Auswärtsniederlage: Nürnberg knackt Lauterns Defensive - Zouas Anschlusstreffer reicht nicht

  • Hinrundenziel "20plus" verpasst - Lauterns Offensive findet weiterhin praktisch nicht statt - Zoua trifft nach Standardsituation


    Ist das Glas nun halbleer oder doch halbvoll. fragten sich die Lautrer Anhänger während der gesamten Partie. Während Korkut vor der Partie die Entwicklung der Mannschaft in der Hinrunde noch lobte, war während der 90 Minuten nicht ganz ersichtlich, mit welchen Waffen Korkut den Club aus Nürnberg eigentlich schlagen möchte. Die erste Halbzeit gehörte in der Tendenz den Nürnbergern, die sich zwar leichte Feldvorteile und auch mehr Ballbesitz erarbeitet hatten, aber von drückender Überlegenheit konnte nicht die Rede sein. Nach 45 Minuten ein insgesamt müder Kick mit viel Kampf und Krampf. Keine der beiden Mannschaften schaffte es, Torgefahr heraus zuspielen. Spielerisch gelang wenig bis gar nichts.


    In Halbzeit zwei taktisch und spielerisch ein unverändertes Bild auf beiden Seiten. Doch dann die 51. Minute: Ecke für Nürnberg, kurz geschlagen auf den ersten Pfosten. Christoph Moritz schläft, und Behrens hellwach per Kopf zur insgesamt verdienten 1:0 Führung. Doch auch in der Folgezeit fand der FCK in den Offensive praktisch nicht statt. Korkut brachte in der 72. Minute Dittgen für den schwachen Alex Ring, und dieser hatte wenige Sekunden nach seiner Einwechslung mit dem ersten Ballkontakt beinahe den Ausgleich auf dem Schlappen. Lautern Offensivbemühungen nahmen weiter zu und wurden dann auch belohnt. Das erste Standardtor in dieser Saison. Stieber trat die Ecke von links, Zoua schraubt sich hoch und köpft zum 1:1 Ausgleich ein. Aber da war ja noch was. Guido Burgstaller, Toptorschütze aus der zweiten Liga. Wir schreiben die 90. Minute, Burgstaller bekommt den Ball auf den rechten Seite, zieht volley ab und trifft zum 2:1.


    Was bleibt also nach diesem 17. Spieltag? Korkut hat sein Punkteziel verpasst. Der FCK beendet die Hinserie mit lediglich 19 mageren Punkten auf dem 13. Tabellenrang.


    Statistik:

    #FCK Pollersbeck - Mwene, Koch, Ewerton, Gaus - Ring, Moritz, Stieber, Görtler - Osawe, Zoua
    Auswechselbank: Weis, Heubach, Vucur, Dittgen, Frey, Halfar, Glatzel


    #FCN Kirschbaum - Brecko, Margreitter, Bulthuis, Sepsi - Petrák, Behrens - Kempe, Möhwald, Burgstaller - Matavz
    Auswechselbank: Schäfer, Hovland, Kammerbauer, Mühl, Gíslason, Parker, Teuchert


    Tore:
    1:0 Behrens (51. Minute, Vorarbeit Kempe)
    1:1 Zoua (78. Minute, Vorarbeit Stieber
    2:1 Burgstaller (90. Minute, Vorarbeit Behrens)


    Ein- und Auswechslungen:
    62. Minute: Heubach für Ewerton (verletzungsbedingt)
    74. Minute: Dittgen für Ring
    87. Minute: Halfar für Stieber


    Kartenvergabe:
    Ring, Gaus, Zoua (gelb)


    Zuschauer:
    24.406 (darunter ca. 1.500 FCK Fans)


    Team Fouls Ecken Torschüsse Zweikämpfe Pässe Flanken
    FCN 13 6 17 55,74 % 81,31 % erfolgreiche Pässe 10
    FCK 17 4 13 44,26 % 78,63 % erfolgreiche Pässe 9

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Mein Fazit:
    Diese FCK- Mannschaft hat technisch durchaus Potential ( mehr als Nürnberg),
    aber es fehlt ihr einfach an Mumm.
    Im Mittelfeld zu viele Schönwetterspieler, aber ohne Zug nach vorne.
    Weicheier.

  • Gott sei Dank hat der Burgstaller das Ding am Schluss noch gemacht. So schwer es mir fällt, es so zu sehen. Aber jetzt kann man endlich das Geschwätz mit der Serie einstellen. Hab das Gefühl, das hemmt mehr wie es motiviert hat.


    Und die zweite Erkenntnis ist das Verhalten nach Nürnbergs Führung. Da hat man klar gesehn, dass 0:0 oft Vorgabe ist. Und es hat gezeigt, dass auch heut wesentlich mehr drin gewesen wär.


    Insgesamt find ich es inzwischen unerträglich, mir die noch 90 Minuten anzuschauen.

  • Bin enttäuscht von der Einstellung der Spieler, vom Selbstmitleid und der Mutlosigkeit des Trainers, von der unmöglichen Einwechselung schwacher Spieler ohne 2Kampfstärke gegen formlosen Spieler ohne 2Kampfstärke, von dem Scheißtag des Torhüters ...


    Nun 2 Monate kein FCK - das tut so was von gut.


    Hatten wir schon mal eine tristere Saison? Als wir zuletzt abstiegen in die 2. Liga?

    "Walk on, walk onWith hope in your heartAnd you'll never walk alone.You'll never walk alone. " :arbeit:

  • Mir stinkt, dass das Spiel wieder so kurz vor Schluss verloren wurde (wie letzte Saison). An einen Sieg gegen Nürnberg kann ich mich kaum noch erinnern. Und morgen stehe ich wieder allein auf weiter Flur :-(

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Grauenvolle Vorstellung mit einer verdienten Niederlage. Dittgen hat nach seiner Einwechslung mehr Feuer gezeigt als seine Teamkollegen zuvor zusammen. Und so einer sitzt monatelang auf der Bank? Sieht man das nicht als Trainer im Training, dass einer brennt?


    Heubach wieder mal ne Katastrophe, mit so Spielern gewinnst du keinen Blumentopf.


    In der Offensive mal wieder ein unfassbar konzeptloses rumgestolpere... Das wird noch ne verdammt lange und harte Saison...

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

    Einmal editiert, zuletzt von Betze-Pelé ()

  • Bis zum 1:0 war es Angsthasenfussball und das wäre es auch geblieben, wenn Nürnberg nicht das Tor macht. Wie will man so ein Spiel gewinnen oder glaubt Korkut tatsächlich, unsere Mannschaft ist gut genug in den letzten 15 Minuten genug Chancen für ein Tor herauszuspielen? Das 2:1 geht mal wieder auf Heubach seine Kappe, steht viel zu weit weg. Man kann nur hoffen, dass Ewerton nach der Winterpause jeder fit ist und dann endlich aus einer sicheren Defensive mutiger als jetzt nach vorne spielt

    :schild:

  • Herr Korkut, wenn sie nur einen Funken Anstand haben, dann nehmen sie bitte sofort den Hut. Dieses Spiel geht so wie viele Spiele in dieser Saison auf ihre Kappe. Wir haben heute wenn überhaupt mit 8 Mann gespielt. Stieber, Zoua und Osawe waren Totalausfälle. Heute Abend musste ich sogar feststellen, dass so klingende Namen wie Daham oder Runström mir 1000 mal lieber waren als diese nicht vorhandene Offensive.


    Und wenn es vorne schon bieder genug ist, dann lässt auch noch unsere ansonsten so stabile Defensive aus.


    Gegentor 1: Das lernt man bereits in der U8, dass ein Mann bei der Stange steht. Nicht beim FCK, da wird wieder geschlafen und dann fällt ein Gegentor aus unmöglicher Position.
    Gegentor 2: Willkommen in der Vergangenheit. War aber auch notwendig, sonst wäre wieder die Floskel gekommen: Früher hätten wir so Spiele verloren. Jetzt auch wieder, weil zum einen der Biss fehlt und uns adäquater Ersatz zu unseren beiden Standardinnenverteidigern fehlt.


    Ich bleib, dabei: Mit dieser Schönwettertruppe, wo ein Spieler wie Zoua zum Spielende noch nicht mal schwitzt, steigen wir ab.


    Die Schuldigen: Von Gries und Klatt über Stöver abwärts zu Korkut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das einen Gerry Ehrmann so kalt lässt, wenn er so einen blutleeren Aufritt der "Roten Engeln" sieht.


    Was bleibt ist die Erleichterung, dass dieses beschissene Fußballjahr nun endlich vorbei ist. Vor 2017 graut mir allerdings noch mehr, da es nach jedem Schweinsspiel nochmals schlechter geht. Ich habe fertig.

  • beide außenverteidiger waren heute die besten spieler.


    was zoua,stieber,moritz und osawe geleistet haben war ne frechheit. für mich
    unverständlich,das korkut nicht früher reagiert hat.


    in nürnberg kann man verlieren,aber nicht so saublöd.

  • das i-tüpfelchen sind nun die Aussagen von korkut und stöver...


    korkut sieht weiter die Entwicklung und Stöver faselt was von Nadelstich, schütteln und einstelligen Tabellenplatz angreifen... iwie glaube ich, dass ich ein anderes Spiel sah....

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ostalb-Devil ()

  • Bei Korkut habe ich inzwischen den Eindruck, dass er mit aller Macht versucht sich vor die Mannschaft zu stellen und sie zumindest im öffentlichen Raum aus der Kritik zu nehmen. Anders kann ich mir seine Interviews nicht erklären.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Bei all den miserablen Auftritten fehlt mir leider auch die Reaktion unserer treuen Fans. Früher hätte es nach solchen Leistungen ein gellendes Pfeifkonzert inklusive Busblockade gegeben. Mittlerweile nimmt man solche Leistungen einfach nur noch tatenlos hin...

  • Sorry,

    2 Mal editiert, zuletzt von fckzipfe ()

  • 20 Punkte wollte er holen.Na,hat ja fast geklappt.Sind halt nur 19 geworden,was ist da scho ein Punkt weniger. :ironie:
    Normalerweise müßte man so um die 26 Punkte haben.Wäre durchaus machbar gewesen.Aber ich rege mich über diesen FCK nicht mehr auf.
    Ich trinke jetzt noch so 2-9 Dosen Bier,und gut is.Prost! :bier:

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Klabuster_Kaputtnik ()

  • Wie fast jeder bemerkt hat das war heute, mal wieder, nichts, aber auch gar nichts! 10 Minuten halbwegs Profifußballspielen reichen eben nicht um Punkte zu holen.
    Aber immerhin haben wir ein Standardtor gemacht :thumbsup:
    Was beide Mannschaften in der ersten Halbzeit geboten haben hatte mit Zweitligafußball aber überhaupt nichts zu tun.
    Nun is ja erstmal Winterpause. Keine Ahnung ob es danach besser wird. Ist mir eigentlich auch fast egal, und das ist schade.

  • Komplett Versagen auf ganzer Linie. Mal wieder. Deren Ziel kann eigentlich nur sein: wie bekomme ich das Stadion komplett leer. Anders ist es nicht zu erklären.
    Überrascht dürfte aber niemand gewesen sein. Woher sollte Besserung kommen.
    Zu Korkut ist alles gesagt, reiht sich für mich als schlechtester Trainer der fck Geschichte ein.
    Stöver? Tja, eigentlich hat er auch total versagt wenn er weiterhin festhält.
    Für mich ist der fck unter dieser Regie ein heißer Anwärter auf den Abstieg.