Kein Sieger im Südwestderby: FCK und Waldhof trennen sich 1:1

  • das Spiel war für mich genauso armselig wie sich hinzustellen und vor dem Spiel zu sagen , das ein Aufsteiger in Liga 3 Favorit auf einem Betze Heimspiel ist. Hallo? Alles klar?

    Wieso? hast ja gesehen wie heimstark dein toller FCK ist. Geht das Spiel 5 Minuten länger gewinnt Mannheim das Spiel. Sind jetzt 29 Meisterschaftsspiele ungeschlagen und stehen in der Tabelle vor dem FCK. Muss schwer erträglich sein

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Ich kann nicht verstehen, dass man als Trainer die Choreos der FCK-Fans als „großartig“ bezeichnen kann.

    „Waldhof verrecke“ oder „die Krallen des Teufels sind euer Tod“.

    Hierfür fehlt mir jegliches Verständnis!

    Das ist ein Vokabular, das erkennen lässt, dass die Vergangenheit allgegenwärtig ist.

    Pfui Teufel!!!

  • Das ist ein Vokabular, dass die geistige Reife und generelle Intelligenz dieser Kurve deutlich aufzeigt. Wie wir dieses Banner im Fernsehen gesehen haben, haben wir uns geschämt. Wenn dann allerdings in der Halbzeit von Notzon genau so etwas auch noch gelobt wird, braucht man sich da noch zu wundern, das es vollkommen gerecht ist wo wir stehen?

  • Ich kann nicht verstehen, dass man als Trainer die Choreos der FCK-Fans als „großartig“ bezeichnen kann.

    „Waldhof verrecke“ oder „die Krallen des Teufels sind euer Tod“.

    "Tod" und "verrecke" haben mir auch nicht gefallen. Ich würde auch das Motto-Shirt nicht anziehen.

    Dennoch war die Orga mit den Fahnen usw. sehr stimmungsvoll. Das kann man schon sagen. Soweit ich gehört habe, hat Notzon die Choreo auch gelobt.

  • Wieso? hast ja gesehen wie heimstark dein toller FCK ist. Geht das Spiel 5 Minuten länger gewinnt Mannheim das Spiel. Sind jetzt 29 Meisterschaftsspiele ungeschlagen und stehen in der Tabelle vor dem FCK. Muss schwer erträglich sein

    Mmhh. Also was du mir jetzt mitteilen willst versteh ich nicht.

  • Notzon hat ALLES gelobt, weil er diesen dämlichen Spruch explizit NICHT ausgenommen hat. Genau das hätte ich von einem Verantwortlichen erwartet. Die Fahnen waren klasse, wurden aber durch das dumme Plakat komplett zunichte gemacht. Ich schäme mich für sowas.

  • Die Lauterer Anhänger hatten zudem zu Spielbeginn eine aufwendige Choreographie inszeniert, dabei stand auf einem riesigen Banner in der Westkurve allerdings: "Waldhof verrecke". "Wir haben uns mit den Behörden, insbesondere der Staatsanwaltschaft, ganz konkret ausgetauscht, ob diese Aussage durch die Meinungsfreiheit gedeckt ist. Und es ist keine Beleidigung, so die Aussage der Behörden", erklärte Michael Klatt, kaufmännischer Geschäftsführer des FCK. "Es dann trotzdem zu verbieten, macht wenig Sinn. Wenn wir wollen, dass es Emotionen gibt, dann muss man das akzeptieren. Auch wenn das nicht der Sprachgebrauch des Vereins ist."


    (...)


    Quelle: https://www.swr.de/sport/fussb…eim-spielbericht-100.html

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • "Wie de Herr, so sei Gscherr!"


    Alles passt! Das Niveau hat sich auf allen Ebenen angeglichen. Ob von oben nach unten oder von unten nach oben ist dabei doch recht egal!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Notzon hat ALLES gelobt, weil er diesen dämlichen Spruch explizit NICHT ausgenommen hat.

    Joa, aber Klatt hat sich dazu geäußert. Muss man jetzt alles auf die Goldwaage legen? Im Stadion hat sich jedenfalls keiner beschwert.

  • "Es dann trotzdem zu verbieten, macht wenig Sinn.

    Stimmt!! ANstand, Moral und Vorbild sein hat beim FCK nach dem Sommer ja auch nichts mehr zu suchen

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Stimmt!! ANstand, Moral und Vorbild sein hat beim FCK nach dem Sommer ja auch nichts mehr zu suchen

    Die Mannheimer hatten sehr lange ein Banner mit "Tod allen Feinden" hängen.

    Wir hatten auch schon Choreos mit Karlsruher Widlschweinen gehabt, das mag nicht jedem gefallen, aber das muss man auch nicht zu hoch hängen. Derby-Folklore eben. Solange kein Tier gequält oder keine Menschen körperlich in etwas hineingezogen werden, was sie nicht wollen, dann muss ich das nicht gut finden, kann aber damit leben.

  • Ja stimmt. Die Mannheimer haben es auch gemacht. Dann ist ja alles gut. In dem Sinne "Tod Treffpunkt Betze"!

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Wenn „Waldhof verrecke“ in riesigen Lettern über den Bildschirm flattern kann und von Seiten des FCK keine Distanzierung erfolgt, dann wird dieser Sprachgebrauch sehr wohl akzeptiert.

    Tradition, Werte und Normen sowie die Glorifizierung der Person von Fritz Walter, die genau für diese Begriffe einstand, steht vollkommen im Widerspruch zur Denkweise der aktuellen FCK-Führung und dem FCK-Pöbel. Das ist nicht mehr mein FCK, weder sportlich noch ethisch-moralisch!

    Ich werde die Konsequenzen ziehen und meine Mitgliedschaft kündigen.

    2 Mal editiert, zuletzt von BoldSalad278 ()

  • Bin nach dem Abpfiff direkt raus, mit meinen Hunden spazieren gehen.

    Welche Ausreden wurden denn heute vom Trainer vorgetragen?

    Dass die Mannschaft konditionell am Arsch war, lässt sich ja nicht leugnen.

  • @ Betze 1963:

    Ein Freund , der inzwischen den Verein verlassen hat, hat es vor allem aus den Gründen getan, dass er sich nicht mehr hier wohl gefühlt hat.

    Seit ich die heutigen Banner gesehen habe, kann ich dieses Gefühl sehr gut nachempfinden.

    Und dass sich die Verantwortlichen davon nicht distanzieren, kann ich nur als Feigheit und Schwäche sehen.

    Dieses Verhalten reiht sich genau in ihr vielfältiges charakterlich schwaches Verhalten ein.

  • @ Betze 1963:

    Ein Freund , der inzwischen den Verein verlassen hat, hat es vor allem aus den Gründen getan, dass er sich nicht mehr hier wohl gefühlt hat.

    Seit ich die heutigen Banner gesehen habe, kann ich dieses Gefühl sehr gut nachempfinden.

    Und dass sich die Verantwortlichen davon nicht distanzieren, kann ich nur als Feigheit und Schwäche sehen.

    Fullquote.


    Und Danke an Betze für die Worte.


    Ich bin noch nicht soweit wie Du. Aber je nachdem wie die Jhv ausgeht.... so wird auch meine Mitgliedschaft enden

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Ich kann mich nicht in die Gefühls - und Gedankenwelt dieser Bannerträger und - macher einfühlen.

    Was wollte man damit nur erreichen?

    Dem ganzen Land zeigen, wessen Geistes Kind man ist?

    Solche Sprüche fallen doch nur auf den Sender selbst zurück und stellen auch dem Verein ein Armutszeugnis aus.