Samstag, 14 Uhr: "Zieht den Bayern die Lederhosen aus"

  • #FCKFCB: Dein Tipp für's Spiel? 17

    1. Heimsieg (10) 59%
    2. Remis (2) 12%
    3. Niederlage (5) 29%

    Diskussionsthema zum Artikel: Samstag, 14 Uhr: "Zieht den Bayern die Lederhosen aus"


    Samstag, 14 Uhr: "Zieht den Bayern die Lederhosen aus"

    Schlußspurt in Liga drei: 1. FC Kaiserlautern - Bayern München. Mit diesem einstigen Klassiker endet am Samstag die zweite Drittligasaison für den FCK.


    Die Bayern sind Meister. Zum achten Mal in Folge. Die zweite Mannschaft könnte mit einem Sieg auf dem Betzenberg nachziehen. Sie wird aufgrund bestehender Regelungen dennoch in der dritten Liga bleiben. Ansonsten geht es für die meisten Vereine um nichts mehr. Den Würzburger Kickers reicht ein Punkt zum direkten Aufstieg. Ingolstadt, Duisburg, Rostock und 1860 München kämpfen um den Relegationsplatz. Und der FCK verpasst zum zweiten Mal in Folge sein Saisonziel. Nach einer langen und zähen Saison und einer corona-bedingten Unterbrechung endet auch diese Saison. Endlich.

    Saisonfinale gegen den FC Bayern

    Lange sind umkämpfte Duelle zwischen den Roten Teufeln und dem FC Bayern her, die bittere Realität im Jahr 2020 spielt sich in der dritten Liga ab. Die Namen auf dem gegnerischen Trikot lauten nicht etwa Lewandowski, Goretzka, Kimmich, Alaba oder Neuer. Sie lauten Singh, Kern, Richards oder Köhn. Und die kleinen Bayern machen es in ihrer ersten Drittliga-Saison sogar richtig gut. Was am Ende der Hinrunde nach dem sicheren Abstieg aussah (22 Punkte 19 Punkten), endet höchstwahrscheinlich mit der Drittliga-Meisterschaft. In der Rückrunde mauserten sich die "kleinen" Bayern zu einer Spitzenmannschaft, verloren lediglich eine Partie, stellten die beste Ligaabwehr und holten mit 13 Siegen die meisten Siege in der Rückrunde. Und mit 24 Treffern und 7 Assists steht mit Kwasi Okyere Wriedt besonders ein Spieler im Vordergrund.

    Eine Chance für die zweite Reihe?

    Mit Christoph Hemlein, Gino Fechner, Alexander Nandzik und Lennart Grill hat der FCK bereits vier feste Abgänge verbucht. Ob Innenverteidiger Andre Hainault sein letztes Spiel für den FCK bestreiten wird, oder ob sein Vertrag möglicherweise verlängert wird, steht noch nicht fest.


    Im Überblick: Der aktuelle Teamtatus


    Fest steht hingegen, dass FCK-Cheftrainer Boris Schommers in den vergangenen englischen Wochen viel und regelmäßig rotiert hat. Beim 1:1 in Halle stand erstmals nach rund einem Jahr Jonas Scholz in der Startelf, auf der Bank saßen mit Luca Jensen und Mohamed Morabet zwei U21 Spieler. Mit Timmy Thiele und Hendrick Zuck fehlen aufgrund einer Gelbsperre (jeweils 5. gelbe Karte) zwei potentielle Start - bzw. Einwechselkandidaten. Gut möglich also, dass Schommers in dieser letzten Partie - in der es um nichts mehr geht - weitere junge Talente zum Einsatz kommen lässt.


    Quelle: Treffpunkt Betze

    Bild: ms-sportfoto.de

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Diese spielstarken Bayern werden wohl eher uns die Hosen ausziehen!

    Da müssen wir am Samstag schon hochkonzentriert sein wenn wir da punkten wollen.

    Mit Abstand die beste Mannschaft der letzten Wochen bzw Monate!

    Einmal editiert, zuletzt von sinic23 ()

  • Diskussionsthema zum Artikel: Schlussspurt auf dem Betze: Verbleib von Hainault fraglich


    Schlussspurt auf dem Betze: Verbleib von Hainault fraglich

    Saisonfinale auf dem Betze: Gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern beendet der FCK morgen eine denkwürdige Saison. Zum letzten Mal dabei sein könnte Innenverteidiger André Hainault, dessen Vertrag ausläuft.


    Eigentlich war der Kontrakt des 34-jährigen Kanadiers schon zum 30.06. ausgelaufen, man einigte sich aber auf einen sogenannten Kurzzeitvertrag bis kommenden Sonntag, damit Hainault die beiden Spiele in Halle und morgen gegen Bayern II noch im Dress der Roten Teufel absolvieren konnte. "Was ich sagen kann ist, dass André morgen im Kader steht. Alles andere werden wir nach dem Spiel besprechen und dann auch bekanntgeben", sagte der FCK-Trainer Boris Schommers.

    Ohne Thiele und Zuck dem Urlaub entgegen: "Wollen den Kader sukzessive verstärken"

    Personell muss Boris Schommers die gelbgesperrten Hendrick Zuck und Timmy Thiele ersetzen. Ansonsten steht dem FCK-Trainer der komplette Kader zur Verfügung. Der Trainer freut sich nach kräftezehrenden Marathon-Wochen auf die Sommerpause, denkt aber auch schon an die Planung der neuen Saison: "Wir haben nach der Corona-Pause eine sehr gute Restrunde gespielt. Die Spieler gehen am Sonntag dann in ihren wohlverdienten Urlaub. Für uns als Funktionäre geht es dann aber natürlich darum, den Kader qualitativ und sukzessiv zu vertsärken, um eine starke neue Saison zu spielen", so Schommers.


    Für die Lautrer geht es sportlich um nicht mehr viel, allenfalls vor den ungeliebten Nachbarn aus Mannheim könnte man in der Tabelle mit noch etwas Glück landen. Der Gegner aus München könnte jedoch mit einem Sieg eine starke Saison krönen, am Ende gar die Meisterschaft in Liga drei perfekt machen. Ein weiteres Kuriosum in einer außergewöhnlichen Saison. "Für Bayern II geht es um die Krönung einer außergewöhnlichen Saison. Hierfür schon mal meine Glückwünsche. Wir wollen alles in die Waagschale werfen, um sie zu ärgern", ist Schommers auch vor der letzten Partie motoviert. Dabei komme es vor allem darauf an "die Räume eng zu halten, aber auch in der ersten Linie gut und aggressiv zu verteidigen."


    Die Pressekonferenz im Videostream:



    Quelle: Treffpunkt Betze

  • Naja laut Schommers gehen die Spieler also in ihren wohlverdienten Urlaub.Wenn das so ist....Ich werde Schommers nächste Saison noch eine Chance geben.Da muss die Mannschaft sich aber gewaltig steigern und vor allem auch konstanter werden.Sollte das nicht der Fall sein muss man dann frühzeitig die Reißleine ziehen.Das Ziel muss ganz klar der Aufstieg sein.

  • Eine ordentliche Leistung zeigen, dann kann man mit erhobenem Kopf diese Saison beenden.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Ohje Schommers......sehr gute Restrunde? Dein Ernst? Durchwachsen würde es eher treffen.

    Wollen Bayern II ärgern......die einzige den er ärgert mit solchen Aussagen ist mich.

  • Ich bin froh wenn diese mal wieder missratende Saison ein Ende hat.

    Diese Saison hat uns mal wieder um einiges altern lassen. Mich hat es wieder viele Nerven gekostet.

    Ich denke es tut allen gut mal 2 Monate einfach durchzuatmen!

  • Schommers wird mit solchen Aussagen nächste Saison nicht mehr durchkommen.Diese Saison ist und bleibt eine einzige Enttäuschung auch wenn die letzten Spiele insgesamt schon besser waren.Mit erhobenem Kopf würde ich da jetzt nicht gehen, mich eher freuen dass die Saison endlich zu Ende ist und hoffen dass es in der nächsten Runde deutlich besser wird.

  • Ich bin froh wenn diese mal wieder missratende Saison ein Ende hat.

    Diese Saison hat uns mal wieder um einiges altern lassen. Mich hat es wieder viele Nerven gekostet.

    Ich denke es tut allen gut mal 2 Monate einfach durchzuatmen!

    Hängt immer davon ab, wie nahe man sich das Ganze an sich ran kommen lässt.

    Mit etwas Distanz geht das gut.

    Dann muss man auch an den Spieltagen nicht emotional über die Grenzen gehen.

    Kann man ja eh nicht ernst nehmen. ^^

  • ich würde dem Schommers klipp und klar sagen das er zur kommenden Saison 2 Punkte pro Spiel im Schnitt zu liefern hat. Und nach jeweils 10 Spieltagen wird gemeinsam die sportliche Analyse getätigt.