets :schal: :jubel: netter Zeitgenosse


    Es ist ja auch nicht alles übel unter CR. Aber die hier so angepriesenen Weiterentwicklungen kann ich nicht so sehen.
    Vielleicht Orban und mit Abständen Heintz (der hat nämlich auch vor CR schon mal auf dem Level gespielt). Bei Younes und Stöger muss ich passen. Die fingen gut an, wobei Stöger mittlerweile etwas mannschaftsdienlicher (gibts das Wort überhaupt) spielt, aber mittlerweile ist das auch nur noch Geplänkel was da von den beiden kommt. Ja sie sind jung, etc....aber eine große Weiterentwicklung sehe ich da nicht.


    Der Fußball ist unter ihm schöner geworden aber es fehlt einfach die Konstanz. Als ich die ersten 3-5 Spiele unter ihm gesehen habe, dachte ich..boah das isser....aber mittlerweile revidiere ich meine Aussage

    Zitat Kloppo zu Prince Boateng in Verbindung mit dessen Wechsel zu S04


    "Er war mir eigentlich sehr sympathisch,,,,,bis eben"


    *******************

  • Ihr habt Recht ....werf den Trainer raus....macht ALLES falsch. Holen wir mal wieder einen anderen der natürlich alles besser kann und macht. Setzen Spieler wie Orban und Heinz, Zimmer dann wieder auf die Bank und holen Peter Neururer und paar Alt-Stars aus der Bundesliga und schwupps Aufstieg perfekt! :jubel: :ironie:


    Dreierkette ....Viererkette ...Perlenkette ist erstmal egal ...das Ergebnis muss stimmen!
    Weisst du eigentlich von was du sprichst wenn du von 3er Kette redest???? Die meisten glauben nämlich 3er Kette wäre offensiver und einer mehr im Mittelfeld ...aber genau das ist FALSCH!
    Das Spiel mit Viererkette und zwei Offensiven Aussen wie bei uns ist doch viel Offensiver wie mit 3er Kette!!!


    Unterschied 3er und 4er Kette!


    Beim Spiel mit der Viererkette bleiben bei einem Angriff lediglich
    die beiden Innenverteidiger hinter dem Ball. Sie positionieren sich als
    Anspielstation im Rückraum um das Spiel verlagern zu können und dienen
    als Absicherung bei einem gegnerischen Konter. Da bei einem Konter
    lediglich zwei Abwehrspieler absichern ist es bei dem Spiel mit
    Viererkette wichtig, dass das defensive Mittelfeld schnell umschaltet.


    Beim Spiel mit der Dreierkette sieht es so aus, dass bei einem
    Angriff alle drei Abwehrspieler hinter dem Ball bleiben. Die Aufgaben
    sind mit denen der Innenverteidiger fast identisch. Dadurch, dass drei
    Spieler im Rückraum absichern, fehlt in der Offensive ein Spieler. Der
    Vorteil kommt aber dann bei einem gegnerischen Konter zur Geltung, denn
    in diesem Fall verfügt man über eine geschlossene Abwehrkette.


    Weil drei Spieler allein nicht in der Lage sind die Räume einer
    kompletten Spielfeldbreite zu besetzen, müssen sich die Mittelfeldaußen
    bei einem gegnerischen Angriff in die Abwehrkette einreihen. Ist der
    Ball außen bei einem Gegner, so rückt der ballferne Mittelfeldaußen in
    die Abwehrkette ein. Befindet sich der Ball bei einem zentral
    postierten Gegenspieler, so rücken beide Mittelfeldaußen in die
    Abwehrkette und schaffen so quasi eine Fünferkette. In Verbindung mit
    1-2 defensiven Mittelfeldspielern steht eine Dreierkette im zentralen
    torgefährlichen Bereich sehr kompakt.


    Bei einem Angriff verfügt man zwar durch die Dreierkette über eine
    Anspielstation weniger in der Offensive, doch aufgrund der
    systemspezifische Staffelung beim Spielaufbau verfügt man über mehr
    Dreiecksbildungen. So ist es für die Spieler einfacher in den
    verschiedenen Spielsituationen Anspielstationen in Breite und Tiefe zu
    schaffen. Die Halbpositionen, wie die Flügel sind beim Spielaufbau
    doppelt besetzt.

    Das Spiel mit Viererkette in der Abwehr und Mittelfeld punktet
    vorallem durch gute Raumaufteilung. Mittels kurzen Laufwegen ist es
    möglich im torgefährlichen Bereich sehr kompakt zu stehen und Überzahl
    in Ballnähe zu schaffen. Nach einer Balleroberung ist, aufgrund die
    gleichmäßige Verteilung der Spieler, ein effektives Umschalten auf die
    Offensive möglich.


    wir waren in fast allen Spielen überlegen und haben uns Chancen erarbeitet oder mussten oft auch einem Rückstand nachlaufen und Spiele drehen .....ich persönlich wüsste garnicht in welchem Spiel der Trainer auf 3er Kette umstellen hätte sollen! Sorry ...

    Zitat

    Wenn z. B. der Gegner im Spiel seinen einzigen Angreifer auswechselt,


    so wäre es m. E. unsinnig, weiterhin mit einer 4-er-Abwehrreihe zu spielen.

    Nein es wäre zumindest schwachsinniger dann mit einer 3er Abwehrkette zu spielen ....!

    Einmal editiert, zuletzt von Sando79 ()

  • Sando kannst du auch mal ordentlich diskutieren ohne direkt den Leuten irgendwas in den Mund zu legen.....


    in den letzten Post hat keiner was von Rauswurf geschrieben (oder ich habe es überlesen). Lediglich wurde das geschrieben, woran es CR offensichtlich mangelt...

    Zitat Kloppo zu Prince Boateng in Verbindung mit dessen Wechsel zu S04


    "Er war mir eigentlich sehr sympathisch,,,,,bis eben"


    *******************

    Einmal editiert, zuletzt von erazorlee ()

  • Weisst du eigentlich von was du sprichst wenn du von 3er Kette redest????

    ich denke schon das Number Ten weiß wovon er schreibt.
    im gegensatz zu dir hat er hier einen vorschlag unterbreitet,den er sich mit seiner langjährigen
    erfahrung gut vorstellen könnte,weil es ein probates mittel ist,um auf spielsituationen zu reagieren.


    du hingegen musst eine seite zu hilfe nehmen um zu erklären warum du es ablehnst.


    http://www.abwehrkette.de/dreierkette/

  • Zitat

    in den letzten Post hat keiner was von Rauswurf geschrieben (oder ich
    habe es überlesen). Lediglich wurde das geschrieben, woran es CR
    offensichtlich mangelt...

    genau mangelt ....ihm wurde vorgeworfen ihm mangelt es an taktischen verständniss ....u.a wegen der 3er Kette. Und wie gesagt das ist völliger Schwachsinn der da abgelassen wird und entbehrt jeder Grundlage.
    Bevor man sowas schreibt und ihm vorwirft er hätte von der Praxis keine Ahnung sollte man erstmal überlegen ob man selbst genug Fachwissen hat um einen Trainer in Frage zu stellen oder anzugreifen oder ob man nur einwenig SKY schaut am besten noch mit einen Bier in der Birne und dann meint man hätte mehr Ahnung vom Fussball als die ganzen Trainer die da so rumlaufen in der Bundesliga.


    Ich hätte das natürlich auch alles schreiben können ....aber als Trainer mit Übungsleiterschein weiss ich was eine 4er Abwehrklette oder 3er Abwehrkette ist. Aber gut das du gegoolt hast hast du mit nicht geglaubt oder wolltest du dioch selbst man echt informieren? Find ich gut nicht einfach was zu schreiben! Ich lehne es nicht ab wollte lediglich sagen das es nicht so ist wie hier geschrieben wird und warum wir eben wohl die Dreierkette bei uns nicht gesehen haben.


    Und nein er weiss eben scheinbar nicht was er schreibt wenn er sagt wenn der Gegner einen Stürmer austauscht gibt es keinen Grund weiter mit 4er Kette zu spielen und man sollte auf 3er Kette umstellen. Das ist völlig falsch und man wird selbst defensiver ....


    aber egal ich merke schon wahrscheinlich hat da einer bei der Analyse der 3er Kette einen Fehler gemacht und in der Praxis sieht das natürlich alles anders aus :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von Sando79 ()

  • zum taktischer Verständnis gehört nicht nur die hier beschriebene und von dir immer als Argument genommene Formation. Es werden hier noch diverse andere Mängel aufgezählt. Vielleicht hast du es überlesen oder willst nicht darauf eingehen....

    Zitat Kloppo zu Prince Boateng in Verbindung mit dessen Wechsel zu S04


    "Er war mir eigentlich sehr sympathisch,,,,,bis eben"


    *******************

  • Zitat

    zum taktischer Verständnis gehört nicht nur die hier beschriebene und
    von dir immer als Argument genommene Formation. Es werden hier noch
    diverse andere Mängel aufgezählt. Vielleicht hast du es überlesen oder
    willst nicht darauf eingehen....

    Mängel ...ja der Mangel Abwehrkette ist also schonmal blödsinn. Wenn die diversen anderen Mängel hier auch einfach mal so niedergeschrieben sind dann ist ja alles ok!

  • und wieder nur blabla ohne auf die anderen Kritikpunkte einzugehen....

    Zitat Kloppo zu Prince Boateng in Verbindung mit dessen Wechsel zu S04


    "Er war mir eigentlich sehr sympathisch,,,,,bis eben"


    *******************

  • Zitat

    und wieder nur blabla ohne auf die anderen Kritikpunkte einzugehen....

    dann Belege doch mal deine Kritikpunkte mit Fakten! Vorher finde ich keine Grundlage darauf einzugehen ...
    Und jetzt schöne Weihnachten und bis bald :hi: