Donnerstag, 25. September 2014 "Freibeuter Ring tütet drei Punkte ein" (Die Rheinpfalz)


  • Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung

  • Gut gespielt, sogar richt dominant gespielt und die 3 Punkte mitgenommen. Sippel hat den Sieg am Schluß gerettet, die Offemsive einen höheren Sieg wieder kläglich vergeben. Daher Mund abputzen, über die 3 Punkte freuen und das Spiel abhaken.
    Ich würde mir mal wünschen dass wir mit 2 Stürmer beginnen, egal mit welchen zwei.
    Gerade Ring oder Matmour haben momentan eine Leistungsexplosion die so nicht zu erwarten war. Schönes Tor von Ring und eine gute Vorbereitubg der Chance von Hofmann, wobei man hier durchaus auch Foulpfeifen jann.

  • Unser Problem wird immer deutlicher. Viele beschäftigen sich mit groben Abwehrschnitzern von Orban oder Sippel.
    Sicher sollte auch Wert auf die Defensive gelegt werden, aber das Problem ist bisher klar die Chancenverwertung.
    Bei der sehr hochstehenden Abwehr und der offensiven Ausrichtung die Rujanic vorgibt, wird es immer mal wieder vorkommen das unsere Abwehr patzt, da es manchmal auch an der Unterstützung des Mittelfeldes liegt. Hier sehe ich zur Zeit den wirklichen Schwachpunkt im Defensivbereich. Unser 6-er Markus Karl, der genau für diese Balance zuständig sein sollte, da offensiv von ihm nichts zu erwarten ist.
    Außer in Sandhausen hatten wir in jedem Spiel genug Chancen um ein Spiel vor den Patzern zu entscheiden. Und auch in Sandhausen war schon die gute Spielanlage zu erkennen, jedoch gegen einen defensiv sehr sehr guten Gegner.
    Ich musste mit erschrecken im Forum lesen , das man nach Führung sich weiter zurückziehen soll. Ich denke das war nicht ernst gemeint da ich die Kommentare von demjenigen eigentlich sehr schätze(Dirtydevil), oder willst Du echt wieder an Fodasche Zeiten anknüpfen.
    Im Moment verteidigen wir eine Führung indem wir versuchen das 2. Tor nachzulegen und genau das macht Spaß und ist richtig.
    Angriff ist nun mal die beste Verteidigung.
    Ich bleibe aber bei meiner Prognose, das wir mit dieser Chancenverwertung keine Chance auf den Aufstieg haben.

  • Sorry bei aller Geduld mit dieser Mannschaft: Die Chancenverwertung ist eine absolute Katastrophe.....


    Hofmann fällt da zum xten Mal mit Pech bzw. Unkonzentriertheit auf. Wenigstens kann er sich damit trösten, dass Gomez sowas auch schon schaffte

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Ich würde mir mal wünschen dass wir mit 2 Stürmer beginnen, egal mit welchen zwei.

    Diesen Wunsch kann ich so überhaupt nicht nachvollziehen.
    Einen 2ten Stürmer zu bringen, würde bedeuten dass man das Zentrum mit 2 Mann besetzen muss.
    Also müsste man das momentan so perfekte Prunktstück unseres 3er MF mit Ring,Karl und Demirbay auseinanderreißen und das wünschst du dir?
    Ok, während des Spieles kann man vlt mal Demirbay durch einen flinken Stürmer ersetzen, der zu Lucky oder Hofmann passen würde.. aber den haben wir ja noch nicht mal im Kader..


    Hier sehe ich zur Zeit den wirklichen Schwachpunkt im Defensivbereich. Unser 6-er Markus Karl, der genau für diese Balance zuständig sein sollte, da offensiv von ihm nichts zu erwarten ist.

    Wieso ist ausgerechnet Karl für diese "Balance" zuständig? Und was genau meinst du mit Balance?
    Dieses 3er MF harmoniert doch für 2t Liga Verhältnisse überragend.. warum pickt man da jetzt wieder den Karl als Kritikpunkt heraus?
    Demirbay,Ring und Karl rotieren je nach Spielsituation m.E. nahezu perfekt.
    Im Spielaufbau von hinten lassen sich immer wieder alle 3!! fallen und bauen das Spiel auf..
    Ich verstehe das langsam echt nicht mehr..!
    Wir spielen Liga 2 und nicht in Liga1! In Liga1 mag vllt Karl eine zu langsame Übersetzung haben und da sind Karls Stärken vllt nicht so gefragt.. aber in der jetzigen Situation kann man doch nicht allen Ernstes behaupten, dass man auf ihn verzichten kann??!!
    Karl grätscht, Karl spielt im richtigen Moment Foul, Karl räumt Kopfbälle ab, Karl schießt aus der 2ten Reihe, Karl ist Torgefährlich... Karl ist in diesem Team momentan zu Recht absolut gesetzt.
    Ich verstehe das echt nicht mehr und das hat mit konstriktiver Kritik auch nicht mehr viel zu tun..


    Schau dir mal analog Peitz von Karlsruhe an.. das ist das Double von der Veranlagung her, nur bestimmt mindestens in allen Bereichen ne Klasse schwächer wie Karl und trotzdem absolut gesetzt in Karlsruhe.. In Sachen Handlungsschnelligkeit ist Karl so gar um einiges besser als er.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

    3 Mal editiert, zuletzt von Buggy ()


  • Dieses 3er MF harmoniert doch für 2t Liga Verhältnisse überragend.. warum pickt man da jetzt wieder den Karl als Kritikpunkt heraus?


    antikarl spielt das, was er schon immer spielte: einen teilweise ganz passablen abräumer und unterdurchschnittichen aufbauspieler! kannst es dir ja in der tollen taktiktafel anschauen: alles, was antikarl drauf hat, sind querpässe, das war schon immer so und wird immer so bleiben! die kommen auch an, aber so ensteht natürlich eine geschönte passstatistik...ob man da von einem "guten aufbauspiel" sprechen kann muss jeder selbst entscheiden...
    was es vor allem im gegensatz zu letzten saison zu bemängeln gibt ist seine abhandengekommene torgefährlichkeit bei standards!
    von welcher torgefährlichkeit sprichst du also? 8|
    er spielt seinen part nicht anders als letzte saison. er hat zz das glück, dass seine nebenleute herausragen, aber er ist noch immer das schwächste glied in der kette!
    da brauchst du dich also gar nicht so echauffieren, du antikarler!
    :rofl:

  • Buggy
    ich denke Karl sollte der defensiv denkende 6-er in unserem System sein. Also eher der Abräumer. Ring übernimmt eher den offensiven Part eines 6-er ein. Demirbay ist für mich eher eine 8-10.
    Das bedeuted 1.Demirbay + 2.Ring sind dafür zuständig die Lücke zwischen MF und Angriff nicht zu groß werden zu lassen.
    1.Karl und 2.Ring sind dafür zuständig die Lücke zwischen MF und Abwehr nicht zu groß werden zu lassen.


    Hier haben wir aber hin und wieder Probleme und da steht Karl zuerst in der Verantwortung.


    Verstehe mich nicht falsch. Für 2. Liga Verhältnisse ist Karl ein guter Abräumer , aber es hakt mir noch an der Handlungsschnelligkeit. Ich bin nicht gegen Karl und ich würde Ihn auch nicht raus nehmen(einen besseren haben wir sowieso nicht für diese Pos) . Vielleicht hatte ich das ein bisschen zu derb ausgedrückt.

  • Sry Wolfi, aber siehe 1:0 Ring... das ist nur ein Beispiel.. von nur Querpässen kann nicht die Rede sein.
    Und seine Torgefahr bei Standards ist ja nicht von Heute auf Morgen verloren gegangen. Zudem kommt immer mal wieder ein passabler Fernschuss.


    Nein Karl hat für mich völlig zu unrecht ein schlechtes Standing.
    Wir spielen wie gesagt nun mal 2t Liga Fußball und so einen wie Karl brauchts einfach!
    Seine Körperliche Präsenz ist vllt nicht für Jeden so transparent, aber Typen wie Nemec beispielsweise lassen sich von Typen wie Ring nicht abblocken... da braucht man so einen Typen wie Karl..

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

    Einmal editiert, zuletzt von Buggy ()

  • Ich sehe das wie Buggy: Derzeit ist das zentrale Mittelfeld unser stärkster Mannschaftsteil. Den kann man jetzt nicht einfach auseinanderreißen, weil man plötzlich mit zwei Stürmern beginnen will. Also man kann schon, aber es wäre aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar. Und wenn man einen zentralen Mittelfeldmann weniger aufbieten würde, müssten entweder Demirbay oder Ring raus, da ma n einen Defensivspieler wie Karl benötigt und weder Ring noch Demirbay hätten es verdient. Ich finde, ein zweiter Stürmer ginge viel mehr zu Lasten der Kreativität im Spiel. Zudem wir einen wirklich passenden Stürmer nicht wirklich haben. Da müsste man dann schon Mugosa, Dorow oder Jakob bringen.

  • Ich würde jetzt auch nicht auf 2 Stürmer umstellen. Das was das Ring, Dimirbay, Karl und Stöger im Moment zeigen, ist um Welten besser, als die immer weiten Bälle auf Mo in der letzten Saison. Das Fazit nach 7 Spielen fällt durchaus positiv auf. Wir kreieren auch gegen Mannschaften, die auf Verteidigung aussind Chancen, hochkarätige sogar. Dass diese nicht genutzt werden, liegt nicht am System des 1 Stürmers. Da fehlt dem einen oder anderen vielleicht die Abgeklärtheit vor dem Tor. Aber wenn man weiter so arbeitet wie jetzt, wird diese, denke ich, auch noch dazukommen. Wir waren keinem der bisherigen 7 Gegner unterlegen, waren in jedem Spiel näher am Sieg als der Gegner, auch in Fürth. Individuelle Abwehrfehler und das Auslassen von Großchancen sind die 2 Hauptgründe, warum wir nicht Tabellenführer sind. Alles andere ist im Großen und Ganzen schon gut. Wenn Runajic es schafft, diese 2 Baustellen noch zu schließen, sehe ich keinen Grund, warum die Saison nicht erfolgreich sein sollte.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.

  • Nein Karl hat für mich völlig zu unrecht ein schlechtes Standing.
    Wir spielen wie gesagt nun mal 2t Liga Fußball und so einen wie Karl brauchts einfach!
    Seine Körperliche Präsenz ist vllt nicht für Jeden so transparent, aber Typen wie Nemec beispielsweise lassen sich von Typen wie Ring nicht abblocken... da braucht man so einen Typen wie Karl..

    100% meine Meinung! Finde es furchtbar wie Markus Karl von einigen stets als Sündenbock an den Pranger gestellt wird. Mal überspitzt: Je unauffälliger einer auf der Position ist, desto besser füllt er sie aus. Karl ist definitiv ein guter 6er in der 2. Liga in der hauptsächlich " gekrutzt" wird...

  • Sry Wolfi, aber siehe 1:0 Ring... das ist nur ein Beispiel.. von nur Querpässen kann nicht die Rede sein.
    Und seine Torgefahr bei Standards ist ja nicht von Heute auf Morgen verloren gegangen. Zudem kommt immer mal wieder ein passabler Fernschuss.


    Nein Karl hat für mich völlig zu unrecht ein schlechtes Standing.
    Wir spielen wie gesagt nun mal 2t Liga Fußball und so einen wie Karl brauchts einfach!
    Seine Körperliche Präsenz ist vllt nicht für Jeden so transparent, aber Typen wie Nemec beispielsweise lassen sich von Typen wie Ring nicht abblocken... da braucht man so einen Typen wie Karl..


    vor rings 1:0 spielte antikarl ebenfalls einen 5meter querpass, nämlich den zu matm... 8|
    beteiligt er sich nicht mehr bei ecken und freekicks, weshalb er keine buden mehr macht? muss mir wohl entgangen sein :rolleyes:
    ok, fernschüsse....volles ballett gefährlich...ich schlaf gleich ein... :sleeping:
    irgendwie redest du dir den schei? einfach nur schön...aber ist recht, bist und bleibst halt ein antikarler...

  • Ich musste mit erschrecken im Forum lesen , das man nach Führung sich weiter zurückziehen soll. Ich denke das war nicht ernst gemeint da ich die Kommentare von demjenigen eigentlich sehr schätze(Dirtydevil), oder willst Du echt wieder an Fodasche Zeiten anknüpfen.

    nach einer führung verfallen wir immer wieder in das gleiche muster.was am anfang noch durchdacht ausgeführt wird,verfällt immer mehr
    in zufall und teilweise unordnung,was auch zu chancen des gegners führt.


    darum auch mein ansatz mit der kontrollierten offensive.die spieler aus fodazeiten sind nicht mehr bei uns und somit würde auch dieses
    schema weg fallen.wir haben im moment ein intelligentes mittelfeld,bei dem es möglich wäre aus einer verstärkten deckung,schnelle
    konter zu fahren.war ja nur ein gedankenansatz um etwas zu ändern,denn momentan machen wir nach einer führung immer das falsche.

  • Ich fand nicht das wir gegen Fürth oder Aalen das falsche gemacht haben.
    Gestern wirkte die Mannschaft in der 2. Halbzeit zum Teil planlos, da bin ich voll bei Dir, aber in Fürth und Aalen ist Sie klar auf das 2. Tor gegangen und hat dann erst, nach dem Ausgleich durch einen individuellen Fehler, angeschlagen gewirkt.
    Das Auftreten gerade in Fürth bis zum Gegentor war, nehmen wir mal die Chancenverwertung raus, das Beste was ich in den letzten Jahre in einem Auswärtsspiel von uns gesehen habe.


    Ich glaube für die kontrollierte Offensive ist die Mannschaft noch nicht reif genug. Deswegen denke ich auch das wir leider mit dem Aufstieg nichts zu tun haben werden. Dazu musst Sie auch mal ein Spiel über die Zeit schaukeln können , und das sehe ich nicht.

  • Das Auftreten gerade in Fürth bis zum Gegentor war, nehmen wir mal die Chancenverwertung raus, das Beste was ich in den letzten Jahre in einem Auswärtsspiel von uns gesehen habe.

    also unsere beiden pokalspiele,in berlin bei der union und in leverkusen fand ich taktisch
    und spielerisch noch um einiges besser.


    klar spielten wir auf den zweiten treffer,aber die ordnung war nicht mehr da,wie vor der führung.

  • Zumindest kann man nach einer Führung auch mal die Tonart wechseln und sich auf den ball stellen. Man hat die Strumpfkarte der Führung und sollte dann nach vorne einfach genauer spielen und auch mal Körner sparen bis sich die Lücke bietet. Der Aufwand beim Pressing in der ersten Hälfte war hoch, das muss man dosieren.


    Und zwei Stürmer nehmen sich nur Raum wenn sie so ähnlich sind wie ein Lakic oder Hoffmann. Das bringt eher Nachteile wie Vorteile da rein räumlich gesehen nicht mehr Addressaten vorhanden sind. Die 3er reihe hinter dem Stoßstürmer ist für das Personal das wir haben die mit Abstand effektivste Nutzung den Offensivpotentials da sie variabel gespielt werden kann und jeder der 3 Leute aus der Kette durchstossen oder in die Spitze dazustoßen kann.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...