Beiträge von Lautern1967

    Ooooh, an dem Vergleich geilt ihr euch jetzt auf. Da hab ich anscheinend einen wunden Punkt getroffen.


    Tut mir leid, aber wer nach den letzten 4 Wochen immer noch nach Argumenten fragt warum ein alleinherrschender Kreditgeber (!) nichts Gutes ist, der will keine Argumente akzeptieren.


    Da wären wir dann wieder bei der blinden Gefolgschaft - und wer etwas im Kopf hat, hat beim letzten Mal schon den Vergleich verstanden. Ich schreib auch extra nichts von Kommerzhuren, nicht das dir noch dein Teetässchen aus den Fingerchen fällt vor Zorn...

    ich beende mal die Diskussion, völlig sinnfrei

    ich habe das anders interpretiert:

    Für mich zeigt die Geschichte, dass blindes Vertrauen ungeahnte Folgen haben kann und diese ab einem gewissen Zeitüpunkt nicht mehr revidiert werden können.

    Ich verweise auf 2 Beispiele:

    Fußball: 1860

    Politik: Die Spendenaffaire der AfD ist schlimmer als die der CDU früher. Aber es interessiert keinen mehr!

    1860 würde heute gegen Berchtesgaden-Süd in der Kreisliga kicken, ohne die Millionen des Jordaniers . Ich bewerte jetzt nicht den Teppichknüpfer an sich, aber die dortigen sportlichen Verantwortlichen haben das Geld halt ziemlich verbrannt , u.a. in falsche Trainer ( unser Costa hat dort auch geglänzt) und abgetakelte Spieler.


    Spendenaffairen gibt es wahrscheinlich in jeder Partei , bei manchen größer, bei manchen kleiner, bei den einen kommt es ans Licht, bei den anderen nicht. Leider spielt die Politik auch beim FCK eine Rolle, rotes Rathaus gegen Littig .


    Ich weiß aber nicht , was Begriffe wie Kommerzhuren, Hitler usw. in einem Fußballforum verloren haben, für mich Waldhofniveau.


    Keiner hier kann wirklich einschätzen , ob nun die Becca Entscheidung richtig war, oder ob es besser gewesen wäre auf diese regionale Gruppe zu setzen. Am besten wäre es alle Säulen zu füllen, vielleicht kommt dieser Tag .

    Im Herbst werden wir ein erstes Fazit ziehen können.

    Ja, aber blindes Vertauen und einem angeblichen Heilsbringer nachrennen waren bei Hitler schon scheisse...


    Je mehr bekannt wird, desto unverständlicher wird es mir, dass viele immer noch etwas Gutes im Alleininvestor sehen. Der Mensch will belogen werden.

    Deine Vergleiche sind mehr als abenteuerlich,nun der Hitler.


    Dann sei so konsequent und geh statt auf die Südtribüne zum Erbsenberg, da gibt's noch Fußball mit regionalen Unterstützern.

    Oder glaubst Du etwa,dass der z.B. Heiland Sacks aus FCK-Liebe ein Angebot abgegeben hat? Ähnlich naiv wie die Annahme dass Becca keine weiteren Interessen hat.

    besser könnte es nicht kommen...Man kann über Becca als Investor streiten und verschiedener Meinung sein, aber Misserfolg wird er sicherlich nicht unterstützen und fördern. Man muss keine große Ahnung von Fußball haben , um zu sehen dass mit der Kombo Bader/Hildmann keine höheren Ziele erreicht werden können, selbst wenn Ihnen ein ansehnlicher Etat zur Verfügung gestellt wird.


    Aus Becca`s Mund hat eigentlich noch niemand direkt etwas gehört, wer weiß ob diese Bedingung des Festhaltens an Bader wirklich jemals so zur Bedingung gemacht wurde

    denke auch, dass Hoeneß in der Tat helfen möchte. Von mir aus kann er auch kommissarisch die Geschäfte übernehmen, dann wäre wahrscheinlich keiner der "Führungshelden" dort oben zu Saisonbeginn noch im Amt .


    Was ich aber krasser finde, ist die Tatsache, dass zu einer derart beschissenen Uhrzeit am frühen Montagabend das Stadion ausverkauft wird. Ja, es gibt viele Bayernanhänger auch hier in RLP/Saarland, dennoch hätte ich das nicht für möglich gehalten.

    Geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul...

    Bin mir sicher früher oder später wird Bader eh gehen oder gehen müssen.

    hoffen wir mal , dass es früher ist...es muss eigentlich eine sofortige Entscheidung her, sollte irgendetwas an der Sache dran sein(beim Kicker bin ich mir relativ sicher) , ob er sich vor oder nach der Banf/Becca/Littig -Posse beworben oder später ist mir auch Wurscht....er ist und war wahrscheinlich nie voller Überzeugung hier. Wer sich anderweitig bewirbt, hat in der Regel mit seinem jetzigen Arbeitsverhältnis innerlich abgeschlossen, oder sieht x% mehr Kohle am Horizont, so dass man zu einem Wechsel nicht nein sagen kann.


    Ich muss den Namen doch noch einmal in die Tasten hauen, wer einen Frontzeck verpflichtet und ihm den Aufbau einer jungen Mannschaft zutraut, hat keinen Managerposten im Profifußball verdient.

    ein Stürmer muss her, der Bälle festmachen kann und weiß wo die Kiste steht ( Typ Spalvis), ein 6er, Ersatz für den zu langsamen Hainault, und ein offensiver Mittelfeldspieler, obwohl ich Bergmann hier in der nächsten Saison eine gute Rolle spielen sehe.


    das wären 4 , wenn dann noch was gemacht werden kann, bitte auf den offensiven Außenbahnen, Pick hat seine lichten Momente, aber keine Konstanz , Bei Jonjic wird man abwarten und Geduld haben müssen.

    sorry, wenn der Trainer und die von IHM aufgestellte Mannschaft dem Druck gegen einen abgestiegenen Regionalligisten nicht standhalten, dann gehört er beurlaubt.

    Es droht derselbe Fehler wie die letzten Jahre , einem angeschlagenen Coach wird eine bessere Saison zugetraut, er darf bei der Kaderplanung mitreden, und fliegt wegen Misserfolg im Herbst raus.

    Hemlein hat noch Vertrag,die Abnehmer werden nicht Schlange stehen.


    "Löh" hat keinen Vertag, also sollte man die Chance nutzen und ihm seine weitere,große Karriere nicht verbauen, kann sich bei Wiese zum Wrestler ausbilden lassen. Alle Spiele in der Rückrunde waren unterirdisch,da hilft auch das Tor in Cottbus nichts.


    Biada, Özdemir und Zuck sehe ich auch als Abgänge, Hainault sollte man als Backup einplanen, zu langsam aber guter Charakter.


    Albaek ist ein Sonderfall, könnte und sicherlich von den Anlagen helfen, aber zu oft verletzt. Woran liegt das? correira war auch dauerverletzt, nun in Regensburg zu einen der besten Zweitligaveteidiger geworden

    Korrekt. Und Hildmann wirkt auf mich Top motiviert.


    Im Endeffekt könnt ihr es drehen wie ihr wollt. Die Spieler tragen die Hauptschuld an der miesen Saison. Sie haben unter 2 Trainern versagt.


    Und Hildmann wird sowieso nicht entlassen

    da wäre ich mir nicht so sicher, das kann schon kommenden Samstag entscheidend beeinflusst werden ( Ich hoffe es nicht, denn dann würde uns wieder Geld fehlen und kein DFB Pokal in der nächsten Saison, aber unmöglich ist eine Niederlage nicht) . Spätestens wenn dieser Fall eintritt, ist Hildmann nicht mehr zu halten.


    Ich gebe aber zu, er kommt auch mir motiviert rüber, nur scheint er diese Motivation nicht vermitteln zu können, Er war eine billige Lösung. Bader konnte nach seinem Faux Pas mit Frontzeck nicht viel verkehrt machen, nach dem Motto wir haben kein Geld dennoch bekommt ihr nun einen mit "Stallgeruch"