33. Spieltag - 13. April: Energie Cottbus - 1. FC Kaiserslautern

  • In der Pressekonverenz war der Pele Wollitz ziemlich emotional, wenn er so seine Spieler heiß macht, dann sollten sich unsere Jungs warm anziehen.

    Ich hoffe, dass sie diesen Kampf annehmen und dagegenhalten.

  • Ist der Pelé ja immer.

    Aber wo stehen die aktuell?!


    Das muss einfach ernst genommen werden, das ist absolut machbar, der Sieg

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Hr. Wollitz ist aber nicht in unserem Verein. Auch nicht in unserer KGaA. Von daher ist er mir egal. Absolut und so was von, wirklich...

    Es ging bei meinem Post nicht um die Person Pele Wollitz, sondern um die Art und Weise, wie er in der Pressekonverenz seine Spieler heiß macht und in die Pflicht nimmt unseren Spielern mal ordentlich in den "Arsch zu treten" und diese wie geprügelte Hunde vom Platz zu jagen.

    Ich bin mal gespannt, ob es so kommt und mit welcher Einstellung unsere Mannschaft antritt.

  • Bisher hat es aber soviel genützt,

    Dass sie unter dem Strich stehen.

    Scheint wohl nicht so zu funktionieren, seine Motivation.

    Es zählen halt nur die Ergebnisse

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Ich glaube das Spiel ist einfacher als zu Hause gegen Aalen.

    Trotzdem: Ergebnis offen.


    was mir mnehr Sorgen macht:

    Diese Saison ist nur noch zum Einspielen und Testen.

    Aber:

    Sind wir mit dieser Mannschaft wirklich in der Lage nächste Saison eine Serie zu starten und un s oben zu etablieren.

    Die Mannschaft hat Porenzhial, aber sie ist auch noch sehr grüm, berechenbar und läßt sich durch Routine auch von schwächeren Gegnern übertölpeln. Ich habe meine Zweifel, ob wir das bis zur nächsten Saison in den Griff bekommen.

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Diskussionsthema zum Artikel: Gleich fünf Lautrer fehlen heute in Cottbus


    Gleich fünf Lautrer fehlen heute in Cottbus

    FCK-Cheftrainer Sascha Hildmann muss heute beim Auswärtsspiel in Cottbus auf mehrere verletzte Spieler verzichten - U21-Spieler rücken nach


    Die Roten Teufel wollen heute beim Auswärtsspiel in Cottbus einen positiven Saisonabschluss einläuten: "„Wir wollen in der Tabelle so hoch wie möglich klettern. Die Motivation ist weiterhin sehr hoch", läßt Sascha Hildmann keinen Zweifel daran, dass kein Spiel abgeschenkt werden soll.


    Personell muss der Cheftrainer dabei auf mehrere Spieler verzichten. Theo Bergmann, der sich im Spiel gegen Aalen eine Gehirnerschütterung zuzog, hat noch in dieser Woche absolutes Sportverbot. Innvenverteidiger Andre Hainault fehlt gelbgesperrt und wird durch Lukas Gottwalt ersetzt. Hendrick Zuck laboriert an muskulären Problemen, Janek Sternberg hat sich eine Sprunggelenksverletzung zugezogen. Zudem muss auch Florian Dick aufgrund einer Knöchelverletzung pausieren.


    Den 18-köpfigen Spieltagskader werden daher die U21-Spieler Jonas Scholz (Abwehr) und Mohamed Morabet (Offensive) auffüllen. In den Kader zurückgekämpft hat sich auch Offensivspieler Julius Biada. Ebenfalls einsatzbereit nach überstandenem Außenbandriss ist Toni Jonjic.


    Überblick: Aktueller Teamstatus


    Voraussichtliche Aufstellung:


    Grill - Kraus, Sickinger, Gottwalt - Löhmannsröben, Albaek, Schad, Pick - Hemlein, Thiele, Kühlwetter


    Bank: Hesl, Scholz, Fechner, Morabet, Jonjic, Biada, Huth.


    Quelle: Treffpunkt Betze

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Ich als Forumstrainer würde Scholz in die Innenverteidigung stellen, Sickinger als 6er für Löh und Jonjic und Morabet für Hemlein und Thiele.

    Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.
    Bertolt Brecht

  • Wenn ich Löh und Fechner auf der Doppel-6 sehe, könnt ich kotzen 🤮

    da mache ich mit......:flow:

    "Fußball ist eigentlich ein einfaches Spiel, das erst durch die Einflussnahme des Trainers verkompliziert wird!"

    ich bin Optimist -- sogar meine Blutgruppe ist positiv

  • das schlimme daran,fechner sieht sich als spieler der für den aufbau zuständig ist und die defensivarbeit

    ist nicht primär wichtig.

    ziemlich sicher dass er versucht das zu machn was ihm der trainer sagt, sonst ist er der klassische ballschlepper der defensiv durchaus viele wege zuläuft, keine ahnung wie du das nicht mitbekommst.

    lässt dich wahrscheinlich von seinen slapstick offensiv einlagen blenden.