Sven Höh übernimmt bis auf weiteres das Torwarttraining

  • Diskussionsthema zum Artikel: Sven Höh übernimmt bis auf weiteres das Torwarttraining


    Sven Höh übernimmt bis auf weiteres das Torwarttraining

    Nach der Freistellung von Gerry Ehrmann wird der Torwartkoordinator Sven Höh das Torwarttraining der FCK-Profis bis auf weiteres übernehmen.


    Sven Höh ist bereits seit elf Jahren beim pfälzischen Traditionsverein tätig. Der Inhaber der Torwarttrainer-Elite-Lizenz - der höchsten bestehenden Torwarttrainerausbildung - ist beim FCK aktuell Torwartkoordinator im Nachwuchsleistungszentrum und dort maßgeblich in die Ausbildung junger Torhüter eingebunden.


    Sven Höh wird mit sofortiger Wirkung das Torwarttraining der Profis leiten und dort mit Lennart Grill, Avdo Spahic und Lorenz Otto arbeiten. Seine Tätigkeit als Koordinator am Fröhnerhof wird er parallel ausführen.


    Quelle: Treffpunkt Betze

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Erland Hellström wäre einer, der es machen könnte.. Jung, dynamisch und ist in KL geboren..

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Ehrmann soll seinen Ruhestand genießen. Er und Wir alle, können uns wenn wir wieder ins Stadion dürfen auf sein Abschiedsspiel freuen.

    Aber bei der Personalie Torwarttrainer sollte doch weiter der jüngere und damit modernere Weg behalten werden.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Jung, dynamisch und ist in KL geboren..

    Wenn die einzigen Kriterien sind, jung zu sein, was dynamisch ja quasi nach sich zieht und in KL geboren zu sein, dann wird ja die Auswahl bei Besetzung der Posten in Zukunft wesentlich einfacher. Kann man shcon mal jedem absagen, der nicht in KL geboren ist. Wird die Mannschaft auch ein gutes Stück billiger.


    Wenn er die nötige Sachkenntnis mitbringen sollte, könnte das natürlich ne Option sein. Das kann ich nicht beurteilen. Aber nur, dass einem bei dem Namen aufgrund einer lang vergangenen Zeit warm ums Herz werden würde, darf auf keinen Fall ein Kriterium sein. Sry, wenn ich es so offen sage, bei so nem Geschwalle geht mir das Messer im Sack auf. Bitte nicht falsch verstehn, no offense. Aber ich ärger mich bei so Sprüchen halt inzwischen. Weil man hat in KL gefühlt viel zu oft nach solchen Kriterien entschieden. Hengen könnte auch wieder so ein Fall werden, auch wenn ich es natürlich nicht hoffe.

    Es muss doch eine Sportart geben, wo man noch konkurrenzfähig ist. Einfach mal Synchronschwimmen oder Ausdruckstanz probieren.

  • tja-heinz

    Erland bringt als Torwarttrainer die Sachkenntnis mit. Er ist auch in Schweden Torwarttrainer und hat die Ausbildung mit besten Noten beendet. Auch Sven Höh war in Deutschland am Ende Notenbester..

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • herrmann


    wie gesagt, ich konnte die Qualifikation nicht einschätzen. Und hab ich ja auch deutlich gemacht. Mir gings halt nur drum, dass die von dir aufgezählten Attribute natürlich als "Bonus" zählen können, aber keinesfalls die Entscheidung beeinflussen sollten. Wenn der Rest passt, kann derjenige natürlich gern on top auch in KL geboren sein. Aber eben nur dann.

    Es muss doch eine Sportart geben, wo man noch konkurrenzfähig ist. Einfach mal Synchronschwimmen oder Ausdruckstanz probieren.

  • Gerry?.... guter Witz... der wird sich diese Unprofessionalität sicher nicht mehr antun.

    Halte ich persönlich noch nicht einmal für so abwägig. Ehrmann hatte jetzt ein gutes Jahr Zeit die Ereignisse von damals etwas setzen zu lassen und Abstand zu gewinnen. Ebenfalls sind die damals handelnden Personen (vorweg B. Schommers) mittlerweile auch FCK-Geschichte. Ich könnte mir gut vorstellen dass Gerry mit einem Trainer wie Antwerpen, der einen ähnlichen Charakter mitbringt und für die gleichen, fußballerischen Werte (Kampf, Einsatz, Leidenschaft) steht, die auch Ehrmann gerne verkörpert hat, wieder mehr Annährungspunkte finden würde. Seine sportliche Facheignung als TW-Trainer ist für mich persönlich jedenfalls über allen Zweifeln erhaben. Ich gehe aber auch (leider) davon aus dass das Tischtuch zwischen Merk, Voigt und ihm zu sehr zerschnitten ist und gerade auch durch den fortwährenden Rechtsstreit zwischen ihm und dem 1. FCK zuviel Porzellan zerbrochen wurde. Sehr schade.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • es gibt gerüchte,dass antwerpen einen torwarttrainer vorgeschlagen hat,mit dem er

    schon zusammen tätig war.


    die ehrmannschüler hatten alle die gleichen stärken,aber auch allesamt die gleichen

    schwächen.weiterentwicklung war unter ihm nicht zu erwarten.darum würde uns

    frisches blut sicher nicht schaden.

  • Ob jetzt ein Wunschkandidat von Antwerpen oder Gerry zurück, ist meinem Eindruck nach beides keine Verschlechterung zu Höh, von daher sehe ich die Sache ganz entspannt.