Beiträge von Sonny

    Ändert auch nichts daran, dass Thiele die größte Luftpumpe ist, die mir unter gekommen ist. Oh Entschuldigung, ich vergaß das tjaheintzi. Ich bin es leid Thielestatistiken weiter runterzubeten, die waren im Gegensatz zu der Berechnung der Zuschauerzahlen mit Sicherheit nicht geschönt. Aber lassen wir das. Der Typ bringt uns nur auf der Tribüne oder bei einem anderen Verein weiter.

    so, nach langer Abstinenz und ausgiebigem Lesen inklusive massivem Amüsieren der letzten Beiträge, insbesondere derer von Mister“Intelektuell“ dreispitz, möchte ich jetzt noch eine klitzekleine Anmerkung zu dessen absurden „Berechnungen“ hinzufügen: Wie verhält sich eigentlich der Zuschauerschnitt aus den 80iger Jahren, wo wir meines Wissens nach ca 38000 Zuschauer maximal fassen konnten und der heutigen Zeit, wo ein Stadion mit 20000 schon extrem leer aussieht? Bitte erleuchte einen ewig Dummen.....

    Sebastian : auch wenn du nur noch als normaler User hier schreibst, ihr seid ein richtiger hinterfotziger Haufen. Kein Deut besser wie der Rest vom Berg. Wenn ich sagen würde die Erde ist rund, dann kommt aus eurer Ecke: Vollkommener Blödsinn, eine Scheibe ist sie, dass weiß doch jeder Depp. Immer genau gegen das, was ich schreibe.


    Im übrigen: frag mal die Leute in der „Nachtschicht“, die würden dir einiges erzählen können, wen zu sehr später Stunde ein gewisser Herr aus Berlin zur Höchstform aufläuft. Wenn ich was dazu schreiben würde, wäre es sowieso sinnlos, ihr behauptet eh immer das Gegenteil.


    Und jetzt warte ich förmlich drauf, dass ich mich beim nächsten Mal nicht mehr anmelden kann. Würde auch passen.


    Der Kämpfer hat es passend zusammengefasst.

    Sorry Kollege, aber vom Finanzmarkt hast du ja überhaupt keine Ahnung. Der Kurs einer Aktie alleine sagt doch null aus. Erst die Multiplikation mit der Anzahl ausgegebener Anteilsscheine ergibt den Unternehmenswert. Wer sagt denn ob Dortmund nicht fünf- oder gar zehnmal so viele Aktien im Umlauf hat wie der FCK? Vermutlich eher Faktor zwanzig.

    Mag sein. Das war dann ein klarer Fehler von mir. Was bin ich froh, dass ich mich mit dem Zeug nicht rumärgern muss, sondern jemand habe, der sich darum kümmert. Mir scheint, ich könnte meinen Lebensstil nicht halten, wenn ich mich selbst darum kümmern müsste.:rofl:

    Da man schließlich weiß, wer auf diesem Bild abgebildet ist, wird das den intelligenten Spielern, sofern vorhanden, nicht um die Ohren fliegen. Man kann schließlich erkennen welche geistigen Flachpfeifen hier abgebildet sind.

    Freuen darf man sich durchaus, aber doch bitte dementsprechend angemessen. Und nicht in dieser arroganten Art und Weise mit dem Zeigefinger auf den Mund. Das hat nämlich mit freuen im landläufigen Sinne nichts zu tun. Das ist aber dem Charakter des Spielers angemessen.

    Wo ist euer Stolz geblieben? Nehmt ihr von jedem Geld?


    Das machen die doch nur aus Werbung. Euch haben sie ja bereits als Fans!

    Dich kann man einfach nicht ernst nehmen. Du gehst vermutlich hoch und schreist noch im Brustton der Überzeugung: scheiß Bayern!. Genau so schätze ich dich ein. Und das war es jetzt auch schon. Du bist sowas von blockiert.

    Mal so ganz nebenbei: Wenn Becca einen Kredit von 2,6 Millionen gibt, dann wird er im Falle einer Insolvenz es sicherlich geschafft haben, ganz vorne bei der Bedienung der Insolvenzmasse dabei zu sein. Im Gegensatz übrigens zu den armen Schweinen von Kapilendo oder der Betzeanleihe. So wäre dem Milliardär sein klitzekleines Taschengeld immerhin gesichert. Im Gegensatz zu der Investoren Gruppe, die das Geld als Eigenkapital zur Verfügung stellt. Wenn der FCK kaputt gehen würde, dann wäre auch deren Geld definitiv weg. Ich finde es durchaus legitim dafür den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen. Heißt, ich gebe in einer unglaublich schlechten Zeit, mit der Gefahr mein Geld zu verlieren, in der Hoffnung, dass alles besser wird, und ich einen satten Reibach mache.


    Ändern können wir sowieso nichts mehr. Hoffen wir einfach, dass das jetzt das beste ist was uns passieren konnte. Nicht auszudenken wenn man schon vor drei oder vier Jahren einen potenten Geldgeber gefunden hätte, da war man sich aber bei den Mitgliedern viel zu fein dafür.

    Nö, die Älteren. Ich glaube, dass ist für die beiden Jungen ne Spur zu groß.


    Aber nochmal zur Klarstellung. Das ist eine reine Spekulation meinerseits. Ich habe mit Ritters schon lange nix mehr am Hut. Es würde aber IMHO absolut passen.

    Punkt 1: irgendjemand hat geschrieben, dass er meint, dass Buchholz in der Investorengruppe stecken könnte. Dies kann nicht sein, Stichwort Banf. Und ja, Banf ist der Hansel von Buchholz.


    Warum meldet sich die Investorengruppe erst so spät? Hmm, wenn tatsächlich die Leute dahinterstecken, die ich vermute, wundert mich das nicht. Ganz gerissene Geschäftsleute, die extra lange warten, um für ihr Geld das Meiste herauszuholen. Ich bin mir relativ sicher, das wir über mindestens einen aus KL sprechen. Wie kann ich es umschreiben..... Meine starke Vermutung kann man vielleicht in dem Satz: „Irgendwo kommt ein weißer RITTER her“ herauslesen. Ich hoffe, dass ist für Lauternkenner verständlich.... Der weiße Ritter hat übrigens auch noch einen Bruder, der extrem im Immobiliengeschäft zu Hause ist....

    Bei den beiden kann ich mir durchaus vorstellen, zumindest sind sie so potent, um das, wenn auch nicht alleine, zu stemmen.

    Es sind andere Investoren. Die mit den 700000 mussten sich ganz wichtig machen und sofort in die Öffentlichkeit. War da nicht Herr Buchholz dabei? Auch Herr Kemmler möchte sein Engagement entsprechend gewürdigt wissen. Das die jetzt nach dem quasi Sturz von Banf und Bader Politik machen, war doch klar. Sofern das alles stimmt, was die BILD so schreibt.