15 Spiele - 45 Punkte: Schafft der FCK den Klassenerhalt?

  • Dann wären es schon 12. Super - eine Elf vervollständigt! Fehlen noch 7 und ich gewinne den virtuellen Bierkasten von @BetzeFensi
    Ich weiss ja nicht wo die Spieler sonst herkommen sollen, vielleicht weiss das BetzeFensi was wir nicht wissen. Anscheinend werden die noch gebacken.... Aus der Jugend? LOOOOOOL


    Ich glaube nicht, dass man (dringend notwendige) 15-20 neue Spieler holen können wird. Stattdessen wird es wohl so weiter gehen, wie in den letzten Jahren - Jugendspieler in den Kader und beten. Nur, dass man das in den beiden letzten Saisons völlig ohne Not so gehandhabt hat und jetzt nicht mehr anders können wird.

  • @Schobbeschorle


    Wenn ich die Bilanz auf http://fck.de/de/wp-content/up…ewinn_verlustrechnung.pdf richtig deute (bin kein Fachmann), dann stehen Verbindlichkeiten von 14.5 Mio einem Vereinsvermögen von 20.5 Mio gegenüber.


    Wie Du da auf 30 Mio Schulden kommst, ist mir ein Rätsel.


    Spannend wird es spätestens, wenn wir diese Saison nicht aufsteigen - wovon ich aufgrund fehlenden Geldes für Spielerverpflichtungen mal stark ausgehe - und dann 2019 die 9 Millionen für die Fananleihe fällig werden. Bisher konnte der Verein diese Summe darstellen, aber ohne die Einnahmen aus Liga 2 halte ich das für unmöglich. Und dann spielt es am Ende auch keine Rolle, ob man 50 Mio, 30 Mio, 15 Mio oder 1 Mio im Verzug ist - insolvent ist insolvent.


  • Bei mir verfestigt sich immer mehr der Eindruck, dass du nur auf die Insolvenz wartest, damit du die Hände reiben kannst. Frei nach dem Motto "Ich hab's ja immer gewusst." Das finde ich einfach nur noch erbärmlich.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Schade, dass das Dein Eindruck ist - letztendlich ist es nur die Lage der Dinge, nicht mehr und nicht weniger. Warum sollte es mich freuen, wenn mein Verein in die Insolvenz geht? Mitnichten. Sieh es doch einfach mal als Frustbekundung und Komplimentsbekundung an diejenigen, die das fabriziert haben.

  • Passt nicht ganz zusammen was du schreibst. Es sind nicht DIEJENIGEN, sondern ausschließlich DERJENIGE! Der Alleinherrscher, der sich in dem Moment wo alles den Bach runterging zum DFB verpisst hat. Der, der einen Scherbenhaufen hinterlassen hat. Es wäre mit Sicherheit, mit deutlich mehr Fußballsachverstand, möglich gewesen, aus dem Trümmerfeld noch was zu machen. Aber der Coca Cola Keyaccountmanager war selbst zu unfähig zum Licht ausmachen.


    im übrigen empfinde ich deinen Avatar als Frechheit. Diese zwei Leute nebeneinander..... auf der einen Seite ein Ehrenmann und dann eben Kuntz.

  • Alles an Kuntz festzumachen hatten wir doch schon x mal im Forum. Die Misswirtschaft fängt bei Robert Wischemann und Atze Friedrich an . Ach herrje... Kuntz ist mehrfach unglücklich an Liga 1 gescheitert. Sein Konzept Herzblut fand ich super und fand ich richtig, aber das mit der Anleihe war nicht gut. Es gibt doch auch Zwischentöne und nicht nur Extreme! Ab Kuntz wurde es sehr unkonstant mit den vielen Verantwortlichen, deren Namen ich nicht mehr erwähne, weil es einfach zu viele waren. Zu viele mit zu wenig Sach- und Fachverstand! Der Kuntz hat sich als Spieler und Manager der Hintern aufgerissen und ihn als alleinigen Sündenbock darzustellen geht mal überhaupt nicht. Er hat alles probiert und hat verloren. Aber er hat was riskiert, der Verfall war doch ohnehin mit der hohen Stadionmiete auf dauer vorprogrammiert. Er hat immer gesagt es geht nur in Liga 1. Und das stimmt weiterhin. Davon sind wir 5 - 10 Jahre entfernt, wenn nicht für immer, wenn nicht externes Geld reinkommt.


    Die 30 Millionen wurden von Basler kolportiert, für mich ist das Thema durch, es sind, wie ich schon mehrfach erwähnt habe im Forum, wahrscheinlich weniger, aber die Lage wird höchstwahrscheinlich wie angesprochen 2019 kritisch, das ist eine tickende Zeitbombe, die wir dringend entschärfen sollten, geht wahrscheinlich nur über einen Investor.


    Von den 20 Spielern bin ich runter, ich denke es werden 15. Und ich brauche hier auch auf keine Wetten einzugehen. Nehmt doch nicht immer alles so Bierernst. Ist ja schlimm.

    Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg. Journalist Frank Rothfuss aus Stuttgart


    Rechtliches

    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

    Einmal editiert, zuletzt von Schobbeschorle ()

  • Nein, wenn die Herren da oben nicht soviele Fehler gemacht hätten, dann hätten wir die kritische Lage auch ohne den Investor geschafft!
    Davon bin ich sogar überzeugt. Aber leider ging der Weg in die falsche Richtung...... Allerdings war die Rückrunde die Beste Saison


    Alles an Kuntz festzumachen hatten wir doch schon x mal im Forum. Die Misswirtschaft fängt bei Robert Wischemann und Atze Friedrich an . Ach herrje... Kuntz ist mehrfach unglücklich an Liga 1 gescheitert. Sein Konzept Herzblut fand ich super und fand ich richtig, aber das mit der Anleihe war nicht gut. Es gibt doch auch Zwischentöne und nicht nur Extreme! Ab Kuntz wurde es sehr unkonstant mit den vielen Verantwortlichen, deren Namen ich nicht mehr erwähne, weil es einfach zu viele waren. Zu viele mit zu wenig Sach- und Fachverstand! Der Kuntz hat sich als Spieler und Manager der Hintern aufgerissen und ihn als alleinigen Sündenbock darzustellen geht mal überhaupt nicht. Er hat alles probiert und hat verloren. Aber er hat was riskiert, der Verfall war doch ohnehin mit der hohen Stadionmiete auf dauer vorprogrammiert. Er hat immer gesagt es geht nur in Liga 1. Und das stimmt weiterhin. Davon sind wir 5 - 10 Jahre entfernt, wenn nicht für immer, wenn nicht externes Geld reinkommt.


    Die 30 Millionen wurden von Basler kolportiert, für mich ist das Thema durch, es sind, wie ich schon mehrfach erwähnt habe im Forum, wahrscheinlich weniger, aber die Lage wird höchstwahrscheinlich wie angesprochen 2019 kritisch, das ist eine tickende Zeitbombe, die wir dringend entschärfen sollten, geht wahrscheinlich nur über einen Investor.


    Von den 20 Spielern bin ich runter, ich denke es werden 15. Und ich brauche hier auch auf keine Wetten einzugehen. Nehmt doch nicht immer alles so Bierernst. Ist ja schlimm.