Beiträge von Lautern1967

    Michael


    Wenn ich mich richtig erinnere haben Bader und Hildmann doch die letzte Saison gemeinsam analysiert und den Kader mit Mentalitätspielern verstärkt, die Wünsche Hildmann 's wurden berücksichtigt, so hieß es.


    Das er dieser Mannschaft keine Struktur und Hierarchie beibringen konnte sieht man u.a. an der Kapitänswahl .


    Ein wirklicher Leader wurde nicht verpflichtet. Auf den warten wir schon sehr lange Wären wir wieder bei der Transferbilanz Bader


    Warten wir doch einfach die ersten Spiele unter dem neuen, nicht von Bader bestimmten Coach bis Weihnachten ab und ihr werdet sehen dass sich das Punktekonto überproportional zu Hildmann's Bilanz füllt und die Heimspiele einem wieder Spass machen....

    ich erwarte eine Reaktion, gleich ob Bugera noch auf dem Bänkchen hockt, oder ein neuer Trainer installiert ist ( woran ich nicht mehr glaube wenn ich ehrlich bin).


    denke auch dass es Transparente oder auch Rufe in Sachen Bader gibt.


    Gehe von einem Heimsieg aus, von mir aus in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Kwadwo

    NRW_Teufel


    ich bin auch mir auch sicher, dass an die JHV viel zu hohe Erwartungen geknüpft werden. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es dort zur großen Aufklärung kommt und somit weiter Porzellan zerschlagen wird. Obwohl, viel ist nicht mehr übrig.


    Keiner, aus welchem Lager auch immer, wird sich hinstellen und zugeben Fehlinformationen lanciert zu haben.


    Ich lebe nun mit Becca ( wie öfters auch beschrieben, diesen "Regionalen" unterstelle ich auch nicht nur die FCK Rettung im Blick zu haben, Sachs will sicherlich auch an Baugelände. Ein Grund, warum die Beiden nie zueinander finden, da sie die selben Interessen verfolgen ) und hoffe dass er die Helden fallen lässt , bzgl. Bader gibt es aber kein Hinhalten, da der Vertrag ausläuft.

    Ich bin mir aber sicher. dass er schon längst entmachtet ist . Gut, er könnte ihn halten, nach dem Motto du lässt Dir jede Entscheidung zukünftig absegnen, aber ganz für ganz so dumm halte ich ihn nicht, dass er in diesen FanShitstorm reinläuft. Die Presse, auch überregionale Fachzeitschriften wie Kicker oder 11 Freunde, haben Bader´s Bilanz mehr als deutlich seziert.


    Wird Bader nicht entlastet, kann er ihn relativ galant loswerden .

    letztendlich gebe ich Dir ja Recht. Die Abhängigkeit von einer Person ist immer schlecht, deswegen wurde ja das im Prinzip nicht verkehrte 4 Säulenmodell propagiert, von dem wir allerdings Lichtjahre entfernt sind.

    Am liebsten wäre mir, es kommt heute Abend die Entscheidung Bader adieu, aber die wird erstmal nicht kommen. Banf und co kann auf der JHV von den Mitgliedern geklärt, dann ist das Eis für Bader noch dünner als ich denke ich jetzt schon aus. Würde mich nicht wundern wenn Becca in dieser Personalie auch schon längst aktiv ist.


    Das Dilemma ist, niemand der ein offizielles Amt hat, ist in der Lage die sportlich richtigen Entscheidungen zu treffen. Und es wird höchste Zeit diese zu treffen, die man hätte zum Ende der vorletzten Saison treffen müssen, allerspätestens nach dem Worms Spiel

    ich gebe Dir ja primär recht NRW_Teufel .


    Bei unserem FCK ist aber alles in Schieflage, deswegen ist mir im Moment lieber Becca( oder sein Beraterstab) mischt mit, als das Bader uns Frontzeck oder Hildmann reloaded präsentiert.


    Unabhängig ob Geld geflossen ist oder nicht, wem die Transfers Bachmann und Röser gehören oder nicht, würde ich auch intervenieren an seiner Stelle. Jeder andere würde das wahrscheinlich auch tun, besser als ins offene Feuer zu laufen.

    eine Mail von Provinzfürsten 3 Minuten vor Torschuss ist auch nicht besser als ein Luxemburgischer Investor mit Abichtserklärungen.


    Mal ganz abgesehen von Littig oder Banf.


    Die große Aufklärung auf der JHV wird es nicht geben, dass kann ich mir nicht vorstellen.


    Becca ist nun erstmal da, was nicht ausschließen muss dass Banf und Bader bald hoffentlich Geschichte sind.

    Ich finde es gut das Becca zweifel an Bader hat aber Rest Stößt mir bitter auf

    scheinbar ist das Tischtuch Becca-Bader doch nicht so dick wie manche denken und das ist auch sehr gut so da leider keiner der derzeit Agierenden auf dem Berg diesen Durchblick in Sachen Zweifel zu haben scheint. Der "Investor" als letzter Strohhalm bei der Besetzung von Führungspersonal ist ein deutliches Zeichen wie schlecht es um den FCK steht.


    Der Artikel ist zu 100% treffend und zeigt welchen Bärendienst Banf dem FCK mit Bader eingebrockt hat.


    Hildmann ist in der Tat das Bauernopfer für die Inkompetenz der sportlichen Führung, die Hildmann nie als Cheftrainer hätte einstellen dürfen.


    Man muss ja fast beten, dass die kommende Entscheidung nicht von Bader getroffen wird.

    Die Becca Kritiker argumentieren doch dass es ihm nicht wirklich um den FCK ging sondern um Bauland und das Pfaff-Arsenal.


    Stimmt diese These, warum sollte er dann an Banf und Bader gebunden sein ? Seine Verhandler sitzen im Rathaus.


    Ich persönlich nehme im ab , dass der FCK ebenso eine Rolle spielt in seinen Planungen, genauso wie andere Ziele. Die hat aber auch der "Regionale" Sachs.


    Ich verspreche mir von der JHV nicht die große Aufklärungskampagne, deswegen plädiere ich wie öfters geschrieben für eine komplette Neubesetzung und Nichtentlastung des Kollegen Bader.

    Bzgl. Fragen, soweit mir bekannt ist, kann jedes Mitglied Diskussionspunkte und Anträge m Vorfeld fristgerecht einbringen, über deren Behandlung dann auf der JHV abgestimmt wird.


    Die Konsorten haben auf Zeit gespielt und gehofft Hildmann kriegt mit diesem doch teuren 3. Ligakader die Kurve, so das Ruhe rein käme. Da haben sie sich , was für viele absehbar war, verzockt. Nun kommen die Ränkespieler Regional vs Becca wieder in den Vordergrund.


    Zu Thema Hildmann gibt es heute einen Artikel in der Rheinpfalz, in dem 4 "Regionaltrainer" befragt wurden. Ich empfehle die Meinung von KH Halter .


    Damit ist das Thema Hildmann für mich beendet, hat nicht sollen sein. Wenn ihm jemand einen Job im NLZ anbietet, gerne.


    Nun müssen wir wohl beten das Bugera diese Wochen den neuen Chefcoach kennenlernt, sonst wird es düster

    betzi1985

    letztendlich ist es egal ob er Anteile hält, bürgt oder dem Weichel schon das Pfaffgelände abgeschwätzt hat.


    Die eigentlich zuständigen sind handlungsunfähig und haben wie nun über Jahre bewiesen keine Ahnung von der Besetzung des Postens . Der e.V ist auf dem Papier noch 51%, soll dieser de Buhr und der Heilpraktiker aus Köln nun auf Trainersuche gehen?


    Traurig, dass es soweit gekommen ist.

    Er und sein Stab scheinen aber mehr Ahnung zu haben als die Konsorten in unserem Verein.


    Mit dem Antwerpen könnte ich leben, ist frei, kennt die Liga, man liest gutes über seine Zeit in Münster.

    Anfang und Kauszinski wären die A1/A2 Lösung


    Kommt ein Oral und bleibt ein Bader im Amt, hilft nur Distanz und Kündigung der Mitgliedschaft und Dauerkarte

    Westkurvler_1978

    Frontzeck hat uns nicht in Liga 2 gehalten, er hat gegen die direkten Konkurrenten um den Abstieg nichts gerissen. Ist aber auch egal ob Bader dem erfolglosesten Profitrainer im deutschen Fußball das Arbeitspapier unterschrieb, beide kamen zum fast exakten Tag , somit ist Frontzeck Bader`s Trainerwahl


    Bader verschliss in seiner Zeit in Nürnberg 12 Trainer in 11 Jahren, zieh die 3 Jahre Hecking ab, siehts noch beschissener aus.

    Der gute Mann hat vom sportlich operativen Geschäft (Trainer-Spielerfindung) keine Ahnung. Bilanzen lesen und Werbeverträge abhandeln wird er können.


    Frontzeck und Hildmann konnten sein Spielermaterial zudem nicht einstellen, dann kommt es zu einer Dynamik, einige mögen stänkern ( ein Herr Hemlein wird z.B. nicht amused sein nachdem er immer zur selben Uhrzeit duschen durfte und nun gar nicht mehr spielte), andere sehen sich zurückversetzt ( wo ist Jonjic z.B, warum wurde ein Bergmann & Huth nie wirklich berücksichtigt) , andere laufen auf der verkehrten Position auf ( Kühlwetter).


    Andere mögen auch eine härtere Führung benötigen, das konnte Sascha nicht.


    Die Verantwortung für den desolaten Gesamtzustand trägt Bader, also wäre das Auf Wiedersehen ein Zeichen, das auch der letzte in der Wohlfühloase dort oben sicherlich versteht

    Bader ist ja gelernter Sportökonom, hat bei u.a. bei Sportfive gearbeitet was nicht heißt dass er z.B. von einer Trainerfindung Ahnung hat wie seine vorigen Stationen belegen. In Nürnberg konnte er solange einigermaßen arbeiten bis dort noch etwas Geld vorhanden ( das gab es mal einen Michael Roth) , danach ging es auf und ab. In Hannover hielt er sich nicht lange.


    In Nürnberg gab es in gut 11 Jahren Bader 12 Trainer, einzig Hecking hielt sich länger. Das der was kann wissen wir glaube ich alle, rechne ich die 3 Jahre noch raus, wären die Zahlen noch vernichtender.


    Aus der Vita heraus kann ich mir durchaus vorstellen, dass er für Becca solange ein angemessener Gesprächspartner war und ist , wie er ihn für seinen Deal benötigt(e). Rhetorisch geschickt scheint er auch einigermaßen zu sein.


    Die Bilanz des operativen, ich nenne es mal, sportlichen Bereichs in Sachen Trainer -und Spielersuche ist , wenn ich mir auch seine Ära hier betrachte, dennoch eine Katastrophe.

    Die Mannschaft ist auf dem Papier her zwar stärker als letztes Jahr, es konnten Spieler die uns weiterbringen gehalten werden, sein Übungsleiter konnte aber nichts aus dem Material machen, zuletzt tanzten ihm einige auf der Nase rum, anders kann man das 1:6 nicht wirklich deuten.


    Andere , relativ teure Spieler die in Baders Ära kamen, spielen keine Rolle und konnten auch nicht wegtransferiert werden, totes Kapital sozusagen wenn man es drastisch ausdrückt.


    Für Grill, Schad und Sickinger kann er nichts, die waren vor ihm da .

    das schärfste ist jetzt das bugera als interimscoach eingesetzt wird.zeigt mal wieder die ganze

    unfähigkeit der leute die unsere geschicke bestimmen sollen.gerade bugera ist eine konstante

    bei unserem niedergang und hat eine genau so große schuld wie hildmann.

    irgendeiner muss den Profisportlern ja zeigen wo der Trainingsplatz liegt, Moser ist auch kein Mann für die erste.


    Denke das Thema Bugera und sonstige im Stab wird gelöst wenn der neue Coach feststeht und je nachdem welches Kaliber . Wer was kann hat normalerweise seinen eigenen Stab / Vetrauten

    frankenfck

    Bader gehört weg, oder kaltgestellt. Im Grunde ist er das ja schon, wenn Becca ihm die Entlassung Hildmann s geflüstert hat. Dann wird er ihm auch den neuen Trainer einflüsternn und je nach Kaliber mitfinanzieren .



    Genauso verhält es sich mit einem Nachfolger Sportvorstand.


    Die JHV ist in 4 Wochen. Hier darf man nur hoffen und beten dass Leute mit Sportverstand und Kontakten in der Branche antreten , von mir aus auch 1-2 Leute die Klatt auf die Finger gucken.

    Der einzige der letztes Mal antrat und jemals eine Funktion im Profisport hatte war Fritz Fuchs.


    Die Posse mit Hildmann gestern, der das Morgenauslaufen/-training leitet , und angeblich um 23.00 mitgeteilt bekommt das war es (von wem eigentlich? Banf wusste ja auch von nichts ) ist unprofessionell hoch zehn wie so vieles. Jedes Dorfblatt hat mittags die Meldung der Demission bereits abgesetzt.


    Der arme Kerl wurde auf einem Posten verbrannt der 2 Schuhe zu groß für ihn war , die/der Verantwortliche hierfür muss zwingend mitgehen.

    sollte wirklich dieser AR den Vertrag mit Bader verlängern kippt die Stimmung und nicht mehr Tolerierbare und Reparierbare.

    Dann hilft mit persönlich nur noch Kündigung der Mitgliedschaft und Dauerkarte.


    Erschreckend die Aussage es hätte keinen Plan B gegeben.

    Den hätte es nach dem Worms -Spiel geben müssen.


    Bestärkt mich immer mehr in der Meinung dass die ganze Riege abgewählt gehört und ein völliger Neustart her muss.

    AR/BR,sportliche Leitung, "Pressesprecher" ,einfach alles muss auf Links gedreht werden.


    Nun sind wir nicht nur finanziell sondern auch sportlich/sportpolitisch von Becca abhängig . Ich hoffe seine Berater und er treffen die richtigen Entscheidungen,sonst sehr ich schwarz.