Beiträge von Betze-Pelé

    Keine Ahnung ob die Artikel schonmal irgendwo hier gepostet wurden. Ich finde diese verdienen, nicht zuletzt durch die Vorkommnisse in den Stadien in den letzten Wochen, einen eigenen Thread.


    Ich hoffe einige werden ihre Haltung gegenüber D. Hopp in Zukunft mal überdenken. Was er abseits des Sportes leistet, verdient einfach größten Respekt.


    Zitat

    Zum anderen ließ Hopp wissen, dass ein Standortwechsel des Unternehmens CureVac in die USA für ihn nicht infrage kommt und er deswegen US-Präsident Donald Trump abgesagt habe.

    „Für mich ist das selbstverständlich, es kann gar nicht sein, dass eine deutsche Firma den Impfstoff entwickelt und dieser in den USA exklusiv genutzt wird. Das war für mich keine Option. Ich persönlich habe nicht mit Herrn Trump gesprochen. Er hat mit der Firma gesprochen, und man hat mir das dann sofort gesagt und gefragt, was ich davon halte, und ich wusste sofort, dass das nicht infrage kommt“, sagte Hopp dem Internetportal.


    https://www.welt.de/sport/arti…-Impfstoff-im-Herbst.html


    Zitat

    Doch davon hält Hopp gar nichts. Der 79 Jahre alte Milliardär hielt dagegen. "Wenn es uns hoffentlich bald gelingt, einen wirksamen Impfstoff gegen das Corona-Virus zu entwickeln, soll dieser Menschen nicht nur regional, sondern solidarisch auf der ganzen Welt erreichen, schützen und helfen können", teilte Hopp mit.

    https://www.sport1.de/fussball…auflaufen-wegen-impfstoff

    Woran machst du es fest? Warum gewinnen wir keines der letzten 10 Spiele? Sorry, aber alles nur auf das Spielermaterial zu schieben ist mir zu leicht. Es ist seine Aufgabe ein Spielsytsem zu finden, um mit dem Material was er zur Verfügung hat erfolgreich zu sein. Warum gelingt ihm das nicht, obwohl er angeblich taktisch so gut ausgebildet ist? Es stehen viele Mannschaften vor uns deren Spielermaterial nicht besser ist als unseres.

    Das zeichnet aber einen guten Trainer aus, dass er ein Spiel lesen kann und mit passende taktische Eingriffe oder Auswechslungen dem Spiel in die richtige Richtung lenken kann. Bei ihm beschleicht mich allerdings eher das Gefühl, dass er seine Einwechslungen vor jedem Spiel im Kopf hat und durchzieht, egal wie das Spiel verläuft.

    Aus sportlicher Sicht würde uns ein Saisonabbruch sehr entgegen kommen. Denn so wie wir uns in der Rückrunde präsentieren, halte ich einen weiteren Abstieg für sehr wahrscheinlich. Ist aber auch das einzig positive, was ich der Sache abgewinnen kann. Zumal die Gesundheit viel wichtiger ist als eine Sportart mit überbezahlten Spielern. Da die Zahl der Infizierten nahezu exponentiell ansteigt, bereitet mir die Zukunft ziemliche Sorgen.

    Was willst du denn machen. Das Spiel war nicht schlecht, vorne werden 100 % ige liegen gelassen und hinten gehen 0 % rein weil der FCK gefühlt 80 min ohne Torwart spielt.

    Hält der das Ding zum Anschluss, was durchaus möglich gewesen wäre, oder verursacht diesen lächerlichen Elfer nicht , gewinnt der FCK das Ding locker.

    Die Ergebnisse stimmen nicht , aber es ist nicht so dramatisch wie geschrieben. Klar sind nur paar Pünktchen nach hinten, aber wenn endlich, vor allem um Tor mal ein Wechsel passiert, habe ich keine Bedenken.

    Sehe ich nicht so. Es war wieder einmal ein enttäuchendes Heimspiel. Das Einzige, was an dem Spiel nicht schlecht war, waren die ersten 15 Minuten. Danach hat Meppen uns im eigenen Stadion klar den Schneid abgekauft. Das 2:1 und 3:1, waren Einzelaktionen aus dem Nichts und danach hat Meppen wieder das Zepter in die Hand genommen. Insgesamt war Meppen trotz Heimspiel und einer 1:0 und 3:1 Führung, die normal Selbstvertrauen geben sollte, die klar bessere und strukturierte Mannschaft. Mit unserem Budget dürfte der Abstieg eigentlich kein Thema sein. Ich frage mich, wie es unsere Experten dort oben schaffen, immer wieder gegen den Abstieg zu spiele, obwohl vergleichsweise richtig viel Kohle in die Mannschaft gepumpt wird. Schommers hatte die komplette Winterpause Zeit die Mannschaft auf die Rückrunde vorzubereiten, rausgekommen ist kein einziger Sieg in 9 Pflichtspielen.


    Ein Problem seit Jahren sind die Fehlbesetzungen der Trainerposition. Man muss sich doch nur mal 1860 anschauen, die Standen vor nem halben Jahr genauso schlecht da wie wir, haben aber dann den richtigen Trainer verpflichtet und sind jetzt dick im Aufstiegsrennen dabei. Die sind 2. der Rückrundentabelle und wir 17.!

    Vielleicht gab es ja eine Abmahnung? Wenn nicht, könnte es problematisch werden, die Rechtsmäßigkeit der fristlosen Kündigung nachzuweisen. Es bleibt einiges unklar und dieser Fall wird uns noch länger beschäftigen.

    Ich frage mich insgesamt, ob man die ganze Geschichte nicht zwingend hätte anders lösen müssen? Ohne das der FCK und Gerry diesen gewaltigen Schaden davon tragen? Diese ganze Geschichte ist einfach nur trauig.