Zweiter Neuzugang: Matuwila wechselt ablösefrei zum FCK

  • Auf der Suche nach Verstärkungen im Kader des 1. FC Kaiserslautern suchen Martin Bader und Boris Notzon auch einen neuen Innenverteidiger. Nach Informationen der Rheinpfalz könnte dieser nun gefunden worden sein. Laut Rheinpfalz stehen die vertraglichen Gesprächen mit José-Junior Matuwila vom Absteiger Energie Cottbus vor dem Abschluss. Matuwila soll das Anforderungsprofil "schnell, kopfballstark, zweikampfstark, aggressiv erfüllen.


    Aktueller Verein: Energie Cottbus

    Vertrag bis : 06/2019 (ablösefrei)

    Hauptposition: Innenverteidigung

    Marktwert: 175.000

    Tore in der abgelaufenen Saison: 2

    Vorlagen in der abgelaufenen Saison: 0

    Spielerprofil: Jose-Junior Matuwila

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Diskussionsthema zum Artikel: Zweiter Neuzugang: Matuwila wechselt ablösefrei zum FCK


    Zweiter Neuzugang: Matuwila wechselt ablösefrei zum FCK

    Dem 1. FC Kaiserslautern ist es gelungen eine weitere vakante Position zu besetzen: Innenverteidiger Jose-Junior Matuwila unterzeichnet einen 2-Jahres-Vertrag beim FCK.


    Der 1. FC Kaiserslautern hat José-Junior Matuwila unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt ablösefrei von Drittligaabsteiger FC Energie Cottbus in die Pfalz und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterzeichnet.


    In Bonn geboren, startete der Innenverteidiger seine fußballerische Laufbahn beim TuS Mayen, ehe er bereits in der Jugend zum früheren Zweitligisten TuS Koblenz wechselte und dort auch seinen ersten Profivertrag unterschrieb. Endgültig etablierte sich der Deutsch-Angolaner im Profibereich bei seinem letzten Arbeitgeber, dem FC Energie Cottbus, wo er seit der Saison 2016/17 unter Vertrag stand und in insgesamt 105 Spielen für die Brandenburger auf dem Platz stand. Von seinen 105 Partien absolvierte er allein 36 Spiele in der abgelaufenen Drittligasaison und erzielte dabei zwei Treffer.


    Martin Bader, Geschäftsführer Sport: „Mit José Matuwila verpflichten wir einen schnellen und aggressiven Innenverteidiger, der die Dritte Liga kennt und der auf Grund seiner Mentalität sehr gut zu unserer Mannschaft passt. José ist ein klarer Linksfuß, was uns in der Innenverteidigung eine weitere Option in der Spieleröffnung gibt. Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung“


    „Ich freue mich riesig auf die Aufgabe hier. Der FCK ist ein großer und besonderer Verein und ich hoffe, dass ich dazu beitragen kann, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreichen können. Da ich ja nicht allzu weit entfernt von hier aufgewachsen bin, war ich auch in meiner Jugend schon öfter in Kaiserslautern, habe mir einige Spiele hier angeschaut. Daher freut es mich, jetzt selbst hier auf dem Rasen stehen zu dürfen“, erklärt José Matuwila seinen Wechsel zum FCK.


    Spielerdaten:

    Name: José-Junior Matuwila

    Position: Abwehr

    Geboren: 20.09.1991 in Bonn

    Nationalität: Deutsch/Angolanisch

    Größe: 1,86 m

    Gewicht: 80 kg

    Beim FCK ab: 01. Juli 2019

    Vertrag bis: 30. Juni 2021

    Frühere Vereine: FC Energie Cottbus, TuS Koblenz, TuS Erndtebrück, TuS Mayen, SG Lahnstein


    Quelle: Pressemeldung 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Ich finde die verpflichtung extrem ernüchternd und sehe ihn hinter Gottwalt auf einer Höhe mit Özdemir...


    Zitat


    José ist ein klarer Linksfuß, was uns in der Innenverteidigung eine weitere Option in der Spieleröffnung gibt

    ist Gottwalt nicht auch ein links Fuß`?

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • ist Gottwalt nicht auch ein links Fuß

    nein,nur hainault


    Ich finde die verpflichtung extrem ernüchternd und sehe ihn hinter Gottwalt auf einer Höhe mit Özdemir...

    von gottwalt habe ich mir ehrlich gesagt,mehr versprochen.vor allem mehr tempo,aber die spieler

    laufen auch ihm davon.


    wir warten mal beide ab wie er sich anlässt und bewerten dann nochmal zusammen

  • nein,nur hainault

    Aber Gottwalt hat doch auch schon den linken Verteidiger gegeben..?

    Am Ende steht wieder Hainault mit Sickinger und Kraus auf dem Feld.


    Ein Mann der mit 28 nun seine 2te 3t Liga Runde spielt... das ist für mich einfach das falsche Material... Ich traue da ernsthaft Özdemir viel mehr zu!

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Ein typischer Bader Transfer.Mich macht die Verpflichtung wenig euphorisch.Vielleicht beweist er aber das Gegenteil.Er ist zwar schnell und aggressiv,im Spielaufbau soll er aber katastrophal sein.

  • ...,im Spielaufbau soll er aber katastrophal sein.

    Dann passt er doch!


    Und höre auf immer den Herrn Bader schlecht zu reden. Der Mann hat Erfahrung ...

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Ich versuche es mal positiv zu formulieren: Für ihn dürfte das hier eine echte Chance sein. So bleibt zu hoffen, dass er Vollgas gibt und sich nicht für was besseres hält, weil er mal höher gespielt hat

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • 27 Jahre alt und nennt eine Saison in der dritten Liga seinen sportlichen Zenit. Entwicklungspotenzial überschaubar, katastrophale Aussetzer und mieser Spielaufbau sind das was wir schon hatten und nicht noch zusätzlich benötigt hätten. Von daher, er mag nicht unbedingt viel schlechter sein als unsere restlichen IVs. Eine Verstärkung scheint er aber auch nicht wirklich zu sein. Und was war unser Ziel? Kaderergänzung in der Breite oder qualitative Upgrades?

  • Bader spricht wieder von einer guten Mentalität, hat er das nicht auch bei den Graupen Löhmannsröben , Zuck und Hemlein letztes Jahr posaunt?


    Halte den Transfer für in der Breite ok, wenn er so schnell ist wie man überall vernimmt, ist er gegenüber den jetzigen Verteidigern eine Verstärkung...denn die haben allesamt ein Defizit and Geschwindigkeit

  • Noch etwas zu Bader!


    Soll er vielleicht sagen, dass ist die größte Pflaume und eine linke Bazille ist.


    Übrigens sehe ich Braunschweig nicht als Übermannschaft, die quasi jetzt schon aufgestiegen ist.

  • Wir zerlegen auch nicht Matuwila. Der Spieler kann am wenigsten dazu und wird sicher sein Bestes versuchen. Aber Bader darf gerne zum Abschuss freigegeben werden. Streicht eine Menge Kohle ein und liefert Durchschnitt ab.

  • Buggy buggy

    Also was du an özdemir siehst musst du mir verraten. Er wurde einmal benotet mit der glatten 6. Auch danach hat er es weder unter MF noch unter SH in die Startelf geschafft. Also irgendwas muss bei ihm gewaltig fehlen.

    Zum Transfer: Kann ich nix zu sagen nur: Letztes Jahr hat man es mit "Namen" versucht die teilweise 2.Ligaerfahrung hatten oder sogar Nationalelf wie Zuck Hemlein Sternberg Albaek. Viel rum kam dabei bekanntlich nicht.

    Jetzt holt man Leute die die Liga kennen. Das sehe ich zumindest mal positiv. Trotzdem hoffe ich noch auf einen weiteren Flügelspieler und eine Alternative für Thiele plus nen 6er

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Wolfram Wuttke Ich kann zu diesem Spieler über die nackten Zahlen hinaus nichts sagen. Auf dem Papier sind die Fragen nach seiner Qualifikation ja grds berechtigt. Mit 27 macht man sicher nicht mehr die Riesensprünge wie mit 20.


    Das Argument er kommt vom Absteiger und kann deshalb uns nicht verstärken halte ich für Schwachsinn. So viele Clubs machen das. Schaut mal wer alles zB Duisburg gerade verlässt.


    Ich hab bei Matuwila halt nur die Hoffnung, dass er Top motiviert ist

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Ich hab bei Matuwila halt nur die Hoffnung, dass er Top motiviert ist

    Ich habe eher die Befürchtung,daß er sich der Spielweise unserer anderen Spieler anpassen wird,sofern die wieder den gleichen Murks wie letzte Saison abliefern.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!